Jump to content
TabletopWelt

LeonDeGrande

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    2.230
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

279 Fair

Über LeonDeGrande

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    Skaven

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich bin zu doof, wie heißt denn der Youtube Kanal?
  2. Mangels Nachfrage wurde das abgesagt, jetzt findet ein gut besuchtes HdR Turnier statt.
  3. Einzige Spielhilfe sind farbige kleine Würfel hinter den Battalionen für den reduzierten Stärke-Wert der Einheit mit einer Farbe pro Brigade und ein Blatt mit den Einheiten auf denen man Losses abstreichen kann und der W12 für das Momentum. Den Rest sieht oder merkt man sich. Figuren von General oder einzelne Plänkler die man platzieren kann rechne ich mal nicht mit. Damit nimmst du nur minimal auf die Optik Einfluß und kannst den Anblick in vollen Zügen genießen, ist mir sehr wichtig.
  4. Schaut witzig aus, ich nutz nur das HQ-Blatt gar nicht mehr, nur noch einen W12.
  5. Nö geht, eigentlich. Kommt halt drauf an wo und wieviel. Einiges bekommst du aber auch durch deutsche Händler, da hast du dann kein Risiko.
  6. Ach so, ja 25/28mm sind quasi eine Größe. Versuch mal für Kavallerie der Zeit, die auch für Hussiten passen oder explizit dafür sind: 1st Corps/Kingmaker Old Glory 25mm Perrys (Zinn und Plastik)
  7. Das sind dann 20mm, da kenne ich mich leider gar nicht aus.
  8. Weil es total öde ist einfach nur rumzusitzen und zu warten bis der andere Spieler alles gemacht hat und die Einheiten einfach nur rumstehen und warten bis sie mal was machen dürfen. Ich spiel ja auch immer noch sehr gerne WCE, aber es befremdet mich jedesmal mittlerweile weil die anderen Systeme die ich oft spiele (Lasalle und HdR) viel aktivere Spiele sind ohne lange Wartezeiten und sehr dynamischer Spielmechanik. Es ist halt Oldschool mit IGOUGO oder siehst du das anders? Ich mag ja auch aus Nostalgiegründen das alte Spielen, aber komisch und altbacken ist es trotzdem.
  9. Ich finde es zwar interessant wie der Fluff präsentiert wird, es macht doch aber eh jeder draus was er möchte und ignoriert den Rest. WFB war früher ziemlich düster (John Blanche et al.) und für mich wird die Alte Welt das immer so in der Art bleiben auch wenn aktuell eher weichgezeichnete Comic Fuzzies zu dominieren scheinen. Das wichtigste wird die Regelmechanik sein. Da bin ich sehr gespannt wie sie WFB modernisieren. IGOUGO funktioniert einfach nicht mehr und es gibt viele gute Beispiele aktueller "moderner" Regeln, die zwar schlank sind aber auch sehr taktisch. HdR mit den He
  10. Am Sonntag 3.10. wird in Dachau der erste Schöner Tische Tag stattfinden, quasi ein TTU Light. Es stehen vorab sieben Tische zur Auswahl und maximal fünf davon werden dann zum Spielen von einem Betreuer angeboten. Es werden nicht zwangsläufig wie beim TTU Demotische sein sondern es kann ganz normal gespielt werden. Es gibt zwei Zeitfenster, Vormittag 10-13 und Nachmittag 14-17 Uhr. Ab sofort läuft im Strategenforum die Umfrage, folgende Tische stehen zur Auswahl: 1. Gamma Wolves 2. Zona Alfa 3. Infinity 4. WarhammerCE (Orkdorf und Ork-Festung) 5. Lasalle 6. Küstenplatte
  11. Ich habs mir mal geholt als Buch und durchgeschmökert, hat mir dann nicht gefallen, weil die Abstraktion und Simplifizierung recht hoch ist und Details völlig verloren gehen. Aufgehört zu lesen hab ich dann als die Armee spezifischen Sonderregeln beschrieben wurden.
  12. Basengröße der Minis und BW Wert müssen natürlich nicht identisch sein. Wir spielen mit 60mm Basenbreite und einem BW Wert von 2". So kann man auch recht einfach mit normalen Zoll-Maßbändern messen (die jeder schon hat) und verdoppelt einfach immer den angegebenen BW Wert, um den Zoll Wert zu haben. In 15mm wären es dann 40mm Basenbreite und BW Wert 1". Verbreitet ist eine Basenbreite bei Inf pro Mini von 20mm oder dicht mit 15mm bei 28mm Figuren. Solange man sich daran hält kann man auch noch andere Systeme spielen, es gibt ja eine große Vielzahl an Systemen für Napo
  13. Meine Bayern und die Franzosen größtenteils stehen auf 40x40mm vier Infanteristen. Das sind dann sechs Basen, was bei 6x1 in Linie und 2x3 in Angriffskolonne der exakt gleiche Fußabdruck wie bei 4 Basen mit 60x40mm sind. Nur bei Marschkolonne stellt man sie einfach vier hintereinander und die übrigen 2 einfach nebendran irgendwie. Es geht also wunderbar, sie zählen dann aber jeweils als vier beim Schießen etwa. Und Verluste werden bei Lasalle2 nicht entfernt! Es sinkt ja nur der Stärkewert. Nur komplette Einheiten werden bei Sinken auf 0 entfernt.
  14. Ja, sogar spitzenmäßig. Du hältst die Brigadeneinheiten eh dicht beieinander und man kann auch durch eigene Einheiten durchlaufen, das ist dann eine Komplikation bei der Bewegung und kostet ein Momentum extra. Auf den Schlachtfeldern war doch auch ziemliches Gewimmel, wäre doch komisch wenn die Einheiten mutterseelenallein machen könnten was sie wollen. Und toll siehts dadurch natürlich auch aus. Soviel sind 15 Einheiten nicht, sind ja 3-4 Batterien dabei mit je 2 Geschützen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.