Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Das "Sommer-Projekt" - Letzte Woche der Anmeldephase   23.06.2019

      Noch bis zum Abend des 30. Juni könnt Ihr Euch für die neueste Staffel des "Sommer-Projekts" im dazu gehörigen Thread anmelden, sofern Ihr dies nicht bereits erledigt haben solltet. Für alle Kurzentschlossenen wird die verbliebende Zeit also zunehmend knapper.

Pink Wotan

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    440
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

657 Good

1 User folgt diesem Benutzer

Über Pink Wotan

  • Rang
    Neuer Benutzer
  1. Vorbereitungen zur zweiten Edition

    Sehr interessant. Ich dachte bisher, das ist nur für Dropfleet. Aber da sind die neuen Dropzone Commander Regeln drin. Werde ich mal reinschauen. Danke für den Hinweis!
  2. Welcome to Malifaux

    Malifaux, geil! Sehr gute Wahl. Extrem tolles Spielsystem mit der Kartenmechanik, Die Austringers finde ich (unter anderen) einige der schönsten Modelle. Nachdem du dich ja shcon informiert hast, weißt du ja auch schon, dass man schnell mit wenigen Miniaturen einsteigen kann, und dann belieb tief erweitern kann.
  3. Farbschüttler, welchen nehmen?

    Mehrere Stahlkugeln sollte man nicht verwenden. Die können beim Schütteln untereinandern für kleine Abplatzer sorgen und dort dann rosten. Falls man meint, dass eine Stahlkugel nicht reicht, kann man ja z.B. Teile von einem Gussrahmen reinschnippeln.
  4. Projekte von Butch

    Letztes Wochenende war ich endlich auf dem Advanced Workshop von Roman. Meine Zusammenfassung gibt es bei Massive Voodoo. Mit der Mini bin ich für die Zeit ziemlich zufrieden. Angefangen mit der Bemalung haben wir am Samstag gegen 14:00 Uhr (schätze ich) und fertig war ich Sonntag gegen 17:00 Uhr. Dazwischen Theorie und Erklärungen von Roman. Sehr ungewöhlich für mich war es, so wenig Zeit im Vorfeld investieren zu können. Ich habe dann sehr spontan den Barbar als Workshopmini gewählt, weil ich mit ihm schon mal für mein nächstes Projekt testen wollte. Zwei blöde Stellen hat er auf dem Schuh, da ging die Farbe beim auf die Base kleben ab. Vor dem Foto hatte ich keine Zeit mehr das zu fixen. Sehr gut gefällt mir der Tipp von Roman für Glut Fluo-Orange auf Plasticard zu pinseln und das dann getrocknet abzukratzen und mit Mattlack auf die Base zu pinseln. Jetzt freue ich mich darauf die gelernten Sachen möglichst bald umsetzen zu können.
  5. Murdocks Sammelsorium an Projekten

    Wahrscheinlich wirst du immer das Problem haben, dass eine toll gestaltete Spielplatte unter Umständen spieltechnische Nachteile haben kann. Ich würde versuchen so viel wie möglich austauschbar zu machen. Z.B könnte das große Schiff abnehmbar sein. Und an die Stelle kommt eine flaches, strandähnliches Geländestück. Zwischen den Schiffen und dem Land sollten dann auch mal mehr oder weniger Planken/Verbindungen sein, damit man nicht irgendwo "hängen" bleibt. Vielleicht auch ein Seil an dem man sich mit einer Aktion (oder ein paar Bewegungspunkten) rüberschwingen kann. Es wird aber wohl immer ein sehr spezieller Plattenteil sein. Im Guten, wie im weniger Guten. Vielleicht wird es bei Standardmissionen manchmal ungeschickt sein. Aber für erzählerische (oder asymmetrische) Spiele umso besser. Rein aus gestalterischer Sicht finde ich es großartig! Dadurch, dass jetzt noch vom 45° Winkel abgewichen bist, wirkt es noch viel harmonischer.
  6. Mannheim - Suche Spielgruppe

    Vielleicht schaust du mal bei Ad Arma vorbei. Sehr toller Spielclub in der Gegend.
  7. RABENDÄMMERUNG - Ein Streifzug durch die Systeme

    Wenn ich gewusst hätte, dass du auch da bist, hätte man sich ja mal kennenlernen können. Schade.
  8. Bit- und Miniaturberatungs-Thread-Teil 3.

    Von Wyrd Miniatures gibt es für Malifaux den Sabertooth Cerberus. Hat aber drei Köpfe, da müsstest du auf jeden Fall umbauen.
  9. Bemalminis Tutorials

    Danke für den Hinweis mit der Marster's Seife. Seit einiger Zeit nutze ich Kernseife, und habe mich da schon gefragt, warum ich das nicht viel früher angefangen habe. Woher der Preisunterschied kommt hatte ich mich schon öfters gefragt. Ich denke, da werde ich bald aufleveln.
  10. malkaviennes Maltisch: Sammelsurium

    Wow! Glückwunsch! Ich weiß gar nicht mehr genau für wen ich gestimmt hatte. War wie immer eine extrem schwere Wahl, bei der jede*r den Titel deutlich verdient hat.
  11. Ein Projekt ist nicht genug.

    Danke für die Info. Werde mich daran erinnern, falls ich mal was bei Forgeworld bestellen will (und das dann lieber lassen).
  12. Ich finde die schwarzen Haare sehr viel passender bei der Mini. Das macht noch mal einen schönen dunklen Rahmen bei der Mini.
  13. Ein Projekt ist nicht genug.

    Würde mich jetzt bei Felix (PK-Pro) aber wundern.
  14. Der offene Dioramenbau-Eskalationsthread

    Danke! Der liegt aus gestalterischen Gründen da. Eigentlich ist der shcon vom SW gekillt worden, aber wie genau, darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht. Ich fände es nur blöd, wenn die Dämonen schon so nah am SW wären, ohne Verluste erlitten zu haben. Streng genommen müssten da noch viel mehr rumliegen. Der hintere ist ebenso künstlerische Freiheit. Dem fehlt die untere Hälfte, nur noch die Wirbelsäule schaut raus.
  15. Projekte von Butch

    Hier mal auch der Post aus dem Diorama Thread. Nach 25 Monaten ist es so weit: mein Wimmelbild Diorama ist fertig geworden. Schon sehr lange wollte ich das DOOM Cover (erstes Spiel) mal als Diorama umsetzen. Und ebenfalls mal etwas ähnliches wie Romans großartiges "Last Light" in einer kleineren Version. Als ich mit dem Diorama angefangen habe, wollte ich nur Sachen verwenden, die ich schon hatte, daher wurden es der Space Wolve gegen die Dämonen. Sonst hat es für mich überhaupt nichts mit 40K zu tun. Ebenso wollte ich es eher locker angehen. Daher habe ich die Dämonen nur leicht umgebaut. Da würde noch mehr gehen. Wobei ich von dem guten Dutzen, dann doch nur zwei komplett aus dem Gussrahmen gebaut habe. Sehr hilfreich war, dass ich ziemlich zu Beginn des Dioramas mal wieder auf Romans Anfänger-Workshop gewesen bin. Ich habe das genutzt, um Weiß und Schwarz malen zu üben. Dazu konnte er mir wertvolle Tipps für die ganze farbliche Gestaltung geben. Mein Ziel war es vor ellem eine düstere, trostlose Stimmung umzusetzen. Daher gibt es bei Base und Dämonen nicht so viel Varianz. Ich finde leider meine Inspirationsbilder nicht mehr - ihr müsst mir also einfach glauben, dass ich die von mir gewünschte Stimmung ziemlich gut hinbekommen habe. :wink: Von Roman kam auch die Idee mit den Schleimfäden an den Schwertern. Die finde ich richtig klasse, dadurch kommt noch mal extrem viel Dynamik ins Diorama. Und ich konnte die Bewegung ähnlich wie in einem Comic darstellen. Der Hobbyschmetterling in mir war dann für eine längere Pause verantwortlich. Aber auch der wirklich gute Tipp aus dem Bemalforum, dass ich die Spalte an den Schädeln der Dämonen besser verfüllen sollte, hat das Projekt zum Stocken gebracht. Aber letzte Jahr hatte ich mir dann vorgenommen, das endlich fertig zu stellen. Es soll ja Leute geben, die sich umgeben von WIPs richtig wohl fühlen - ich gehöre nicht dazu. Sehr, sehr wichtig war mir die Komposition des Diorama. Da habe ich mir im Vorfeld sehr viele Gedanken drüber gemacht: wo sind Schwerpunkte, wie führe ich den Blick des Betrachters, wie bringe ich Dynamik rein etc. Selbst gegen Ende habe ich für jeden einzelnen Dämon bestimmt eine Stunde gehirnt und probiert, bis er richtig stand. Als ich es dann fertig hatte, war ich richtig glücklich mit dem Ergebnis. Man hat ja immer so eine Vorstellung und weiß dann nicht wie es tatsächlich wird. Hier hatte ich mehr ein Gefühl, bzw. eine Stimmung die ich umsetzen wollte. Und die finde ich sehr gut getroffen. Wie immer waren die vielen Kommentare, Tipps und Aufmunterungen sehr motivierend. Herzlichen Dank an alle, die immer mal wieder gepostet haben. So, jetzt aber genug Text, hier kommt das, worauf ihr ja alle scharf seid: die Bilder! Bleibt zum Schluss die Frage, ob ich Feedback will. Ich bin mir da nicht ganz sicher. Ich freue mich immer über hilfreiche Kommentare und Tipps. Gleichzeitig, habe ich über den Schaffensprozess eine ziemlich genaue Vorstellung davon bekommen, was ich umsetzen will und was nicht. Was mir nicht hilft ist ein Kommentar, dass z.B. Orange zum Blau ganz toll aussehen würde: das weiß ich, macht aber eine ganz andere Stimmung. :whistling: Über was ich mich freue sind eure Gedanken zu Stimmung, Komposition, Blickführung etc. Dann auch sehr gerne mit Begründung - ich lerne sehr gerne dazu. Und Fragen beantworte ich auch sehr gerne. :up: Und wenn ihr nicht wisst, was ihr schreiben sollt: Lobhudelei ist immer willkommen. :thumbsup:
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.