Jump to content
TabletopWelt

Ex Officio

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    310
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Ex Officio

  1. Super Fortschritt. Echt der Hammer. Richtig aktuell. Jetzt wird alles anders.
  2. Alte Gewohnheit und Neugier. War völlige Zeitverschwendung.
  3. Ist wohl eher ein Insider! Man muß nicht alles verstehen!
  4. Aus meiner Sicht läuft es immer wieder darauf hinaus, dass es keinen Sinn (Spaß) macht, die Figuren als Selbstzweck zu sammeln. Das wäre wie Plastikmüll horten. Entscheidend ist vielmehr, dass die Figuren einen tiefere Bedeutung, eine Geschichte haben. Dafür sind Fluff und Regeln nötig. So wird aus Plastik ein Hobby. Und hier schafft GW sich selbst ab. Das wir nicht gut gehen.
  5. Geil! Wird der GW-Bashing-Thread gerade von den GW-Fanboys feindlich übernommen?!? Das ist ja fast wie im "Kritik an AoS"-Strang! Hat schon einer darauf hingewiesen, "dass jetzt hier zu gemacht werden kann"?
  6. Ich war heute das erste Mal seit Wochen auf der GW-Internetseite. Die Fotos von dem AoS-Trash erregen richtig Übelkeit. Der Laden geht mir so auf'n Sack, dass ich ernsthaft meinen unbemalten Kram verkaufen werde. Ich hätte nie gedacht, dass es soweit kommt.
  7. Verdammt, wie heißt die (bigote) Kirchentante noch einmal... Margot Käsmann?!?
  8. Sehr geiler Strang! Ich habe Tränen gelacht Einen habe ich auch: Gerade bei älteren Frauen sollte man skeptisch sein...
  9. Ich löse auf: gesucht wurde Marschall Nikolai Wassiljewitsch Ogarkow. Ogarkow hatte innerhalb der Roten Armee den Spitznamen "Der außergewöhnliche Soldat". Im Westen wurde er durch seine zweifelhafte Rolle bei der sowjetischen Fernsehpressekonferenz zum Abschuß einer koreanischen zivilen 747 im Jahre 1983 bekannt. Sein Gesicht wurde so mit Sinnbild für ein Regime, das Ronald Reagan bei anderer Gelegenheit "Evil Empire" nannte. Ogarkow war ein ausgesprochen fähiger Stratege und Planer. Er veröffentlichte eine Vielzahl von Artikeln u.a. in der sowjetischen Zeitschrift "Militärisches Denken". Dem
  10. Es geht noch mächtiger! In meiner russischen Geburtsstadt wurde 2003 ein Museum mit meinem Namen eröffnet.
  11. Es wird sehr heiß! Bretonii, Du bist sehr dicht drann! Gefragt ist aber nach der mächtigsten, nicht nach der größten Armee aller Zeiten . Nach mir wurde eine Doktrin benannt.
  12. Unser gesuchter Mann hat sehr viel später gelebt. Ich befehligte die mächtigste Armee, die je unter der Sonne stand, und doch konnte ich nicht verhindern, dass ihr Stern unterging.
  13. Es ist ein Anfang! Die Himmelsrichtung ist aber verkehrt. Ich galt als großer militärischer Denker. Meinem "Cäsar" wurde ich aber zu unbequem.
  14. Wie lange habe ich denn das Wort Nuyen nicht mehr gehört?!? Hol den Credstick raus, wir kaufen bei Aztech-GW ein - und senken den Lebensstandard auf Squatter!Schöne alte Shadowrun-Zeit
  15. Zuhause nannten sie mich außergewöhnlich, im Bild stand ich jedoch stellvertretend für das Böse.
  16. OK.... Noch einen. Der Namesgeber von Blue Tooth. Harald Blauzahn!
  17. Ein letzter Versuch für heute: Olav II, auch der Dicke oder der Heilige genannt. Christianisierung in Skandinavien, sein Beiname ist sicherlich diskussionswürdig. Kronen in Dänemark und Norwegen - glaube ich.
  18. Da wir kein eigenes Finanzforum haben, knalle ich das mal hier rein. Nach drei Monaten Boykott habe ich eine ganze Menge Kohle nicht bei GW ausgegeben. Zu den Sachen, die ich nicht gekauft habe, gehören unter anderem die AoS Grundbox, 2x Ogryns, Leman Russ, Chaostruppen für WHFB, der Imperiale Sektor, Bücher und Gedöns Die Kohle ist noch auf dem Konto und geht für einen neuen Spieltisch und Team Yankee drauf. Wie sieht es bei Euch aus? Es würde mich interessieren, auf welchen Betrag alleine wir paar People hier im Forum bzw. Strang kommen. EDIT: Da meine Frage leicht impertinenten Charakter ha
  19. GW hat es einfach verkac**. Alle normalen Unternehmen machen Produkte für die Kundschaft. Nur nicht GW. Die versuchen sich eine Kundschaft für die Produkte zu machen. Das ist wie in der "DDR" und wird den gleichen Erfolg haben.
  20. EN ist scheinbar nicht online. Ich würde gerne an Mörserer übergeben, der so freundlich war, mir Vorgestern den Vortritt zu überlassen.
  21. Einen habe ich noch, dann ist mein Pulver verschossen: Theodor Heuss. Mir ist aber nicht klar, wie der den Tod forderte.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.