Jump to content
TabletopWelt

LeonDeGrande

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    2.173
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

227 Fair

Über LeonDeGrande

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    Skaven

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hier dazu noch die wissenschaftliche Beweisführung Hab eine Tabelle mit Grundwerten der Systeme gemacht. https://www.mediafire.com/view/k55wdm81icvsflu/Napo-Vergleich.JPG/file
  2. Hab mich da auch länger mit beschäftigt. Napo in 28mm und normale Breite (20mm Inf, 25mm Cav einzeln) statt eng (15mm/20mm) und bin zu folgendem Schluss gekommen: 6 Inf auf 60x40mm 2 Cav auf 50x50mm 1 Ari auf 60x80mm Nur Franzosen Inf auf 40x40mm, um die Voltigeure und Grenadiere besser trennen zu können. Eine Inf Einheit normaler Größe sollte 24 Minis haben, Cav 10 oder 12. Cav 10 erhält man, wenn zwei einzelbasierten Minis dazugestelkt werden. Das ist natürlich subjektiv, aber bei mir eine optische Mindestanforderung, das Auge isst ja mit.
  3. Ja, genau so ist es. Die Sonderregel ist aber auch ziemlich gut.
  4. LeonDeGrande

    Black Powder

    Bitteschön: https://blenheimtoberlin.blogspot.com/2018/10/black-power-2-versus-black-powder-1.html
  5. Widerstand 6 ist besser als jede Rüstung Es macht auch W6 Aufpralltreffer mit S6, was viel ist plus dann noch die W6 der Rad-Ratten. Wichtig ist aber auch das das Ding ES5 hat, negiert also Ränge. Und diese 3 Schussatacken auf das naheste Ziel sind auch nett. Für 150p bekommt man schon einen ziemlichen Brecher. Ich setz das Ding ganz gern auf den Flanken ein.
  6. March of Eagles ist ein 28mm Napoleonisches System, das von Barry Hilton für Victrix als Fast&Fun System geschrieben wurde. Da die Kavallerieregeln gefehlt haben und man seit Jahren nichts mehr dazu gehört hatte habe ich Barry direkt angeschrieben. Dabei herausgekommen ist, dass er mir ein komplett überarbeitetes System zugesendet hat von dem ich sofort sehr angetan war. Es erinnert nun eher an ein vereinfachtes Republic to Empire, was ja auch aus Barrys Feder stammt. Ich habe MoE auf deutsch übersetzt und einige kleinere Erklärungen dazu geschrieben, es funktioniert ausgesprochen gut, wen
  7. Da kommen wohl noch einige Sachen wie Zouaven, viel Kavallerie, Charaktermodelle und spezielle Truppen, sieht man teilweise auch schon in den Bildern/Videos. Das der Grundrahmen gleich ist ermöglicht scheinbar den niedrigen Preis, mei, in der Masse und der unterschiedlichen Bemalung fällt das in dem Maßstab wohl nicht so auf.
  8. Ja, das stimmt, alles gleich auch Kanone/Crew und Offizier auf Pferd, nur die farbe vom Plastik ist unterschiedlich.
  9. Klar, kannst das verteilen wie du möchtest.
  10. Sehr Gerne. Lass mal hören ob das beim ersten Spielen hilft und ob noch was besser gemacht werden könnte und wie es so gefallen hat SP zu spielen.
  11. Ja, die werden gespielt (ich spiel nur dagegen), ich finde sie aber ziemlich brachial. Gute Sachen sind zum Beispiel: Tyrann, Schlundpilger, Fleischklopfer Jäger auf Steinyak, Harpunenschleuder Feuerbauch oder Fleischer, sehr gute Unterstützungszauber (PM) und gute BM 8er Einheit Eisenwänste mit Kriegsbanner (mit Tyrann zusammen ultrahart) 10er Einheit Gnoblar Fallensteller als Schutzschirm 3er Einheit Bleispucker 3er oder 4er Einheit Säbelzahniger (sehr schnell und sehr hart) Schrottschleuder (als Streitwagen und Katapult, je nach Bedarf) 1 Verschlinger
  12. Es sind zwei Seiten dazugekommen mit den Regeln aus den Supplements, hab Version v2 hochgeladen. Und bei einigen Sonderregeln habe ich die Nummerierung wieder hergestellt (wie bei Warband), da explizit einzelne Teile in bestimmten Umständen wirken oder aufgelöst werden können.
  13. Es gibt in den Supplements noch weitere Regeln/Zusätze (Wagenburg, Kriegswagen, Pavise, Arkebusen, etc.) und Sonderregeln, die pack ich an den passenden Stellen noch mit in die Zusammenfassung.
  14. Zur Herkunft der Regeln in der Grimoire: Die sind sehr nah an den der 6. Edition aus dem Regelbuch und waren Teil der "Blut, Gold und Ehre" Kampagne (von CorlissEngine). Die hab ich beim Recherchieren als .doc gefunden und ihn gefragt ob ich die in die Grimoire aufnehmen darf. So konnte ich das recht locker per copy&paste machen und musste nicht die der 6. Edi abtippen und so war sogar schon etwas Praxistests inkludiert. Die Grimoire soll ja eben auch ein Füllhorn an WFB Dingen sein die nicht verloren gehen sollen.
  15. Wir haben etwa sechs zum Teil sehr schöne Festungen zur Verfügung (Orkbollwerk, ägyptische Festung, antike Wüstenfestung und natürlich einige male die alte GW Festung) und wollten die auch zur laufenden WCE-Tanelorn-Kampagne einsetzen. Dafür wollten wir die Belagerungsregeln aus der Grimoire testen und feinjustieren, nur leider hat fast zeitglich die Pandemie zugeschlagen und die Testläufe wurden erstmal eingestellt. Wir haben auf jeden Fall Bock die schönen Festungen auch spielrelevant bei Schlachten einzusetzen, man muss nur aufpassen das es nicht zu einseitig oder unfair wird, bei Fantasy g
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.