Jump to content
TabletopWelt

Threeshades

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Fair

Über Threeshades

  • Rang
    Neuer Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Female

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
  1. Grundierspray Rau und Mehlig

    Das war glaube ich schon ende Sommer letzten jahres. Seitdem saßen sie eine ganze Weile in der Ecke weil ich nicht in der Stimmung war mich dem Problem zu stelln Ich hatte alle Minis in einer Sitzung abgesprüht und wie gesagt, die ersten Paar sind gut geworden, nur als ich dann bei der Massenbesprühung der Dryaden ankam wurde es zum Problem. Ich schätze dann wird es wahrscheinlich an der Distanz gelegen haben weil ich einfach zuviele auf eine Box getapet hatte und sie in der Masse besprüht hab.
  2. Grundierspray Rau und Mehlig

    Hallo beisammen, ich habe ein kleines Problem das sich beim Grundieren meiner AoS Sylvaneth ergeben hat. Leider ist es schon eine weile her dass ich es grundiert habe kann also die umstände nichtmehr genau beschreiben, aber wollte dann jetzt doch mal einen versuch starten die modelle zu retten. Grundiert hatte ich mit GWs Caliban Green spray, und bei den größeren Modellen, die zuerst dran waren lief dies auch problemlos. Die minis haben die gleichmäßige, glatte und leicht glänzende Farbschicht die zu erwarten war. Bei den zig Dryaden sieht es aber anders aus. Als ich mit diesen fertig war, hatten sie eine stark rauhe, matte Oberfläche die schon beim Anfassen grüne Staubreste an den Fingern hinterlässt. Ich hatte zuvor schon ähnliche probleme mit weißem spray gehabt, aber nie so stark. Die Modelle ließen sich weiterhin bemalen und die Grundierfarbe bröselte nicht einfach beim Anfassen ab. Deshalb hab ich es da einfach ignorieren können. Ich habe heute mal testweise eine Dryade ein wenig mit einem Borstenpinsel abgebürstet und dabei kam das Plastik teilweise wieder zum Vorschein. Deshalb habe ich zwei Fragen: 1. Was ist die beste methode die minis zu bereinigen (es sind durchweg Plastikfiguren die darunter leiden)? 2. Was hab ich beim Sprühen falsch gemacht, und wie kann ich das Problem in Zukunft vermeiden?
  3. DND - Figuren - fliegen - mit mehreren Ebenen spielen

    ich stelle meist fliegende figuren auf eine chessex Würfelschachtel oder ein umgedrehtes Schnapsglas und lege einen würfel dazu, der die flughöhe in 5-fuß/1,5 m Kuben anzeigt Reichweitenrechnung ist da auch immernoch relativ einfach, auch wenn man die dritte dimension mehr oder minder nur im Kopf hat. Da in der 5. edition diagonale felder genausoviel zählen wie senk- und waagerechte, nimmt man einfach die dimension in der Punkt A von Punkt B am weitesten versetzt ist. Und selbst wenn man das 3. editionssytem benutzt muss man nur die halbe distanz in den anderen beiden dimensionen (jeweils abgerundet) draufrechnen.
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.