Jump to content
TabletopWelt

ChosenFarseer

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    7.059
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

29 Fair

24 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über ChosenFarseer

  • Rang
    Senior-Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Armee
    Eldar
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ja, die hab ich beziehungsweise derjenige, dem ich ne handvoll weitere abgekauft habe nicht ordentlich entfernt und ich war dann auch zu blöde es früh genug zu merken (waren wohl bemalt und dann drüber nochmal schlecht schwarz grundiert) und dann war ich zugegeben auch zu faul. Einige sind auch extrem schlecht gegossen - vorne links hätte ich am Kopf so viel wegfeilen müssen, ist quasi dort kein Gussgrat sondern das gesamte Modell ist leicht versetzt in der Mitte auch wenn man es nur an ein paar Stellen merkt. Ein weiterer Grund, warum das dringend irgendwann mal andere werden müssen - abgesehen davon, dass die "Neuen" echt gut aussehen wie ich finde. Nur würde ich mir da für den Mantel dann echt noch was anderes überlegen. Beim Flugbase könnte man überlegen, ob man das so macht. Werde ich mal im Auge behalten, wenn ich die nächsten Bases fertig mache. Der Tipp mit den Bildern war übrigens wirklich sehr gut, ich hab es sogar gleich hinbekommen 😛 Ich hoffe, dass ich bis Ende nächster Woche den Crimson Hunter fertig bekomme. Allerdings hab ich bemerkt, dass ich die Waffen noch gar nicht dran habe und mir noch Gedanken machen wollte, wie ich die flexibel gestalten kann, das sollte ich denke ich nicht allzu spät machen. Zwischendurch werde ich denke ich die Grundfarbe auf einen weiteren Flieger aufbringen und ein bisschen an den Warpspinnen (auch wenn die nicht super sind, hätte ich gerne etwas in der Armee das schnell und flexibel ist) oder Khaindaren (fand die bisher gut, ob sie sich wirklich lohnen weiß ich natürlich nicht) weiter machen. Je nachdem wie ich mit den Charakteren weiter bin dann kann es auch sein, dass ich da auch noch Kleinigkeiten mache. Da ich den Autarchen mit Raketenwerfer sowieso nicht spielen kann, geht der also auch erstmal vom Maltisch. Das einzige was ich mir noch tendenziell vorstellen kann ist, dass ich nen Runenpropheten auf Jetbike bemale oder nen Spiritseer. Aber dafür müsste ich glaube ich auch mal anfangen die Liste zumindest grob fertig zu machen - hab halt echt nur null Plan was ich da machen sollte. Hätte auch Lust den Plastik Autarchen zu malen, aber da ich sowieso schon einen habe wäre das unsinnig die Baustelle auch noch anzufangen - abgesehen davon, dass ich den Autarchen eigentlich recht stationär mit Raketenwerfer benutzt hatte, damit Khainder und Illum Zar etc. von den Wiederholungswürfen profitieren konnten. Aber es spricht sicher auch einiges dafür, dass ich eine etwas weniger stationäre Armee dann spiele.
  2. So, die letzten Tage habe ich nicht so sonderlich viel geschafft, aber habe mich dann aufgerafft die eher ungeliebten Ranger fertig zu bekommen. Wirklich zufrieden bin ich nicht damit, was aber mit mehreren Dingen zusammenhängt. Erstens sind die Modelle sehr alt und das sieht man auch an vielen Stellen, zweitens waren viele davon vorher schon bemalt und die Details an einigen Stellen waren nicht wirklich zu retten, was mir beim Malen durchaus hier und da Probleme bereitet hat. Dazu kommt, dass die alten Helme nicht so leicht aufzuteilen waren wie die aktuellen, was man auch daran sieht, dass ich definitiv bei den letzten ein bisschen mehr geschlampt habe (das gilt auch fürs Schwarz, das wirklich nicht gut geworden ist) - zum Glück sind alle nur Platzhalter für die neuen Ranger und waren durchaus eine gute Sache, um wieder mehr ins Hobby rein zu kommen ohne meine Lieblingsmodelle gleich zu versauen. Das größte Problem war aber sicherlich die Kleidung. Da ich definitiv grün dabei haben wollte war das Problem, dass die mich schon bei der Weltenschifffarbe auf (früher) Catachan und Camo Green festgelegt hatte, da mir die anderen Grüntöne zu künstlich waren. Man sieht jetzt natürlich auch, dass sich die Grüntöne sehr ähneln, sodass ich viel probiert habe und im Endeffekt mit so einem mehr oder minder Kompromiss hier angelangt bin. Zu sehen sind 15 Ranger - von denen 5 vorher schon bemalt waren und nur am Base nochmal hier und da neues Grasstreu bekommen haben. Dazu habe ich auch das Flugbase vom Crimson Hunter fertig gestellt - beziehungsweise fast. Ich war natürlich so klug das Grasstreu nach dem anbringen des durchsichtigen Teiles anzubringen, sodass diese sich natürlich an einigen Stellen verfärbt hat. Ich habe also schon eine neue bestellt, sodass diese ersetzt werden kann. Der Crimson Hunter ist ein kleines bisschen weiter, Bilder folgen hoffentlich noch diese Woche Ansonsten versuchen zwei meiner Freunde mich gerade zu überreden, dass wir zusammen ein Team Trio Turnier spielen. Da ich noch nicht wieder regelfest bin und erst zwei sehr freundschaftliche Spiele hinter mir habe, ist das alles noch nicht sicher, aber das nächste Problem ist sicher, dass ich bis dahin eine Armee fertig bemalt hinbekommen muss. Im Endeffekt bedeutet das für mich, dass ich definitiv einen weiteren Crimson Hunter anfangen sollte und beim Rest muss ich definitiv gucken, was ich grob noch brauche oder spielen möchte, was sicherlich für eine zumindest halbwegs akzeptable Turnier-Armee schon sportlich sein wird. Es wird wohl auf Warpspinnen, Khaindare und einen Illum Zar hinauslaufen, eventuell noch einen weiteren Charakter. Zwei weitere Flieger sind sicher auch nicht verkehrt, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das deutlich zu optimistisch ist. Sobald ich damit überhaupt dabei oder durch sein sollte, würde ich mal gucken, wo ich weiter mache, vielleicht habt ihr ja auch etwas, das euch interessiert oder ihr gerne sehen würdet.
  3. Okay, dann mal was nicht fertiges Zunächst zwei Autarchen, beide quasi nur grundiert. Den Autarchen aus Plastik brauchte ich eigentlich nicht mal im Ansatz, aber irgendwie hab ich den beim Basteln einfach mal angefangen und dann gefiel mir aber Stück für Stück was ich so gesehen habe. Die Armee sind leicht umpositioniert, ebenso der Kopf. Dadurch wirkt die Pose etwas dynamischer - die originale Positionierung fand ich wirklich furchtbar. Der zweite Autarch ist eine Version mit Khaindar-Raketenwerfer - so habe ich ihn jetzt in den letzten Spielen gespielt gehabt bei uns, sodass ich mir dachte, dass es Sinn ergibt, wenn ich das Modell auch nachbaue, da ich noch einige Autarchen hier hatte. In der zweiten Hand entschied ich mich für eine übrige Skorpionschere, die ich einfach als Standardbewaffnung des Autarchen nehme. Der Rücken bekommt natürlich noch das Banner. Wie schon erwähnt - die Warpspinnen bringen mich dem Wahnsinn immer näher. Beide Modelle sind nicht fertig und alle Teile auf ganz unterschiedlichem Niveau - von Grundfarbe bis schon fast fertig. Die Rüstung vom fast komplett roten ist weiter akzentuiert, dafür ist die Waffe beim linken fast fertig (auch wenn das rot eventuell noch durch blau ersetzt wird). Gefallen tun mir beide nicht wirklich gut, aber keine Ahnung warum und wieso genau. Am linken Modell gefällt mir die Aufteilung mit dem weiß nicht wirklich gut (und das zu helle rot), beim rechten Modell dagegen das zu einheitlich rote nicht (auch wenn ich nicht für die ganze Einheit monatelang brauchen möchte) - und dass er dank des Washes etwas glänzt, das würde ich beim nächsten Modell anders lösen - das war eher so ein: Ich bin unzufrieden und washe jetzt einfach und gucke dann weiter. Eigentlich wollte ich nach dem Flieger und den Rangern diese Einheit fertig stellen, aber am Schema werkele ich jetzt echt schon seit Weihnachten gefühlt und bin kaum einen Schritt weiter - eher im Gegenteil. Wofür ich mich bisher entschieden habe: Die Waffe wird Knochenfarben. Der Helm wird weiß, dazu wird der schwarze Innenteil gemalt. Darunter wird es wahrscheinlich rot wie hier in beiden Fällen - ich werde aber sicher auch noch versuchen den Teil ebenfalls in weiß zu halten, glaube aber nicht daran, dass das besser aussieht. Der Warpsprunggenerator wird schwarz. (Dunkles) Rot ist die Hauptfarbe. Für Vorschläge, Meinungen und Tipps bin ich sehr dankbar, auch wenn ich natürlich noch kein Stück weiß wie und ob ich was umsetze, oder die Modelle einfach für ewig in irgendeine Ecke werfe 😛 Als letztes findet ihr die 10 Ranger, die ich neben dem Flieger vor allem bemale. Es fehlen noch einige Akzente und Ausbesserungen, das schwarz ist dabei noch gar nicht bearbeitet. Auf den Bildern zu sehen: Autarch mit Falkenflügeln. Autarch mit Khaindar-Raketenwerfer. Warpspinnen. 10 Ranger.
  4. Danke Ich habe heute auch ein bisschen weiter daran gemalt, aber so richtig vorwärts bin ich nicht gekommen - zumindest nicht sichtbar. Hoffe, dass ich das Ding Mitte des Monats fertig habe. Die restlichen Pinselstriche waren an weiteren Rangern, die zum Teil angefangen waren und zum Teil wie die ersten 5 viel zu dick bemalt. Im Endeffekt sollen die auch irgendwann ersetzt werden, aber zum rein kommen sind die super. Was mir immer noch Kopfschmerzen bereitet sind die Warpspinnen, wo mir einfach kein vernünftiges Schema einfällt, das mir auch gefällt. Auch BIlder im Netz sind da eher nicht so, dass sie mir wirklich gefallen. Insgesamt möchte ich definitiv die Einteilung beibehalten, dass die Aspekte in ihren Aspektfarben gehalten sein sollen (muss aber natürlich nicht klassisch sein), aber auch zumindest eine Weltenschifffarbe an den Modellen erkennbar ist, wenn irgendwie sinnvoll möglich - auch wenn ich bei den Skorpionen davon irgendwie abgewichen bin. Bei allem was irgendwie Bänder, Schärpen oder ähnliches trägt ist es natürlich besonders einfach und die Spinnen sind da keine Ausnahme. Fest steht für mich auch, dass ich den Kopf im "modernen" Eldar-Design halten will - sprich den Helm mit Innenteil. In diesem Fall wird es gemalt. Der Helm soll definitiv weiß sein, der Warpsprunggenerator schwarz und die Hauptfarbe rot. Das Innenteil am Helm soll schwarz werden, auch wenn rot sicherlich auch cool wäre, allerdings habe ich aufgrund des "Maskenteils" der Modelle keine wirklich sinnvolle Variante gefunden, wie das gut aussieht (weil das eben auch rot ist bisher und vor weiß bin ich ehrlich gesagt bisher zurückgeschreckt). Und ja, der Opa ist nicht dabei 😛 Dachte mir, der ist an keiner Stelle etwas wirklich Besonderes, also reicht es, wenn ich zeige, wenn Farbe drauf ist, aber das wird definitiv noch dauern. Habe auch noch ein paar andere Sachen zusammengebaut beziehungsweise angefangen, aber das ist alles ziemlich weit unten auf der Liste zum Malen. Insgesamt hoffe ich, dass ich euch Mitte des Monats den Crimson Hunter und die Ranger fertig zeigen kann, mit etwas Glück male ich zwischendurch an nem Autarchen und nem Runenpropheten oder so. Beim Rest würde ich jetzt einfach fragen, wie ihr es besser finden würdet. Wollt ihr nur fertige Modelle oder auch weiter Updates während des Bastelns und Bemalens - sofern es spannend genug ist?
  5. Danke für die Rückmeldungen! So, ein kurzes Bild vom Crimson Hunter - ist natürlich weit weg von fertig, aber für den ersten Eindruck reicht es. Das rot ist nur vorne im Bereich etwas weiter akzentuiert, und sowohl weiß, schwarz als auch grün sind quasi nur Grundfarbe und beim Weiß ein kleines bisschen mehr. Dazu hatte ich hier noch einen Razorwing rumliegen, der vor Ewigkeiten mal umgebaut werden sollte und auch angefangen war. Jetzt ist er zumindest etwas weiter - soll natürlich ein Nightwing werden. Auf den Bildern zu sehen: Crimson Hunter (in Arbeit). Nightwing Umbau (in Arbeit).
  6. Als nächstes zwei kleine Tests. Beides sind alte und relativ schlecht und dick bemalte Figuren gewesen, es geht wie bei den Asuryans Jägern darum, relativ zügig ein paar Einheiten für den Übergang spielfertig zu bekommen, allerdings ist bei beiden mehr Arbeit nötig gewesen. Zum Vergleich jeweils mehrere Modelle. Bei den Banshees fing ich wie bei den Jägern an den Baserand schwarz zu malen und das grün zu ändern. Es war aber schnell klar, dass das nicht reichen würde. Also wurde über Haare und Rüstung nochmal eine dünne Schicht Farbe gelegt, die dann wie am letzten Modell akzentuiert wurde. Das schwarz ist dabei noch nicht bearbeitet, genauso einige Details. Bei den Gardisten ging ich ähnlich vor. Das erste Modell ist komplett alt ohne Veränderung. Das zweite mit schwarzem Baserand, das dritte mit neuem grün. Das letzte Modell ist zwar noch nicht ganz fertig, aber schon relativ nahe dran. Das schwarz wurde ebenfalls noch nichz bearbeitet, die Edelsteine sind nur mit zwei Schichten versehen und das weiß braucht noch einige Ausbesserungen genauso wie die Augen. Im Endeffekt wurde das Modell mit verdünntem blaugrau überzogen und dann mit weiß akzentuiert. Tendenziell bin ich relativ zufrieden (vor allem weil ich es aufgrund des zuvor sehr schlechten Zustandes nicht so erwartet habe - es kommen aber auch noch schlechter erhaltene Modelle or allem Gardisten), aber beide Modelle haben deutlich mehr Zeit gefressen als gewünscht. Auf den Bildern zu sehen: Banshees von alt (schon leicht bearbeitet) zu neu. Gardisten von alt zu neu.
  7. Als erstes startete ich damit meine alten Banshees hervorzuholen und war mir ziemlich sicher, dass sie nicht wirklich zu retten waren – zu dicke Farbe vor allem. Nichts desto trotz versuchte ich es, auch wenn das Ergebnis relativ ernüchternd war. Ich schaffte es zwar mehr heraus zu holen als ich dachte, allerdings war ich mit meinen Malkünste nicht zufrieden (auch wenn es noch nicht ganz fertig ist). Das Energieschwert habe ich ziemlich schlecht hinbekommen und an den Haaren habe ich bei den Akzenten am Ende eine falsche Entscheidung getroffen, die das Modell eher schlechter als beim Schritt davor aussehen ließ (Bild folgt eventuell irgendwann später). Nichts desto trotz half es mir dabei einige Dinge zu verstehen und auch wenn ich ein paar andere Modelle angefangen habe, habe ich bisher kein weiteres weiter bemalt. Dazu hatte ich mich an 5 alte Ranger gemacht, die allerdings ein komplettes Upgrade brauchten. Ich fand zuerst keine sinnvolle Methode sie vernünftig hinzubekommen, aber im Endeffekt zwang ich mich dazu sie zu Ende zu malen und bin jetzt zumindest einigermaßen zufrieden. Ich machte mich daran einen angefangen Serpent, eine kleine Einheit Skorpionkrieger sowie vier weitere Jetbikes zu bemalen (eins davon ein Runenleser – das waren ja vorher quasi Einheitenchampions). So ist der Stand jetzt, allerdings sind noch einige Dinge angefangen. Ich hoffe, dass ich regelmäßig Updates zeigen kann und wenn es hier und da auch nur einzelne Modelle statt ganzer Einheiten sind. Auf jeden Fall stehen momentan auf dem Plan: Crimson Hunter. Weitere Ranger. Schwarze Khaindar. Weitere Phantomdroiden. Autarch mit Khaindar-Raketenwerfer. Warpspinnen. Da ich mehr oder minder nach Lust und Laune male, kann ich nicht wirklich sagen was als nächstes kommt, aber die Ranger stehen relativ weit oben auf der Liste, genauso der Flieger. Auf den Bildern zu sehen: Skorpionkieger. Ranger. Jetbikes inklusive Runenleser. Serpent.
  8. Nach einer längeren Auszeit, bin ich vor kurzem ins Hobby zurückgekehrt und habe meine alte Eldar Armee ausgegraben. Ich hatte bereits angefangen diese zu komplett neu zu aufzubauen beziehungsweise umzugestalten. Ich hatte mich damals dazu entschieden die Armee in überschaubarer Zeit zu bemalen, aber trotzdem einigermaßen solide auszusehen. Zusätzlich hatte ich den Grünton verändert zum bisherigen Farbschema. Es war damals nicht meine Intention eine extrem spielstarke Armee aufzustellen und daran hat sich nichts geändert. Sicherlich soll das Spielen damit auch Spaß machen, allerdings ändern sich Regeln auch immer wieder und daher setze ich aus einem Mix aus Spielbarkeit und dem, was mir persönlich gefällt sowie dem Hintergrund des Weltenschiffes, auch wenn ich hier und da sicherlich den einen oder anderen Kompromiss eingehen werde – außerdem bin ich allgemein ein relativ wenig konstanter und langsamer Maler, sodass ich meine halbe Armee nach einem Regelupdate oder einer neuen Edition umtauschen möchte – das sieht man auch an einigen Modellen, die nicht den aktuellen Versionen entsprechen. Mein erstes Ziel beim Start der Armee war das Weltenschiffschema zu zeigen, sodass ich zuerst einen Mix aus Modellen bemalte (unter anderem Runenleser, Gardisten uns Phantomdroiden), die diese besser repräsentierten als meine geliebten Aspektkrieger. Dazu entschied ich, dass ich wenige meiner alten Modelle versuchte zu retten beziehungsweise zumindest spielfertig zu verändern – schwarze Baseränder, neues Grün, leichte Updates soweit zeitlich akzeptabel (im Endeffekt waren dieses nur eine Einheit Asuryans Jäger, dem Avatar und zwei Phoenixkönigen. Dazu kamen zwei Einheiten Aspektkrieger, die ich neu bemalt hatte. Danach sollten mehr Aspektkrieger fertig gestellt werden und ich hatte einige Sachen angefangen, unter anderem Schwarze Khaindar, Skorpionkrieger und einen Serpent. Als ich mich wieder dem Hobby zuwendete war für mich klar, dass ich wieder an meinen geliebten Spitzohren arbeiten wollte. Ich fühlte mich aber relativ unwohl dabei wieder zu basteln und zu malen, da mir natürlich die Routine fehlte und ich gefühlt das meiste verlernt hatte. Ich machte mich also zuerst daran, noch einige meiner sehr alten Modelle zu upgraden und so ein bisschen Gefühl fürs Malen zu bekommen, um mich danach an ein paar angefangene Modelle zu setzen, die ich fertigstellen wollte und dann natürlich auch an neue Sachen zu machen, auf die ich Lust hatte und die ich spielen wollte. Am Ende dieses Posts finden sich die Modelle, die ich vor meiner Pause fertig gestellt hatte. Danach findet ihr die Sachen, die ich danach fertiggestellt habe beziehungsweise woran ich arbeite oder was ich probiere. Da ich viel probiert habe – sowohl einige Miniaturen zu retten als auch neue Sachen zu starten, halten sich die neuen Modelle in Grenzen, aber immerhin gibt es überhaupt Fortschritt. Im Endeffekt möchte ich gerne eine breite Basis an Modellen haben, die mir ermöglichen Optionen beim Spielen zu haben und dazu auch den Hintergrund der Armee repräsentieren. Die Aspektkrieger spielen dabei eine wichtige Rolle und sollen den Kern der Armee bilden, allerdings ist in der Zwischenzeit viel passiert und Biel-Tan dürfte auch die eine oder andere Einheit Phantomkonstrukte in die Schlacht führen müssen. Aber eins nach dem anderen! Vielen Dank an Garthor für viel Motviation, Unterstützung und Tipps. Aber natürlich auch an meine alte Truppe, die mich wieder dazu bekommen hat, den Pinsel zu schwingen. Auf den Bildern zu sehen: Autarch mit Falkenflügeln, Asuryans Jäger und Feuerdrachen. Runenprophet, Runenleser und Gardisten. Phantomlord, Runenprophet, Phantomdroiden mit Runenleser. Falcon sowie Jetbikes mit Runenleser. Maugan Ra, Avatar, Fuegan sowie eine Einheit Asuryans Jäger (alles alte Modelle, die nur leicht bearbeitet worden sind).
  9. Solche hohen Klauseln sind doch normal in Spanien, damit sie keiner einfach so bezahlt. Ist ja nichts neues.
  10. Gehört immer auch etwas Glück dazu, aber das gilt genauso fürs Spiel selbst und für jede Torchance wenn man es so will. Aber bei Chelsea hat man wieder gesehen, dass vier Elfer absolut sensationell und unhaltbar geschossen worden. Aber auch die Bayern hatten gute Elferschützen dabei. Scheinen endlich geübt zu haben. Allein als ich gehört habe, dass damals Müller der einzige war, der extra Elfmeter geübt hatte, während Chelsea das komplett tat, wirkte mir damals schon extrem unprofessionell. Das sah man auch deutlich, wie die Elfer damals geschossen worden. Üben zahlt sich halt aus, auch wenn man nicht alles berechnen kann. Finde es erstaunlich positiv, dass nicht alle Mannschaften sinnfrei das Geld aus dem Fenster werfen. Und genauso erschreckend finde ich es, wenn solche Mannschaften dann kritisiert werden, wenn sie nicht 100 Millionen ausgeben...
  11. Weil das so klar ist hat ja auch noch nie jemand nach früher Führung mit 1:0 gewonnen. Fußball ist nun mal nicht zu berechnen und vorher ist schon mal gar nicht klar, wer nun gewinnt. Ansonsten würde es ja auch keiner mehr gucken. Und absichtlich Unentschieden spielt auch keiner, wenn er gewinnen kann. Aber klappt halt nicht immer, egal Ob Kreisliga oder international...
  12. Ja klar, ist alles ein Selbstläufer... Ist halt mühsam sich in den Lostöpfen hoch zu arbeiten, die anderen schlafen ja auch nicht. Und es geht nunmal nicht in einem Jahr von vier nach zwei oder eins. Und nur weil letztes Jahr alles super lief ist das keine Garantie für irgendwas. Nicht dass ich es deutschen Vereinen nicht gönne weit zu kommen, aber selbstverständlich ist es eben nicht... Nichts desto trotz freut sich aus Lostöpfen 1 oder 2 auch keiner, wenn Dortmund mit in der Gruppe ist...
  13. ChosenFarseer

    ELDAR - Treff 20

    Spiele momentan beides regelmäßig und beides nackt. Läuft auch gamz gut, aber die Schattenspinne überzeugt deutlich mehr bisher was Schaden angeht...
  14. ChosenFarseer

    ELDAR - Treff 20

    Finde sie vom Papier deutlich besser als vorher, auch wenn sie immer noch extrem teuer sind. Haben auf jeden Fall mehr Allround-Potenzial als vorher. Sehe ich das richtig, dass alle den Blaster bekommen können?? Finde die 3" Variante auch nicht schlecht, müsste man mal ausprobieren...
  15. ChosenFarseer

    ELDAR - Treff 20

    Ja der Warphunter war auch ziemlich böse und hätte mit S10 DS2 auch wirklich Illum Zar und Schattenspinne deutlich in den Schatten gestellt. Abwarten erstmal, bin gespannt was kommt. An der Hornet wird auch etwas passieren. Die war ja für ähnliche Punkte deutlich besser als die Vyper. Mir würde es reichen, wenn alles in Einklang gebracht wird. Schauen wir mal...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.