Jump to content
TabletopWelt

NoOneII

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    218
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

154 Fair

Über NoOneII

  • Rang
    Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Interests
    Cello, Motorrad

Converted

  • Armee
    WarmaHordes - Legion, Cygnar
    Saga - Mongolen(Steppennomaden)
  1. Saga-Stammtisch!

    Waren sie nicht. Saga1 hat im Grundgerüst gut funktioniert, und ich würde Saga1 heute sicher genauso gern spielen wie vor 2 Jahren oder wie ich jetzt Saga2 spiele. (Allerdings vermutlich nicht mit den Steppenvölkern, die haben sich in Edi1 nämlich leider nicht gut ins Spiel eingefügt) Aber der VW Golf funktioniert auch seit dekaden gut, und trotzdem gibt's alle 5 Jahre oder so ne neue Version. Manche der Änderungen finde ich ausdrücklich gut. Manche finde ich eher mau. Aber die einzige Änderung die für mich wirklich Maßgeblich was am Spielgefühl in seiner Gesamtheit ändert nehme ich sehr positiv wahr: Alle Nasen kämpfen im NK. Das fand ich vorher doof und fummelig und den Saga-Spielfluss störend. (Mein "Hauptsystem" ist Warmachine, das liegt also sicher nicht daran dass ich fauler 'Casualist' wäre. ) Und ich musste keine doofen Kreuzritter kaufen um an die aktuellen Regeln zu kommen. Alles andere finde ich so wenig Maßgeblich für die Freude am Spiel wie die Serviettenfarbe für das Gelingen der Hochzeitsfeier. Klar kann man Blau oder Gelb bevorzugen, aber schlaflose Nächte sollte die Frage nicht bereiten. Und sich darüber mit dem/der Partner/in verkrachen sollte man sich schon garnicht. @Gizur Doch, komm' an Bord.!Natürlich gibt's für Alte Hasen immer Dinge denen sie Nachtrauern, wie im jedem Spiel. Jemanden der neu ein tolles Spiel entdeckt braucht der überzeichnete Vergleich mit der Vergangenheit nicht zu schrecken. Der kann unbelastet einfach das Spiel entdecken wie es gerade ist.
  2. Saga-Stammtisch!

    Sorry, doppelpost.
  3. Saga-Stammtisch!

    Ich verstehe total dass der Wechsel zur zweiten Edition für Dich ein Ärgernis ist. Du hast viel Liebe in AFS investiert und etwas tolles erschaffen. Und das meine ich im Wortsinn genau so, ich mag AFS sehr gern. Editionswechel gehören zu analogen spielen wohl leider fast zwangsläufig dazu. Die sind für einfach nur zockende Spieler oft schwer genug, für engagierte Macher um so mehr. Aber die Welt dreht sich weiter und solange sie das tut möchte ich (und andere vermutlich auch) einfach Spaß mit meinem Hobby haben, egal welche Editionsnummer gerade dransteht. Und auch wenns mal nicht alles ganz glatt läuft. Wie doof alles ist (vor allem das Neue!) höre ich in der Raucherpause auf Arbeit oft genug. Bitte lass mir diese Freude!
  4. Saga-Stammtisch!

    Ich hoffe auch darauf dass irgendwann nochmal eine voll integrierte "Neuauflage" von A&A kommt, bequemer wäre das auf jeden Fall. Das alte C&C ist ist auch in diesem Punkt völlig nutzlos für die 2te Edition, weil es veraltete Regeln enthält die eher Verwirrung stiften als dass sie nützlich sind. Aber ich glaube die Transferleistung das Kapitel "Nahkampf" im neuen Regelbuch nachzuschlagen statt in C&C darf man dem durchschnittlich verständigen Tabletopper schon zutrauen.
  5. Saga-Stammtisch!

    Da bin ich ja zum Glück garnicht neidisch auf Dich...
  6. Saga-Stammtisch!

    Nicht dass ich wüsste. Meine persönliche Wette ist "Allgemeines Fantasy", aka etwas was sich gut mit den Fantastischen Miniaturen eines großen Herstellers spielen lassen wird...
  7. Saga-Stammtisch!

    Mirko hat die geupdateten Print-Battleboards für A&A und das zugehörige kleine Erratum in den Shop aufgenommen: https://stronghold-terrain.de/shop/saga-aetius-arthur-faq-pack-deutsch/
  8. Freischaltung Marktplatz

    @Raven17, @Garthor , @Darkover Hallo Zusammen! Can I haz Marktplatz, please? (Es wäre sehr praktisch wenn die "Türsteher"-Seite vor dem Marktplatz einen Hinweis darauf enthielte, wo der Passierschein A38 (das ist der Rosane) zu beantragen ist.) Vielen Dank, Jan
  9. UV-Kleber ist toll!

    Huhu! Sorry, gerade erst gesehen die Antwort! Prinzipiell von der Machart wäre der Blufixx wohl richtig, ja. Warum die nach Material unterscheiden weiß ich nicht, bei meinem steht zumindest nix drauf! Bin gespannt was Du vom chinesischen Exemplar berichten können wirst. Ich habe soeben noch ein Modell zusammengebaut, dass ich ohne den neu entdeckten Kleber wohl komplett mit Putty hätte auffüllen müssen um irgendwas zum halten zu kriegen. (Alter Metalljack von Warmachine mit hohlen Bauteilen, die nur an den Schnittflächen Kontakt bekommen) Fühlte sich zwar auch so wie "additive Fertigung" an, aber das dann wenigstens gezielt.
  10. Show your warband !!!

    Sehr schicke Bemalung! Der wirkt richtig gut, rundum schick! Ich finde das Grüne und Gelbe Gemüse auf dem Base allerdings ein bisschen aufdringlich, das stiehlt ihm ja glatt die Show! Da könnte man durch ne dünne braune Wash und ein sanftes Bürsten mit einem desaturierten Grün bzw. Gelb etwas Krachbumm rausnehmen, denke ich. Aber vllt. ist es in Real auch nicht so heftig wie hier an meinem Schildbirm.
  11. UV-Kleber ist toll!

    Meiner ist der Hier: http://www.boldt-co.de/solacor-information.php Bekommen habe ich den im Toom Baumarkt. Im Obi habe ich aber auch schon welchen gesehen, da weiß ich allerdings den Namen nicht mehr. Ich denke also dass die Baumärkte eigentlich alle was von der Sorte im Sortiment haben sollten.
  12. UV-Kleber ist toll!

    Cool! Berichte mir/uns gernd davon welches Modell Du hast und wie Deine Erfahrungen damit sind.
  13. UV-Kleber ist toll!

    Hallo Zusammen, ich habe heute aus einer Laune heraus mal 1-Komponenten-Kleber ausprobiert, der unter UV-Licht aushärtet. Ein bisschen wie beim Zahnarzt. Meine ersten Versuche sind sehr vielversprechend, so dass ich Euch die Info/Idee nicht vorenthalten möchte. (In meinem Falle "Solacor" von der Firma Boldt, gibt aber verschiedene Hersteller die vermutlich im wesentlichen genauso funktioneren) Erfahrungsbericht: Heute habe ich damit die Zinn-Schilde der Cygnar SwordKnights aus Warmachine an den Zinn-Armen befestigt. Wie üblich haben die theoretisch ineinendargreifende Passformen, die in der Praxis aber nur formen und nicht passen. Zum Anstiften ist nicht genug Fleisch an den Schilden, und das wäre auch schwierig präzise zu bohren. Normalerweise hätte ich da entweder mit Sekundenkleber+Stryroporkugel gepfuscht, oder mich ewig mit 2K abgemüht. Mit dem UV-Kleber war das fix und bequem erledigt. Plastik, Resin oder PP-Restic habe ich noch nicht damit zu kleben versucht, sobald ich die Gelegenheit hatte gebe ich hier laut. Anwendungshinweise: Wie auch bei 2K (und anderen Spaltfüllenden Klebern) bietet es sich sehr an die Klebeflächen im Vorfeld mit dem Bastelmesser aufzurauen damit der Kleber was zu festhalten hat Der Kleber ist zähflüssig und lässt sich ganz gut direkt aus der Tropfflasche aufs Modell bringen. Bei sehr feinen Dingen vllt. mit Umweg über ein Stück blister und einen Zahnstocher. Kleber einseitig auftragen, teile einfach ohne Druck zusammenfügen, UV-Lampe draufhalten. (u.U. lohnt es also die Mini zu fixieren, das Anbauteil in die eine und die Lampe in die andere Hand zu nehmen. Nachdem der Kleber nach einigen Sekunden Beleuchtung angezogen hat bin ich nochmal aus verschiedenen Richtungen für je 20-30 Sekunden mit dem Licht drangegangen, einfach nur um sicher zu gehen. Für's gründliche Durchhärten kann man die Mini nochmal an einem sonnigen Tag aufs Fensterbrett stellen. (Lieber nicht mit Resin-Minis machen die unter Hitze weich werden...) Das Zeugs hat ein paar schöne Vorteile: Ähnlich hart/klebfest wie 2K-Epoxidharz <- der Hauptgrund weshalb man das überhaupt macht Härtet in wenigen Sekunden aus, sobald man das UV-Licht draufhält. Meiner ist fest nach 5 Sekunden, richtig fest nach 30 Sekunden Ist aber beliebig lange verarbeitbar, solange man UV-Licht fernhält (das schließt direktes Sonnelicht ein, normales Tageslicht ist kurzfristig kein Problem) Gut spaltfüllend, so 2-3 Millimeter in einem Durchgang, bei bedarf kann man sogar Schichtenweise das Material aufbauen. Mit Nagellackentferner kriegt man verkleckerten, nicht abgebundenen Kleber wohl auch problemlos weg, das habe ich aber noch nicht probieren müssen Anders als 2K auch problemlos in kleiner Dosierung verwendbar und zuverlässiger als 2K, weil man sich nicht vermischen kann bequemer verwendbar als 2K. Einfach auftragen, anleuchten und gut ist Die Nachteile will ich aber nicht verschweigen: Wird recht heiß beim aushärten. Habe ich beim ersten Test auf Papier gelernt und mir die Fingerspitze verbrannt. (Wie beim ganz kurz an die Pfanne kommen, müssen also geschätzt 150°-200° gewesen sein). Das ist an einer dicken Zinnmini als Wärmepuffer aber natürlich weit weniger ein Problem, aber man sollte drauf achten. Ich kann mir vorstellen, dass das je nach Material und Umständen vllt. sogar eine Entflammung provozieren kann. Also, rein Sicherheitshalber: Feuergefahr! und: UV-Schutzbrille Tragen! Nicht nur wegen Kleber-Spritzern, sondern auch wegen des UV-Lichts. Ich habe zum Pfeile suchen beim Bogenschießen eine recht starke UV-Lampe die ich hierfür mitverwende. Da ist ein Schutz absolute Pflicht. UV-Licht zerbrezelt einem die Netzhaut ohne dass das Auge was davon merkt, weil es eben (für uns) nicht sichtbares Licht ist. Der Kleber härtet nur aus, wo auch Licht hinkommt. Entsprechend muss man bei tief innenliegenden Teilen oder sehr großen Flächen an Colossals wohl weiter zu 2K greifen, aber da ist das ja auch weniger ein Problem. Super passgenaue Teile sind evtl. auch problematisch, aber wenn man die hat, dann ist ja Sekundenkleber oft auch ausreichend. Beobachtungen: Das ist noch unbestätigt, aber ich hatte den Eindruck dass der UV-Kleber keinen frischen Sekundenkleber verträgt. Hatte eine Klebung mit UVK gemacht und bin später mit Sekundenkleber drangekommen. Noch etwas später fiel mir die Klebung auseinander. Ich hatte vorher den Eindruck dass sie fest war, aber vllt. war sie von Anfang an nicht ok und ich habs nur nicht gemerkt.
  14. Saga-Stammtisch!

    Stronghold hat einen Post zur Ära der Kreuzzüge gemacht. Veröffentlichung voraussichtlich Juli bis August, und wieder mit Vorbestellermini:
  15. Ich mache das wie folgt: Suche mir eine glatte passiv-magnetische Oberfläche (Topfboden z.B.) Man klebe den runden Papiersticker auf die Unterseite der Base. Ich lege das ganze mit der Unterseite nach unten auf den Topfboden. Man prokel den Magneten in das Loch, sodass er flach liegt und am Topfboden festklickt, dabei das Papier zwischen Topf und Magneten liegt. Man schmiere die den Standfuß der Mini mit genug Kleber ein und setze das mittig auf die Base, sodass der Kleber den Magneten, die Mini und das Base schön zu einer Einheit macht. Dann warten bis der Kleber gut ausgehärtet ist und man hat eine gut magnetisierte Mini. Evtl. lohnt es sich die Unterlegscheibe noch mit ner Feile etwas aufzurauen, damit der Kleber besser halten kann.
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.