Jump to content
TabletopWelt

Bayernkini

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.190
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1.896 Very Good

Über Bayernkini

Converted

  • Spielsysteme
    Blood Bowl

Letzte Besucher des Profils

4.204 Profilaufrufe
  1. Ich habe übrigens hier auch diverse Szenariothreads, leider finde man die hier nicht mehr, wenn der entsprechende Thread zu alt ist. Daher verlinke ich einfach rüber zum Sweetwater, zu "Pontoon" Universalszenario, das ich auch schon gespielt habe (Napoleonische Umsetzung), aber das wäre natürlich auch was für ACW. Wie bereits dort geschrieben, die vorgegeben Truppen muß man halt dem eigenen Regelwerk entsrpechend anpassen und entsprechend Probespielen. https://sweetwater-forum.net/index.php/topic,21901.0.html
  2. Vor diesem "Problem" stehe ich immer, wenn ich ein Szenario (egal ob historisch, fiktiv historisch oder fantasy) entwerfe/umsetze. Daher muß ich immer ausreichende Testspiele absolvieren, bis so ein Szenario wieder "CON-tauglich und interresant" gelingt. Daher muß man wohl immer von den tatsächlichen Stärkeverhältnissen abweichen und ggf. den Angreifern den einen oder anderen positiven Skill/Szenarioregel und dem Verteidiger eben einen negativen Skill/Szenarioregel verpassen, damits dann passt. Wobei ich jetzt nicht von 50:50 Ergebnissen spreche, aber innerhalb 70:30
  3. Für die weitere Planung, sprich der "Innenstadt" wirds nun doch eine "spielpraktikable" Lösung geben, sprich ich werde drei größere Bases mit Stadtbebauung machen, die dann bei Spielen einfach entfernt werden. Für das linke/kleinste Base hätte ich gerade noch genügend Häuschen, aber ich brauche schon noch ein paar mehr. Mal schauen, ob ich vielleicht noch einen größeren "Palast/Grünanlage" oder ähnliches verbaue, um zu sparen
  4. Um wieder zu zeigen, daß Tabletop nicht bei 6mm aufhört.....
  5. Die Belagerungsplatte wär soweit spielfertig. Für die spätere "CON-Tauglichkeit" kommen natürlich noch hunderte Häuschen innerhalb der Stadt dazu, wobei die eh nur der Optik dienen und wahrscheinlich zum Spielen rausgenommen werden (aber das werde ich beizeiten sehen). Ausserdem wirds noch ein ein frz. Belagerungslager geben, das ist zur Zeit im Druck, aber ich kann ja schon mal ein Bild meines Entwurfs zeigen. Und nun ohne großen Kommentar einfach mal ein paar "gestellte" Bilder, so ungefähr wirds dann später im Spiel aussehen. Aus frz. Sicht. Und aus engl. Sicht
  6. Da wendest du dich am besten direkt an Bernd von Dioramwelt bzw. Patrick von Paschspiele, als Druckdienstleister. Du kannst aber auch schon mal vorab tatsächlich die einzelnen Dateien bei einen der anderen Druckshops mit "Uploadsoftware", z.B. https://fdm-druckservice.de/ hochladen und kannst abschätzen, wie teuer das werden wird. Und ich vermute tatsächlich, daß eben solche großen Modelle mit vielen Dateien auch teuer wird. Da wär es besser man hätte einen eigenen Drucker oder kennt jemand der einen hat. Das teure ist dabei vermutlich nicht die Druckmasse, sond
  7. Bez. der Frage stellen sich sofort neue Fragen: - Was ist "gute" ? - und du meinst 28mm ? Reine Zwergen Zivilisten kenne ich jetzt auf die Schnelle nicht, meist sind sie in diversen allgemeinen "Villagers" Packeten dabei. Ansonsten ist das 3D Angebot mittlerweile so groß, daß du einfach nicht drum rum kommst, z.B. alle meine verlinkten Anbieter aufzurufen und dort nach Villagern bzw. Dwarves/Dwarf zu suchen und dann 1000 Angebote (und das meine ich jetzt nicht übertrieben) anzugucken.
  8. Als großer Halblingsfan bin ich wieder auf schöne Vorlagen gestoßen. Sind 10mm aber man kann sie mit Sicherheit zwischen 6mm - 15mm vernünftig skalieren.
  9. Demnächst wirde die "Belagerungsplatte" bis auf die Häuser fertig gemacht. Die hunderte von Häusern innerhalb der Stadt dienen ja auch nur der Optik und müssen daher erst fertig werden, wenn ich das Szenario denn mal nach Corona auf einem CON zeige. Und da ich sowieso mind. 3 andere Projekt CON-tauglich fertig habe, die davor dran kommen, habe ich für die Häuschen mind. 2 Jährchen Zeit. Parallel gibts aber eine zweite mittelalterliches Szenario (-platte), die ich dann jeweils getrennt voneinander zeigen kann. Beide Szenarioplatten werden aber aus praktischen Gründen so ges
  10. Das erste Team ist fast fertig, man kann sie aber schon erkennen.
  11. Wenn man 5 Projekte gleichzeitig macht, geht alles langsamer voran, aber es geht voran. Alle Ritter und Men-at-Arms Basen beider Armeen fertig. Es fehlen nur noch 10 Basen Peasants/Light Infantry für die Franzosen, dann ist das ganze (Test-) spielfertig. Die englisch-burgundischen Verteidiger. Links die Burgunder, rechts die englischen Men-at-Arms und Mitte die englischen Ritter und Leader. Das ganze noch ein bischen näher (mußte mich wieder überwinden). Ganz vorne/unten die französischen Ritter und Leader
  12. Wieder ein schönes Bildchen auf der 2mm-FB Seite gefunden. Wie schon öfter geschrieben, man kann in dem Scale "richtige" Städtchen darstellen. In wieweit das ganze spieltechnisch geeignet ist, lasse ich mal offen.
  13. Warum der Link momentan nicht erreichbar ist, weiß ich nicht. Heute nachmittag ging er noch. Vielleicht morgen nochmal probieren.
  14. Über die 2mm FB-Seite bin ich wieder auf eine Webseite gestoßen, die sog. Quick Play Regeln für diverse Epochen (meist kostenlos zum Download) anbietet. Ich hab mir die Regeln noch nicht genauer angeschaut, aber wer will, kann sie ja selber mal downloaden. Ich bin ja schon ein paarmal von sog. Alternativregeln (sprich jenseits der großen/namhaften Anbieter) sehr positiv überrascht gewesen, weil das oftmals Spielregeln von Spielern für Spieler sind. Hier noch der Link http://www.quickplayrules.com/ Über die einzelnen Epochenuntermenüs kann man dann die Regeln downloaden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.