Jump to content
TabletopWelt

Eldanesh

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    3.814
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

7.093 Exellent

11 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Eldanesh

  • Rang
    Innerer Zirkel a.D.

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Armee
    Eldar
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
    Raumflotte Gothic

Letzte Besucher des Profils

1.864 Profilaufrufe
  1. Ich denke Ariel wird der 2. WElf-Lord sein: mach wenig sinn die woanders als in Lorien zu plazieren. Und wenn sie die ganzen normalen Welf-Mechanismen nutzt (Bernstein usw.) macht es sinn den DLC vorauszusetzen. Warum wäre ein Skave logisch? Fehlt da noch ein Char ganz augenfällig?
  2. Bitter nötig ist es (Woodies sind einfach beschissen zu spielen in Vanilla), auch wenn ein paar Modder gute Arbeit gemacht haben, etwas überraschend schon: was will man denn auf der Karte der neuen Welt halbwegs glaubhaft unterbringen? Die Sisters of Twilight als Vampirjäger in den Südlanden?
  3. Quatsch, die hatten Schiss vor der Relegation. Man stelle sich mal vor, die verlieren gegen Bremen..da kannste als Spieler gleich auswandern. Da lieber 1 Jahr länger Liga 2... Saubere Saison von der Arminia, verdient oben und die Spätzlefresser haben sich auch wieder hochgemogelt
  4. Nicht steam, aber im Epicstore hat es die Woche Civi 6 für lau.
  5. Finger weg, Datenkrake ohne Ende. Bevor überhaupt eine Einwilligung zur Datennutzung gegeben wird (verneint man, startet es nicht) sind schon alle Daten an 20 Dienste verschickt. https://gameindustry.eu/reviews/xcom-chimera-squad/ -> Das Game darf man getrost als Spyware betrachten.
  6. https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/corona-entscheidung-der-bundesregierung-geisterspiele-bis-mindestens-31-august-70062248.bild.html Bundesliga frühestens wieder Ende August. Bis dahin maximal Geisterspiele.
  7. Gesundheitlich liese sich das schon machen. Schnelltest sind mittlerweile verfügbar. Also einfach beide Mannschaften +Schiriteam 3-4 Stunden vor Anpfiff testen. Staatshilfen kann man sicherlich beantragen, nur wird es sich nicht lohnen. Der "unbürokratische" Aufwand ist doch erheblich und die Töpfe ohnehin leer: Berlin hat glaub am 2 Tag gesagt "Geld alle" - und am ersten waren die server zum beantragen kollabiert Zumal das fast alles nur Kredite sind. Zumal auch viele schlicht nicht berechtigt sein dürfen. Je nach Lad muss man z.B. nachweisen das man vorher keine Liquidtätsprobleme hatte - was bei den kleinen Vereinen , die schon immer kurz vorm Bankrott standen aber der Fall ist usw. Kurz: auf Staatshilfen würde ich mich nicht verlassen.
  8. Kontrapunkt : Es wird, ja es muss Geisterspiele geben. Oder es wird erstmal keine Bundesliga mehr geben. Auch auf die Gefahr hin, das Bretonii es wieder nicht glaubt und der Fuchs mich beleidigt: das hier ist definitiv nicht Ostern vorbei. Natürlich wird man, um die Wirtschaft nicht vollends an die Wand zu fahren, die Beschränkungen soweit lockern, dass Läden wieder öffnen können, aber Großveranstaltungen werden bis auf weiteres verboten bleiben. Und zwar bis (a) eine umfassende Durchseuchung erreicht ist, die eine grundlegende Herdenimmunität sicherstellt, also 60-70%+ der Bevölkerung müssen infiziert sein oder (b) ein Impfstoff zur Verfügung steht. (a) ist allerdings utopisch. Auch wenn "flatten the curve" noch als Strategie propagiert wird, dürfte jedem Verantwortlichen klar sein, dass das nicht funktioniert. Jede Abflachung die unser Gesundheitssystem nicht komplett sprengen soll, wird den Zeitraum der Maßnahmen auf 2 Jahre+ strecken. Was das für die Wirtschaft bedeuten würde, sollte klar sein: geht einfach nicht. Also bleibt nur (b): warten auf die Impfung. Und bis es soweit ist durch ein permanentes lockern/verschärfen der Quarantänemaßnahmen versuchen die Fallzahlen auf einem Niveau zu halten, das unser Gesundheitsystem nicht sprengt (sonst: siehe New York) und gleichzeitig die Wirtschaft nicht komplett abschmieren lässt. Ist ein Ritt auf dem Vulkan, der auch tierisch in die Hose gehen kann, aber halt die einzige Option wenn man weder über 1mio Tote will ("Abgrund" Szenario des Innenministeriums spricht von 1,2 mio Toten) noch eine zweite Weltwirtschaftskrise. Wer mir das jetzt nicht glauben mag, kann auch gerne bei dieser jungen Dame nachsehen, sie erklärt es recht gut: https://www.youtube.com/watch?v=3z0gnXgK8Do Für den Fußball bedeutet das ganz simpel: Keine Spiele vor Zuschauern bis es eine Impfung gibt. Eine konkrete Zeitangabe dazu kann man kaum machen. Sicher weniger als 2 Jahre, aber ein Jahr ist durchaus ein realistischer Zeitrahmen. Wenn jetzt 13 von 36 Clubs schon straucheln, wie viele wird es noch geben, wenn sechst, sieben, acht Monate nicht gespielt wird? Eben. Deshalb wird man Geisterspiele abhalten müssen und die Fernsehgelder währenddessen anders verteilen müssen, also z.B. für alle Mannschaften einer Liga das Gleiche o.ä.
  9. Hab dich auch lieb. Eventuell hat der Virus ja doch was gutes.
  10. Möchtest du wetten? Kasten Bier das in vier Wochen definitiv noch nix wieder läuft? "Gut aufgestellt" sind Taiwan, Südkorea Singapur oder sogar Vietnam gewesen. Gerade Taiwan hat musterhaft reagiert. Die haben trotz hoher Bevölkerungsdichte (650 pro km²), tausender Pendler, 3 mio Touris aus China jährlich und etwa 1 mio Festland-Taiwanesen die regelmäßig hin und her reisen keine 50 Corona-Fälle. Gut, zu deren Maßnahmen sind wir technisch gar nicht in der Lage und die hatten mit SARs Erfahrung gesammelt wie es geht. Wäre aber schön wenn hier halt irgend etwas passiert wäre, bevor es eh zu spät ist. Es wird hier -relativ zur Bevölkerung - übler als in China ablaufen, weil wir schon multiple Cluster haben. Und natürlich schaffen "wir" das, die Frage ist nur wie viele Senioren es nicht schaffen. Frau Merkels Prognose von 60-70% Infizierter bedeutet bei ner Mortalität von 2,4% (aktueller Wert außerhalb Chinas) und 82 mio Deutschen.... na rechne selber. Aber gut lassen wir das, hier solls um Fussball gehen, ich würde mir wirklich wünschen ich liege falsch.
  11. Optimist. Da die Maßnahmen zur Eindämmung um Wochen zu spät kommen, werden wir vermutlich keinen raschen Rückgang der Infektionszahlen haben. Realistisch sind wir Ende der Woche im Lockdown mit Ausgangssperren wie die Italiener, allein das dürfte 4-6 Wochen dauern. Dann kommt es halt drauf an wie schnell und ob man die Versäumnisse der letzten Wochen nacharbeiten kann. Bevor man wieder Großveranstaltungen im Stile eines Bundesligaspiels zulässt bzw. zulassen sollte, brauchen wir entweder ne Impfung (wohl nicht vor 2021/22) oder ne Durchseuchung mit genug Herdenschutz. Würde da aufgrund der Datenlage nicht vor Juli/August ernsthaft mit rechnen. OK, Geisterspiele gingen natürlich eher, Frage ist ob man das will. -> Die Saison ist vorbei, will nur noch keiner aussprechen
  12. Ist halt ein kompletter overhaul. Praktisch jedes Volk bekommt neue Einheiten und Fähigkeiten, teilweise auch Gebäude. Insgesamt werden die Völker viel stärker "thematisch" behandelt. Das schränkt einerseits die Spielstile ein, anderseits werden die Unterschiede zwischen den Völkern stärker. Das Imperium beispielsweise, bekommt u.a. ne Ulrik-Gebäudekette inklusive der truppen (Wolfkin, Teutogengarde, Ritter des weißen Wolfs) Grundlegend hat es eben das Khemri-System für alle drin. Die Kämpfe dauern länger, weil alle Truppen schlechter treffen (min/max von 35%/90% auf 20%/75%) und alle ~25% mehr Lp haben. Öffentliche Ordnung beinflusst jetzt die Steuereinnahmen einer Provinz (von -15 bis +15%, also spürbar) uvm. hier ist ne komplette Changelist: https://docs.google.com/document/d/1yNz8ymd2jLlnc_VFgNLkpWWnU3rEmhz1ZAgRHthmCuQ/edit#heading=h.1nqb0fcut7dk Nachteil ist halt SFO ist ein "geschloßenes System" da die ne ganz andere Grundlage fürs balancing und die werte nehmen, kannst es im Grunde mit nix anderem, also "Nicht-SFO-Mod" kombinieren.
  13. Ganz ehrlich: totaler Käse. Jetzt so zu tun als würde man balancing betreiben. LoL. Und dann kommt wieder nen add on wo der General im Alleingang die ganze Armee auslöscht oder alle infiltrieren lässt. Wer was halbwegs ausgeglichenes will spielt SFO, ansonsten ist das sowas von überflüssig. Die strategische AI ist einfach strunzdoof (ich frage mich immer wieder warum es CA seid Jahren nicht hinbekommt), da nutzen alle Buffs der Welt nichts. Auf sehr schwer haben winz-Fraktionen jetzt schon zu viele Armeen (1 Provinz 4 komplette Stacks). Und das Kernproblem bei Einheiten ist nicht das Eliten zu früh verfügbar sind, sondern dass sie unbeschränkt sind und T1/2 einfach obsolet machen. Sobald man z.B. als Imperium Pikeniere bauen kann (so um Zug 10-15) wird man nie mehr einen Schwertkämpfer oder Speerträger rekrutieren. Gleiches spiel Bogenschütze/Armbrustschütze/Muskete. Im Prinzip müssten sie das Khemri-System, dass die Anzahl der Einheiten limitiert auf alle Völker ausweiten. Oder halt wieder wie in Rome/Medieval2 einzelne Manpower-pools die die Rekrutierung von Eliten verlangsamen. Es ist schon irgendwie seltsam, wenn man Features aus früheren Teiln, die man bewußt gestrichen hat jetzt wieder halbherzig und künstlich implementiert, aber halt so dass das nix halbes und nix ganzes ist....
  14. Ok, ist 12 Jahre her, aber ich behaupte trotzdem, dass ein Teenie-Schwarm-Vampir-für-Arme nen anständigen Batman abgibt. Anderseits man sehe sich Mark Wahlberg oder Will Smith in jungen Jahren an...
  15. Dem ersten Punkt würde ich sogar zustimmen. Meiner Meinung beruht die "Popularität" von Harley Quinn auf einem großen Missverständnis: die figur ist nicht interessant, nie gewesen. Sie ist Jokers durchgeknallter love-interest. Ende der Figurenbeschreibung. Die ganze Figur war nur für die ganzen Weiber, es die sich sonst nicht trauen, eine willkommene Ausrede an Fasching so richtig nuttig rumzulaufen. Sie sind dann halt keine Nutten, sie tragen ein "Superheldinnenkostüm" - reiner Zufall das da Hotpants, Netzstrumpfhosen und bauchfreie tank Tops vorkommen. Und ich Danke DC umfassend für diese Ausrede. ^^ Das große Missverstädnis ist, dass man glaubt sowas trägt nen Film. 😁 Ansonsten funktioniert der Markt bisher prima: be woke, get broke. Ich denke mal so langsam schnallen es die Studios, die Liste wird ja langsam lang: Ghostbusters, 3Engel, der letzte Terminator usw. Schön ist es, das man gerade DC nix vorwerfen kann: Wonder woman hat ja gezeigt, wie man es richtig machen kann.... EDIT: Kein persönliches Review, aber Alper hat es massiv verissen - und der hat sich eigentlich drauf gefreut.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.