Jump to content
TabletopWelt

NogegoN

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    10.639
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

5 Benutzer folgen diesem Benutzer

Profile Fields

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Armee
    CWC Iran, Türkei

Letzte Besucher des Profils

5.724 Profilaufrufe

NogegoN's Achievements

Senior-Benutzer

Senior-Benutzer (4/6)

2

Community Answers

  1. Das kenne ich. Ich habe auch ein Jahresbudget, das ich halten will. Überträge am Jahresende (Plus und Minis gleichermaßen) gehen dann mit in das Folgejahr. Die letzten Jahre war es zum Glück kein Problem, weil ich viele alte Schätze bei Ebay verkauft habe. Dieses Jahr hat echt knapp angefangen, weil ich mein Jahresbudget gleich am 5. Januar(!!!) mit einem Großeinkauf von OOP Modellen rausgeballert habe. Sogar etwas drüber Aber dank Ebay habe ich jetzt wieder einen Schein in der Tasche Man braucht ja auch noch Farbe und Grundierung. Unter anderem Gruß NogegoN
  2. Ein Zombieprojekt ist ganz hervorragend geeignet, Neues zu lernen. Parallel zum Aufbau des Ladens habe ich recherchiert, wie "Dry Goods Stores" so aussehen und was sie für Sortimente haben. Es gibt tatsächlich zwei sehr verschiedene Arten von dry good stores: US und Empire/UK. Bei den Amis sind dry goods tatsächlich Textilien, Kleidung aller Art, Stoffe, Nähbedarf, Tischdecken, Handtücher und alles in der Art. Bei den Briten mein dry goods alles was trocken, also nicht frisch ist und stellt mehr so Siedlerbedarf bis hin in die entlegenen Ecken des Empires dar. Da finden sich neben Stoffen und Bekleidung jede Menge trockenvorräte wie Erbsen und Bohnen, Getreide in Säcken, Trockenfisch, Trockenfleisch, Kaffee, Tee (der in Kisten) und ähnliches Zeug, das sich ohne Kühlung lagern und transportieren läßt. Wieder was gelernt US dry good stores sahen in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts genauso aus wie Textilwarenläden in der DDR. Nur mit mehr Warenangebot. Und es gab bei den Amis Jeans Der Niedergang in den USA kam mit dem Versandhandel, dann Onlinehandel, so daß sich deren Sortiment und Marktsegment dann zum großen Teil in die Department Stores aka Kaufhäuser verlagert hat. Gibt natürlich noch Klamottenläden in den Staaten, aber dann auch als solche und nicht als Textil-Allrounder. Summa summarum: Dafür ist das 4Grund-Set nicht ausgelegt. Das ist ein reiner Modeladen. Ich werde also meine eigenen Regale, Tresen und Auslagen für meinen Dry Goods bauen, die Klamotten von 4Ground dort unterbringen und noch jede Menge anderes Zeug wie Stoffrollen, Schukartons, Nähbedarf usw. anfertigen. Die Lagerregale und anderes Material wird dann für andere Projekte aufgehoben. Die Fabrik kann sicherlich ein paar schöne Lagerregale gebrauchen und der Pfandleiher (pawn shop) einen Tresen... Die Eigendynamik bei solchen Projekten ist schon erstaunlich Gruß NogegoN
  3. Ist schon eindrucksvoll Vermutlich gewinnt die Schlacht, wer es zuerst besetzt und dann von oben den Gegner wegmetzeln kann Allein der Materialverbrauch muß dich arm gemacht haben. Soll ich dir einen Karton Dosenravioli schicken, damit die Familie nicht zu sehr hungern muß? Gruß NogegoN
  4. Jepp, die Koreaner BTS haben gerade ihr Abschiedskonzert gegeben, weil sie zum Militär müssen. Wehrpflicht bis 28, 18-22 Monate. Auch für Popstars BTO ist übrigens Bombing through overcast, Bombenwurf ohne Bodensicht mittels Radar Zum Chillen noch mal Psy: He owned the world for a while... Gruß NogegoN
  5. 20.000 Hits in einem Monat. Seid ihr wahnsinnig? Ist ja wie bei BTS. Soll ich denn völlig durchdrehen? Fortschritte von der Werkbank: Ist noch nicht geklebt, weil ich noch Fenster einsetzen will, aber man sieht, wo es hingeht. Das wird ein Bekleidungsgeschäft. Den Boden werde ich wohl noch mal auf Violett ummalen. So wie den Schweizer Hetzer. Paßt wohl besser zu dem Pink der Wände. Hinten kommt auch noch eine Querwand hinein, um ein Lager abzutrennen. Wissenschon, Faltkartons Die muß ich selber bauen. Ich denke, das wird ein Sandwich aus Plastikplatten und -profilen. Gruß NogegoN
  6. Nett Balsa oder Plastik ist Geschmacksfrage. Geht beides. Für Masten und Geschützrohre würde ich Federstahldraht empfehlen, ergänzt durch Messingrohr von Albion Alloys. Deren Röhrchen passen glatt ineinander - ideal für abgestufte Durchmesser wie an Masten und Geschützen. Wegen der Lüfter - cowl vents oder deck vents auf Englisch - würde ich mal bei Shapeways reinschauen, wenn der Modellbaufachhandel nichts Passendes in deiner Größe hat. Gruß NogegoN
  7. BTW, für dieses Jahr steht der Brick Mercantile auf der Projektliste. Oder in Holzoptik, das steht noch nicht fest. Als Eigenbau. Einfach mal ein keilförmiges Gebäude, um von dem allseits vorherrschenden rechtwinkligen Straßenzügen und dem gitterförmigen Spielfeldlayout wegzukommen. Rechtwinklig ist zwar bequem, aber auch todlangweilig... Gruß NogegoN
  8. Da hast du ja echt eine Menge vor Strukturiert: Für dich: 1. Die Truppe sieht durch die Bank weg gut aus 2. Hinweis: Insgesamt erscheinen Minis und Fahrzeuge zu dunkel. Beim nächsten WW2-Projekt wäre vielleicht ein etwas hellerer Farbansatz sinnvoll. Erstens wegen des Maßstabseffektes - kleine Modelle muß man heller bemalen, damit sie gleich hell wie größere Modelle erscheinen. Zweitens weil grüne Minis auf grünem Grund einfach nicht aussehen. IRL ist gute Tarnung überlebenswichtig; auf dem Spielfeld möchte man aber die Minis doch sehen (und auch nicht übersehen). Das ist keine Kritik, sondern einfach mal als Anregung gedacht. 3. Bei den Bocagehecken an die 3 Stockwerke denken: Hohes Unkraut(+ Mauern)-hohe Büsche-Bäume. Das Grünzeug war immerhin mächtig genug, um Panzer aufzuhalten. 4. Viel Spaß mit den anderen Projekten Ich werde da aber eher nicht reinschauen (Höre ich da ein leise geseufztes: Zum Glück? ), weil nicht mein Interessengebiet (na, die Zombies vielleicht ). Für dich und Arnulf: 5. Hinweis: Rechtwinklige Straßen. Tabletop hin oder her, es gibt da draußen und auch in jedem Fantasy/Scifi/Steampunk-Setting mindestens genausoviele Straßen, die NCIHT parallel verlaufen und die sich NCIHT im rechten Winkel treffen wie solche, die es tun. Man neigt natürlich beim Plattenbau dazu. Ersrtmal ist es einfacher und zweitens ist der Tisch ja auch rechtwinklig, was den stofflichen Rahmen vorformuliert. Ich bin aber inzwischen an dem Punkt angekommen, daß ich für mein aktuelles Projekt (Zombiapokalypse) auch ein paar NICHT rechtwinklige Gebäude bauen werde. Einfach damit das Layout von Tisch und Spielfeld eben nicht mehr 08/15 ist und jedem anderen Spielfeld gleicht, abzüglich Stil und Farbe der Gebäude. Für dieses Jahr stehen dann auch mal keilförmige (das hier spricht mich sehr an) und dreieckige (Sendemast) Gebäude auf der Liste. Einfach mal so als Anregung für den weiteren Ausbau von Geländeprojekten Weitermachen Gruß NogegoN
  9. Guter Start in neue Jahr. Guten Weg weiterhin Gruß NogegoN
  10. Och, die Post hat sich sogar per Email entschuldigt, daß sich die Sendung verzögert. Lernfähig, würde ich sagen Gruß NogegoN
  11. Da ich noch auf ein paar Teile für den Floh warte (Poststreik), habe ich mich heute dem nächsten Laden für die Zombies gewidmet: Die Wände habe ich niedriger gesägt. Für einen Eingeschosser waren sie zu hoch (wohl eher 32mm, wie viele TTCombat Sachen), für eine brauchbare zweite Etage wiederum zu niedrig. Also weg damit Gruß NogegoN
  12. BTW, falls jemand zu viel Geld, zu viel Platz, zu viel Zeit hat: Hier erhältlich. Spannweite 170cm. 1.900 Euro Wem das jetzt zu groß und zu teuer ist, der bedenke den Mehrwert: Man kann in dem Modell noch eine Menge Minis lagern und im Schatten der Flügel ein entspanntes Nickerchen machen. Und darum geht es doch bei dem Hobby: Entspannung Gruß NogegoN
  13. Benzin braucht man immer! Räder müssen rollen für, äh..., äh..., für die Post! Viel Spaß damit! Gruß NogegoN
  14. Es gibt übrigens eine unerwarteten Nebeneffekt des WNW-Verkaufes: Es gibt kein Verspannungsmaterial mehr zu kaufen! Egal von welcher Marke und bei welchem Händler: Elastisches Fadenmaterial passender Stärke ist komplett ausverkauft Man bekommt noch die ganz dünnen für die 1/72er Modelle, aber die "medium" Stärke passend für 1/32er Modelle ist momentan komplett vom Markt verschwunden... Gruß NogegoN
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.