Jump to content
TabletopWelt

GabbaGandalf

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    307
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

428 Good

4 User folgen diesem Benutzer

Über GabbaGandalf

  • Rang
    Neuer Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer Fantasy

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. In dem Spiel hatte ich das Gefühl mit nem Messer zu ner Schießerei gekommen zu sein. Ich hatte gefühlt kaum Argumente gegen seine 2 Monster außer der Morghasts (auf Basis dessen das die Kutschen einfach immer weit weg waren). Im Nachhinein war das auch einfach nicht gut gespielt. Ich versuche morgen noch den letzten Bericht und ein Fazit der Liste zu machen.
  2. Schon Mal eine Warnung vorab. Ich werde die folgenden 2 Berichte kondensieren. Bin in den letzten Monaten auf der Arbeit einfach stark eingespannt gewesen ABER ich würde dennoch gerne von dem Turnier im toten Winkel Deutschlands - Salzwedel - das hier zu Ende bringen. Spiel 4: Johannes „musfeed“ VC vs VC Szenario: Breakthrough Deployment: Dawn Assault Der Johannes hatte ne gute Vampir Liste dabei mit dem gleichen Vampirfürsten auf Drache wie ich Ihn auf der WTC gespielt habe: - Fürst auf Drache, S4, Arcane Knowledge, Magierresi, Helebarde, Occultism - Nekro S4 mit Necromantic Staff und Evo - Skelette - Zombies - Umlenker (Hunde & Fläuse) - Kutsche - 6 Schrecken - 5 Vampirritter - Flederbestie Ich fand seine Liste einfach besser als meine (sowohl im Mirror als auch so). Die Schrecken sind gut, die Monster sind super gegen meine Infantrie. Ich hatte eigentlich nur die Morghasts um Ihn in Schach zu halten – und auch die sind nach nur 1 WS Senker durch Occultism nicht mehr richtig gut gegen den Drachen. Ansonsten ist es halt ein Vampirspiel – meistens passiert halt nicht wirklich viel außer das Umlenker sterben. Da der Johannes sich die Seite aussucht droppe ich alles und stehe dann wie folgt da (von links nach rechts: Ritter, Hunde, Morghasts, Fläuse, Zombies – davor ne Kutsche, Zombies, Skelette, Zombies – davor ne Kutsche, Ritter Die rechte Kutsche stand leider viel zu weit abseits und die Vampirritter hab ich mal wieder dämlich nach an die Kante gestellt, so dass es bei dem Szenario von Anfang an schwer werden würde diese zu evakuieren. Der Johannes stellt dann recht zentral und nutzt das Unpassierbare um die Flanken seiner Truppe zu schützen (von rechts nach links): Skelette, Zombies Zombies – davor der Drache, Bestie – dahinter Fläuse, Kutsche, Ritter, Schrecke und Hunde. Runde 1: Nach den Vanguards versuche ich die linken Vampirritter zu evakuieren in dem diese schwenken um 180 Grad und in meine Richtung rennen mit der restlichen Bewegung. Der Rest meiner Armee zieht nach vorne ist aber meilenweit weg vom Gegner und wird ewig brauchen um in eine gute Position zu kommen. In der Magie wird ne Einheit beschworen und rumgeheilt. Der Johannes zieht dann mit seinen schnellen Einheiten auch vor und hält sein Zentrum (Infantrie) erstmal etwas zurück. In der Magiephase banne ich die Atemwaffe auf den Hundechampion und kassiere den ersten WS-Senker auf die Morghasts (die Morghasts hatten irgendwann nur noch OFF3 und DEF 2) und der Drache auf die 5 getroffen werden würde. Runde 2: Die Ritter links evakuieren weiter (kein Musiker ist echt schlecht – würde die nie wieder so spielen). Die Hunde ziehen so vor das ich auch ein paar Tricks mit der Atemwaffe machen kann. Das bannt der Johannes aber und kassiert dafür 3 LP an der Flederbestie. Der Johannes greift dann mit den Hunden die Ritter (es wäre besser gewesen den Jungs den Rücken zu zeigen) in die Flanke an und weil ich das heilen auf die Bestie nicht möchte bekommt er die Atemwaffe durch – wahrscheinlich die falsche Entscheidung aber ich hatte die Hoffnung diese mit nem weiteren Sniper zu töten / unbrauchbar zu machen. Der Atem ist zu viel für die Ritter und mein erster Scorer ploppt. Runde 3: Ich lenke mit den Zombies links durch nen Reform um und gucke weiterhin böse. Hunde formieren sich auch um und hoffen wieder die Atemwaffe zu bekommen. Im Nachhinein weiß ich nicht mehr warum die Ritter nicht mehr Druck machen rechts – wahrscheinlich Angst davor das Szenario zu verlieren. Aber eigentlich steh ich nur rum und hoffe auf Zauber – Occ Sniper wird gebannt, der Evo Sniper ist außer Reichweite, die Atemwaffe macht wenig Hits und dann nix, dafür dann aber der W6 hits Spruch - der killt ne Einheit Fläuse. Johannes greift die Konga und die Hunde mit den Schrecken an. Der Drache und die Ritter orientieren sich etwas mehr in Richtung meiner Plattenkante. Die Morghasts verlieren noch mehr WS. Ich banne weiterhin das heilen auf die Bestie. Runde 4: Warum ich jetzt nicht mit den Rittern die isolierten Zombies angreife ist mir etwas schleierhaft – das war ja die Einheit wo sein Nekro drin ist. Schon gut wenn man sich die Photos nach ein paar Monaten nochmal ansieht. Vor allem weil wenn die Ritter ankommen er den Test auf die 7-Standhaft bestehen muss um in der nächsten Phase heilen zu können (vorausgesetzt es ist der Rücken). Im Zentrum hätte ich mit den Skeletten auch mehr Druck machen müssen. Der Drache war ganz links, die Flederbestie auf 3 LP runter. Ich hatte noch beide Einheiten Fläuse und hätte damit entweder die Skelette oder seine Schrecken ausblocken können –oder beide – ich bekomm dann wahrscheinlich auch Umlenker vorgesetzt aber dann kann ich voll auf die Bestie zaubern und kann die linken Zombies dann immer noch in die Konga stellen um die Schrecken aus nem Kampf mit den Skeletten rauszuhalten. In meiner Magiephase ist dann aber wieder nix passiert und die Bestie hat weiterhin 3 LP. Der Johannes orientiert dann die Bestie Richtung seiner Platte(neben die Ruine) und heilt diese. Die Zombie Einheit gibt Gas und versucht in den Durchbruch zu kommen. Die Skelette drehen sich zu den Rittern um und die Zombies mit Nekro hauen ab – Chance vertan für mich. Die Schrecken hauen die Fläuse um. Runde 5: Die Ritter machen wieder nen 180 Grad Schwenk und versuchen abzuhauen in Richtung der Zombies im Durchbruch um so mit der (Zombies sind auf der rechten Seite alleine rübergewatschelt) das Szenario auszugleichen. Dem macht der Johannes einen Strich durch die Rechnung. Nicht die Flederbestie sondern die Atemwaffe auf dem Skelettchampion schafft mal geschmeidig alle 6 LP aus den Rittern rauszuatmen (ich wollte es bannen aber 6 vs 4 Würfel ist immer schlecht wenn ich es würfel). Runde 6: Ich schnapp mir noch einmal Umlenker und seine Zombieeinheit geht in den Durchbruch. Ich kann noch froh sein, dass die eine Kutsche gut Ihre Retter gegen den Atem der Bestie und die AP10 Atemwaffe vom Drachen saved. Fazit: Am Ende war es dann ein 5-15 für Johannes - das so auch in Ordnung geht. Er hat das schon smart gemacht! Ich habs mir aber auch selber schwer gemacht mit der Aufstellung der Kutschen die einfach zu weit weg waren vom Gegner – ok eigentlich Stand meine ganze Armee meilenweit von Ihm entfernt (aber ok … so geil sind Kutschen im VC Mirror auch nicht – da hätte ich auch lieber 6 Schrecken und 2 Monster gehabt). Vor allem hätte ich auch mal rechts 2 Einheiten rüberwatscheln lassen können, die linken Ritter nicht so weit vorne stellen müssen, so dass die nicht gleich von den Hunden gejagt werden können. Den Kampf Morghasts gegen Schrecken hab ich mich auch nie getraut einzugehen, da ich mir nicht sicher bin das ich da in einer Runde selbst mit buffs durchkomme (ich glaub nicht) und dann den Konter der Ritter und Drache gefressen hätte. Ich glaub ich hätte einfach sehr lucky sein müssen die Bestie wirklich tot zu bekommen – die Chance war da in Runde 4 den agressiven Push zu machen, und den Marked for Doom, Evo Sniper und /oder die 2W6 S6 draufzuhauen. Zu dem Zeitpunkt war das Szenario aber noch ausgeglichen und ich wollte glaube ich einfach nix anbrennen lassen.
  3. 40 Punkte weniger ... Auf jeden Fall. WS 5 ist essentiell. Bei der Occultism Magie bleibt dem Gegner aber meist nix anderes übrig als den WS boost / debuff zu schlucken. In 95% der Fälle werden dann doch eher die Schadenssprüche gebannt. Hilft ja in Kombo mit dem Court auch dann so ner Einheit wie Skelettspeeren die auf einmal ne "normal" WS 4 Einheit selber auf 3en Treffen
  4. Der Drache zum Vergleich war ja auch die Lamia Lord(in?) auf dem Großen Drachen - die kann ja nur punktuell dem Gegner das KG schwächen. Das mit dem Kämpfen bezog sich eigentlich eher auf die Items die man kaufen kann und den Output der dann sehr ähnlich ist, wenn man das KG boosted. Der 3er Rüster ist tatsächlich ein großer unterschied vs. dem 4er.
  5. Ich finde den kleinen Drache besser - aber halt auch vor allem bei nem anderen Vampir ohne Blutlinie mit L4 und Arcane Knowledge. Der ist billiger, kann sich selber den WS auf 5+ boosten (duch Occultism) und kämpft auch nicht schlechter, wenn man in die richtigen Items investiert
  6. Ja, dem Lob kann ich mich nur anschließen👍🏽 Weiterhin tolle Berichte von Dir Hab schon während der ETC auf allen Kanälen mitgefiebert und daher freut es mich die Schlachten dann etwas erklärt zu bekommen damit man die Gedankengänge besser verstehen kann!
  7. Hab ne Erwähnung der Sphinx im Oger Thread von Dir gesehen und musste dann bei den Vampiren / Khemris nachschauen
  8. Spinnen Typ ohne Obisdian Rock? Finde die MR schon nett gehen Divination, sniper, etc.
  9. Die Stelle hab ich mehrmals gesucht und konsequent überlesen
  10. Das war die Info die fehlte "Sehr wenig" war von der Wortwahl etwas übertrieben
  11. Also das Spiel wurde sicherlich auch durch die Würfellei mit entschieden. Ich hätte da auch Deine UD im Vorteil gesehen - aber der Furion hat mit seiner Truppe auch 15, 15 und 18 Punkte gegen die UD auf der ETC geholt. Da gehört dann schon mehr als Glück dazu (das er gut spielen kann ist klar), sondern das der schon genau wusste was er da gegen dich macht. Ich muss da meinen Vorrednern zustimmen. Ich hab das Spiel auch im Livestream der Polen verfolgt und mich etwas gewundert. Vor allem die rechten Reaper hätten ja locker die Flanke abdecken können (aber du wolltest Ihn ja locken). Dennoch sind die Autos das eine Ziel gegen das der Drache in der Armee eigentlich gut kämpfen kann. Klar der Lethal Strike kann schon ausrasten und den Drachen auch recht schnell töten (die 4 LPs haben ja auch richtig wehgetan, bei so wenig Wunden die der Drache selber gehauen hat) - aber genauso kann der Drache die Autos auch ordentlich umhauen und dann in der 2. Runde vernaschen. Wieso nur auf die 4? Der hat ja eigentlich schon OFF 7. Hattest Du Distracting oder WS erhöhen auf die Autos gezaubert in deiner 1. Runde? Nur 5 LP an den Autos zu machen ist schon sehr wenig - bei einem LP mehr reduziert das ja auch gleich Deinen Rückschlag um 4 A - wodurch er ja auch weniger Wunden im Schnitt bekommt. Eigentlich müsste er Dir etwas mehr Schaden machen, du ihm etwas weniger wodurch die Autos dann nochmal wegploppen. Auch kann er wenn er den Bedarf sieht dem Drachen die Divination re-rolls geben anstatt der Schützen (oder alternativ das WS erhöhen / Distracting). Sobald er das macht kippt der ganze NK ja stärker in seine Gunst und er kann die Einheit (wenn du ne schlechte Magiephase zum heilen hast bzw. diese nicht konzentrierst) dann doch recht schnell besiegen.
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.