Jump to content
TabletopWelt

Calbha

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    361
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

775 Good

Über Calbha

  • Rang
    Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Spielsysteme
    Blood Bowl

Letzte Besucher des Profils

925 Profilaufrufe
  1. Kurzes Update hier: Hab nen gebrochenen Mittelhandknochen. An der Malhand. Ich hab zwar nur eine Schiene und keinen Vollgips, da ich aber nicht gscheit greifen kann, wird vorerst nicht gemalt. Und natürlich kann ich heute Fuhre zwei von JoA im Paketcenter holen gehen, war klar 😫. Ich muss mal schauen, was genau ich anstelle im Moment, Malen und Airbrushen geht nicht wirklich, aber da ich eh mein Büro, wo auch meine Malstation steht, umbauen will, wäre das eine sinnvolle Nebenbeschäftigung. Zum zeigen hab ich nicht wirklich was, zuerst wars zu warm zum malen, danach hab ich in einem Motivationsloch einfach nur Fusstruppen grundiert und zuletzt war ich auf Arbeit so ausgelastet, dass das Hobby litt. Also ja, hier dürfte leider für den nächsten Monat ruhe sein und nichts gehen, sorry 😕
  2. Bei mir ist es leider so, dass die bessere Hälfte BB nichts abgewinnen kann , drum ist das Thema bei mir eingeschlafen. Hier in der Gegend wird nach meinen Recherchen auch eher TT im SciFi-Bereich (X-wing, 40k) gespielt, dem ich nichts abgewinnen kann. Zudem hab ich mir mit Joan of Arc ein Monster ins Haus geholt, so dass die wenige Malzeit, die ich im Moment finde, komplett dafür drauf geht. Nichtsdestotrotz (schreibt man das so?) verfolg ich die BB-Themen weiterhin, da ich die Teams und Minis wahnsinnig mag. Und von deinen Malkünsten red ich mal gar nicht, ist eines meiner Ziele, irgendwann diesen beinahe schon pastellartigen Effekt, den du mit deinen Highlights erzielst, hinzubekommen.
  3. Kommt darauf an, ob du rosig im Sinne der Farbe meinst. Falls ja, dann "aus Versehen absichtlich". Ich wollte mit ner violetten Ink über Rakarth Flesh die Schatten einziehen, das hat dann, auch durch die zenithale Grundierung, so gut ausgesehen, dass ichs nicht mehr ins rosige zog. Dummerweise hat das Foto die Verläufe etwas gefressen. Beim Gesicht gibts eigentlich fast keine Haut, nur Bandagen, Lippen und Zähne. Die sind nicht so gut geworden, sehen auf dem Foto extrem platt aus. Muss ich nochmal anschauen.
  4. So, von der Malfront gibts zwar nix neues, Magog ist am entstehen und braucht literweise Metallfarbe, aber ich hab mir ne faltbare Fotobox mit Beleuchtung gegönnt. Vielleicht werden die Fotos so etwas ansehnlicher. Hier jedenfalls die ersten Resultate: Wie immer hab ich Moldlines übersehen
  5. Ha, Sturmfrei, also konnte ich die Klimaanlage entführen und malen. Gog ist fertig: Zur Geschichte des Guten schreib ich dann was, wenn Magog beendet ist. Der ist jetzt erstmal Grundiert.
  6. Kurzes Update hier: Es gibt nichts neues. An meiner Malstation sind aktuell 34°C, da geht grad garnix, bis sich die Temperaturen etwas senken. Die Farbe trocknet am Pinsel und mir läuft der Schweiss in die Augen, mein gestriger Versuch, zumindest mal Magog zu grundieren, hat sich auch erübrigt. Die Farbe trocknet schon unterwegs zur Mini...
  7. Nuja, ich seh nicht ganz ein, warum man sich drüber aufregen soll. Gibts halt, muss man ja nicht kaufen. Ich hab mir auch aus Neugier einen Pott Snakebite eingepackt, getestet und als für mich nicht brauchbar eingestuft, da es sich mit meiner Art zu malen nicht Verträgt (ok, die Grundierung hab ich nicht gekauft, vielleicht wärs dann was anderes). Ist halt einfach überteuert, wenn ich seh, dass ich für das gleiche Geld Schmincke Inks kaufen kann, die im Glaspott mit Pipette kommen und noch höher pigmentiert sind. Aber im Endeffekt ists doch ok. Es gibt Leute, denen hilfts. Und wenn ich seh, was wir für bissl Plastik aus Massenproduktion zahlen, dann relativiert sich auch der Preis wieder.
  8. Ok, muss ich demnach nochmals anschauen, kam mir beim ersten (kurzen) Blick zumindest nicht so vor. War während des Auspackens allerdings auch ziemlich überwältigt. Was mir wie gesagt aufgefallen ist ist, dass teilweise die "Einzelteile" nicht genau aufeinander liegen, Beine und so, dass es da teils massive Abstufungen oder Spalte hat.
  9. Inwiefern meinst du das? Bei meinen ist der Guss eigentlich genau so gut wie bei den kleinen Figuren, mir scheint eher, dass beim Zusammenbau geschlampt wurde, da sind teilweise ziemliche Kanten und Spalte zwischen den (vermutlich) ursprünglichen Einzelteilen. Gerade beim Drachen, was mich um so mehr ärgert. Ist das bei dir anders?
  10. Gut, vielleicht ist es auch nur für mich schwierig. Grad wenn unterschiedliche Farben benutzen willst, ist einfach immer was im Weg. Ausserdem wirkt für mich der Masstab irgendwie falsch. Die normalerweise nur leicht weissen Kanten sind einfach grad doppelt so dick. Ist nicht tragisch, halt einfach eine Umgewöhnung.
  11. Überschaubar auf jeden Fall, deswegen hab ich sie auch als Start ausgewählt. Ausserdem sind 3:3 grosse und kleine Figuren drin, so, dass ich mich in Ruhe wieder einfuchsen kann. Die Besten Figuren sei mal dahingestellt, ich finde zwar Leo&Co ganz nett, von allem bisher gesichteten hat mich jedoch das Beast am meisten gepackt, das sieht einfach abartig aus! Der Drache macht mir ein bisschen Bauchweh, die Flügel sind da alles andere als passgenau. Da wird einiges an Milliput draufgehen, wenn ich mich dann in ferner Zukunft an den dran wag.
  12. Er entwickelt sich. Aber mit schnell malen ist da nix, der strotzt nur so vor Details: Das Geschwurbel ist nun grün. Kommt hoffentlich gut.
  13. Damits nicht heisst der tut nix, hier ein Update: Er hängt immer noch an Gog dran. Und hat absolut keinen Plan, welche Farbe das Geschwurbel auf dem Rücken erhalten soll. Ich bin mir nichtmal sicher, was das sein soll. Ursprünglich hab ichs lila/pink angedacht, aber da nun die Haut schon lila wurde (und mir das so gefällt) könnte das bissl viel sein.
  14. Na dann viel spass beim malen Der edle Recke dürfte John Chandos sein, bissl schwierig zu erkennen auf dem Bild. Helm und Pose sollten aber passen.
  15. @Nefelenwen Kleines Update zu den Gussgraten, da ich grad an Magog (oder Gog? grad nicht sicher, der mit Stab und Kapuze) dransitz: Teilweise sind die etwas ekelig. Weniger durch besondere Auffälligkeit, die sind eher klein, sondern mehr dadurch, dass die Chinesen anscheinend beim Zusammenbau nicht unbedingt auf Genauigkeit geachtet haben. Ich hab so das Gefühl, dass grad bei den grossen Monstern einiges an Milliput benötigt werden wird. Die "Gussgrate" sind eher Abstufungen, wie wenn die Formen nicht zu 100% gepasst hätten, und materialbedingt sind die relativ schwer zu entfernen. Der verwendete Plastik ist überraschend stabil, leider auch fürs Hobbymesser.
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.