Jump to content
TabletopWelt

Genubath

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.503
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Fair

2 User folgen diesem Benutzer

Über Genubath

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Armee
    BattleTech - Haus Liao
    Hordes - Skorne
    WH40K - Orks
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
  1. Ich weiß es zwar nicht, aber ich denke nicht dass es etwas vergleichbares wie SW Armada geben wird, da der Maßstab bei STAW von sich aus schon ein anderer ist und z.B. Jäger kaum vorkommen (abgesehen von unterbewaffneten Shuttles). auch ist STAW nicht so beliebt wie X-Wing. Wäre aber cool...
  2. Hey, ist es eigentlich wirklich so, dass die Modelle einmalig mit jeder "Wave" erscheinen und dann nicht weiter hergestellt werden? Das habe ich Spieleladen meines Vertrauens gehört, zusammen mit den Schlagworten "Sammlerspiel" und "anderes Vermarktungskonzept". Allerdings glaube ich dann eher, dass es das Spiel in 1-2 Jahren kaum noch geben wird. Da ich momentan für unbestimmte Zeit nicht zum spielen komme, würde es dann für mich nicht lohnen, dabei zu bleiben... Grüße
  3. Ja, Alpha Strike ist schon ein Schritt in die richtige Richtung. Wobei es mMn das "richtige" Classic BattleTech nicht ersetzt. (Ich finde es müssen auch nicht tausend Minis auf dem Feld stehen, um Spaß zu haben, aber das ist ein anderes Thema). Ich habe einige Spiele AS gezockt und finde dass es sich vor allem gut für Kampagnen eigent. Spiele in denen es vorrangig um den Fluff geht, und wo man Kompanien einsetzten kann, ohne dass man sich direkt für mehrere Tage vom sozialen Leben ausschließen muss. Ist aber natürlich auch wesentlich oberflächlicher als CBT (und auch als so manch anderes TableTop) und stößt daher bei den langjährigen Spielern häufig auf Ablehnung. Auch wenn das wahrscheinlich ein bisschen spät kommt: @Hand of Doom 1. Korrekt. Wie im TW auch 2 & 3. B2B sagt nichts aus (außer dass man dann auch im NK draufknüppeln kann). Jeder Mech steht für sich selbst. Also Ja und Ja. 4. Korrekt. 5. wird wohl häufig so gespielt. Wichtig ist, dass der Ini-Gewinner das letzte Modell bewegt. (bzw. sich eigentlich aussuchen darf ob der das letzte Modell bewegen will) Gruß
  4. Hi, bin auch grade dabei mit STAW anzufangen und habe auch schon ein Spiel mit meinem Klingonenkreuzer hinter mir, bei dem ich ehrenvoll verloren habe. Will gerne tiefer einsteigen. Jetzt die Frage: Brauche ich die Startbox eigentlich? Die Regeln habe ich, die Schablonen hat eigentlich immer jemand anders dabei und die Schiffe will ich nicht. Bleiben noch die Würfel, die ich auch extra kaufen kann. Ist sonst noch etwas essenzielles in der Box? Und hat schon jemand die Kazon gespielt? Die haben ja bis jetzt nur ein Schiff (das Große soll aber demnächst auch kommen). Wie spielen die sich so? Gruß
  5. Hi, ich kann verstehen, dass viele von den ganzen Neuerungen genervt sind. Allerdings muss man auch sagen, dass das einfach auch die herausragende Eigenschaft von GW ist; ohne diese gäbe es WH40k in der Form wohl nicht. Vergleichbare andere Spieleproduzenten haben nicht nur 3 Spielsysteme. Wie weiter oben schon gesagt könnte sich GW ohne die vielen Releases nicht finanzieren. Ausgewogene Regeln würden den Untergang für die Firma bedeuten. Was ich mich an dieser Diskussion nur frage: Wieso Warhammer 40K? Es gibt doch einen Haufen anderer nicht-GW Tabletops, bei der sich die Regeln wenn überhaupt, dann nur sehr langsam ändern. Spielt doch eins von denen, dann habt ihr das Problem nicht.
  6. ich kannte die 6te noch nicht, aber dank Garthors Post habe ich einen ganz guten Einblick bekommen
  7. Ui, die Videos sind toll! Bin gespannt auf mehr da bekommt man ja fast auch Lust ein paar Spielchen in der 2ten Edi zu wagen..
  8. es gab ja mal sehr stylische Harlequin-Jetbikes: http://www.warhammerkorea.com/zbxe/files/attach/images/1689/002/684/gallery_eldar_harlequin_jet_bike.jpg die gibts hin und wieder mal gebraucht zu kaufen...
  9. Genubath

    Eldar Armee aus Bitz

    Erstmal Danke für dei Tipps! Habe mal eine uralte Antigravplattform für wenig Geld bei ebay erstanden. Eine Klinge für den PL wird sich auftreiben lassen Mit den Bikes muss ich mal sehen: ich versuche, die HQ-Einheiten möglichst kostengünstig zu gestalten. andererseits finde ich Bikes auch etwas zu teuer für das, was sie können. Da würde ich lieber mal sehen ob ich irgendwo Warpspinnen beziehen kann, als schnelle Einheiten (wenn überhaupt). Kampfläufer scheinen auch kein schlechter Tipp zu sein, allerdings werden auch sie mit den ganzen Waffen sehr schnell sehr teuer (punktemäßig). Ich bin fahrzeugen mit panzerung 10 gegenüber eher skeptisch eingestellt.
  10. Genubath

    Eldar Armee aus Bitz

    ok, hab mich schon gewundert, weil der anscheinend beim PL dabei war (wobei ich mir da auch nicht mehr 100 % sicher war, da das Vieh schon etwas länger bei mir rumliegt) und man den PL nicht mit einem Pulsar ausrüsten kann... hab mir mal den Codex geliehen und wenn ich mir noch einBike und eine Plattform hole, bin ich schon fast bei 500 pts. aber wenn der neue 'dex kommt, versuche ich mal eine Liste damit zu kreieren.
  11. Genubath

    Gerüchte zu den Eldar

    das war beim Eldanesh schon immer so. Ich erinnere mich da nur an die ewigen Necrons- oder Tau-Diskussionen, als die Völker neu waren. @ Preis: ich hab 2007 das letzte mal gespielt. Ich wollte immer neu anfangen, wurde aber immer vom Preis abgeschreckt. ich habe dann und wann mal auf der GW-Seite geschaut, was es neues gab und musste dann fast laut loslachen, als ich die Preise gesehen habe. und dann habe ich mich wieder BattleTech zugewendet. Ich habe so das Gefühl, dass GW systematisch die Grenzen und Leidensfähigkeit der Spieler austestet. Der größte Clou ist, dass die jetzt komplett auf Plastik (Finecast) umstellen, weil "es günstiger in der Herstellung ist als Metall" (Zitat eines GW-Mitarbeiters), das aber zu Anlass nehmen, die Preise weiter zu erhöhen. Aber machen wir uns nichts vor: GW ist ein Großunternehmen und will den maximalen Gewinn herausschlagen, wie alle anderen Firmen auch. Aber im Gegensatz zu anderen Spiele produzierenden/vermarktenden Firmen (wie z.B. Wizkids) haben sie nur 3 Spiele (die anderen, nicht besonders gut promoteten, ignoriere ich mal), die sie auch noch komplett selbst entworfen und entwickelt haben, d.h. die Wahrscheinlichkeit, dass sie damit versagen ist höher. Früher war ich auch der irrigen Auffassung, dass die ganzen neuen Codiezes und Editionen dazu dienen würden, das Spiel zu verbessern. Aber letztlich hätten sie es echt schwer auf dem Markt, wenn sie nicht alle paar Monate einen Run auf neue Modelle und Bücher hätten, mit denen man dann auch super neue Spieler anwerben kann. Wenn jeder Spieler schon alles hat gibts nix mehr zu verkaufen und GW macht Konkurs. Naja, das kann man als Spieler sehen wie man will. Ich habe mich schon mehr oder weniger davon verabschiedet, pflege aber noch meine existierenden Figürchen, denn schließlich hänge ich an ihnen... und gucke ab und zu mal nach was GW wieder für nen Schmarrn fabriziert hab Edit: sorry hab ich zu spät gelesen
  12. Genubath

    Eldar Armee aus Bitz

    naja, ganz so ist es nicht. In all den Jahren, die ich schon spiele haben sich bei mir alle möglichen Eldar-Figuren angesammelt, die ich nun zu einer Armee zusammenführen will. Leider hab ich kaum Erfahrung mit Eldar (noch nie mit und nur wenige Male gegen sie gespielt). Ich habe: 2 Speere des Khaine 16 Gardisten 1 Waffenplattform mit 2 Gardisten 1 Phantomlord diverse Elfen-Modelle, die ich zu einem alternativen Runenpropheten / Autarchen umbauen kann. die Speere des Khaine sind ziemlich ramponiert und nur halb zusammengebaut. ich wollte sie als normale Gardisten-Jetbikes einsetzen, da die Speere als solche ja nicht so dolle zu sein scheinen, oder? Und wenn Gardisten-Jetbikes, mit oder ohne Shurikenkanone? mein nächster Plan ist, zunächst mal ein 3tes Jetbike und eine zusätzliche Waffenplattform zu kaufen um meine Einheiten voll zu kriegen. Und dann? Welche Einheiten lohnen in euren Augen und welche nicht? Habe an Vipern und Ranger gedacht... ich will eher Fernkampflastig spielen. Wollte erstmal 500 pts zusammenkriegen und dann weitersehen. Den Codex hab ich noch nicht, da ich erstmal auf den neuen warten wollte... Ich habe auch diese (schweren?) 3 Waffen (Foto). Könnt ihr die mal für mich identifizieren? Vielen Dank im Voraus
  13. ach, ich bin einfach nur genervt weil GW in jedem Codex nur noch größere Modelle herausbringt um den Leuten noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen anstatt die Völker mal stärkemäßig aneinander anzugleichen. Das zeigt einfach die Hauptintension dieser Firma zu ungeschminkt... Und: Titanenlegionen unterstehen weder den Space Marines noch der Inquistion direkt und scheinen auch wesentlich primitiver zu sein als Nemesis-Ritter. Cybots werden nicht mehr produziert, sondern nur weiterverwendet. Woher das Wissen und die Mittel zur Produktion des Nemesis-Ritters kommt ist völlig unklar, ebenso wann und wo sie produziert wurden (es sei denn das steht im Codex, den hab ich nicht;) ). So oder so ist das mit dem bis dato existierenden Fluff nicht ganz glaubwürdig zu erklären.
  14. Ja. Aber eben nicht genau diese. Wieso setzen CSM eigentlich noch ihre 10000 Jahre alten Panzer ein, wenn sie einfach Dämonenmaschienen schmieden können? und warum gibts noch Space Marine Orden ohne Nemesis-Ritter? Titanen gabs von Forgeworld.
  15. Hi, ich finds schlimm, dass GW sich genötigt sieht in jedem neuen Codex irgendwas noch größeres, und noch teureres zu erfinden. Aus welchem Grund? Glauben sie, das sich die Armee sonst nicht mehr verkauft? Was ist an den Figuren falsch, die es vorher gab? Versteht mich nicht falsch: im Großen und ganzen sehen diese Figuren super aus und man ist ja auch (noch) nicht gezwungen sie einzusetzen. Ich fand es nur etwas seltsam als die GK plötzlich mit dem (für das Imperium untypisch filigranen und fortschrittlichen) Nemesis-Ritter um die Ecke kamen, der nur kurze Zeit zuvor in Avatar zu sehen war. Und statt dem Chaos-Cybot gibt es nun dieses Monster. Tja. Wenn das mal nicht etwas schwer mit dem ursprünglichen Fluff vereinbar ist, der sich aber glücklicherweise beliebig verbiegen lässt...
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.