Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Supernatural ist super. Staffel 2-5 waren große Klasse, Staffel 1 war gut zum reinkommen... Danach wars mal schlechter, mal besser...

 

Das Problem danach war das man die Handlung welche für mehrere Staffeln geplant war in 1 Staffel zusammengestaucht wurde aus mir unbekannten Gründen

Das die Brüder herausfinden das Castiel sich selbst zum Gott ausruft sollte der Cliffhanger für das Ende der Staffel sein, in Staffel 8 sollte er dann böse werden und Staffel 9 und 10 sollten erst die Livathane kommen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 866
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

@teclis: Originals hat tatsächlich was. Trotz der saudämlichen Lovestories die überall vorkommen müssen kann die Serie bei mir immer wieder punkten. Ich mag einfach den Hauptdarsteller (hab den mal in Wien getroffen, der ist ultranett), das Setting (I LOVE NEW ORLEANS) und Familienfehden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@

M0rg0th die Lovestories finde ich ok die sind nicht so kitschig, wie wird es in dem Genre kennen sondern was mir so an der Serie gefällt ist der Cast einfach die ihre Rollen toll spielen und es, gut erzählt wird und Vampire nicht am Tag wandeln nur durch diese Ringe was ich ja gut finde. Also ich freue mich auf die 2 Staffel und dann bin ich gespannt was denkt man sich in der 3 Staffel so aus :)
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nachdem Pandora das erwähnt hatte habe ich jetzt mal "the Strain" angefangen.

Richtig gut gefallen hat mir die Parallele zu Bram Stokers original Drakula. Die Ankunft des Flugzeuges am JFK-Airport erinnert sehr stark an die Ankunft Drakulas in Whitby. Auch die Charaktere erinnern teilweise sehr an die von Bram Stoker.

Auch wenn die Serie teilweise echt eklig ist. (Ich hasse die Würmer -bäääähhh! :D ) So lässt sie mich erstmal nicht los.

Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Serie auf die ich mich freue die nicht als Kinofilm hatte nun umgesetzt wird als Serie

 

ich weiß was wider viele sagen werden aber ich werde der Serie eine Chance geben der Cast scheint gut gewählt zu sein hier mal ein Trailer was alle so erwartet.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Into the Badlands (gesehen: 5/x)

Eine sehr seltsame Angelegenheit. Irgendeine Art Postapokalypse, wo die Leute noch Autos haben, aber keine Feuerwaffen, und sich daher mit Schwertern und Wurfsternen im Easternstyle verkloppen, inklusive fünf-meter-hoch springen und klingen mit den Händen auffangen.

Ein paar Barone haben die Badlands unter sich aufgeteilt, und herrschen mit eiserner Hand durch ihre Clipper (=Killer), eine dieser Kampfsäue ist die Hauptfigur.

Die Serie tut sich schwer, eine Art "Ton" zu finden. Mal sieht alles elend aus, mal überhaupt nicht, mal ist voll viel Action (und auch recht gute), mal labern sie stundenlang über Politik und Intrigen, es gibt so ne Art Magie, aber nur bei genau einem Charakter, ...

Ein bisschen "Game of Thrones" + blutige Eastern-Action.

Ich finds recht unterhaltsam, aber nicht besonders gut, und man darf echt keine Fragen stellen.

 

Quantico (gesehen ca. 5/x, abgebrochen)

Eine FBI-Agentin in zwei Zeitleisten: eine nach einem schrecklichen Anschlag, in dem sie die Hauptverdächtige ist, die andere während der Ausbildung.

Irgendwer, der mit ihr ausgebildet wurde, ist schuld an dem Anschlag. Und so entspinnt sich eine Thriller-Schnitzeljagd, gewürzt mit "toughen" Ausbildungsszenen und gefühlten zehntausend "get out of jail free cards" für die Hauptdarstellerin. Die kommt wirklich immer davon, egal, wie engmaschig das Netz ist oder wie sehr sie in die Ecke getrieben wurde.

Durchaus anschaubar, aber irgendwie konnte es mich nicht fesseln.

bearbeitet von Bismarck
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jonathan Strange und Mr Norrel

 

BBC Mini Serie bzw eine Romanverfilmung welche mal nicht den Fehler macht und versucht einen solchen in 90 Minuten zu quetschen.

England um 1800, während die meisten glauben das die Magie England bereits vor Jahrhunderten verlassen hat taucht eines Tages Mr Norrel im Club "Freunde der Zauberei" auf gibt sich  als praktizierender Zauberer zu erkennen.

Jonathan Strange wird von einem Straßenmagier prophezeit einer der 2 großen Zauberer Englands zu werden, woraufhin er Norrels Lehrling wird.

Während Norrel die alte und dunkle Zauberei zur Sicherheit Englands verborgen halten will, möchte sie Strange erforschen und offen legen.

 

Bilder sind für einen Fernsehfilm sehr gut, Dialoge und Charaktere glaubwürdig und allgemein wird eine gute Spannung aufgebaut mit etwas unerwartetes Ende.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DAS wurde verfilmt?

Krass.

Hab das Buch zu Hause und fand es zuerst totalen Mist, aber irgendwie wurde es dann besser und hatte am Ende auf seine ganz eigene Art und Weise tatsächlich was, obwohl ich bis heute nicht sagen kann ob ich es nun gut finde oder nicht.

Hm, danke für Hinweis Kodos, werde da mal reinschauen. Kann mir das nur schwer vorstellen, aber mal sehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Kodos, da hast du was angerichtet! Bin jetzt bei Folge 4. Ist ja mal mega geil die Serie!

Dieses düster romantische Bild Englands des 18. Jahrhunderts ist wunderbar inszeniert. Die Schauspieler machen einen guten Job und ich bin total gespannt wie es weiter geht. Gerade diese Figur des Rabenkönigs ist super spannend!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand schon "The man in the high Castle" geguckt?

 

Also die Idee klingt klasse (also als Serie... nicht generell ;D ). 

Und wenn ja, es gab einen Pilotfilm dazu?

Weiß jemand Infos, ob dies auch als nicht "Amazon-Prime" irgendwie/wann erscheinen soll?

 

Irgendwie finde ich kaum was dazu^^

 

 

The man in the high castle - Wikipedia

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir vor ein paar Monaten die Pilotfolge angeguckt.

Eindruck: Durchwachsen. Auf der einen Seite waren da schon ein paar interessante Charaktere und Handlungsstränge bei denen man wissen möchte, wie es weiter geht...

Auf der anderen Seite wird das Thema Nationalsozialismus mal wieder vollkommen cartoonhaft und überzogen dargestellt. Der Name des deutschen Satellitenstaates auf amerikanischem Boden lautet "The Great Nazi Reich"...öhm, ja nee, is klar...bei den Szenen mit den Deutschen ist alles mit Hakenkreuzen zugekleistert etc...Seriös geht anders.

Ich geb mir wohl ein bis zwei Folgen, bevor ich mir ein endgültiges Urteil erlaube.

bearbeitet von Esmer
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Legends of Tomorrow hab ich jetzt die erste Folge gesehen. Nette Unterhaltung für Zwischendurch. Werde ich auf jeden Fall mal weiter verfolgen.

 

The man in the high castle - tja... an sich ja keine schlechte Serie. Weiß jemand ob's noch ne zweite Staffel geben soll? Das Ende war ja doch ziemlich unbefriedigend. Allerdings war das in der Romanvorlage ja auch so. Eine zweite Staffel wäre dann also eine freie Fortführung des Stoffs.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, keine Ahnung ob irgendwas davon auch im deutschen Fernsehen läuft, aber hier ein paar Serien die ich momentan gerne schaue:

 

- Blindspot:
Eine Frau ohne Gedächtnis, dafür ist ihr Körper mit Tattoos übersät, die alle eine Verbindung zu einem ungelösten Verbrechen haben.

Bislang nur den Pilot gesehen. War okay. Erinnert ein wenig an The Blacklist. Nur die Action war krass überzogen, da waren sicherlich 3 Szenen in denen der Hauptdarsteller mindestens im Krankenhaus hätte landen müssen. Ach ja, und der Umgang des FBI mit einem traumatisierten Opfer (!) ist auch grandios...

Mal sehen wie sich das entwickelt. Könnte gut werden, muss aber nicht.

 

- Legends of Tomorrow

Siehe oben. Neuer Ableger aus dem DC-Serien-Universum. Da hat man die ganzen Charaktere aus Flash und Green Arrow eingesammelt, um unter der Leitung von Rory, ähm, Rip Hunter als Zeitreisende das große Übel in der Zukunft zu verhindern.
So weit, so DC-Serie. Auch hier hab ich bislang nur den Pilot gesehen, und der war ebenfalls okay. Aber wie das mit Zeitreise-Geschichten immer so ist, da kann schnell alles den Bach runter gehen. Ansonsten hoffe ich auf ein bißchen mehr Dynamik im Team, bislang kommen die alle zu gut miteinander aus. Und so wirklich cool ist eigentlich keiner von denen.

 

- iZombie

Eine junge Ärztin wird von einem Zombie angefallen und wird dann Gerichtsmedizinerin um einfacher an Hirn zu kommen. Als Twist "triggert" sie manchmal Erinnerungen der Menschen, deren Hirn sie gegessen hat und hilft so als vermeintliches Medium die Fälle zu lösen. Und sie ist auch nicht der einzige Untote in der Stadt...
Klingt absolut bescheuert, ist aber großartig! Unbedingt mal schauen wenn man die Gelegenheit dazu hat. Mittlerweile gibt es dazu noch ein paar große Story-Arcs, die sich super in den Hintergrund der Serie einfügen und die Charaktere untereinander verbinden.

bearbeitet von Desaster
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern noch einen Pilot gesehen:

 

Code Black

Für die älteren unter uns: Emergency Room auf Crack.

Spielt in einer überfüllten und unterversorgten Notaufnahme in L.A., hat ansonsten all das Drama, Blood & Gore und was man sonst so erwartet. "Code Black"  bedeutet das man mehr Patienten hat als man versorgen kann. Passiert dort ungefähr 300 mal im Jahr.
War ganz gut, aber wie bei den anderen Piloten auch kann man schlecht abschätzen wer/wie/wo/was.
Werde ich zumindest noch ein paar Episoden von gucken und dann mal ein Fazit ziehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.