Jump to content
TabletopWelt

chaos spawn

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.504
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

13 Fair

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über chaos spawn

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Armee
    Chaos, Tiermenschen, Dämonen, Vampire, Echsen, Söldner, Khemri
  • Spielsysteme
    Blood Bowl

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Chaos Spawn Miniatures: https://chaos-spawn-miniatures.fwscart.com/ Miniaturenhersteller. 32mm Maßstab, Fantasy und Fantasy Football Miniaturen.
  2. Neue Minis von Chaos Spawn Miniatures http://cs-minis.ucoz.de/
  3. Weiblicher Oger von Chaos Spawn Miniatures. http://cs-minis.ucoz.de/blog/monsters/1-0-3
  4. Den Ball mit nem Snotti aufzuheben und dann auch noch an einen Oger weiterzugeben halte ich für suboptimal. Da müsste ich 2 Würfe auf 3+ und 4+ hintereinander schaffen für die ich höchstens einen Team-Reroll verwenden kann (und davon hab ich wenige). Wenn ein Snotling den Ball aufhebt behält er ihn auch bis die Situation eine Abgabe erfordert. Dann aber lieber auf 3+ an einen anderen Snotti. Wenn der Oger Ballträger sein soll dann muss er den Ball schon selbst aufheben und ohne Sure Hands ist mir das zu riskant. Vermutlich ist es aber besser Leader zu nehmen und das Ballhandling den Snotlingen zu überlassen. Es wäre noch eine Option auf einen Oger zu verzichten und inklusive Leader mit 4 Rerolls zu spielen. @ikildkenny gibt keinen Stunty-Cup meines Wissens nach
  5. Das Sure Hands gegen Strip Ball wirkt ist eher als Nebeneffekt zu sehen. Wichtiger ist dabei, dass man es mit 75%iger Chance schafft mit dem Oger einen Ball aufzuheben ohne einen der wenigen Teamrerolls dafür zu benötigen. Wenn man vorhat grundsätzlich mit einem Oger den Ball aufzunehmen wäre das durchaus eine Überlegung wert.
  6. 6 Oger und 6 Snottis wäre natürlich auch ne Option. Ist halt die Frage ob 6 Snottis reichen. Ich dachte als Pasch wäre Leader nicht schlecht. Dann hätte ich effektiv einen RR mehr. Aber ich gebe zu, dass Sure Hands auch Stil hätte . Vor allen gegen AG4 Teams die problemlos durch die Tackelzonen der Snottis dodgen können wäre ein Oger der den Ball sicher festhält bombig. Ich spiele immer siegorientiert (ich kann nicht anders). Aber das eine schließt das andere ja nicht aus. Wenn der Gegner nur noch eine Handvoll Spieler stehen hat fällt's ihm auch schwer Touchdowns zu machen. Vielleicht sind 6 Oger und 6 Snottis der richtige Kompromiss.
  7. Hab noch ein paar Spiele auf dem PC gemacht und hatte viel Spaß dabei. 7 Verletzte beim Gegner sind schon ne Hausnummer. Natürlich immer noch nicht representativ weil der Computer völlig dämlich spielt (und wer spielt schon Norse oder Vampire auf nem Turnier?) aber irgendwie hab ich schon Lust auf die Ogers. Einigermaßen schmerzbefreit bin ich wohl auch, hab ich doch zu meinen Warhammerzeiten meistens Söldner, Chaoskrieger oder Tiermenschen auf Turnieren gespielt. Ich habe festgestellt, dass Rerolls doch extrem wichtig sind für das Team. Also stelle ich nochmal zur Diskussion: 5 Oger und 3 Rerolls oder 6 Oger und 1 Reroll?? Ich habe 5 normale Skills und einen Pasch zur Verfügung: Break Tackle für mehr Beweglichkeit oder Piling On für Maximum Damage (Oder Guard)?
  8. Mit Cyanide natürlich. Bei Fumbbl hat man ja richtig anspruchsvolle Gegner. Da komm ich mir ja schon mit Humans wie ein Opfer vor. Ich muss mal ein Testspiel gegen einen ernstzunehmenden Gegner machen und dann mal schauen wie's läuft.
  9. Nach den Turnierregeln ist nur ein Pasch erlaubt was die Möglichkeiten bei den Skills etwas einschränkt. Hab ein Testspiel am PC gemacht (gegen den Computer). Ich hab zwar 2:0 gewonnen, aber der Computer spielt wie ein Anfänger, ich konnte den ersten Touchdown nur durch risiokoreiche Aktionen erzielen (snotling mit Ball geworfen um den Gegner auszumanövrieren), konnte einen Touchdown des Gegners nur mit Glück verhindern und brauchte häufig Rerolls (die ich bei 6 Ogern in der Aufstellung beim Turnier nicht so zur Verfügung hätte). Ich hatte Runden in denen 3 Oger blöd waren und rumstanden. Schön wenn man trotzdem gewinnt aber auf einem Turnier eher unwahrscheinlich (es sei denn es erscheinen ein paar Anfänger auf dem Turnier) Jetzt muss ich mir überlegen ob ich mir das wirklich antun will.
  10. @Berock Das klingt ja nicht so dolle . Ich find's ein wenig schade, dass man mit Ogern keinen Blumentopf gewinnen kann. Dabei hab ich so ein schönes Team. Seit 1,5 Jahren bemalt, bestehend aus einem 1st Edition Oger, 5 2nd Edi Ogern und einem haufen uralter Snottis und ich habs noch nie benutzt. Falls ich mir das trotzdem antue: Welche Skills haltet ihr für sinnvoll?
  11. Der Titel sagt's bereits: Ich überlege mit Ogern auf ein Blood Bowl Turnier zu fahren. Begründung: Ich hab ein schön bemaltes Ogerteam, welches ich noch nie benutzt habe. Die Frage ist nun ob das Sinn macht. Hat man überhaupt eine Chance ein Spiel zu gewinnen mit Ogern? Wenn ja, wie? 6 Oger und ein Reroll?. 5 Oger und 3 Rerolls? Maximum Teamvalue ist 1100. Welche Skills gebe ich wem? Oder soll ich lieber Skaven spielen? Das Ziel mit Ogern wäre wohl nicht Letzter zu werden. Mit Skaven wäre sicher mehr zu holen. Würde es überhaupt spaß machen mit Ogern rumzustümpern oder ist man am Ende nur gefrustet? Eure Meinungen zu dem Thema würde mich mal interessieren.
  12. Ich würd so starten: 4x Blitzer 360k 2x Thrower 140k 2x Catcher 140k 2x Lineman 100k 1x Ogre 140k 2x RR 100k Gesamt 980k Das ist dann eher die Prügelvariante. Mit 2 Catchern und 2 Werfern kann man aber troztzdem ein Passspiel aufsetzen. 2 Rerolls sind natürlich recht wenig und man muss sparsam damit umgehen, ist Gewöhnungssache. Dann als nächstest einen Sani und danach das Team mit Linemen und Catchern auffüllen. Jeder hat da so seine Vorlieben aber wo sich alle einig sein werden ist, dass 4 Blitzer Pflicht sind.
  13. Aber 25$ für 3 Würfel finde ich doch ein bisschen viel. Zwar finde ich die Symbole cool (leicht erkennbar und schön simpel gehalten) aber 25$ muss ich nicht unbedingt für etwas ausgeben was ich nicht benötige.
  14. Das gilt übrigens für alle Skills. Man entscheidet sich erst nach dem Würfelwurf ob man sie benutzen will oder nicht (z.B. auch bei Diving Tackle und so).
  15. Bei Menschen gibt es zwei Faktoren die ein Menschenteam potenziell schlechter machen als ein Necro-/Untotenteam: 1. Da Menschen zwar alles ein bischen können aber nichts wirklich richtig gut muss man seinen Spielstil flexibel halten. D.h. Prügeln auf schwache Gegner und Durchlaufen (wie ein Elf) gegen Prügelteams. Da fängt schon die Schwierigkeit an weil ein guter Menschencoach beides gut beherrschen muss. 2. Selbst wenn der Coach das Pass- und Durchrennspiel gut beherrscht sind Menschen dabei nicht annähernd so zuverlässig wie manch anderes Team. Mit AG3 kann man trots Skills oder Rerolls ganz schnell mal was vergeigen. Also sind Menschen stärker vom Würfelglück abhängig was sich speziell gegen Prügelteams negativ auswirkt. Mit Untoten hat man immer Plan A: Gegner verprügeln während die Ghoule mit dem Ball durchrennen. Also wer die Herausforderung liebt spielt Menschen (darf dann aber nicht heulen wenn er mal wegen Würfelpech verliert), wer gerne blutiges Blood Bowl mag eher Untote oder Nekromanten.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.