Jump to content
TabletopWelt

Zombie

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    2.520
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

166 Fair

19 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Zombie

  • Rang
    Senior-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. So, ich mal wieder. Mit meinem Untreue? Thema. Ich habe es meiner Freundin gesagt, dass ich weiss dass sie mit M. noch schreibt, obwohl sie mir versprochen hatte dies nicht zu tun. Sie meinte, sie wollte mich damit nicht unnötig in Gedanken gebracht haben. Dass sie sich mit S. während meiner letzten Studienreise treffen wollte, habe ich mal für mich behalten, werde es aber heute Abend wohl ansprechen, denn gestern Abend habe ich ihr Handy repariert (WLAN ging nicht mehr) und aus reinen Testgründen "Test" bei google eingegeben, um zu schauen ob es funktioniert. Funktioniert auch, aber der erste angezeigte eigene Suchbegriff war "Tinder trotz Beziehung". Dazu hatten wir letztens noch eine Diskussion, weil sie sich darüber aufregt dass für mich Fremdgehen Menschen innerhalb einer Beziehung zu einem schlechten Menschen macht (macht es einfach für mich. Punkt). Sie empfand das als sehr harsch von mir. Ihr Umfeld hat mir schon mehrfach beteuert, dass sie so glücklich mit mir ist und nach gut 60 Misserfolgen nun endlich jemanden gefunden hat, der glücklich mit ihr und sie glücklich mit ihm ist. Ich tue mich aber wahnsinnig schwer mein sowieso schon stark angeschlagenes Vertrauen in Menschen durch so Aktionen weiterhin aufrechterhalten zu können. Ich überlege ernsthaft ob ich ihr sage, dass sie mir dann halt sagen soll wenn sie sich noch mit jemand anderen treffen will. Am meisten am Fremdgehen stört mich die rücksichtslose Hinterhältigkeit und das quasi umgehen der anderen Person einer Beziehung. Dass sie Sex mit anderen hätte ... Gut, hatte sie schon genug. Machts auch nicht mehr aus, oder? Meiner Erfahrung nach (Ich bin das letztens mal rechnerisch durchgegangen) gehen gut 80% aller Menschen, die ich kennengelernt habe, irgendwann einmal doch fremd. Habe letztens noch Hochzeitsbilder auf facebook einer Kollegin gesehen und mir bei dem Paarbild von ihr und ihrem Mann nur gedacht: "Ob er weiß dass sie eine Affäre mit einem anderen Kollegen hatte? Der ihn als Weichling und Memme bezeichnet hat?" Ätzend.
  2. Eldy hat das ganze schon schön ausgeführt, aber einen wichtigen Aspekt irgendwie nicht näher ausgeführt: Man sucht es sich nicht aus, ob man diese Macht will oder nicht. Man hat sie, man muss damit umgehen können, man wird zum Spielball der beiden Parteien. Und genau da greifen auch die tiefgreifenden Konsequenzen. Schließe ich mich meinen Eltern, den Überstars der Rebellion und ihrem Übervater an Jedi an? Schließe ich mich denjenigen an, denen ich mich näher verbunden fühle und die mich höchstwahrscheinlich auf abartigste Art und Weise töten, wenn ich sie verrate? Kylo ist überfordert in seiner gesamten arroganten und, zugegebenermaßen, pubertierenden Art und Weise. Ich kann mich aber auch gut daran erinnern, dass Anakin und Luke ähnlich pubertäre Züge in sich trugen, als sie von der dunklen Seite verführt wurden, bzw. ihre ersten Machtversuche generell starteten. Es ist halt auch ein Reifeprozess in den Filmen zu erkennen und den mag ich sehr gerne. Insofern schließe ich mich der "Kylo ist ein cooler Bösewicht" Fraktion an. Es muss nicht immer ein Badass sein. Ich finde Peters Argumentation schön, dass er gerade aufgrund seiner jugendlichen Naivität deutlich unberechenbarer ist als es Darth Maul, Dooku oder auch Vader in den ersten beiden Teilen je waren. Gefällt mir. Darius hat zudem, auch wenn ich mich gegen die negative Verwendung des Begriffes Gutmensch nach wie vor stelle , auch einen netten Punkt herangeführt - er ist halt so eine Art von Sith und kein Vader oder Maul oder Dooku oder Sidious oder Snoke / Plagueieus ... aber wahrscheinlich deswegen auch so scheiße zerrissen und aggressiv.
  3. Verstehe um ehrlich zu sein kaum die Kritik an Kylo. Es heisst ja oft, er sei so ein Emo, bzw. Weichling. Er ist halt jung, orientierungslos, zerrissen und vor der Aufgabe, seinen Vater zu töten. Dazu scheint er in seiner Rolle so dermaßen unglücklich, dass er vor lauter Wut allerlei Dinge in seinem Umfeld vernichtet. Passt doch. Ich fände einen obercoolen Anakin 2.0 dermaßen langweilig, dass dieser Antagonist für mich immerhin Möglichkeiten offen hält, eventuell ein Snape 2.0 zu sein und quasi über seine Ausbildung zum Sith, den Weg zu Snoke / Darth Plagueius zu öffnen für Luke und Rey. Wäre doch chic. Am Ende kämpfen alle drei gegen Snoke; Kylo, Snoke und Luke sterben. Rey verschwindet. Der Junge hat seinen Vater aus innerer Zerrissenheit töten müssen / sollen. Es gibt nur zwei Seiten, derer er sich anschließen kann und beide sind für ihn eine extrem fatale Wahl mit unglaublichen Konsequenzen. Mit knapp 20 ist man da nicht cool drauf.
  4. Vielleicht als Beginn seines Einsatzes als seriöser Sturmtruppler? Scheinbar verband ihn ja auch eine Geschichte mit dem Kollegen, der neben ihm abgeknallt wurde (blutig). Werden wir so wohl kaum erfahren, aber es ist auf jeden Fall mal erwähnenswert, dass da irgendwie eine Vorgeschichte gewesen sein könnte. Ich fand den Wechsel jetzt auch etwas zackig, aber verschmerzbar.
  5. Leute Ich fand den Film -überwältigend- Es war einfach Star Wars, so wie ich es mir gewünscht habe. Gute Lichtschwertduelle Coole Charaktere mit Witz ohne Albernheit. Saugeile Kostüme. Saugeiler Soundtrack. Wunderschöne, weite Landschaften. Dieser "gritty Style" aus den Originalteilen ... nicht so glattpoliert und steril wie in Ep1-3. Viel Entwicklung. Gutes Verhältnis Alt/Neu. Ich finde Kylo als Antagonisten unheimlich interessant, gerade weil er so voller Fehler steckt (Er ist halt auch kein richtiger Sith) und so viel Wut und Zerrissenheit in ihm steckt. Han stirbt - schrecklich, aber was für ein grandioser Abgang ! Chewie. Viel Bombast in den Raumschiffschlachten. Blut und Gewalt in den Kämpfen. Es gab echt nur Kleinigkeiten, die mir sauer aufgestoßen sind (Reichstagsrede, Finns Entwicklung vom Nazi zum Rebellen ging etwas zu salopp, ein paar Längen in den ersten beiden Dritteln) ... Da kommt noch einiges, Gutes auf uns zu. Ich freue mich auf VIII.
  6. Zombie

    Metal-Treff XII

    30.01. Blue Shell : )
  7. Zombie

    Metal-Treff XII

    https://www.facebook.com/stereomountain/?fref=ts Ich mache mal was Werbung für meine Band xD Haben noch keine Aufnahmen, aber der Auftritt am Mittwoch war ganz chic. Ein Video ist auch hochgeladen. Ich bin der Gitarrist ganz links auf der Bühne, der zum Schlagzeug steht.
  8. Dito. Übermorgen Bandauftritt, Donnerstag Prüfung, Samstag Star Wars.
  9. Ich muss echt nur Snoke lesen und kriege schon wieder Herzrasen vor freudiger Erwartung : ) Ganz vergessen, dass das ja auch auf uns zukommt!
  10. Verbieten kann ich ihr das schon alleine nicht weil ich selber mal in einer betrunkenen Nacht mit meiner besten Freundin geschlafen habe. Ist passiert, ist aber auch nie ein Problem zwischen uns gewesen. Die beiden verstehen sich auch untereinander gut. Dem gingen aber auch zehn Jahre Freundschaft voraus und nicht bei ihr eigentlich nur wenige Tage, ehe es halt zum Sex kam
  11. Die neuen Figuren sind allesamt so dermaßen barock ... Total überladen, überfrachtet ... Es ist wie ein komplett neues Spiel mit gänzlich neuer Ästhetik. Alles voluminöser, entmenschlichter, irgendwie auch unpersönlicher. Mir fehlt da absolut der Bezug : ( Ich vermisse das alte, an unsere Welt angelehnte Fantasy mit seinen Mysterien und territorialen Entwicklungen.
  12. Jo, das Thema hatten wir schon als sich eine gute Freundin in mich verliebt hat. Habe dann den Kontakt zu ihr abgebrochen, auch aus Respekt vor meiner Freundin. Aber es ist schon irgendwie hart wenn die eigene Freundin mit gut 5-6 Typen noch schreibt, mit denen sie mal was hatte. Finde ich echt anstrengend weil ich nicht glaube dass irgendeiner von denen zögern würde. Insofern habe ich auch keinen Bock die mal kennen zu lernen. Ich glaube meine Freundin ist in der Hinsicht echt extrem naiv. Wobei sie auch selber sagt, dass man als Mann und Frau nicht befreundet sein kann - da frage ich mich, wieso sie weiterhin Kontakt gerade zu ihren Ex Partnern sucht.
  13. Mal wieder so ein scheiss Thema. Wie geht ihr damit um, wenn euref Freundin mit gleich zwei ihrer ex Partner (1 ex der sie noch vermisst und eine eigentlich in einer Beziehung stehende Affäre, der schon so blöd nachfragt wie ernst sie es mit der Beziehung nimmt ) schreibt. Mit einemd er beiden wollt e sie sich auch treffen als ich eine Woche in der Toskana war. Der äußerte sich auch schon mal dass er sie vermisst. Informationen habe ich von ihr und zwei Zufällen da wir zusammen wohnen. Nervt mich.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.