Jump to content
TabletopWelt

Milluz

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    7.058
  • Benutzer seit

Alle erstellten Inhalte von Milluz

  1. Es ging um den Post von @Der Bil.......er hat mich unterschätzt......
  2. Und ab dem 13. Post gibts die ersten Bilder von dem Kopter.
  3. Neiiiiin, Das ist aus "Die Hochseeflotte der Dawi"! Weiter unten ist: Die Dawi Legion/ Die Hochseeflotte der Dawi".
  4. @Saranor Falscher Thread! Lies doch richtig, " Die Dawi Legion/ Die Hochseeflotte der Dawi" 5. Projekt auf Seite 3.
  5. Der wurde nach deiner Kündigung gestrichen. Niemand. @Zanko: du wirst fürderhin Kommandeur der Jagdflieger und wirst einen personifizierten Kopter fliegen. Du solltest ein Bild des Kopterumbaus mit der Doppelorgel rüberziehen, Aber oben steht ja wo der zu sehen ist, stöbert halt mal.
  6. @Saranor!!!!!!!!!!!!! Abgeschlossene Projekte, Seite 3, "Die Dawi Legion/Die Hochseeflotte der Dawi" auf Seite 7 ist ein Bild des Schlachtkopter Umbaus. Bittebitte......
  7. Das hatte ich vor Jahren sogar gemacht, Ist in irgend einem Thread von mir. War aber zu überladen. Dagegen wirkte ein MilMi wie eine Stubenfliege.
  8. Entschuldigt, ich unterbreche eure wissenschaftlichen Vorträge mal kurz. Umbau Tut, schwerer Jagdkopter, Teil II, Vorderbau. Aus dem Kopterrahmen entnehmen wir die Nummern 44, 45, 47, 48. Aus der Bitkiste kruschteln wir einen Orgelrohrsatz (der bleibt übrig, wenn man die Kanone baut) und 2 Schubkarren aus der Bergwerkerbox: Die Teile aus der Kopterbox werden normalerweise so zusammen gebaut. Sie halten die Turbinen, die an unserem Kopter jetzt hinten sind, (s. o.) In die Teile Nr. 44 und 47 bohren wir ein schickes Loch, so groß das ein einzelnes Orgelrohr durchpasst. Aus dem Orgelsatz schneiden wir 2 einzelne Rohre. Am Ende sieht das so aus: Aber Obacht! Man kann die Länge der Rohre wählen, Hier abschneiden für die lange Variante und hier für die Kurze. Ich habe mich für die kurzen Rohre entschieden, weil mir das optisch besser gefällt: Die langen Rohre wären fast auf Höhe des zentralen Rohres. Schlussendlich sägen wir die Schubkarrenräder direkt an der Restkarre ab und nageln sie da hin: Den Rest des Bausatzes bauen wir normal fertig und zwar die Bomber Variante. Bereit zum lustigen Moorhuhn Drachen ballern. Den meisten Aufwand macht das Teilen und zurechtschnitzen der Orgelrohre, aber irgendwas ist ja immer.
  9. Jaja..... Umbau Tut, schwerer Jagdkopter, Teil I, Heck mit Maschine und Vortrieb. Aus dem Rahmen schneiden wir die Nummern: 34, 35, 37, 38, 40, 41, 49, 50. Rechts die Bomberteile, links die vom Kleinen, links unten die Antriebsturbine. Wir entfernen von den Bomberteilen die Bomben und den unteren Maschinendeckel. (2 halbe Teile) Vom Kleinen die Antriebswelle. (2 halbe Teile) Wir benötigen nur das lange Bomberheck, die 2 Tankhälften, Antriebswelle und Turbinenschaufeln. Dann setzen wir das so: zusammen. Morgen folgt das Vorderteil mit den Auslegern.
  10. Klar, Ein Schraubhuber brauch kilometerlange Start und Landebahnen..... Bau ich. Ich. Nein. Sind wir jetzt bei 40K?
  11. Hihi......... @Delln hat vögeln gesagt.....
  12. Das wäre dann @Drachenklinge. Der ist schon mal in ein Loch geflogen.
  13. Wen von den alten Mitstreitern hab ich noch nicht rekrutiert......... @Zanko vielleicht?
  14. Liebe Backwahnsinnige! So langsam finde ich zurück ins Hobby und werde dieses Jahr das erste mal am SOPRO teilnehmen. Dieses Event werde ich dazu nutzen, einen vernachlässigten Teil meiner Streitkräfte auszubauen. Die Luftwaffe! Die zwei bis jetzt vorhandenen Kopter sind, im Vergleich zur erreichten Größe der Legion, eher peinlich. Insgesamt sind je eine Jagd und eine Bombergruppe geplant. Im SOPRO werde ich mich zunächst um die Jagdgruppe kümmern. Diese gliedert sich in 3 Staffeln zu je 3 Schwärmen mit jeweils 4 Jagdkoptern. Also 36 Maschinen. 18 Maschinen brauche ich mindestens für das Projekt, aber ich versuche natürlich mehr zu schaffen. Schaun mer mal. Die Maschinen Die Kopter werden aus dem aktuellen Gyrokopter von GW gebaut, nur leicht modifiziert. Hier das Ausgangsmodell: Schwachpunkte de Modells wäre zunächst die unzureichende Bewaffnung. Um einen handelsüblichen Drachen, zuverlässig mit einer Salve, in Gulaschgroße Stücke zu verarbeiten, brauchts etwas mehr Firepower. Hier meine Umsetzung, an einem bereits gebauten Prototyp: Zwei an Auslegern fixierten Kanonen. Hier erkennt man auch, das ich die längere Version, eigentlich dem Bomber vorbehalten, gewählt habe. Die kurze Version gleicht eher einem fliegenden Setzei. Dann haben diese Schiffsschaukelbremser aus Nottingham unglaublicherweise das Fahrwerk vergessen. Dieses habe ich nachgerüstet: Hier fehlt noch das Spornrad, das muss ich noch schranzen. Aus meinem Boxenmagazin habe ich die erforderliche Mindestmenge entnommen: Diese werden in der Vorbereitungszeit umgebaut, wenn ich gut vorankomme auch mehr. Insgesamt stehen mir 90 Boxen zur Verfügung. Fürderhin wird der Himmel über der alten Welt von Zwergen beherrscht. Heil Backwahn!
  15. Na klar.....wenn du unbedingt willst! Ich besorg dann mal Material zum schranzen....den Keller hab ich schon.
  16. Ich sehe fantastisch aus!
  17. Das wäre keine Herausforderung. Ich dachte an 18 Jagdkopter, um die Luftflotte etwas auszubauen. Dieser Umbau mit angepasster Feuerkraft würde mir vorschweben: Mit zusätzlichen Waffengondeln und Fahrwerk, original ist der zu langweilig.
  18. Der olle @Drachenklinge hat mich überredet mitzumachen. Geht auch 18 mal das gleiche Modell?
  19. Wir müssen reden........ .
  20. Die Treppe schafft er mit dem Grollator natürlich nicht. Er wird an der Regenrinne hochklettern müssen.
  21. Da tut sich ja nix in der Bugmans Brewery. Aber ich kann Euch beruhigen, es geht so oder so mit Zwergen weiter. Dazu habe ich mich gestern lange mit @Drachenklinge unterhalten. Er wird Ende des Monats ein paar Tage bei mir einziehen und wir werden den weiteren Kurs bzgl. der Welteroberung durch Zwerge festlegen. Über die Ergebnisse dieses Gipfeltreffens werden wir euch natürlich zeitnah, vielleicht Täglich, unterrichten. Heil Backwahn!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.