Jump to content
TabletopWelt

Brazork

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.464
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

739 Good

4 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Brazork

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Armee
    Khemri, Imperium, Oger, Chaos, Orks und Goblins

Letzte Besucher des Profils

1.724 Profilaufrufe
  1. Oje, das hört sich gerade leider nicht erfreulich an. Ich hoffe, deine Laune bessert sich bald wieder. Hoffentlich auch dein Schlauchungsgrad! Ich hoffe, dass der Urlaub sich auf irgendeine Weise doch noch gelohnt hat, für irgendjemanden in deiner Nähe, im besten Fall natürlich auch für dich und du am Ende merkst, dass es doch schön war (wenn auch anstrengend?) Und für alle Forums-Mitleser bei dir hoffe ich, dass du dir Mitte / Ende August das Projekt noch einmal durch den Kopf gehen lässt, vielleicht geht ja dann noch etwas. Es war jedenfalls ein schönes Projekt, dem ich gespannt gefolgt bin. Und lass dir sagen: Pinseln kann auch Urlaub sein.
  2. Danke! Es freut mich, wenn's gefällt. Toll finde ich besonders deine Expertise, die du dort bringst, wo mein mageres Wissen oft aufhört.. Der Pegasusreiter steht bei mir nun seit knappen 10 Jahren nur rum, daher wusste ich nichts mehr zu dem. Mit dem Schild hast du vermutlich recht. Ich werde mir da bei Gelegenheit realistische Kompositionen durchüberlegen, insbesondere zum Schild - denke aber auch, dass das oft gut ist.
  3. Block 1: ICH HABE FERTIG! Heute einfach mal eine finale Session eingelegt, es hat ja nicht mehr so viel gebraucht - ein paar Stündchen halt... von links nach rechts: * Ein Marschall mit Lanze auf einem Pegasus (für die ganz Wahnsinnigen: Natürlich auch als Kurfürst spielbar...) 245+ Punkte Der Pegasus ist von Gamezone (Metall), das Charaktermodell ist, soweit ich das einschätzen kann, ein normaler Plastik-Ritter von Games Workshop. * zwei weitere Marschalle - oder auch einfach "Charaktere", einer zu Fuß und einer auf Wolf. (aus einem Blister mit 2 Middenheimer Hauptmännern, zu Fuß und beritten - das Pferd war mir zu langweilig.) Die Bewaffnung ist dabei sehr flexibel, in dem Blister stehen einige Waffen zur Verfügung. Ich habe mich dazu entscheiden, dem berittenen Schwert und Schild zu geben, während der zu Fuß einfach 2 schwere Hau-Drauf-Waffen trägt. * daneben zwei Jünglinge (aus einem Mortheim-Blister). Ich denke, die sind gut spielbar als Champions in diversen Einheiten. Regeltechnisch starten Mortheim-Jünglinge ja mit oft wirklich schlechten Werten, dafür bekommen sie schnelle Erfolge und somit Aufstiegsmöglichkeiten! Sie sind die Zukunft jeder Mortheim-Bande! * daneben noch ein Armeestandartenträger zu Fuß. Es ist das ein limitiertes Modell, ich glaube aus dem besonderen Armeedeal für das Imperium - irgendwann in der 7. Edition. Jedenfalls ein recht schönes Modell, das ich sicher bei Gelegenheit auch gerne einsetzen werde. Und hier noch ein Foto mit Blitz: Auf dem sehen die Minis zum Teil anders aus, beim Foto ohne Blitz wirken die Farben echter, will ich meinen. Die Bases habe ich schlicht gehalten, da dies der Gestaltung meiner ältesten Imperiums-Modelle entspricht. Ist so. Hab ich jetzt auch kein Problem damit, dass die Bases hier so "normal" gehalten sind, wo ich ansonsten doch recht viel Wert darauf lege. Der erste Block war ein Ausflug in meine Imperiums-Zeit. Im zweiten Block kommt nun ein anderes Volk an die Reihe.
  4. Eh - ja, die Detailfotos zur Mini postest du ja auch schon, von daher ist das schon jetzt voll gut. Die immer wiederkehrenden Gruppenfotos mit den immer gleichen Figuren haben mich nur anfangs etwas irritiert. Ich verstehe denke ich, worauf du hinaus willst. Habe nicht gecheckt, dass das ein zentraler Punkt des Projektes ist, eher habe ich das als Gimmik aufgefasst, daher war ich z.T. "erschlagen". Aber klar: Du hast ja anfangs auch über die Menschengrößen an und für sich geschrieben und dass nicht jeder Mensch gleich groß ist, da hätte ich das wohl überreißen müssen. Du bleibst im kompletten Sommer-Projekt bei Menschen, oder? Vermutlich bei den Minis, die du auf Seite 1 schon angeteasert hast, oder?
  5. Für den nächsten Block von mir ein Input: Die ganzen Figuren, die für den Größen-Vergleich auf dem Foto posieren, lenken leider oft von der eigentlichen Figur ab. Ich denke, der Größenvergleich ist zwar interessant, aber dann doch nicht so wichtig wie das Ergebnis selbst. Gelegentlich Gruppenfotos gemeinsam mit den anderen Figuren dieses Sommerprojektes reich sicher aus, ist vermutlich ab jetzt auch stilvoller. Mir ist das jetzt beim Sichten der Fotos aufgefallen, dass ich oft ein bisschen suchen musste, bis ich das Modell, um das es ging, rausgefunden habe. Aber andererseits: Schön, so viele Bilder zu sehen! Und die Fotos sind wirklich gut für den Größenvergleich, von daher kann man da auch nicht viel anders machen, wenn es genau darum geht. Anregung - vielleicht für die Abschlussfotos: Stimmige Szenen aufstellen, mit Gelände, und so dann abfotografieren? Gerade bei diesen unterschiedlichen Modellen kommt das vielleicht richtig gut!
  6. Gratuliere! Mein Lieblingsmodell, wenn ich denn eines wählen müsste, ist hier wohl der Mönch (Greebo Games), der ist auch von der Bemalung her total stimmig! Die Bäurin/Magd (?) von Fenryl taugt mir auch, dreckig, weil schon den ganzen Tag auf dem Feld. Super Truppe!
  7. Die kommenden Tage ist Gewitter vorhergesagt... Also nein, musst eigentlich nicht. Ich bin froh, rauszukommen. Den Block krieg ich schon fertig, da habe ich keine Sorgen.
  8. JA! Schönes Wetter, und aktuell keine Quarantäne. Führt in Kombination unweigerlich zu dieser Pause. Hier ein WIP-Foto, damit ihr wisst, dass ich schon ein bisschen was gemacht habe. Ich nehme an, dass ich noch einen Abend zum Fertigmalen und eine Stunden für die Bases brauche, in etwa. Bei schlechtem Wetter und freiem Abend vermutlich.
  9. Ich möchte hier nur vom Zwischenstand berichten: Durch die sensationelle (heiße, trockene) Wetterlage und die Möglichkeit, die abends draußen zu verbringen, bekommen meine Minis nur wenig Zeit aktuell. Ich bin aber noch im Zeitplan. Die Minis haben bereits Kleidung an, und auch schon ein bisschen Metall, und ein bisschen Leder. Aber natürlich gibt's noch viele bemalbare Teile - daher noch lange nicht fertig. Foto habe ich leider keines für euch (GNTM-Style)!
  10. Sehr schöne Modelle (alles zusammen natürlich, Bases aber natürlich auch die Schützen), und Glückwunsch zum ersten Block! Was mir aufgefallen ist und irritiert: Die Armbrustschützen haben alle keine Seitenwaffe, irgendein Langdolch wäre eigentlich richtig in der DSA-Welt. Oder wollen die auf ihren Feind dann im Nahkampf mit der Armbrust einkloppen? Grundsätzlich kann es natürlich sein, dass man eine Handwaffe kurz beiseite steckt, warum auch immer. Aber die meisten Soldaten sollten eigentlich, wenn sie sich in der Schlacht befinden, vorbereitet sein, auf dass die Feinde ankommen und dann noch irgendeine Waffe dabei haben.
  11. Alles Gute wünsch ich dir! Arbeit ist wichtig und gut - von daher vollstes Verständnis von mir! Das Gute am Hobby ist ja: Wenn das Sommerprojekt nicht klappt, hat das einfach keine Konsequenzen. Zumindest keine außerhalb des Hobbies! 😜 Dass der ein oder andere hier meckert, kann passieren - ich freue mich aber jedenfalls über alles was geht! Mach dir also bitte keinen Stress, deine Arbeit hört sich anstrengend aber auch spannend an, daher viel Erfolg dort natürlich! Auf Ergebnisse warte ich einfach gespannt, ob und welche, das bleibt alles dir überlassen!
  12. Ich hab mir auch schon mal einen Aragorn amputiert! War ein Finecast-Modell, und jetzt balanciert er halt auf einem Fuß durch den Waldboden, da ich den anderen Fuß gestiftet habe. Wenn man genau hin sieht, erkennt man natürlich den fehlenden Fuß. Wenn's stört (optisch oder auch aufgrund der fehlenden Fixierung), muss man mit Green Stuff flicken - ist halt immer sehr schade, weil da oft schöne Schuhe abhanden kommen...
  13. Am Wochenende nur ein bisschen weitergekommen... Die Figuren habe ich am Freitag grundiert: Mit der Haut habe ich auch bereits begonnen. Das mache ich eigentlich immer am Anfang (als "inside-out"), weil die Hautpartien für gewöhnlich etwas tiefer drin sitzen, und von Stoff, Helmen o.ä. eher überdeckt werden. Separate Fotos davon habe ich jetzt keine, aber das ist auch nur mäßig spannend. Ich hoffe, in dieser Woche etwas weiterzubringen, damit man auch Fortschritte sieht. Für den Anfang bin ich aber zufrieden. Grundsätzlich rechne ich damit, dass ich etwa 1 Session pro Woche brauche, damit ich die Figuren fristgerecht fertig habe. Und nachdem ich alle Figuren toll finde, sehe ich auch Ambition...
  14. Ja - wobei die Erfahrung gezeigt hat, dass einige der Modelle nur mit viel Green Stuff und Fummelei zusammengebaut werden können, die Passform ist bei Games Workshop oft wesentlich besser. Ich hab von denen auch den berittenen Khemri-AST und Khemri-Streitwägen (schwer zum Zusammenkleben), Fanatics (ziemlich geil!), bretonische Ritter-Modelle (ziemlich geil) oder auch den alten Magier auf Pferd... Von den Echsen (Dunkelelfen-Reittier bzw. -Zugtier) habe ich auch mitgekriegt, dass die praktisch überhaupt nicht auf die Bases passen. Wenn einem die Optik gefällt, zahlen sich die Minis aber sicher aus! Meine persönliche Empfehlung: Kauft beim Händler eures Vertrauens, und v.a. das was lagernd ist. Ich habe auf die Fanatics glaube ich über ein halbes Jahr warten müssen, und der Verkäufer hat mir dazwischen 2x angeboten, das Geld zurückzuüberweisen...
  15. Ich wollte jetzt ehrlich sein und sagen, dass ich das schlichtweg nicht weiß, weil das Modell schon seit 5 Jahren zusammengebaut bei mir rumsteht... Aber ich hatte Gamezone im Kopf, und das stimmt wohl. Es ist der "Pegasus des Lichts": http://www.gamezoneminiatures.com/tienda/de/monstruos-y-maquinas/321-pegaso-de-la-luz.html
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.