Jump to content
TabletopWelt

SpeziFisch

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    986
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von SpeziFisch

  1. +1 Boro hat natürlich recht. Bis man ein gutes Gefühl für die Reflektion von Metallen hat, ist es eine sehr gute Übung zu kopieren. Der Weg des Lernens ist ja auch meist: nachahmen, verstehen, verändern. Da du auch nach einem Video Tutorial gefragt hattest. Miniac erklärt NMM meiner Meinung nach ganz gut. Der Unterschied zwischen NMM und TMM sind eigentlich nur die glitzernden Metallpartikel. (Die machen allerdings den Unterschied. Wenn du häufiger so arbeiten willst, könntest du zum Verdünnen beim Aufhellen über Metall-Medium nachdenken.)
  2. Sorry für die späte Antwort. Eine Neugeborene braucht jede Menge Zeit. Zu den Farben. Für dein Vorgehen würde ich mit dem Leadbelcher anfangen alles zu Grundieren. Abdunkel direkt mit einer 2:1 Mischung mit Schwarz (dadurch geht einiges an Glanz verloren). Das zu blenden ist ein guter Ansatz. Für das Blenden die Farbe verdünnen, bis die Palette durchscheint. Pinsel säubern. Die Spitze voll laden und gut über Zewa abstreiten (so etwa 5 cm, bis der Strich etwa doppelt so dick ist wie der Pinsel.) Dann in der Mitte der Fläche ansetzen und in die dunkle Kante ziehen. Mit d
  3. Toll was du bis jetzt geschafft hast. Besonders das Gelände gefällt mir sehr gut. Ich bin auf deinen ersten Spielbericht gespannt. Würde dir gerne helfen. Bevor ich dich mit irgendwelchen Tipps zuballer, drei Rückfragen. Wie malst du Metall denn sonst? Wie gehst du an sich am liebsten vor (Grundfarbe-Schatten-Highlights ; Layering von dunkel nach hell ; Blending ; Skizzieren und aussoften ; Wetblending)? Welche Farben hast du denn da (vielleicht ein Foto, kenne nicht al die Namen meiner Farben)?
  4. Sollte es so sein wie @Equilibrium sagt und du ohne Grundierung auf Minis malst, solltest du dir das bei Metall unbedingt angewöhnen. Meiner Erfahrung nach am besten Sprühprimer (Bsp Chaos Black). Da dann nochmals drüber nebeln, damit dir Farbe griffiger hält. Entweder mit Weiß oder (hier schließt der Kreis) mit etwas Mattlack. Kam vorhin nicht auf die Idee, dass jemand nicht Grundiert.
  5. Vor dem Bemalen? Warum das denn? Nach dem Bemalen würde ich Mattlackieren. Bei kleinen Umfällen platzt bei Metall sonst schnell Farbe ab.
  6. Ich wähle A als Herzblatt. Den starken, maskulinen Wookie. Welcher mehr ist als eine riesen Kuschelbär. Der mit seiner Armbrust zu jedem Herz durch dringt und lange Strandspaziergänge auf Kashyyk ebenso liebt, wie seinem Gegner nach einer Partie Holo-Schach die Arme zu brechen. Außerdem bin ich gespannt, wie du sein Fell umsetzt.
  7. Ich stimme für den Baron. Hast du dir schon. Ein Farbschema für die ganze Truppe überlegt? Willst du das Rot von Flavius wieder rein bringen?
  8. Würde auch noch ein paar vorschlagen: - Ein Königreich für ein... - Winner takes it all - Lost (verloren) - Material World - Sperrstunde
  9. Das Thema finde ich klasse, gerade weil es nicht ganz intuitiv ist dafür eine Mini zu finden. Klasse. Da zeigt sich direkt wie man die scheinbar recht eindeutige Vorgabe kreativ umdeuten kann. Neben Lebesmüde, passt auch "des Kämpfens müde" (vielleicht ein alter Obi Wan vor Darth Vader... hmm die beiden habe ich sogar noch von IA unbemalt in der Box). "Ich bin deine Spirenzien müde" (irgend ein gepanzeter Tank zerquetscht einen Nervling) "Müde war ich schon lange nicht mehr" (ein Typ volle Bioimplantate oder Kanülen) Krasses Teil! Bin gan
  10. Du kannst versuchen die Emailfarbe mit Waschbenzin zu entfernen. Das ist dem Kunststoff gegenüber deutlich weniger aggressiv als Aceton. Trotzdem solltest du es vorsichtig an einer nicht sichtbaren Stelle testen.
  11. He, pass mit dem Zahnstocher auf! Sowas kann ins Auge gehen. 🤣 Die Haut der Trollin ist dir gut gelungen
  12. Ich sähe bei dir jetzt kein Problem mit den zwei Beiträgen. Auch durch die Regeln der Challenge ist es abgedeckt. (war ja selbst auch so frech, diesmal zwei Beiträge einzureichen). Finde, man könnte deine zwei Werke prima zusammen packen 😁 Ein cooler Eric Clapton / Clint Eastwood mäßiger Blues Rocker (Spiel mir das Lied vom Tod mit Gitarre statt Mundharmonika). Der nach der Zombieapokalypse durch das mutierte Corona-Virus in einer Bikerbar am Highway 66 sein letztes Konzert im Käfig vor lauter Zombies auf seiner brennenden Gitarre gibt. Immer, wenn einer davon durch den
  13. Danke euch allen 😊 Derzeit sitze ich im Wartebereich. Begleitpersonen dürfen nicht zum CTG dazu, erst zur Entbindung... Cronona-Wahnsinn. Jetzt bleibt es spannend, ob sie ein Märzhase wird oder ein Aprilscherz.
  14. Lady's and Gentlemen, Ohne lange Worte. Es war mir eine Ehre mit Ihnen zu malen. Das Projekt war ein super Ansporn für mich. Selbst ein langsamer Maler wie ich, ist hier auf seine durchschnittlich 4 Modelle pro Monat gekommen. Das liegt deutlich über meine Schnitt und ist nur euch zu verdanken. Noch Bilder meines letzten Beitrags. Und damit verabschiede ich mich vorerst. Gerade bin ich auf dem Weg in den Kreißsaal und begebe mich ins nächste, aufregende Abenteuer
  15. IHF Beitrag 2 Muridea Billy: MURIDEA? Muridea, bist du da? Es dämmert bald und wir haben den Auftrag ein paar Moonstones zu sammeln. Jetzt galt es für Muridea einen Moment lang still zu sein, wenn er unverschämtes Glück hätte, würde Billy einfach wieder verschwinden. B: Ah ich sehe, da brennt Licht bei deiner Höhle. Verdammt! Es war noch so früh, dass er Licht brauchte und dieser vermalledeite Gnom von einem Ziegenreiter hatte ausgerechnet heute mal gut aufgepasst. Muridea war anders als die and
  16. Klickst du auf Link ☝️, findest du 2 Tutorials von meiner Frau.
  17. Vielleicht als Inspiration. Wir haben uns damals für Freebooter auch eine Wasserplatte mit Inseln gebaut. Zum Teil mit Plattformen aus Holz (Seestadt mäßig) zum Teil aus Inseln. Dazwischen immer wieder Stege. Alles voll modular. https://www.freebooterminiatures.de/index.php/de/forum/gelaende-terrain/2038-spezifische-projekte?start=0 Hier ein Beispielbild von einer Partie. Damals auf 120 x 120. Mittlerweile spielen wir nur noch auf 60 x 60. Da funktioniert es genauso gut.
  18. Wenn dir Moonstone so gut gefällt, solltest du unbedingt auch ins Sammelprojekt von @Boro schauen. Da das System noch keinen eigenen Bereich hat, sollten wir vielleicht nach dem WiPro einen Moonstone Gruppenthread im Fantasyprojekte Bereich aufmachen. Als Überblick für Interessierte und Neueinsteiger. Muridea wird und wird. Ich merke, dass mir diese "Top-down" Vorgehensweise liegt. Wird wohl zu meinem Standard. Momentan bin ich noch auf der Arbeit (man kann ein Labor leider nicht mit in Home Office nehmen.) Daher kann ich noch nicht alle Beiträge kommentier
  19. Whoa, Hammer! Hier geht es ja grade richtig ab. Wieder ein sau starker Monat für die Malchallenge. Auch von mir noch ein letztes WIP. Heute Abend und morgen früh muss ich noch in den Endspurt für Nr. 2, doch es ist schaffbar.
  20. PS: Als Überblick zum Thema Pinsel fand ich diesen Artikel ganz schön.
  21. Generell gebe ich dir vollkommen Recht. Ein einfaches Stück Seife reicht aus. Wollte nur herausstellen, dass es tatsächlich einen Unterschied gibt bei Pinselseife. EDTA ist ein Komplexierungsmittel, mit dem man Metallionen gut lösen kann. Die waren und sind häufig eine wichtige Komponente von Pigmenten, Cadmium-Gelb oder Rost-Rot als Beispiel. Wegen dem Zeug (und wegen des Preises) sollte man sich aber mit Pinselseife nicht unbedingt das Gesicht waschen. Wenn man nicht die billigste Kernseife in der Drogerie kauft, sondern auf einem Markt von einem Seifenmacher,
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.