Jump to content
TabletopWelt

huebi

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    655
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

8 Fair

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über huebi

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    Skaven, Khorne
  1. Hi, war für lange Zeit raus aus dem Hobby und weiß jetzt nicht mehr wo oben und unten ist. Kann man nach den neuen Armeebüchern Dämonen und Krieger (u. später Bestien) noch mixen? Wenn ja, wie und wo finde ich die Regeln dazu? Danke
  2. Hi zusammen, ich will für meine Zerschmetterer keine GW-Moloche verwenden, weil die mir zu mechanisch aussehen. Mir schwebt eher so etwas wie Warge vor, bloß größer als die HdR-Modelle. Kennt jemand Modelle in der Art oder habt ihr noch andere Vorchläge für Moloch-Alternativen? Danke im Vorraus, huebi
  3. Zählen Modelle im 2.Glied hinter Modellen mit Seuchenschleudern bezüglich der Widerstandstests als in direktem Kontakt?
  4. huebi

    SKAVEN - Treff 21

    Ja, natürlich erzeugt er als Stufe 1 Zauberer entsprechende Energie- und Bannwürfel. Ich hab allerdings auch nicht so gute Erfahrungen mit dem Buch gemacht, vor allem, weil der Spruch, wenn du ihn im Nahkampf sprichst, ja auch schlechte Auswirkungen für dich haben kann. Mit der Seuchenschleuderer wäre ich allerdings auch vorsichtig, die wird nämlich den Seuchenmönchen, wenn er in denen steht, reihenweise zum Verhängnis. Ein Flegel tut es auch. Gruß, huebi
  5. huebi

    SKAVEN - Treff 21

    Moin zusammen, ich weiß nicht, ob das hier schon diskutiert wurde, aber wie haltet ihr es nach der neuen Editionen mit dem früher obligatorischen Rattenschwarm? Lohnt der noch? Wenn ja, in welcher Größe, mit oder ohne Gift? Ich habe bis jetzt in meinem paar 7.Edition-Spielen weiterhin meinen 2er-Schwarm ohne Gift eingesetzt. Weiß aber noch nicht so recht, ob er sich wirklich noch lohnt...1. zerfällt er, 2. ist er durch die neue Marschieren-Regel bezüglich Plänklern langsamer geworden. Was denkt ihr?
  6. huebi

    Was studiert ihr?

    Ich studiere jetzt Portugiesisch, VWL und Soziologie... Hab' 3 Wochen Physik studiert und abgebrochen. Nicht unbedingt, weil es zu schwer war, sondern eher, weil ich doch einfach spontan einen ganz anderen Weg einschlagen wollte...
  7. Weil da bei den Punktkosten für die Einheit sonst sowas stehen müsste wie "5 Punkte/Modell + 25 Punkte für die Kommandoeinheit". (Was evtl. zu umständlich wäre) Aber was soll's, bringt ja wirklich nichts, noch darüber zu debattieren. Hatte nur gedacht, vielleicht gibt's da 'ne extra Regelstelle, die das klarstellt. gruß, huebi
  8. Ein Anfänger stellte mir neulich eine auf den ersten Blick "blöde" Frage: "Müssen Einheiten Kommandoeinheiten bekommen?" Ich sagte natürlich "Nein, natürlich nicht!". Nur fehlt mir jetzt der Beweis dafür bzw dagegen. Im Regelbuch steht nur "Einheiten aus Truppen enthalten für gewöhnlich [eine Kommandoeinheit]...". (S.40). In den Armeebüchern sind die entsprechenden Aufwertungsoptionen in Befehlsform geschrieben ("Werte ... zum Champion auf"). Das steht im Gegensatz zu allen anderen Aufwertungs- oder Ausrüstungsoptionen, die Einheiten sonst haben. Wie kann ich also dem Anfänger anhand einer Quelle klarmachen, daß er das nicht tun muss, ohne mit dem "Spielen-alle-so"-Argument zu kommen?
  9. Hab' auch noch 'ne kleine Anekdote. Vampire gegen Orks & Goblins, 3000 Punkte. Der Necrarch-Vampirfürst tötet einen Riesen mit Staubhand, dieser fällt auf ihn rauf und tötet ihn. 5 Zolle nebenan fliegt ein Fanatic in den Nahkampf Riese Nr.2 - Vampirgraf. Der Riese stirbt, fällt auf den Grafen und tötet diesen...
  10. Ein schönes Modell für 'nen Seuchenschleuderer ist mMn der Glöckner der neuen Glocke. Den Hammer könnte man wunderbar zu 'ner Schleuder umbauen, sollte nicht so schwer sein. Ich benutze ihn einfach mit dem Hammer als Schleuderer. Stattdessen könnte man beispielsweise einen Oger die Glocke leuten lassen...nur so ne Idee ...
  11. Auf S.100 im Regelbuch steht, daß die Einheit den Morwalwert des Charaktermodells benutzen "darf", nicht "muss". Also benutzt du natürlich den höhren Moralwert. Ist so auch nicht richtig. Eine Einheit darf den MW jedes Charaktermodells verwenden, das ihr angeschlossen ist (Ausnahmen bestätigen die Regel). Mit dem General hat das nichts zu tun. gruß, huebi
  12. Moin Nick, hübsche Modelle. Ich mal auch gerade an meinem Flamer. Wie hast du die Waffe gemalt? Hatte mich schon geärgert, daß ich keine Bronzefarben da habe, aber so sieht es ja auch ganz schick aus .
  13. Die Frage stellt sich garnicht. Er hat nämlich garkeine Sichtlinie. Man kann nicht durch Plänkler-Lücken hindurchsehen.
  14. huebi

    Was studiert ihr?

    Physik auf Diplom, 1.Semester, 2.Woche . Dauer: mind. 5 Semester (2 Jahre Grund-, 3 Jahre Hauptstudium und Diplomarbeit) Zu Beginn hat man die Wahl zwischen Chemie und Informatik. Bei mir fiel die Wahl auf Chemie, weil das wohl nicht schwerer als Chemie-LK in der Schule sein soll, liegt mir halt ganz gut. Informatik wäre nochmal ziemlich viel Mathe gewesen, und da hat man als Physiker ja schon genug mit am Hut. Neben dem Nebenfach besucht man halt Physik- und Mathevorlesungen. In Kiel ist das in Experimentalphysik, Mathematische Ergänzung zur Exp.-Phy. und Mathe für Physiker aufgeteilt. Im Hauptstudium hat man dann die Wahl zwischen den verschiedensten Bereichen, meine Wahl wird da eventuell auf Mathe fallen, weil ich dann später als physikalisches Wahlfach Astrophysik wählen werde, und das harmoniert ganz gut. Kann noch nicht soviel zu dem ganzen Ablauf sagen, aber ich bin noch recht zuversichtlich, was die Bewältigung angeht. Mathe und Logik sollte man halt ganz gut drauf haben, die physikalische Vorbildung ist nicht ganz so wichtig. gruß, huebi
  15. Du kannst/musst beim Angriff immer so viele Modelle in Kontakt bewegen, wie an den Gegner passen, und da stellst du nunmal Base an Base. Mit den eigentlichen Größen der Modelle hat das nichts zu tun. Es kommt immer nur auf die Basen an. Hoffe, das meintest du damit. EDIT: ups...4ter? gruß, huebi
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.