Jump to content
TabletopWelt

Aerebus

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    3.845
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

277 Fair

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Aerebus

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    Deathwatch / Admech
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

1.034 Profilaufrufe
  1. Ein kleines Lebenszeichen von mir, ich bin noch da, musste aber notgedrungen aktuell und hoffentlich kurzzeitig alle Projekte ins Trockendock verschieben.
  2. Das kenne ich tatsächlich nicht. Ich wollte aber auch gar kein fore-bashing betreiben. Ich wollte nur meine Sicht darlegen, warum ich glaube, dass die neuen sozialen Netzwerke so eine große Anziehungskraft haben. Ich werde das von Dir vorgeschlagene Forum mal besuchen
  3. Der ganz große Vorteil von den "anderen", insbesondere bei kleineren- oder Nischensystemen, ist die Internationalität. Geht es zum Beispiel um ein System wie Black Seas, ist dieses Forum, obwohl nicht ganz klein ( ) sehr Beschränkt., was das Publikum angeht. Bei Facebook hat die Black Seas Gruppe 4600 Mitglieder, in der ein reger Austausch stattfindet. Auch Instagram hat durch die hashtags eine Enorme Vielfalt und präzise suchweise. Um seine Projekte jedoch langfristig fortzusetzen und präsentieren, stimme ich dir zu, geht (noch?) nichts über ein Forum.
  4. Ich hatte massivst Probleme die geätzten Wanten zu bemalen, daher bin ich von der geätzten Besatzung wieder abgekommen.
  5. Ich habe in einer Facebook Gruppe dahingehen gute Inspiration und Tips gefunden so wie diese hier: NICHT MEINE BIlDER (FB: Julian Fernandez D S)
  6. Sichtbar wird da sicherlich nicht viel sein, schon gar nicht auf Spielentfernung. Mir geht es, besonders in diesesm System, aber um so viel Mehr. Und die Frage, ob etwas in diesem Hobby SINN macht, stelle ich mir schon seit Jahrzehnten nicht mehr. Es ist so vieles nicht rational oder sinnvoll, zum Beispiel das Bemalen eines Panzers von innen, der dann zugeklebt wird. Mir geht es in erster Linie um den Weg als um das fertige Produkt. Erfahrunge außerhalb der Norm. Ich habe etliche hunderte Spacemarines bemalt, da kommt mir Abwechslung ganz recht. Und ob es was wird, ob die mini Men
  7. Das Problem ist heutzutage eher das bemalen, denke ich 😅
  8. Auch hier noch Mal, 1:700 Crew. Ich bin gespannt wie das bemalen läuft 😬
  9. Heute wollen wir den Schwierigkeitsgrad noch Mal anheben. Ist es möglich DAS zu toppen? 1:700 crew😬 wie Male ich die Augen?
  10. Der Hersteller, Mantic, bietet in seinem Webshop digitale Bücher an - in wiefern da alles drinnen ist, weiß ich nicht
  11. Genau, leider ist aktuell noch die Fregatte mein größtes Vergleichsschiff. Fand das aber selber überraschend, zumal der riesige Kahn für bummelige 15 Euro zu bekommen ist. Der Guss ist echt Super, das kenn eich von den bekannten Fabrikwelten ganz ganz anders. Ich denke, jetzt da ich es in Händen halte, passen die beiliegenden Segel doch ganz gut zum Thema..
  12. Okay, okay, okay, kein Grund mich anzuschreien, ich habe konsumiert Was für ein Klotz !
  13. Ich habe einige Runden zu dritt gespielt, war echt super! Ich kann allerdings zu den alten nichts sagen. Das Einzige was uns aufgefallen war, dass es mit mehr Spielern wohl noch taktischer werden würde. Zu Dritt war es sehr "wenn zwei sich streiten freut sich der dritte"-lastig
  14. Danke dir. Mir war wichtig, dass sie definitv von allen anderen zu unterscheiden sind..
  15. Für mich absolut Neuland aber optisch total Klasse!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.