Jump to content
TabletopWelt

BobaFettGE

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    36
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

114 Fair

Über BobaFettGE

  • Rang
    Neuer Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

163 Profilaufrufe
  1. Naja, als Leser der Häresie-Romane muss ich schon eingestehen, dass die "heutigen" Orden doch etwas ganz anderes sind, als die Legionen, die unter ihren Primarchen in die Schlacht zogen. Der Bewertung des Sergeants zu den Minis kann ich mich allerdings nur anschließen.
  2. Was spielt das im Warp schon für eine Rolle?!? ;-)
  3. Erster! Hammer!!! ...auch wenn das "Bang-Boom-Wang" auf den beiden Nahkampfbildern etwas "too much" ist. ...und die Minis beider Seiten fügen sich natürlich bestens in das coole Terrain ein! Muss doch mal wieder in den Keller und pinseln...
  4. Naja, ist eher die Art von Slaanesh, oder?! ;-)
  5. Hey Serge, wirklich klasse, wie Du diese (fast schon demütigende) Niederlage (für mich) in einen (fast) heroischen Spielbericht mit famosen Bildern verwandelt hast!
  6. Naja, hinfallen, aufstehen, Krone richten und weitergehen. ;-) WH40k ist und bleibt für mich eines der zweitbesten Spielsysteme... aber die Minis sind cool (wenn auch sauteuer) und ich mag meine Raben nicht aufgeben. Das wäre Feigheit vor dem Feind! Also gab es - im Spiel, wie im RL - einen taktischen Rückzug, ein neu Formieren und ein erneutes Antreten.
  7. "Sergeant Darko", voxte der Anführer des Trupps, der seinen Helm abgenommen hatte. "Ich habe den Auftrag, meine Hellblasters unter Ihr Kommando zu stellen, Schlachthauptmann Krazas." Krazas nickte. "Willkommen bei den Claws, Brüder." Nun sind sie da, meine Primaris! (Die Raben auf den Schultern fehlen noch... Mea culpa!) Mit all den zusätzlichen Panzerplatten und Vertiefungen auf ihren Rüstungen, dauert das Bemalen (vor allem der Kanten) gefühlt doppelt so lange, wie bei normalen Space Marines. Auf der anderen Seite sorgen ihre zwei Lebenspunkte zumindest dafür, dass sie den Space Marines in den Büchern etwas ähnlicher sind (und nicht genauso schnell sterben, wie ein menschlicher Soldat, wie es die "normalen" SMs dank eines einzigen Lebenspunktes tun). ;-) Fünf weitere Hellblaster stehen in den Startlöchern, um meine "Nahkampf-Raben" in eine (der 8. Edition angepasste) "Shooter-Army" zu verwandeln. Ich hätte rasselnde Kettenschwerter und sirrende Energieklauen zwar cooler gefunden... aber wenn die einzige "Fähigkeit" des Ordens ein +1 auf gegnerische Trefferwürfe über 12 Zoll ist, muss man wohl oder übel auf Distanz gehen (oder die Truppe doch bis zur 9E einmotten). :-/
  8. Obwohl er sie noch nie leibhaftig gesehen hatte, wusste Krazas sofort, wen er vor sich hatte: Primaris Space Marines; die neuste Waffe des Imperators.
  9. Als Schlachthauptmann Krazas und seine Vanguards Staff Sergeant Mantirs Position erreichten, lösten sich schwarz gepanzerte Gestalten aus den Schatten der nahen Gebäude. Obwohl der Devastator-Trupp der Claws in unmittelbarer Nähe postiert war, ließen sie in ihrer Aufmerksamkeit nicht einen Augenblick nach. Wie ein übergroßes Abbild seiner eigenen Krieger, sicherten die Neuankömmlinge ihr Vorgehen.
  10. Nach längerer Pause geht es nun (doch) weiter... allerdings sehr langsam mit kleinen Schritten: "Schlachthauptmann Krazas!" Die Stimme seines Devastator-Sergeants klang erregt; dass irgendetwas dies- oder jenseits des Warp Staff Sergeant Darlon Mantir in Aufregung versetzen konnte, war eine Überraschung. "Was gibt es, Darlon?", voxte Corvilanus zurück. "Hier sind ein paar Brüder, die sich uns anschließen wollen." "Ja, und?" Dass Mantir diese Information nicht bis zum Erreichen des Sammelpunktes zurückgehalten hatte, überraschte Krazas ebenfalls. "Die sind riesig!"
  11. Anbei die neuesten Ergebnisse meines "Malmarathons"; allerdings nur bedingt gute Fotos, da mein Blitz versagt hat. Meine Truppe hatte am vergangenen Wochenende ihren ersten Einsatz (gegen Sgt Harkers Seuchenpaules); allerdings mit desolatem Ergebnis. Das lag zum einen an völlig unzureichenden Aufklärungsergebnissen (ich hatte zwar die Regeln, wie die Kämpfe ablaufen, endlich mal gelesen, das große Ganze aber nicht verstanden; auch die 8E leidet unter der ständigen Vermischung aus Regeln und Prosa, was alles einfach unübersichtlich macht. Ein fehlender Codex für die Raven Guard und mein in den letzten Wochen arg begrenzter Internetzugang, aufgrund dessen ich die letzten Regeländerungen nicht verfolgt hatte, taten dann ein Übriges.), zum anderen an einer unterirdischen Performance (Mischung aus falscher Truppenauswahl und einem fast schon epischen Pech beim Würfeln). Deshalb stellt sich mir zzt. die Frage, ob und in welcher Form ich weitermache (mit WH40K im allgemeinen und der RG im besonderen). Tatsache ist, dass die Truppen, die für mich die RG ausmachten (Assaulter) zzt. nicht einmal die Hälfte der investierten Punkte wert sind. Die taugen in der 8E leider nur als Kugelfang; Schaden machen sie höchstens zufällig. Die beiden abgebildeten Trupps mit Sturmmarines werden deshalb - mindestens bis zur 9E - in der Besenkammer landen; ihre Sergeants werden die Vanguards (auf den Bildern schon um drei Modelle in der Mitte bzw. mitte rechts ergänzt) auf maximale Stärke bringen. Die Devastoren waren i.O. und müssten am besten noch erweitert werden. Ich denke mal in Ruhe drüber nach, wie es weitergeht... und wann ich wieder Lust verspüre, den Pinsel in die Hand zu nehmen. So long...
  12. Ich meinte eher die etwas größeren Schriftzüge, die lesbar sein sollen. Das mit dem Grau ist ne gute Idee. Weiß bleibt bei mir nie eben, egal, wie dick oder dünn ich es auftrage. :-P Nein, bemale immer einige Figuren parallel. Zzt. 22 (habe die Assaulter wieder aufgefüllt). ;-) Edit: Stelle gerade fest: Ulthuan Grey ist das neue Weiß! ;-) Es lässt sich gleichmäßiger auftragen, deckt besser und sieht viel realistischer aus, als die knalligen Weißtöne (Ceramit/Scar). Bin am Überlegen, ob ich da überhaupt noch ein Weiß draufmache. :-D
  13. Danke. Ja, Wash ist noch nicht drauf, kommt aber noch. Ich stehe da eher auf den "realistischen" Stil und Truppen, deren Rüstungen wie frisch lackiert aussehen, machen zwar ein nettes Bild auf der Platte, passen aber irgendwie nicht wirklich. Deswegen wird bei mir selbst Weiß nochmal mit Nuln Oil überzogen. ;-) 20 werden es nicht, da ich entschieden habe, zwei Assaulter zu individualisieren und der Veteran Squad hinzuzufügen. Da waren noch so viele hübsche Krallen etc. über, dass ich mich nicht beherrschen konnte. ;-) Aber ich treibe sicher noch ein paar Ersatz-Assaulter auf.
  14. Nicht, dass hier der Eindruck entsteht, ich wäre untätig... ...aber gut Ding will eben Weile haben (vor allem in 18- bis 20-facher Ausführung :-P ). ?
  15. Ich habe an dieser Stelle (auch wenn es thematisch nicht primär hierher gehört) mal zwei Fragen an die geneigten Leser/Beobachter: 1. Wie (wenn überhaupt) malt ihr Schrift auf die Wappenschilde/-bänder eurer Marines? 2. Habt ihr auch so Probleme mit der Konsistenz und Deckkraft von Weißtönen und kennt ihr eine Alternative (ggf. von anderen Herstellern)?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.