Jump to content
TabletopWelt

Drukhi

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    2.093
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

52 Fair

25 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Drukhi

  • Rang
    Innerer Zirkel a.D.

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Armee
    siehe Signatur

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Danke für die Blumen. Sie Gebühren mir aber nicht alleine, sondern v.a. einem Orgelbauer im (Un-)Ruhestand, der über ein unglaubliches Arsenal an Maschinen verfügt. Ohne ihn wäre das alles und v.a. In der Präzision nicht möglich gewesen. Nach umfassenden Planungen wurden die großen Stücke in der Schreinerei gleich zurechtgeschnitten. Der Rest war viel Kleinarbeit. Zumal vor dem eigentlichen Zusammenbau einzelne Test-/Musterelemente gebaut wurden (bsw. die Konzeption der Armlehnen der Längsteile, damit sie auch wirklich das Körpergewicht beim aufstützen tragen)... Ein paar Ideen sind dann beim Bau dazugekommen. Die reine Arbeitszeit war klar zweistellig. Grüße, Drukhi
  2. Hallo Zusammen, es ist viel zu lange her, hier etwas geschrieben zu haben... fast schon so lange wie meine Zeit als Moderator der Hobby-Sektion. Nach vielen Jahren habe ich mir nun aber endlich den Traum meines persönlichen "ultimate gaming table" erfüllt. Und den möchte ich Euch nicht vorenthalten... 😉 Vorgabe war, dass er... - schnell auf- / abbaubar - nicht zu schwer, aber dennoch stabil - variabel aufbaubar - für weitere Funktionen gut ist... - aber seht selbst. Er besteht aus 2 U-förmigen Seitenteilen, die innen 122cm lang sind, damit ich die alten GW-Spielplatten einsetzen kann. Die Füße sind am Boden mit Fils versehen, so dass er mir keine Kratzer in den Boden macht. Tischhöhe sind ca. 90cm... man kann dran sitzen. Die meisten von uns spielen sicher aber eher im Stehen. Bei 90cm Tischhöhe geht das nicht zu sehr auf den Rücken - man wird in dem Hobby ja nicht jünger. 🙄 Jeder Fuß hat Seitenfächer, in die man Würfelbecher oder sonstige Dinge stellen kann. Die Längsteile sind variabel und können entweder ebenfalls mit 122cm einen quadratischen Tisch (2x2 GW-Spielplatten) ergeben, oder mit 183cm (2x3 Spielplatten) einen klassischen großen Spieltisch ergeben. Die Seitenteile haben seitlich eine kleine Fläche, auf die man sich gerne mal mit den Ellenbogen abstützen kann und werden über Bettscharniere eingehakt. Um die Spielplatten einlegen zu können, wurden in die Längselemente Zapfen eingesetzt, auf die man Einzelleisten legen kann. Insgesamt ist das Spielfeld 10cm vertieft eingelassen. Wenn eine Runde zu lange dauert, kann ich den Tisch wahlweise 2x2 oder 2x3 Spielfelder groß kurz abdecken und den Spielstand "einfrieren". Komplett abgedeckt eignet sich der Tisch wunderbar als Maltisch in größerer Runde zu viert oder sogar zu sechst. Dann habe ich bei den Seitenteilen beidseits kleine Abstellfächer integriert: - In der Ecke für ein Glas oder einfach eine Flasche, so versenkt und eng, dass nichts ins Spielfeld kippen kann. - man kann Spielkarten, Regelbücher, Lineale, Würfel oder die ausgeschalteten Minis dort abstellen Mich hat früher auch immer gestört, dass man IM Spielfeld gewürfelt hat. Daher habe ich als zusätzliches Spielelement eine auf dem Seitenteil hin- und herschiebbare sowie drehbare kleine Platte. Man kann hier aber genauso ein Tablet, oder was auch immer platzieren... Tja... abschließend bin ich Euch noch den fertig aufgebauten Spieltisch mit den alten GW-Platten schuldig. Exemplarisch mit ein paar Geländeteilen als alter und neuerer Zeit (Rittergut, Wälder, WarCry-Gelände...). Da ich fast nur die "fiesen" Völker hier zu Hause habe, habe ich mich bei der Bemalung für eine düstere Aschelandschaft entschieden. Impressionen von ersten Spielen werden leider erst im Oktober folgen. Vorher habe ich leider zu viele andere Termine. Die Vorfreude bleibt! So... der Zeitaufwand war groß, die Planung noch größer... Ich hoffe der Tisch gefällt Euch und ist evtl. Ansporn ... (Reine Materialkosten: ca. 360.- €). Grüße, Euer Drukhi
  3. Nabend, "Bambule" ist tatsächlich eines der wenigen Projekte, das ich immernoch im Hintergrund verfolge. Ich selbst habe fürchte ich 2 Jahre keinen Pinsel mehr angerührt... wahrscheinlich sind meine Fähigkeiten ebenso eingetrocknet wie all meine Farbtöpfe. Zahnstocher und Wasserkocher stehen schon bereit, um den "Kampf der Pigmente" anzunehmen. Da ich keine Zeit mehr für "Großprojekte" habe, will ich es im Kleinen mit Bloodbowl-Teams versuchen... Du kannst gerne mal wieder auf ein Pinselwochenende vorbeischneien. Das letzte Mal ist viel zu lange her... Nun aber zur Mini: Ich ringe insgesamt mit mir und dem Workout der GW-Minis der neuen Generation. Die Minis werden immer "protziger" und "unrealistischer"... zu sehr "Comic-Stile"... Wie damit umgehen? Momentan wirkt der "Vogel" auf mich wie Tzeentch im Khemrigewandt. Ich fürchte, Du musst Dir überlegen was Du willst: 1. ) Willst Du eine Hawk Turquise Rüstung mit NMM Gold und einer fahlen und dunklen Haut (Fokus auf Rüstung) 2. ) Oder willst Du einen Vogel mit "Shadow Grey" Haut, NMM Dunkles Schwarzsilber-Rüstung mit NMM Goldrändern (wie aktuell) und Fokus auf rosa/rote Federn und rotes Auge in Rüstung. Beides Zusammen... puhhh... "tut weh" wäre zu viel gesagt... doch ich kenne Deinen Anspruch... und ja, Du kannst es auch besser. In beiden Fällen würde ich die Hörner und den Schnabel ohne Brauntöne gestalten. Eher weiss ins Schwarz hinein ziehen. Richtig kalt... evtl. mit blutiger/m Zunge/Schnabel... dann kommen Haut, NMM und Haare/Federn besser zur Geltung. Kurz... nimm der Mini einen weiteren Fokus und reduziere auf das, was Du mit der Mini oder der Einheit v.a. hervorheben willst. Hat die Truppe ein cooles Banner in Planung, würde ich Nummer 2 empfehlen. Ansonsten... würde ich auch Option 2 nehmen... lass Khemri in der Wüste. Grüße, Drukhi
  4. Hi GeOrc, sehr schöne Farbwahl an sich. Ich bin allerdings gespannt, wie Du die Metallparts der Rüstung und der Waffe machen willst. Klauen, Schnabel und Hörner wirken etwas wie NMM Gold. Hattest Du das auch beim Schwertgriff und der Rüstung vor? Ich wäre damit vorsichtig. Worauf willst du den Fokus setzen? Momentan fokussiere ich auf das "Rot" der Haare... sehr schöner Komplementärkontrast zum kalten Blau der Haut. Wie wäre es, wenn Du Schnabel und Hörner ebenfalls "kälter" machen würdest? (weiss-->schwarz; weniger Brauntöne) Dann wäre die Mini "Blau - weis - rot" (vive la France) ;-) NMM Gold würde ich dann komplett auf den Metallgegenständen ausleben. Bei der Schürze kannst Du ja etwas spielen und den Fokus auf ein zentrales rotes oder eiskaltes Auge legen... Grüße aus BA, Drukhi
  5. Holla... schöne Aussichten! Kritikpunkt der Farbwahl... warum die Bauchmieder dunkelbraun? Soll das der Hauch Rüstung sein, den Norse haben? Warum kein weissblau? Käme dem hohen Norden näher... Gruß, Drukhi
  6. Hmmm... Bis zum Kopftuch hat mir die Mini gut gefallen. Dieses "Rot-rosa" mag vielleicht am Blitzlicht liegen... dennoch paßt es in meinen Augen nicht so recht in den Fanblock. Es ist zu dominant. Bislang wäre das Gelb als "eye-catcher" perfekt gewesen. Nun kommt dieser Rote Spot dazwischen... es beißt sich einfach. Stell Dir mal eine Bayernfan mitten auf der Haupttribüne des BVB vor. Geht nur für wenige Sekunden gut! Schwarzes Kopftuch mit kleinem gelbem Club-Logo (Bad Moon? )würde noch gehen... aber "rosé" .... Gruß, Drukhi
  7. Naja... also nach dem Text habe ich was "grausameres" erwartet. Nettes Linegirl insgesamt, wird mir sicher nicht anders gehen, wenn es denn dann wieder losgeht... Weiter so! Vorschlag: Der Hautton ist mir für die "Frostlande" zu warm. Nimm nach Möglichkeit was Anderes als Dwarf Flesh. Die Hörner des Helms wollen mir noch nicht so recht gefallen.... sind die schon fertig?
  8. @DinoTitanedition: Naja... es wäre für mich wirklich kein Ersteinstieg auf der Trainerbank. Vielmehr wäre es für mich ein "back to the roots". 86 ist die 1st Edition in England rausgekommen. Über Bloodbowl habe ich 88(?) dann den Weg zum Tabletop gefunden... Ihr macht es mir nicht leicht bzw. echt schmackhaft. 2 Teams spuken mir im Kopf herum... "spitze Ohren" oder "große Hüte". Die einen habe ich online viel und oft gespielt. Die anderen würden mich absolut reizen... wären aber erneut ein "BashMob" in der Runde. Was wäre Euch lieber? Alles weitere gerne per PN (will Euch hier das Thema nicht zumüllen). Gruß aus Bamberg, Drukhi
  9. Wunderbare Kamera, die mich an die Dinger am Spielfeldrand von Cyanids BB2 erinnert. Fast schon schrecklich, dass BB2 mich am basteln einer spielbretttauglichen BB-Truppe hindert... Hätte fast schon Lust Euch Paroli zu bieten. (wobei meine Malkünste in den letzten Jahren wahrscheinlich ziemlich eingerostet sind.) Hmmm... nach 25 Jahren wieder "back to the roots"... hätte fast was... Bahhh.... was stampft Ihr Beiden aber auch 2 derart kreative Projekte aus dem Boden! Nuffle über Euch!
  10. Herrlich authentisch geworden! Hut ab Firewok.
  11. Sehr schickes "Linegirl" (?). Auf den "Damenyeti" und die Ulfs bin ich besonders gespannt! Weiter so! Drukhi
  12. Abonniert! Freue mich auf erste Bilder, Drukhi
  13. Bin echt beeindruckt von all Euren Werken der letzten Zeit. Die Bemalschemata von Aislinn und Funghi sind gut gewählt. Yetis Wälder sind ebenfalls ein Traum. Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Kickstarters ist wirklich gut. Wie sehen denn die Spielregeln aus? Kommt es an Warhammer Quest ran? Drukhi
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.