Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Ne Serie die ich absolut großartig finde, die aber hierzulande anscheinend kaum Anhänger hat, ist Californication. Kenn so gut wie keinen der's guckt und kann's absolut nicht verstehen.

Ich habe jüngst zu dieser - und da kann ich absolut zustimmen - großartigen Serie gefunden, die so völlig unamerikanisch und deswegen sehenswert daher kommt.

... dritte Staffel gibts nur auf englisch und ne vierte ist geplant, soweit ich weiß.

Kann man denn die Hoffnung hegen, dass die dritte Staffel auch irgendwann in deutscher Sprache synchronisiert wird? Im Wikipedia-Artikel liest man davon, dass die Ausstrahlung im Schweizer Fernsehen im Winter 2010 durchgeführt werden soll.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 867
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Die Hoffnung lässt das ja zumindest zu. Ich würde aber eh dazu raten sich das auf englisch anzugucken, da so meiner Meinung nach viel mehr Witz rüberkommt. Ich hab die ersten beiden Staffeln auf deutsch gesehen und die dritte dann weil ich nicht abwarten wollte auf englisch, und dadurch ist meine eh schon riesige Begeisterung für diese Serie nochmal um einiges gestiegen. Kommen halt einige Sachen um einiges cooler rüber, ich kann mir kaum vorstellen wie man das angemessen ins Deutsche übersetzen soll, wenn Hank mit Fistelstimmt "Rightyright, Mother****aaaaa" ausruft, nur mal so als Beispiel.

Man munkelt dass es irgendwo in den Tiefen des Internets sogar alle bisher auf englisch erschienen Folgen mit deutschen Untertiteln gibt, die alle Verständnisschwierigkeiten aus dem Weg räumen und dem Vergnügen beim Ansehen wohl auch kaum Abbruch tuen sollen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hung - Um Längen besser

Genre

- Comedy

Kurzfassung

- Geschichtslehrer und Basketballcoach Ray Drecker (Thomas Jane) war einst eine High-School-Athletenlegende. Doch jetzt ist er in seinen mittleren Jahren und hat Schwierigkeiten, sich als Vater und High-School-Basketballcoach durchzuschlagen. In dieser Sitution ergibt sich für ihn jedoch die Möglichkeit, aus seinem "besten Stück" Kapital zu schlagen.

Die Ehe ist in die Brüche gegangen und nachdem das Elternhaus ausgebrannt ist und er mit dem Zelt in den Garten zieht flüchten die Kinder zur Mutter. Während der Teilnahme an einem Seminar sieht er wirklich nur noch sein "bestes Stück" als sein Kapital und eine alte Bekanntschaft, welche das gleiche Seminar besucht, bietet sich praktisch als seine Zuhälterin an.

Manchmal fehlt der letzte Aha-Moment, gerade am Anfang der Serie, aber es ist sehr viel sehr subtiler Humor implementiert (trifft jedenfalls meinen Geschmack) und zeigt auf wie der Ottonormalmensch als Prostituierter bzw. als Zuhälterin seine schwierigkeiten hat. Wen etwas nackte Haut und ein spezieller Humor nicht stört sollte mal reinschauen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hung_%E2%80%93_Um_L%C3%A4ngen_besser

Könnte euch gefallen wenn euch folgendes gefallen hat

- kann ich nicht vergleichen

Sender und Sendezeit

- Comedy Central, Donnerstag ab 23:00

Space - Above and Beyond / Space 2063

Genre

- SiFi

Kurzfassung

- Kylen Celina und Nathan West waren vorgesehen unter den ersten Pionieren zur Gründung einer Kolonie der Erde zu sein. Doch durch einen Beschluss, dass auch inVitros (künstlich gezüchtete Menschen) unter den ersten Pionieren sein müssen, darf nur einer der beiden mitfliegen.

Die beiden entscheiden sich, dass Kylen abreist und Nathan meldet sich daraufhin freiwillig beim USMC (United States Marine Corps) das eine eigene Einheit zum Schutz der Kolonien gründet um dadurch seine Geliebten Kylen zu folgen.

Die neu gegründeten Kolonien werden jedoch von einer unbekannten, ausserirdischen Macht zerstört und die Kolonisten gröstenteils gefangen genommen.

Der Einheit von Nathen wird ebenfalls ein inVitro, Hawk, zugeteilt und Nathan hat aufgrund der oben genannten Geschichte erhebliche vorbehalte gegen ihn. Die Ausbildung ist etwas sanfter als bei "Full Metal Jacket" aber der Ausbilder ist der gleiche ;) (nettes Gimmik).

Nachdem die Aggressoren ausfindig gemacht wurden (Datenauswertung eines auf dem Mars abgestürzten Schiffes der Ausserirdischen) holt das Militär zum gegenschlag aus. Lediglich eine kleine Truppe (siehe oben) bleibt zum Schutz der Erde zurück. Die Daten waren jedoch fehlerhaft und die Aliens setzen zum Angriff auf die Erde an. Auf Grund einer Befehlsverweigerung gelingt es der Truppe den Feind von der Erde abzulenken und nach rückkehr der eigenen Truppen in die Flucht zu schlagen.

In meinen Augen die beste SiFi Serie ever (ich liebe Babylon 5 aber Space ist besser) die ich je gesehen habe.

Die Story ist spannend erzählt, Nathan möchte seine gefangen genommene geliebte retten, Hawk sieht den Grund nicht, warum er für die Menschen kämpfen soll und die anderen Charaktere bieten auch sehr viel Tiefgang.

Die Menschheit hat neben den "Chigs" genannten Ausserirdischen selbst noch genug mit ihren Altlasten, den Silikanten (Androiden die gegen die Menschen rebellierten und auslöschen wollten) und den zum Kampf gegen die Silikanten gezüchteten inVitros zu tun. Da die inVitros jedoch nicht einsahen für die Menschen zu kämpfen sind sie bei den Menschen unbeliebt und werden mehr oder weniger rassistisch abwertend behandelt.

Lieblingsfolgen: Wer überwacht die Vögel (einblick in die Ausbildung von Hawk in form von Rückblicken während er einen hochrangigen ausserirdischen Militär liquidieren soll)

Leider gibt es nur 23 Folgen. Soweit ich es mitbekommen habe haben die Amis die Serie nicht so gut angenommen da alles sehr international gehalten wurde und das Militär nicht unter Führung der Amerikana stand. Schade eigentlich aber so ist das leben.

Neben den Charakteren mag ich auch das Einheitendesign.

http://de.wikipedia.org/wiki/Space_2063

Könnte euch gefallen wenn euch folgendes gefallen hat

- kann ich nicht vergleichen

Sender und Sendezeit

- Läuft derzeit nicht im TV, bei Amazon gibt es die erste (und leider einzige Staffel) "lediglich" auf Englisch

bearbeitet von Shadowrunnersan
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube ich hab das noch nicht erwähnt:

Die wohl lustigste Serie die ich jemals sehen durfte: The Flight of the Conchords. Kennt hierzulande kaum jemand, da es sich quasi nicht ins deutsche übersetzen lässt, und dementsprechend hier auch nicht ausgestrahlt wurde.

Es geht um zwei schrecklich erfloglose Musiker aus Neuseeland, die versuchen groß in Amerika herauszukommen, die dabei von ihrem Manager unterstützt werden, der aber im Großen und Ganzen alles noch etwas schlimmer macht.

Wenn einem die ersten Folgen etwas seltsam vorkommen, und man die Art von Humor sonst nicht gewohnt ist: etwas Zeit geben!

@Californiction

fand ich am Anfang auch gut, nicht überragend, aber gut. Mittlerweile geht mir Hank, und auch das ganze Drumherum nur noch auf die Nerven..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TRUE BLOOD

- Ist im deutschen Free TV meines Wissens nach nicht ausgestralt worden. Kommt sonst auf 13th Street und HBO. Es gibt 2 Staffeln auf Deutsch, die dritte läuft grade auf Englisch in den USA.

Eine sehr gute, wenn auch am Anfang aufgrund der freizügigen Szenen gewöhnungsbedürftige Vampirserie, und hebt sich von dem ganzen kitschigen Vampire Diaries und Twighligt weichspühler enorm durch "viel" Blutvergießen und endlich wieder "dämonischen" Zügen der Vampire und Menschen ab.

grobe Handlung:

- Setting: Ein Kaff irgendwo im Nirgendwo im Süden von Amerika. Vor kurzer Zeit habe sich Vampire öffentlich "geouted" so, dass die ganze Welt nun über deren Existenz bescheit weiß. Möglich wurde das durch den Blutersatzstoff TRUE BLOOD, der erfunden wurde. So wird nun eine Art DRINK für Vampire verkauft, der das Aussaugen der Menschen nicht mehr nötig macht. Hier im beschaulichen Süden Amerikas, wo eh schon Rassenkonflike an der Tagesordnung sind (man erinnere sich an die Konflikte dort.. Weiß gegen Schwarz etc)... kehrt der Vampir Bill nun zurück in sein ehemaliges Zuhause in eben diesm gottverlassenen Nest. Er ist der erste Vampir, den die Einwohner dort "Live" miterleben. Nur in nahegelegenen Stadt gab es schon Vampire, aber hier... nö... so reagieren die Einwohner erstmal recht reserviert, während in der Öffentlichkeit Gerichtsverfahren laufen um Vampiren gleiche Rechte wie Menschen zuzusichern.

In diesem Kaff am Ende der Welt, lebt nun auch Sookie, eine Bardame, die eine einzigartige Fähigkeit besitzt (sie kann Gedanken lesen)... Sie ist besonders faziniert von Vampir Bill, da sie seine Gedanken nicht lesen kann. Es entwickelt sich eine komplizierte Beziehung zwischen den beiden.

Die Serie besticht durch die dichte Handlung und die mMn sehr vielseitigen Charas, die Rassenthematik im Hintergrund und das Thema Drogenmissbrauch, Beziehung und Andersartigkeit schwingt die ganze Zeit mit und gibt der durchgehenden Handlung (die Serie hat mega Cliffhänger am Ende jeder Folge) viel "Würze"! Dazu kommt noch, dass mit dem Erscheinen von Bill auf einmal ein Killer in dem kleinen Städtchen umgeht.. haben die Vampire was damit zu tun?... :D

Zur Zeit ist das meien absolute Lieblingsserie... :)

Wer kann sollte da mal reinschaun. Die erste Staffel gibts auf DVD.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich suche eine Serie die ich mir auch mit meiner Freundin ansehen kann.

  • Man sollte lachen können
  • Untergrenze für die Primitivität des Humors ist Scrubs, was im Augenblick unsere absolute Lieblingsserie ist, aber nachdem wir alle Staffeln davon mittlerweile schon locker ein dutzendmal durch haben...
  • Zwingend notwendig ist, dass es keine Hintergrundlacher gibt.

Hat da jemand eine Idee?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MAN! :verbot: jag mir nicht so einen Schreck ein. Ich muss um 0400 Uhr wieder raus.

Aber zum Glück kommt Raab erst danach:

http://www.prosieben.de/tv-programm/

MfG

Edith meint zu N8mahr - mit Frau gucken und Humor haben...

Ally MacBeal

Friends

Two and a half men

Charmed

Six Feet Under

bearbeitet von Raven17
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, sorry, wollte auch nicht den Oberpedanten spielen, aber N8mahr scheint das ja wichtig zu sein. :)

Generell Laugh Tracks, wurde das hier im Thread schonmal angesprochen?

Eigentlich find ich die ja schon ein bissele doof, aber die meiste Zeit blendet man das gut weg. Und manche Sitcoms sind gerade wegen denen gut, z.B. der Kreuzbrüller von den Bundies. "BWA-HAHAHAHAHA!" ;D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lustige Serien:

wie bereits erwähnt: Flight of the Conchords. Die lustigste die ich bis jetzt gesehen hab, kann mittlerweile auch die ganzen Sitcoms (mit Hintergrundlachern) gar nicht mehr anschauen, es nervt und ist einfach nur billig. Two and a half men, Big Bang Theory, How I met your Mother, und wie sie alle heißen, einfach kein Bock mehr drauf.

Anonsten auch äußerst amüsant: Arrested Development. Zwar nicht wirklich mit Scrubs zu vergleichen, dafür fehlen diese ganzen ernst-traurigen (manchmal lächerlichen) Elemente. Trotzdem ne klare Empfehlung.

@True Blood

Die erste Staffel war ja noch in Ordnung, wenn auch nicht überragend, aber ab der zweiten wird es doch einfach nur blöd. Hab mich noch durchgequält, aber die dritte schaue ich nicht mehr, dazu hab ich zu oft gehofft dass eine Serie noch die Kurve kriegt, aber es wurde einfach nur blöder und blöder (ganz vorne Prison Break, aber auch Lost oder 24 zB).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Paradox:

So, habe gerade die erste Folge von Paradox gesehen. Mann, ist das schlecht.

Ich vermute mal, dass sie versucht haben, die Serie realistisch zu machen. Aber realistische Charaktere ist nicht das gleiche, wie ein Haufen Arschlöcher, die sich gegenseitig ankeifen.

Und dann erst die grottigen Dialoge. Möglicherweise machen sie in der entlischen Version mehr Sinn, aber das glaube ich nicht.

Was habe ich erwartet? Natürlich wusste ich, dass Paradox nicht wie Seven Days sein würde. Aber ich habe gehofft, dass sie wenigstens and Allein gegen die Zukunft herankommen würde.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, da muss ich doch gleich mal ein paar Tipps für gute Serien geben. :D

Vorweg: Ich guck alles auf Englisch.

So, meine Lieblingsserien zur Zeit:

Deadwood

Der Zuschauer begleitet den ehemaligen Marshall Seth Bullock, wie er mit seinem Parter Sol Star in die Goldgräberstadt Deadwood zieht, um dort sein Glück als Kaufmann mit einem Laden für Eisenwaren zu suchen. Im Laufe von drei Episoden wird die tatsächliche Geschichte der Stadt - alle Hauptdarsteller haben tatsächlich existiert, die meisten Ereignisse sind so in Deadwood passiert - erzählt.

Besonders interessant finde ich an der Serie die Entwicklung des Hauptdarstellers Al Swearengen (Ian McShane). Zunächst begegnet er einem als fieser Saloonbesitzer und "Pate" der Stadt. Aber ist er tatsächlich durchweg böse? Und ist der zweite Hauptdarsteller, Seth Bullock, tatsächlich durchweg gut?

Ich liebe an der Serie, dass die Charaktere so real, so vielschichtig sind. Gut und Böse vermischt sich und plötzlich ärgert man sich über die Sturheit der Guten und Bewundert die "Bösen" für ihr entschlossenes Vorgehen - zum Wohle der Gesamtheit und der Stadt - wenn auch nicht ganz uneigennützig.

Ein Problem hat die Serie, das muss man vorweg sagen: Es gibt nur drei Staffeln. HBO - bekannt für gute Serien - konnte sich die vierte Staffel nicht sofort leisten, weil noch weitere gute Serien gedreht werden wollten. Man hat dem Regisseur zunächst eine halbe Staffel angeboten - was er als Beleidigung empfang - und schließlich die Möglichkeit, zwei Filme zu drehen, um die Serie zum Abschluß zu bringen. Aber da er beleidigt war, hat er ein Jahr lang nicht geantwortet, weshalb der Cast entlassen und das Set abgerissen wurde.

Trotzdem hat die Serie ein Ende, da das Ende der 3. Staffel - wirklich fesselnd und dramatisch! - schon irgendwie einen Schlußpunkt setzt. Die dritte Staffel ist auch die Beste, auch wenn die Erste auch schon sehr stark ist. Durch die Zweite muss man sich teilweise durchkämpfen - im Vergleich zur 1. und 3.

Auf DVD erhältlich.

Deadwood:

***** Fünf Sterne!

Boardwalk Empire

Vorweg: HBO, garant für gute Serien

Regisseur der ersten Folge: Martin Scorsese

Producer: Martin Scorsese, Mark Wahlberg

Hauptdarsteller: Steve Buscemi

15.01.1920, der Politiker Enoch "Nucky" Thompson (Steve Buscemi) feiert eine Party anlässlich des Beginns der Prohibition. Er macht schnell deutlich: In "seiner" Stadt, Atlantic City, wird es auch künftig nicht an Alkohol mangeln.

In den USA ist gerade die 5. Folge gelaufen. HBO hat direkt nach der Ausstrahlung der ersten Folge eine zweite Staffel bestellt. "the premiere episode gained HBO's highest ratings for any premiere since 2004's Deadwood."

Läuft aktuell.

Boardwalk Empire:

***** Fünf Sterne!

Sherlock

Dr. Watson kommt gerade verletzt aus dem Afghanistan-Krieg zurück nach London. Doch was nun? Als ehemaliger Soldat ohne Job kann eine Wohnung in London teuer werden. Durch Zufall wird er von einem ehemaligen Kameraden dem "Consultant Detective" Sherlock Holmes vorgestellt und beschließt, mit ihm in eine WG zu ziehen.

Klingt wie die Originalstory? Hier ist aber der tatsächlich aktuelle Afghanistan-Krieg gemeint, nicht der Anglo-Afghanische Krieg (1878 bis 1880) und so wird die ganze Geschichte Sherlock Holmes mühelos in die Gegenwart projeziert.

Die Folgen, von BBC produziert, sind 90 Minuten lang und bieten daher ausreichend Zeit für Details und tiefere Stories rund um die Fälle. Nachteil? Die erste Staffel hat nur 3 Folgen! Auch die Zweite Staffel, bereits bestellt, wird nur 3 Folgen erhalten - dafür aber auch wieder jweils 90 Minuten lang. Man kann diese Serie daher fast schon als - wirklich gut gemachte - Spielfilmreihe bezeichnen.

Wie gesagt, die Fälle sind spannend und die Folgen haben genug Zeit für eine tiefere Geschichte mit reichlich Details. Die beiden Charaktere sind genial!

Auf DVD erhältlich.

Sherlock:

***** Fünf Sterne!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Burn Notice

Mein erster Eindruck nach den ersten 2 Folgen:

MacGyver mit Waffen.

Und das kann nicht schlecht sein! ;) Ich warte aktuell auf den Beginn der 5. Staffel, im November ist es soweit (11.11.). Leute, guckt Euch diese Serie nicht auf Deutsch (RTL2) an. Die Leistung der Synchronsprecher ist grausam. Die Stimmen klingen affektiert und übertrieben - RTL2 halt. Im Deutschen erinnern mich die Stimmen und Dialoge an ... Thunder in Paradise mit Hulk Hogan. ;)

Im Englischen merkt man viel mehr vom Charme Michaels in der Stimme. Vor allem kommt natürlich zur Geltung, dass er jeglichen Akzent der Englischen Sprache drauf hat, was seinen verschiedenen Rollen immer wieder mehr Tiefe verleiht.

Burn Notice:

***** Fünf Sterne!

Lie To Me

Dr. Lightman (Tim Roth!!) ist Spezialist für Lügen. Mit seinem Team wird er oft vom FBI aber auch von Privaten Klienten angeheurt um einen Verdachtsfall zu überprüfen: Wer lügt? Anhand von Mimik, Gestik usw. erkennt er, ob sein Gegenüber die Wahrheit sagt oder ob er lügt.

Besonders interessant finde ich die eingeblendeten Gesichtsausdrücke bekannter Politiker und Prominenter von denen man weiß, was sie zu dieser Geste veranlasst hat. So kann man nachvollziehen, wieso Lightman sagt "Das glaube ich Dir nicht!" o.ä.

Respekt hier an die "kleinen" Schauspieler, die hier genau die Mimik der Promis nachstellen müssen - ohne das es gestellt wirkt.

Läuft auf Vox, ich hab aber kA wie die Synchro ist. Tim Roth's britischer Akzent ist zwar nicht immer einfach, macht aber auch Spaß.

Lie To Me

***** Vier Sterne.

Touching Evil

Hier kommt mal was, was vermutlich wirklich keiner in Deutschland kennen wird. Nicht die Serie aus den 90ern! USA Network drehten 2004 eine Adaption - leider gab es nur eine Staffel.

Der Darsteller von Michael Weston (Burn Notice), Jeffrey Donovan, spielt hier den Polizisten Creegan. Creegan überlebt einen Kopfschuß und versucht nun, sich wieder in seinem Job zurechtzufinden. Er war einige Minuten lang klinisch tot und die Verletzung führte zum Verlust von Schamgefühl und einer leichten Impulskontrollstörung, was ihn und die ihm zur Seite gestellte Partnerin immer wieder in schwierige Situationen bringt - oft aber auch Hilfreich ist.

Wie gesagt, es gab leider nur eine Staffel. Ich persönlich fand die Serie sehr gut. Interessant und spannend - und Jeffrey Donovan ist ein guter Schauspieler.

Touching Evil

***** Drei Sterne (weil es nur eine Staffel ist)

Jeckyll

BBC One, Miniserie

Ähnlicher Gedanke wie bei Sherlock (s.O. ^^), allerdings schon von 2007: Dr. Jeckyll in der Gegenwart. 6 Folgen, sehr interessant und spannend! Wirklich zu empfehlen. Sogar die deutsche Synchro ist in Ordnung.

***** Fünf Sterne!

Weitere Serien, die ich in letzter Zeit geguckt habe, zu denen man aber wohl nicht viel sagen muss:

The Big Bang Theory (Sitcom ... naja. Dafür aber ganz gut. ***** Vier Sterne.

Shit My Dad Says (Adaption eines Twitter-Accounts mit William Shattner in der Rolle des Vaters. CBS, direkt nach TBBT. Heute die 5. Folge. Sitcom! Übertriebene Lachkonserven. Als Fan des Twitter Microblogs find ich's trotzdem ganz interessant. ***** Drei Sterne.

The Pacific

Besser als Band of Brothers, meiner Meinung nach. ***** Fünf Sterne!

Was ich sonst noch grade gucke oder geguckt hab:

MacGyver - Als Kind war ich begeistert. Heute fallen mir lauter Fehler und übertriebene Handlungen auf (Seil durchschneiden obwohl der Knoten lose ist, usw.). Außerdem glaube ich, die Synchro ist ausnahmsweise mal interessanter als die Englischen 80er-Dialoge ("terrific!" :facepalm:)

Gargoyles - Wer kennt sie noch, die Zeichentrickserie von Anfang der 90er? Auch heute noch genial. Und als Erwachsener erkennt man auch tiefgründigere Anspielungen.

Tour of Duty (Deutsch: "Dienst in Vietnam") - Wurde mal in einem Atemzug mit dem A-Team genannt, musste ich ansehen. Naja, 80er Qualität halt. Kommt nicht an Vietnam-Filme ran, auch wenn die Schrecken thematisiert werden. Man will dann doch eher unterhalten. Ganz nett, hab alle Staffeln in wenigen Wochen geguckt. Wer auf 'Nam-Action (Huey fliegen, Djungelkampf, ...) steht ist hier gut bedient.

Scrubs - Muss man nicht viel zu sagen.

Breaking Bad - wurde hier ja schon diskutiert / hat nen eigenen Thread.

Was ich bald gucken will:

The Wire, True Blood, Dexter

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.