Jump to content
TabletopWelt

KFKA Chaosdämonen - Kurze Fragen und kurze Antworten


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 865
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Im IA Apokalypse heißt es beim Daemon Lord - Zarakynel bei der Beschreibung des Souleater Swords: "No hits made with the Souleater will ever be worse than a 4+ to wound, regardless of relative Strength and Toughness."

Kann mir jemand die Bedeutung des Satzes erläutern? Die einzelenen Wörte verstehe ich zwar aber "zusammen" versteh ichs nicht.

Danke im Voraus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Kein Treffer mit den Souleater Schwertern wird jemals schlechter sein als eine 4+ zum Verwunden, unabhängig von verhältnismäßiger Stärke und Widerstand."

Das Vieh hat Stärke 7.

Widerstand 6 verwundet er auf 3+, W<6 verwundet auf 2+. Also alles ganz normal, sonst wäre es nachteilig. (Frag mal die Tyraniden mit ihren Toxinkammern.;))

Erst bei Widerstand>7 wirds interessant, da man dann mit den Souleater Schwertern dann immer noch auf 4+ verwundet. (Also bitte keine komischen Querweise zu Giftwaffen herstellen, dann geht womöglich etwas schief.)

PS: Warum wollte ich immer Soul Reaver schreiben?:D

Nochmal etwas ausführlicher als Autarch L.s Antwort. Bin einfach zu langsam.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi !

Und was man noch machen kann: mit Verlusten rechnen und mehr einpacken.

Wenn ich mal für Freundschaftsspiele Dämonetten mitnehme dann ist der Trupp gleich mal 15, 16 Modelle groß. Und dann zusätzlich noch in Deckung schocken und rennen um es den Feindfeuer nicht zu einfach zu machen.

Dann bleiben meist genügend übrig im im Nahkampf noch was zu reißen. Außer mein Gegner schießt mit seiner ganzen Armee drauf, dafür bleiben dann halt meine anderen Einheiten verschont -auch gut ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nach dem Schocken mit nicht schießenden Einheiten rennen
Hat mir jemand dazu die entsprechende Seite im Regelbuch? Ein Bekannte von mir meinte, nach dem Schocken zählt man generell als bewegt, oder übersehe ich hier etwas?
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, das ist ein irrglaube.

Du musst nur auf der Missgeschickstabelle würfeln wenn die Einheit in unpassierbares Gelände (deine eigenen Modelle gehören da dazu und sind auch unpassierbar) kommt, weniger als 1 Zoll an feindliche Einheiten landet oder vom Tisch fällt.

Schwieriges Gelände erfordert da nur einen gefährlichen Geländetest, aber auch da nur die Anzahl an Modellen die dann letztendlich im Gelände sind.

Da kann man aber sonst ohne Probleme reinschocken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bekomme es morgen mit Dämonen zu tun- kann mir bitte jemand kurz die Regeln daemonic assult incl. deep strike erklären (kann sie im RB nicht finden) und wie dieses spezielle Erscheinen funktioniert..

Danke

Breath of Chaos wird mit der flammenschablone durchgeführt?

bearbeitet von Xapatitl II
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dämonen müssen sich in 2 Wellen aufteilen, also Hälfte Armee in Welle 1 der Rest in Welle 2. Der Dämonenspieler muss auswürfeln, welche Welle zuerst kommt, die Schockt dann, der Rest kommt nach Reserveregeln wie im RB.

Zu Odem des Chaos: Da kann ich nur sagen, schau in den Dämonencodex, ich habe oben eigentlich schon zuviel gesagt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.