Jump to content
TabletopWelt

Hannibal

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    3.993
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1.887 Very Good

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Hannibal

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Nö. Schönes Geländeset. Ich habe das ja auch, allerdings ohne die Warcry Geländekarten. Vielleicht bekomme ich die ja irgendwo auf ebay. Wäre mal eine Idee. Noch eine Frage: Hast du dir mal die Taktikratgeber zu Underworlds im WD durchgelesen? Taugen die was? Ich habe den im letzten WD zu Flex-Decks durchgelesen und das hat meinen Horizont schon erweitert. Allerdings bin ich immer skeptisch, ob die Leute bei GW wirklich Ahnung von ihren Spielen haben. Bei 40k scheint mir das nämlich eher nicht so zu sein.
  2. Ja, schon. Ich mache dieses Jahr erst die Pflicht, damit ich nicht aus dem Projekt fliege, dann die Kür. HAbe gerade fest gestellt, dass ich das Base-Teil meines Lords auf Karkadrak verlegt habe. Und da ist der eine Fuß des Reittieres dran... Übel, übel,...
  3. Du kaufst im Bastelladen Plasikkarton oder wie auch immer die das gerade nennen. Bis zur Stärke von 1,5 mm kannst du ohne Probleme mit der Küchenschere schneiden. Ich empfehle aber für das Baseprojekt dünnere Platten. Du kannst auch den KArton einer Lebensmittelverpackung (Müsli, Cornflakes, wasauchimmer) nehmen ind das draufkleben. MAchst du die rauhe Seite nach oben, hast du nach dem Trockenbürsten einen Effekt wie Beton oder Asphalt, machst du die glatte Seite nach oben, sieht es aus wie auf dem Bild oben. Tipp hier: Karton mit Bastelleim (Holzleim) aufkleben, wenn das trocken ist, mit einer Mischung aus der gewünschten Grundfarbe und Bastelleim (mit Wasser verdünnt, dam,it es die Konsistenz von Farbe hat) versiegeln, dann bemalen. Wieviele brauchst du denn?
  4. Der sieht ja schon einmal vielversprechend aus. Ich finde vor allem den Kopfschmuck echt gelungen. Ist vomn Khemri, oder? Hier bleibe ich mal dran. Bin ja auch immer wieder hin- und hergerissen mit den Gloomspite Gitz. Da gibt es schon einige tolle Modelle, von denen manche sogar hier teilgebaut herumliegen. Dazu ein sehr abwechslungsreiches Battletome mit vielen verschiedenen Einheitentypen, starke Magie, einige Tricks... Schon geil, das Zeuch. Viel Erfolg!
  5. Wenn du (a) nicht gerade auf Turniere fährst und (b) deine Kumpels es auch so machen, kannst du eigentlich mit 2-3 Warbands schon sehr viele coole Spiele haben. Als ich eingestiegen bin, hatte jeder meiner Mitspieler nur Zugriff auf das Starterpack und maximal 2 weiteren Warbands und dennoch hatten wir viele spannende Abende. Meiner Meinung nach ist das das beste "kleine" System von GW: Finanziell niedrige Einstiegshürde. Wenige Modelle nötig. Kein Gelände nötig. Viele denken ja immer, Warcry und/oder Killteam und/oder Necromunda seien gute Nischenspiele von GW. Das mag auch so sein, aber man braucht eben auch eine nicht zu unterschätzende Menge an Gelände. Wenn ich für eines der drei genannten Systeme das Basisset kaufe, kann ich bei Underworlds für einen ähnlichen Preis die Starterbox und bis zu 3 weitere Warbands bekommen. Und dann habe ich halt direkt bis zu 5 verschiedene "Fraktionen" statt nur 2 (die zum Teil nicht einmal ausreichen, die Mindestpunkte zu stellen). Wenn man Interesse an dem Spiel hat, sollte man sich einfach mal 3-4 Bands zulegen (inkl. der Starterbox, die man wegen der Spielbretter eh braucht) und dann Leute anfixen. Die Karten sind keine lästige Angelegenheit, sondern geben dem Spiel erst die richtige Würze, weil man den Gegner damit schon auch ganz schön überraschen kann.
  6. Neues Es ist soweit, die ersten 10 Minis sind fertig: 10 Chaoshunde Ich dachte mir, ich mache mal eine neue Rubrik, um die Modelle besser vorstellen zu können: Warum sollte man sie spielen? Diese 10 Chaoshunde kosten 80 Punkte im Spiel Age of Sigmar und sind damit ein echtes Schnäppchen. Nicht etwa wegen der Attacken, die halte ich sogar für vernachlässigbar, sondern wegen der Basegröße und ihrer Sonderregel beim Rennen: Die Bases haben eine Länge von 60 mm, die Modelle müssen einen Abstand von einem Zoll (etwa 25 mm) einhalten. Das ergibt insgesamt eine Kongalinie von etwas über 80 cm (32 Zoll). Damit kann man für die läppischen 80 Punkte fast seine gesamte Armee gegen Nahkampf-Alphastrike-Armeen abschirmen. Der Gegner rauscht also in einen rein, vernichtet 80 Punkte und hat sonst nicht viel erreicht, außer im Weg zu stehen (was bei AoS schon mächtig sein kann). Die Hunde rennen immer automatisch 6 Zoll, man muss nicht würfeln. Insgesamt bewegen sie sich damit sichere 16 Zoll, was auch mal gut ist, früh ein Szenarioziel zu besetzen. Und natürlich helfen die 16" Bewegung, die Modelle vor den eigenen Reihen weg zu bekommen, so dass sie die Bewegungsfähigkeit der eigenen Armee nicht unnötig stören. Außer den Skaven darf jede Chaosfraktion (zumindest die von GW verkauften Fraktionen) die Chaoshunde als Verbündete nutzen. Insgesamt also ein super Paket für 80 Punkte. Aktuelles Im Moment bemale ich 6 Flamer des Tzeentch, zu denen sich dann hoffentlich im Laufe dieses Projektes ein Gaunt Summoner of Tzeentch auf Disc of Tzeentch gesellen wird. Damit ich diesen wiederum uneingeschränkz nutzen kann, muss ich aber auch noch 20 Blue Horrors bemalen. Ob ich die fertig bekomme... Ich weiß nicht so recht. Alternativ könnten es auch 3 Varanguard werden, mal sehen. Liebe Grüße Stephan
  7. Worum geht es hier? berittene Modelle unberittene Modelle, die man mit berittenen Modellen spielen kann hohe Anfangsmotivation absinkende Leistungskurve Scheitern gegen Ende August Ziele Eigentlich möchte ich gerne viele berittene Modelle bemalen, aber ich glaube nicht, dass ich 18 berittene Modelle in 3 Monaten schaffe, deshalb gibt es als Minimalziel 3 berittene Charaktermodelle und 18 niedere Diener, die als Gefolge dieser Charaktermodelle dienen. Dabei werde ich NICHT pro Block ein Charaktermodell bemalen, sondern erst 18 niedere Diener, um mich dann (durch das bestandene Projekt) nach Lust und Laune diversen berittenen Modellen widmen zu können. Die Zeichen für einen erfolgreichen Abschluss stehen so gut wie nie. Gestern haben meine Ferien begonnen und nach den Ferien arbeite ich famililär bedingt deutlich weniger. Zeit müsste also dieses Mal genug da sein. Mögliche Hürden Leider bin ich dem Chaos verfallen. Eine Nebenwirkung: ich wechsele sehr schnell die Projekte, male eigentlich quer durch die GW Systeme und Hordes gerade das an, was ich am coolsten finde, wenn ich mal in meine Vitrine schaue. Das hat mich bisher immer vom ERfolg bei einem Projekt auf der TTW abgehalten. Der Anfang In voller Vorfreude und mit kaum erträglicher Spannung habe ich mich gleich heute morgen an die ersten 10 Chaoshunde gesetzt. Sie sind aktuell mit Grundfarben versehen. Diese Chaoshunde werden dann die niederen Diener eines berittenen Slaves to Darkness Helden. So ist zumindest aktuell der Plan. Jetzt seid ihr dran.
  8. Ich habe fertig 10 Chaos Hunde:
  9. Genau so ist es bei uns auch gewesen. Marburg ist leider etwas weit weg von mir (Gladbacher Raum), ansonsten wäre ich mal vorbai gekommen. ;)
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.