Jump to content
TabletopWelt
Örnie mit Ö

Magabotato - Magazine about Tabletop

Recommended Posts

Also die aktuelle Folge ist besser, als die Letzte.

Zur Moderation sag ich mal nichts, da schau ich nur halb hin, dann brauch ich es auch nicht beurteilen. Tobt euch aus, wie ihr wollt. ;)

Bemaltipps:

Ist mir immernoch etwas zu dünn. (ok, passt zum Thema "washes" ^^)

Irgendwie klatsch man mit dem Pinsel dünne Farbe auf die Mini. Das macht die Vertiefungen dunkel und spart Zeit.

Ok, aber wo ist der Sinn das in einem Video zu zeigen? Wo ist der Gewinn?

Denis hat zwischendurch sowas wie "da wieder etwas wegnehmen ..." gemurmelt.

Dahinter steckt dann das halbe Universum der Pinseklunst. Und dort wird es eigentlich interessant.

Wenn ich höre, dass ich den Dipp teilweise wieder entfernen muss, dann komm ich schon selbst drauf, dass ich damit nicht die Tapete vollkleckern will.

Aber ob ein Anfänger nun mit der Pinselspitze tupft, oder streicht, oder beides und wie er wieder Wash von der Figur absaugen kann ... das wäre wirklich hilfreich.

So schmeißt ja doch jeder wieder Google an und sucht nach den Themen und zieht sich dann eine statische Anleitung rein.

Im Video hätte man auch den Trocknungsvorgang im Zeitraffer zeigen können, damit der Anfänger mal sieht aus welchen "riesigen Farbmeeren" am Ende doch nur winzige dunkle Schatten werden, oder wo die hässlichen Wasserflecken entstehen oder sowas.

Die Dipps macht man dann halt in der nächsten Folge. Dann hat man auch genug Zeit, um das Schütteln mittels Dremel, Bohrmaschine oder Handquirl anzusprechen.

Für die Figurenbastelecke wäre allgemein ein "Armeeprojekt" gut. Vielleicht kann man da mit jemandem hier aus dem Forum zusammenarbeiten.

Der neue coole Codex, dann wird eine 1000P Liste und einen Aufrüst/Kaufplan gezeigt und dann Stück für Stück aufgebaut. In der ersten Folge sieht man dann eben, wie der taktische Trupp bemalt und gewasht wird. In der zweiten Folge ist dann der Captain dran, mit ein paar einfachen Tricks, wie man als Anfänger seine Charaktermodelle schöner macht, als die Standards.

Dann kommt mal wieder was zum Basteln mit ein paar Umbauideen, die auch gleich den Geldbeutel schonen ...

Fiona ist super!!

Zu dem Beutel gibts echt nichts zu sagen. Das ist einfach ein cooles "Dingsbums". Völlig egal, ob man das braucht oder nicht.

Und dazu macht es echt Freude, ihr beim Basteln zuzuschauen. Es sieht einfach "gut" aus, wenn sie faltet, schneidet, klebt ...

Jeder, der ArtAttack etc. kennt, weiß was ich meine.

Außerdem ist Fiona cool und bringt das ganze lustig rüber. Selbst wenn sie beim nächsten mal was über selbstgestrickte, rosa Elfenohrenwärmer mit Pailletten macht, bin ich auf jeden Fall dabei.

Mehr davon!

Brett Hart:

Die Kategorie an sich ist sehr gut, spielt aber ihre Möglichkeiten noch nicht aus.

Gut wäre es, das ganze mehr richtung "Kaufentscheidung" zu biegen.

Ich hätte gern als letztes Bild die Box mit ausgelegtem Inhalt und darauf eingeblendet eine Zusammenfassung.

"Name, Verlag, Preis, Spielerzahl, Spieldauer, Alter, Genre ..."

Klar, das steht auch bei Amazon, aber das wäre einfach der besser Abschluss. Parallel dazu dann ein paar Sätze zur Frage "Wer will das kaufen?". Ich will wissen, ob es für knallharte Nerds ist, die stundenlang zocken, oder für sozialverträgliche Spiele mit "ganz normalen" Menschen, mit denen man gerade im Zombiekino war oder ...

Währen des Berichts wäre es dann auch gut, wenn etwas mehr die Spielmechanik angesprochen würde. Also nicht nur "Ihr seid Menschen, dort sind die Zombies ..."

sondern etwas genauer ansprechen, was man eigentlich tut. Sucht man Sachen zusammen, rennt man vor den Zombies weg, metzelt man sich durch, zieht man dauernd Karten, würfelt man viel ... sowas halt.

Ich hab keine Ahnung in welcher Phase die Jungs (und Mädels!!) von Magabotato gerade sind. Ich glaube allerdings, dass dieses Magazin auf und abflauen wird und nicht ewig weiterbesteht. (Wäre natürlich schön, wenns anders käme.)

Deshalb fände ich es toll, wenn bei den Folgen etwas erhalten bliebe, was man sich mehrfach anschaut.

Vielleicht kann man dann in ein paar Monaten hier den Spielanfängern schreiben

"Schau mal Magabotato Folge XX bis YY, da wurde eine Spacemarine-Armee aufgebaut, das gibt Dir einen Überblick."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gerade Folge 10 angesehen.

In den News wurde nur auf die neue Rubrik am Ende hingewiesen. Das ist schade, weil etwas wenig. Einerseits hätte man sich das sparen können, weil man ja selbst sieht, dass am Ende eine Miniatur gezeigt wird, andererseits hält das natürlich manchen davon ab, wegzuschalten und die Mini dann zu verpassen.

Naja, meiner bescheidenen Meinung nach hätte man das weglassen können.

Dann folgte...der Bau des Schiffes. Für einen "Basteltrottel" wie ich es bin, eine einfache und gute Idee, das würde ich auch schaffen.

Stefan baut ein Schiff...ja, besser als die "Blut spritzt, Knochen fliegen- Einblendungen", aber ich persönlich habe nur leicht gelächelt.

Wenn ihr nicht mehr erreichen wolltet: Auch gut. :)

Das Kneipen- WH war eine lustige Idee...aber ich weiß nicht so recht, was ich damit anfangen soll. Es wirkte für mich ein wenig fehl am Platze.

Der Spielbericht war irgendwie auch nur so etwas wie die Zusammenfassung eines Drittligaspieles in den Lokalnachrichten.

Und warum hatte der Denis mit Bart diese seltsame Kopfbedeckung? Und übertriebenen Hamburger (?) Dialekt.

Die Folge war für mich insgesamt leider enttäuschend. Es fehlten ernsthafte Inhalte, abgesehen vom Atelier. Der Rest war imho oberflächlich und nicht gewinnbringend.

Ihr habt doch in einigen Folgen gezeigt, dass ihr was könnt: Lustige, informative Beiträge zu einzelnen Elementen des Tabletophobbys zeigen.

Das hat mir hier gefehlt.

Meine sehr bescheidene Meinung: Ihr hättet diese Folge weglassen können, und euch eine Woche Zeit lassen sollen.

Dann hättet ihr in der nächsten Woche mehr Inhalt gehabt.

Ich hoffe, diese Kritik ist hilfreich und nicht zu niederschmetternd, und ich hoffe, damit zu helfen.

Und evtl. stehe ich mit dieser Meinung ja auch alleine da, weil ich ein unverbesserlicher, nörgelnder Pessimist bin. (grummel, grummel) :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand die Folge gut. Die Schiffsbauanleitung war endlich das, was ich mir von einer Bastelecke erhoffe, Witzige Spielberichte mag ich auch, wäre nur schön wenn man das Spiel besser nachvollziehen könnte. Davon sehe ich mir aber gerne noch mehr an.

@TobiOger

wie kommst du auf die Idee das in der Kneipe war WH? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TobiOger

wie kommst du auf die Idee das in der Kneipe war WH? ;)

Wieso? So spielt man das doch...mit Elfengläsern, Zwergengläsern, Weißbierkanonen, Schädelspaltern...??? ;)

Edit: Bei nochmaligem Nachdenken ist mir aufgefallen, dass dein Einwand in eine andere Richtung ging. :D

Da ich Tabletop aber sofort mit WH assoziiere, habe ich das auch geschrieben.

Du hast natürlich Recht, das Spiel hat wenig mit WH zu tun.

Da die verschiedenen Gläser eine unterschiedliche Anzahl Würfel erhalten, würde ich das dann doch eher mit der Claymore Saga vergleichen...aber egal...

bearbeitet von TobiOger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fand die Folge spaßig und den Bastelteil endlich mal richtig gut. Kneipentabletop hat mich echt zum lachen gebracht und der Spielbericht immerhin zum Schmunzeln, auch wenn der Hafendialekt ein wenig too much war.

Insgesamt hat mir das besser gefallen als die letzte Folge, vermutlich weil das mit dem Beutel nichts Neues für mich war und deshalb eher unspannend...

Bin mal auf die nächste Folge gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach Leute...

Ich finde es wirklich klasse, dass Leute sich in Ihrer Freizeit hinsetzten und so eine Sendung drehen und bearbeiten. Einfach nur Daumen hoch!

Natürlich kann man es nicht jedem recht machen und scheinbar können es auch alle besser! Jeder hat hier im Netz scheinbar die absolut zündenden Ideen und den skill es umzusetzten... Merkwürdig, dass Magabotato der einzige videoblog ist, den es derzeit in dieser Form gibt...

Ich finde es klasse was ihr macht und beide Daumen hoch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn immer nur Leute kritisieren dürften die es selbst besser machen dürften wirklich viele Leute nicht kritisieren.. was bei so einer einstellung dan raus kommt sieht man jedes mal im DSDS Casting, wenn sich Leute denen alle sagen wie toll sie doch singen können sich da vor Millionen Publikum blamieren. (aber die die es gesagt haben konnten es je selbst nicht besser, dann darf man ja nichts sagen, auch wenn man hört das es scheiße ist)

Genauso dürfte so gut wie niemand Kinofilme, Computerspiele oder technische Geräte kritisieren, denn die wenigsten können sowas wohl selbst besser machen...

Kritik ist GUT.

Es ist nämlich die einzige Möglichkeit sich zu verbessern.

Wenn einem keiner sagt was falsch ist kann man auch nichts daran ändern.

Das jeder nur seine Meinung abgibt ist dabei klar, niemand erhebt den anspruch die Weisheit mit Löffen gefressen zu haben, aber sagen wie man es persönlich findet und was man besser finden würde steht jedem zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn immer nur Leute kritisieren dürften die es selbst besser machen dürften wirklich viele Leute nicht kritisieren.. was bei so einer einstellung dan raus kommt sieht man jedes mal im DSDS Casting, wenn sich Leute denen alle sagen wie toll sie doch singen können sich da vor Millionen Publikum blamieren. (aber die die es gesagt haben konnten es je selbst nicht besser, dann darf man ja nichts sagen, auch wenn man hört das es scheiße ist)

Genauso dürfte so gut wie niemand Kinofilme, Computerspiele oder technische Geräte kritisieren, denn die wenigsten können sowas wohl selbst besser machen...

Kritik ist GUT.

Es ist nämlich die einzige Möglichkeit sich zu verbessern.

Wenn einem keiner sagt was falsch ist kann man auch nichts daran ändern.

Das jeder nur seine Meinung abgibt ist dabei klar, niemand erhebt den anspruch die Weisheit mit Löffen gefressen zu haben, aber sagen wie man es persönlich findet und was man besser finden würde steht jedem zu.

Absolut richtig.

Nur stirbt jede Motivation wenn man nur negative Kritik bekommt. Viele hier äußern auch keine Kritik die irgendwie in den Rahmen passt. Wenn man in irgendeiner Form Kritik äußert, dann sollte diese gerade in einem Hobbyprojekt doch angemessen sein und nicht mit irgendwelchen Ideen die vom Himmel fallen komplementiert werden. Ich schreibe schließlich auch keine Kritik über den Audi den ich fahre die mit den Worten endet "Ich will einen Hubschrauber"!

Wenn du Kritik äußerst die darauf basiert, dass du für ein Produkt Geld bezahlt hast, basiert dies auf einer ganz anderen Grundlage. Das hier ist ein Hobbyprojekt und keiner von uns hat auch nur 10 cent bezahlt und es wirkt in vielen Beiträgen einfach so als wären diese die Produzenten.

Kritik die Sachen einfordert wie "Macht doch mal ein Armeeprojekt..." ist einfach nicht durchdacht und Wunschdenken. Es kann ja sein, dass sich einer aus der Redaktion da gerade ne Armee zulegt und Bock hat das irgendwann mal mit der Kamera zu begleiten. Allerdings für den Blog ne Armee anzulegen und dies auch noch gut zu verpacken ist schlicht weg zu viel verlangt.

Zusätzlich sind doch Dinge wie "Mach das doch mal als Zeitraffer..." einfach nur Ideen. Mich hätte das jetzt beispielsweise überhaupt nicht interessiert wie Farbe trocknet. Das Format ist schließlich eine Ansammlung von Ideen... Und wenn sie nun nicht alle Ideen umgesetzt haben die ich gerade habe, dann gehe ich doch in irgendeiner Form falsch an den Blog ran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kritik die Sachen einfordert wie "Macht doch mal ein Armeeprojekt..." ist einfach nicht durchdacht und Wunschdenken. Es kann ja sein, dass sich einer aus der Redaktion da gerade ne Armee zulegt und Bock hat das irgendwann mal mit der Kamera zu begleiten. Allerdings für den Blog ne Armee anzulegen und dies auch noch gut zu verpacken ist schlicht weg zu viel verlangt.

guter Punkt! Ich hatte letztens auch eine ... *räusperweilschöneswortbenutzt* ... Privatkorrespondenz mit Örnie und hatte ihm lapidar hingeworfen, er hätte auch mehr Washes zeigen können. Er meinte, die müsse man erst mal haben.

Mal unabhängig vom Einzelfall (daß z.B. Washes im Einzelnen ja nicht viel kosten), so läpert es sich doch in der Masse. Hier "ein paar Washes", da "ein paar Dips", dort "ein paar Armeen". Klar haben die Teilnehmer selbst sicher einiges zuhause, aber alles hat seine Grenzen. Das war mir nicht ganz bewußt und man denkt einfach nicht immer daran.

Mein Lieblingsspruch ist daher also immernoch: bin gespannt, was noch alles kommt! Es ist verbesserungswürdig, aber was und wer ist das nicht? Bislang gebe ich zwar gerne meinen kritischen "Sämpf" dazu ab, aber ich schaue es sehr gerne!

Und mal ehrlich: wer von euch schreibt jede Woche seine Kritik an die Tagesschau, an DSDS oder seine Lieblingsserie. Oder auch an - viel wichtiger (!) - die Politiker, Manager und Ölmagnate (hehe).

Wie dem auch sei.

beste Grüße :ok:

Drachenklinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Lob und Kritik.

Um mal hier das Thema aufzugreifen:

Klaro muss man Kritik geben, nur so sind solche perlen wie die Folge 9 entstanden.

Nein mal im Ernst: Wir nehmen JEDE Kritik ernst, sofern sie gerechtfertigt ist: Eine Kritik die den Stil der Sendung verändern will, ist keine Kritik, sondern der Wunsch nach einer anderen Sendung.

Wer uns sponsern und unsere Kosten tragen möchte (dann aber bitte mit Personalkosten etc.) darf auch gerne ein Mitspracherecht am Stil haben.

Ernst gemeinte Vorschläge nehmen wir auch ksotenlos an und werden versuchen sie umzusetzen sobald es möglich ist.

Wer Beasts of War will, soll sich Beasts of war anschauen basta.

Wir sind nicht so wie die und wollen auch nicht so sein, geschweige denn die Jungs nachmachen.

Wer der Meinung ist, dass beide Sendung nicht Coexistieren können oder dass es immer Bierernst zugehen muss und alles was "Klamauk" (schreckliches Wort) oder uninformativ ist, keine Daseinsberechtigung hat der, das muss ich jetzt mal sagen, sollte die Scheuklappen mal abnehmen und feststellen dass es noch andere Menschen um sie herum gibt, die vielleicht etwas Anderes möchten.

Sie (BoW) machen das schon gut genug was sie machen, da braucht es nicht noch ein paar Jungs und Mädels aus Deutschland die das Gleiche machen, nur ohne das Geld und den Support der Firmen.

Wo wir beim nächsten Thema sind:

Natürlich können wir Space Marine Armee on masse aufbauen und zeigen wie sie mit allen Farben der Welt bemalt werden etc. Aber dafür müssen wir erstmal die Figuren und die Farben haben.

Geld und Sachspenden gehen dann natürlich auch gerne an mich.

Auch würden wir viel mehr Spielrezensionen machen, aber dazu braucht es zwei wichtige Ressourcen: Geld und Zeit.

Glaubt mir, die Jungs und Mädels reissen sich den Arsch auf um ein möglichst großes Spektrum an Themen zu bieten, (daher gibt es ja auch so viele KAtegorien, die nach und nach wieder erscheinen werden) und um mit den herstellern isn Gespräch zu kommen, um eben solche Sachen zu realisieren.

Das klingt jetzt alles ein wenig nach beleidige Leberwurst spielen, aber das stimmt überhaupt nicht.

Ich bin sehr glücklich über die Entwicklung der Sendung und über die Meinung der Zuschauer, die, wie wohl einige wenige Hater(die ich übrigens auch sehr schätze)nicht verstehen, äußerst positiv ist.

Ich freue mich auch jedes Mal, wenn ich höre, dass jemanden die SEndung bei einer Kaufentscheidung geholfen hat oder ihn zum Lachen gebracht hat.

Anhand der Zahlen sieht man ja, dass es garncht mal so falsch sein kann,

was gemacht wird.

Also an alle die uns mögen: Danke danke danke danke danke. Wir geben usner Bestes und opfern viel Freizeit für Euch. Wir danken Euch dass Ihr das zu schätzen wisst und glaub uns: Es wird einiges Großes kommen.

Wenn mal eine Folge oder ein Beitrag nicht gefällt, dann nehmt es nicht übel.

Das TT Hobby ist so groß und die Sendezeit so gering, dass man nicht jede WOCHE alles reinbringen kann.

Ach ja, klar ist es immer etwas traurig wenn man sich beschimpfen lassen muss (was nichts mehr mit Kritik zu tun hat), aber deswegen hören wir mit Sicherheit nicht auf ;)

Das was ich hier geschrieben habe, ist von MIR persönlich und nicht auf das Team und die restlichen macher von Magabotato umzumünzen.

Demnach sollte sich dieser Kommentar von den restlichen Machern distanzieren.

Aber ich denke, dass diese 2 Cent von mir einfach mal einigen Nörglern - nicht vernünftigen Kritikern - gesagt werden muss.

Cheerio

Der Örnie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kritik die Sachen einfordert wie "Macht doch mal ein Armeeprojekt..." ist einfach nicht durchdacht und Wunschdenken.

Allerdings für den Blog ne Armee anzulegen und dies auch noch gut zu verpacken ist schlicht weg zu viel verlangt.

Zusätzlich sind doch Dinge wie "Mach das doch mal als Zeitraffer..." einfach nur Ideen.

Und wenn sie nun nicht alle Ideen umgesetzt haben die ich gerade habe, dann gehe ich doch in irgendeiner Form falsch an den Blog ran.

Sprich mich doch einfach direkt an. :)

Schau mal, Kritik ist nicht negativ oder positiv. Deshalb heißt es ja Kritik und nicht negativer Kommentar oder sowas.

Und wenn ich kritisiere, dann beschreibe ich, wie ich zu den Dingen stehe.

Wenn Du meine Kritik liest, dann findest Du Dinge, die mir sehr gut gefallen haben und welche, die mir nicht gefallen haben.

Dann hab ich mir auch noch die Mühe gemacht, zu erklären, wo ich Probleme und Schwächen sehe.

Ich habe nirgendwo irgendwas "verlangt" oder "gefordert". Das wäre auch ziemlich lächerlich oder? Wärs vielleicht möglich, dass Du hier ein ganz kleines Bisschen provozierst, um dann auf den Tisch zu hauen und im Gegenzug wieder loben zu können? ;)

Ich habe doch beim Thema Armeeprojekt extra gleich erwähnt, dass man ja mal schauen könnte, ob man hier über das Forum jemanden findet.

Wundert mich an der Stelle sehr, dass sogar Örnie meint, die Figuren müsse man erstmal haben. Davon hab ich doch gar nichts gesagt, oder?

Ein Armeeprojekt wäre auch dann noch super, wenn es aus Origamiminis bestehen würde. ^^

Der Zeitraffer ist natürlich auch nur eine Idee. Was sollt er denn sonst sein?

Und diese Idee ist darin begründet das Medium "Video" für etwas zu nutzen, was man mit anderen Medien nicht tun kann.

Bisher habe ich im kompletten Magabotato NICHTS an Bastelanleitungen gesehen, was einer statischen Anleitung (z.B. auf einer Webseite) überlegen wäre, oder überhaupt etwas bieten würde, was diese Anleitungen nicht können. Daher denke ich, dass man versuchen sollte in der Richtung was zu machen.

Und natürlich setzen "sie" nicht alle Ideen um, die ich habe. Genaugenommen setzen sie bisher keine einzige um. Das macht doch nichts. Du scheinst davon auszugehen, dass ich mich darüber ärgere oder dass ich irgendwie erwarte, dass sowas umgesetzt wird.

Das ist sicher nicht so.

Es ist einfach so, dass ich Magabotato gegenüber Freunden nur als spaßiges Zeitvergammeln empfehlen kann und nicht für irgendetwas, was ich woanders nicht finde. Höchstens für die hübschen Mädels (hier wurde ja schon genug gesabbert) aber das mach ich eigentlich nicht.

Als reine Humorsendung ist es auch völlig ok, nur halt aus meiner Sicht etwas schade. Von mir aus kann man da auch 10 Minuten lang abgehen wie die Redshirt-Animateure auf der Spiel, die sich Waaagh schreiend auf dem Boden wälzen. ;)

Ich denke das Magazin ist eine Phase, die auch wieder vorbeigeht. Sowas macht man halt mal und das ist auch ganz chic. Ich persönlich finde es etwas schade, dass nichts bleibt, was sich später nochmal anzuschauen lohnt.

Außer vielleicht Fionas Blick, wenn sie das Maßband ausrollt. ;)

Ich mein das überhaupt nicht böse, aber die Bastelei ist für mich weder ein Ersatz, noch eine Ergänzung, sondern höchstens ein "schau Dir das im Netz mal richtig an" zu den Infos, die man dort findet.

Brett Hart reicht mir für eine Kaufentscheidung auch nicht und bietet mir irgendwie leider nichts, was ich auf boardgamegeek oder hier in einem Thread nicht sowieso und dann doch wieder umfrangreicher bekomme.

Magabotato ist für mich ein "Symptom"-Werk. Es geht primär darum ein solches Magazin zu machen. Eines, das in etwa so rüberkommt, wie GameOne für Videospiele. Und dem wird dann versucht der Inhalt zu injezieren. Ich habe jedenfalls nie das Gefühl, dass der Inhalt, also das was man eigentlich sagen will, die Motivation für das Magazin ist, sondern der Wunsch eben ein solches Magazin zu machen.

Und das birgt dann eben einige, für mich, nicht so reizvolle Effekte.

Wenn ich auf CMON oder bei MaxPaint eine Bastelanleitung sehe, dann ist das Ziel der Anleitung, die Methode, das Werk, die Tricks, die Bemalung, eben den Inhalt, rüberzubringen. (und natürlich auch damit anzugeben ^^)

Bei Magabotato wirkt es, als wäre das Ziel, 3 Minuten der Sendung zu füllen, mit etwas, das man als "Bastelworkshop" abrechnen kann.

Das ist alles völlig ok. Habt euren Spaß damit. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eine Kritik die den Stil der Sendung verändern will, ist keine Kritik, sondern der Wunsch nach einer anderen Sendung

Nein, dem kann ich nicht zustimmen. Die Sendung an sich,ist ja für mich interessant, in diesem fall eine Informationssendung über Tabletop. Der beigesteuerte Klamauk hat an sich nichts mit dem eigentlichen Kern bzw. Grundaufgabe zu tun. Ist also, zumindest für mich, störendes beiwerk. Ohne den Klamauk ist die Sendung immer noch eine Informationssendung über Tabletop, zwar wäre die sendung etwas dröge, aber immer noch dieselbe sendung. Was mich nur stört/gestört hat, war halt der "vorschlaghammer des Klamauk" der mich nicht gefällt, und einigen anderen. Das zurückfahren des Klamauk, aber nicht ganz ausschließen hat, in meinen Augen, die sendung besser gemacht. Ok Kneipenwarhammer war nicht mein Fall (liegt vermutlich auch daran das ich alkohol nichts abgewinnen kann). Der spielbericht, war so naja bis jetzt, man hat vom spiel eigentlich sehr wenig gesehen dafür umso mehr euer gespräch. Hier kann man ein bisschen nachbessern.

Wer uns sponsern und unsere Kosten tragen möchte (dann aber bitte mit Personalkosten etc.) darf auch gerne ein Mitspracherecht am Stil haben.

Das ist jetzt eine kleine engstirnigkeit, die nicht gut bei mir ankommt. Klar ihr macht etwas, vermutlich mit hohen Kosten und privatem Zeitverbrauch. Will auch keiner abstreiten. Aber ihr tut es um den Leuten zu gefallen; wenn jetzt die Leute sagen das der stil zu übertrieben/zu schwach/daneben etc. ist. Dann wollen die leute nur sagen wie es ihnen gefällt. Zu sagen "wir machen das aber so" vergrault nur die leute. Dann würde euer gut gemeintes Projekt einen schlechten geschmack (ich glaub die wortwahl ist etwas doof) hinterlassen, und ihr euer ziel verfehlen.

Andererseits: Wenn ich euch jetzt mal nen euro spenden würde, dürfte ich dann mit meinem euro mehr fiona in der Sendung verlangen?

Zum Thema Kritik: Klar kann man Kritisieren, auch wenn man es nicht besser machen kann. Ernsthaft, auf dem Technischen Niveau kann ich garantiert keine Sendung machen. Fehlt mir Equipment und erfahrung mit der technik, und auch vor der Kamera gebe ich nicht viel her, vor der Kamera stehen könnte ich schon bin halt nur nicht gutaussehend und meine stimme ist auch nicht so berauschend. Aber wenn ich nicht sage was mir nicht gefällt, dann wird sich auch nie ändern was mir gefällt, oder anderen. Am Ende würde sich die sendung nie ändern und eingestellt werden, im schlimmstenfall, weil sie keiner sieht da sie den leuten nicht gefällt.

Und hier kommt auch noch meine weitere Kontstrukive Kritik für die Sendung:

Wäre es möglich die sendung nicht wöchentlich sondern zwei wöchtenlich zu machen, aber dafür dann die sendezeit von 10 auf 20 minuten hochsetzen (im klartext aus zwei eine Sendung zu machen). Dann hätte man mehr das gefühl ein richtiges MAgazin zu haben, als der "Quickie" wie er zuzeit präsentiert wird. Für die Kategorie Brett Hart, könntet ihr vielleicht die Firmen anschreiben, ob ihr ein Review/preview für eines Ihrer neuen Spiele machen könnt. Oder einach in den Foren wo ihr seit nach freiwilligen suchen, die euch ihre Brettspiele leihen. Was ähnliches könnte man auch für Rollenspiele aufziehen (ich weiß es gibt schon Dorp.tv). Ihr könntet auch ne Kategorie wie "Turnierszene" einfügen. Und mal ein bericht über örtliches Turnier machen. evt. sogar interviews mit den Teilnehmern der ETC. Eine Diskussionrunde über diverse systeme etc. aber bitte nicht mit dem Schwarweiß schnitt und der totalen wenn einer spricht, ich fühle mich dabei immer bei ner Box reportage um den darauffolgenden Kampf zu hypen.

Das wären mal so einige Ideen die ich hätte wenn ich bei euch mitmachen würde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Dorn:

Danke, so soll Kritik ausshene.

OK arbeiten wir das mal ab :)

OK, der Humor ist nicht JEdermanns Sache. Das kann ich durchaus verstehen.

ICh glaube auch nicht, dass ich Dich meinte, da von Dir bsiher emeißt alles Kontruktiv kam.

Aber es gibt halt so einige Leute, die erwarten etwas völlig Anderes von der SEndung, also etwas, was sie nicht ist und sein will.

Der Text bezog sich auf Solche, die das nach 10 Folgen immernoch nicht erkennen, und sich darüber aufregen und womöglich noch persönlich werden (was mir nichts weiter ausmacht, es aber schade ist).

Ich glaube das hast Du falsch verstanden. Der Nachfolgesatz sagte ja auch, dass wir ernsthafte und konstruktive Kritik gerne annhemen und, sofern es möglich ist, diese verarbeiten.

Dieser Satz war halt an Leute gerichtet die etwas in Richtung Beasts of war haben möchten, aber es von uns aufgrund der Ausrichtung nicht bekommen, aber VERLANGEN (das hab ich mir nicht ausgedacht) dass wir etwas Anderes machen. Weil wir es nicht machen werden sie persönlich.

Wir lassen uns immer gerne mit Themen inspirieren und ziehen auch große Hilfe und Inspiration aus der Community, dennoch darf man Dinge nur VERLANGEN und damit verdammen wenn man dafür bezahlt ;)

Das mit den 20 Minuten ehrt uns sehr, leider ist da die 10 Minuten Grenzen von Youtube das Problem, und da wir ein in sich geschlossenes Format haben wollen ist das aufsplitten unideal.

Außerdem ist was Wöchentliches schöner als etwas,d as alle zwei Wochen kommt ;) Vergisst man doch eher .

Den Euro kannst DU behalten, denn eine weitere Bling Bling Folge wird kommen, nur noch nicht jetzt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich les bei Dir dauernd was von irgendwelchen "Hatern" und "Nörglern" von Leuten, die irgendwas "verlangen", "sich aufregen" und "persönlich werden".

Wo sind die denn? Ich kann HIER nichts derartiges entdecken.

Wäre ja nicht schlecht mal zu wissen, woran man ist. Immerhin dauert das Nachdenken und Kritisieren einer Folge, zumindest bei mir, länger als die Folge selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mal zur Folge 10 (geguckt habe ich alle):

Vorstellung der neuen Rubrik: hat mich jetzt überrascht, habt ihr nicht schon öfter mal eine schön bemalte Mini gezeigt?

Schiff bauen: DAS gefiel mir richtig gut (obwohl ich gar nicht vor habe, ein Schiff zu bauen). Man kann die Arbeitsschritte und Handgriffe recht gut nachvollziehen, auch gerade, weil es bewegte Bilder und keine Fotos sind.

Kneipen-TT: ich fand's ganz lustig, auch nicht zu lang. Dass es mal jemand nachspielt, würde mich aber überraschen.

Spielbericht: gefiel mir andererseits überhaupt nicht.

Falls es an WHFB-Kenner gerichtet war - die konnten das Spiel ja überhaupt nicht nachvollziehen. Jeden Würfelwurf muss man nicht dokumentieren, aber ist das Schlachtfeld überhaupt einmal in der Totalen gezeigt worden? Genug Sendezeit war eigentlich.

Falls es an TT/WHFB-Neulinge gerichtet war: auch die hätten vermutlich ein paar Infos mehr gebraucht, z.B. was Khemri und Dunkelelfen überhaupt für Armeen sind, was die Einheiten, die ihr aufstellt, so können. Und dass sich zwei Veteranen nun streiten (wenn auch in nettem Ton), ob ein Katapult jetzt noch schießen darf oder nicht, bringt den Spielspaß auch nicht wirklich rüber. Unbemalte Armeen zu benutzen fand ich übrigens okay und es hätte mMn auch keine Rechtfertigung gebraucht. Dass "in Wirklichkeit" nicht alle Armeen so aussehen, wie die im WD, ist für Anfänger vielleicht sogar beruhigend.

Und mal zur Kritik hier: ich kann mich hier noch an keine unkonstruktive Kritik erinnern. Als ich auf der letzten Seite laß, ihr wärt beschimpft worden, habe ich mich schon gewundert. Vielleicht bringst Du da was durcheinander mit Leuten, die euch auf einer anderen Plattform schreiben. Und gerade die Kritik von Igramul finde ich SEHR konstruktiv, auch, wenn sie manchmal vielleicht etwas unbequem ist. Man merkt, dass er sich Gedanken macht. Kann mich seiner Frage oben auch nur anschließen.

P.S.: BoW gefällt mir häufig übrigens GAR nicht (mehr). Wie kann man sich bitte schön eine halbe bis dreiviertel Stunde über den Inhalt einer Box unterhalten? Und dann so pseudowissenschaftlich, als ob sie 3000 Jahre alte Tonscherben ausgegraben hätten, die jetzt sorgfältig zusammengesetzt werden müssten...

bearbeitet von Grimscull

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Igramul

Wo sind die denn?

Ich glaube damit kämpfen sie in erste Linie auf youtube selbst, zumindest meine ich das der gute Denis während den ersten Folgen dort böse abgewatscht wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Ingramul

Ich les bei Dir dauernd was von irgendwelchen "Hatern" und "Nörglern" von Leuten, die irgendwas "verlangen", "sich aufregen" und "persönlich werden".

Wo sind die denn? Ich kann HIER nichts derartiges entdecken.

Wäre ja nicht schlecht mal zu wissen, woran man ist. Immerhin dauert das Nachdenken und Kritisieren einer Folge, zumindest bei mir, länger als die Folge selbst.

Alter Zwergengrummler ^^

der letzte Satz ist z.B. durchaus ein Genörgel, welches sehr wohl impliziert, daß etwas nicht gut ist, ohne aber selbst Bezug zu nehmen, was nun genau und warum. Red' Dich also nicht selbst raus (netter Stubs in die Rippen :yeah: ).

Ich meine das nicht böse, aber es ist im Internet so furchtbar leicht, etwas mißverständlich zu schreiben, eben selbst wenn man es selbst nicht so meint. Und wenn man es der Richtung nach so meint, wirkt meist immer alles wie in Stein gemeißelt. I.d.R. meint es keienr von uns so drastisch, wie es ohne diese Drecks-Smilys rüberkommt.

Bitte, nicht bös' sein, wollte nur was aufzeigen. :ok:

Nochmal zur Kritik an der Sendung.

Ich trinke auch keinen Alkohol, fand aber dieses KneipenTT zum Schreien geil. Die ganze Szene ist mMn eine Art InsiderWitz. Ich meine: jeder Treffer ein Schluck? Oder "ein Kurzer = 5 Inch und Weizen = 3 Inch"? Hallo? Fand' ich geil. Aber das ist eben Geschmacksache. Solche Insiederwitze haben wir damals an der Uni in Bio auch gemacht. In Botanik haben wir nach einem Semester schließlich jedem Scheiß lateinische Endungen gegeben. Sendungae geilii

Und der Spielbericht. Naja, ich glaube, hier macht man NIEMALS jemanden glücklich. Selbst die überaus ausführlichen Spielberichte im WD sind i.d.R. Müll, weil sie ein bestimmtes MarketingZiel haben. Also auch nicht der Knaller. WAS diese Spielbericht aber gezeigt hat, ist mMn ein witziges Miteinander von zwei Typen, die "irgenein ein Spiel" spielen, nämlich Tabletop. Wer TT nicht kennt, bekommt einen Eindruck von dem Ganzen. Kam mir vor wie kurz ein einem Messetisch stehenbleiben, Eindrücke aufschnappen, weiterlaufen. Man "hat es mal gesehen". Fand ich also auch gut. Neues für mich persönlich? Nichts. Ich spiele schon 3 TTSs, kenne zig andere, etc. Trotzdem fühlte ich mich angesprochen, weil ich selbst schon 1000x in solchen Szenen drin war. Es zielt also nicht nur auf Neulinge ab, sondern transportiert auch ein bißchen die Eindrücke aus zig TT-Spielen.

Dieses Format ist mMn eine Mischung für verschiedene Zielgruppen und ich finde den Ansatz insgesamt einfach spitze.

Das Schiff? Bei uns im Klub ist aktuell der Hype zu Freebooter's Fate. Was mir das Schiffchen aufgezeigt hat? Bislang habe ich NIX aus den Bastel-Folgen rausziehen können (trotzdem: weiter so!), einfach weil mir auf dem Niveau nix mehr zu zeigen ist. Aber! Hochmut kommt vor der Überaschung! Die Message: Keep it simple! Will mal sehen, ob ich das SBK (Schiffsbastelkonzept ^^) nicht (ein bissel komplexer natürlich^^) nachmache.

Man muß diese Folgen einfach als nettes Gimmick im Netz betrachten. Mal ist was dabei, mal nicht. Und "seriösen Verkaufsscheiß" a la Telekom, Siemens und BP brauche ich da wirklich nicht. Auch wenn ich nicht jeden Witz im Detail gut finde, ist das Gesamtkonzept wie bereits erwähnt einfach eine coole Idee.

@ Spiel-Verlage anschreiben

meiner Erfahrung nach sind solche Verlage immer zuerst am Verkauf interessiert. Kann mir gut vorstellen, daß die ewig rumzicken, ob und welches Spiel sie schicken wollen und am Ende schicken sie nicht das neueste, sondern eines, das weg muß. Ich meine, ein gutes Brettspiel kostet zwar nicht die Welt, aber nur zur Vorstellung würde ich auch keines kaufen wollen und schlußendlich kostet es weit mehr als ein GW-Washset. ^^

Es kommt noch hinzu: wenn die Kritik dann nicht gut ist, warum sollte der Verlag nochmal was schicken? Dann begibt sich Magabpotato selbst in Sachzänge, die ich lieber nicht dort sehen möchte. Das Format ist zwar abgedreht (haha, Wortwitz), aber dafür unabhängig (zumindest meine Eindruck), das ist mir deutlich lieber.

Die Idee mit den Spieleclubs wäre aber evtl. machbar. Aber ... lieber nicht zuviel Brettspiele. :D

beste Grüße

Drachenklinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir nun die Stellunghahme zur Kritik durchgelesen.

Sollte ich zu den angesprochenen Leuten zählen, die immer nur nörgeln, möchte ich mich dafür entschuldigen. Es liegt mir fern, Leute persönlich zu beleidigen, die ich nicht kenne/von denen ich nur Beiträge in einem Forum kenne.

Sollte ich mich angesprochen fühlen, was Nörgelei usw. betrifft, sagt mir das. Wenn ich Kritik austeile, muss ich auch Kritik daran zulassen, wie ich mich ausdrücke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grimscull, dankeschön. :) Kann sein, dass es etwas unbequem ist. Aber doch nur, wenn man sich den Druck macht sowas irgendwie "erfüllen" zu sollen.

Wenn es nicht geht, oder nicht passt, dann ist es ja kein böser Nachteil, sondern letztlich das Ziel der Sendung. Und wenn es doch irgendwie "sticht", dann erkennt man daran, dass man noch was besser machen könnte. Deswegen braucht man sich aber nicht mies oder angegriffen zu fühlen.

Calaidan, ja das kommt mir auch so vor. Ich hab bei der vorletzten Folge mal in Youtube rumgestöbert. So ist das halt bei der Plattform. Ist nicht anders, als bei heise etc.

Aber umso mehr würde ich mich über einen Ort freuen, wo ich etwas Rückhalt bekomme und die Leute sich sogar noch für ihre Kritik entschuldigen, ohne dass sie überhaupt wissen, ob sie angeblich genörgelt haben ... (bei TobiOger hab ich grad echt blöd geguckt. Wenn das keine invertierte Provokation ist, dann läuft hier imho was in die verkehrte Richtung.)

Drachenklinge, der letzte Satz ist wirklich wahr. Ich spule die Sendung dann nochmal durch, schaue, was die (normaleriweise) drei Rubriken gebracht haben und versuche ein wenig zu "zählen" wieviel der Show "Kaulauer" sind und wieviel sie den Bastel- oder Spieltisch beeinflussen.

Vermutlich finde ich Fionas Beutel deswegen so gut, weil das eine abgeschlossene Sache ist. Ob man den braucht oder nicht, oder hübsch findet ... wayne. (mir zumindest)

Aber das geht einfach sauber durch, man kann es sich nochmal ansehen und hat was davon. Beim Schiffsbau gab es irgendwie einen Gag, der mehr als Anspielung auf "ihr wisst ja eh alles besser" rüberkam, dafür wurde aber nicht so wirklich gezeigt, wie denn die Planken nun auf die Flächen kommen. Die Versteifung über der "Kapitänskajüte" wurde nicht angesprochen und das "Loch" vorne, war plötzlich einfach da. Ich denk mir halt, das sind alles Dinge, die ja gemacht wurden. Die braucht man bloß in die Kamera zu halten und was dazu zu sagen.

Mir ganz persönlich ist z.B. aufgestoßen, dass der Schiffsaufbau aus dem vollen Material geschnitten wurde. Das ist ein bisschen wie OC-Customs, wo dann ein 10mm Ring mitten aus einem Quadratmeter Stahl mit dem "Waterjet" geschossen wird. ;)

Sowas schreib ich aber schon gar nicht erst hin.

Also ich lass mir gerne vorwerfen, dass ich mir ein wenig zu viel auf die Ausführlichkeit und Aufmerksamkeit einbilde, mit der ich kritisiere. ^_^

Aber wenn meine Kritik schon zu Problemen führt, dann stimmt da irgendwas nicht beim Thema "zu seinem Werk zu stehen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Drachenklibge: Kommt aber auch auf den Verlag an. ich weiß das Pegasus, Ulisses und der Heidelberger Verlag keine Probleme haben auch mal neue Sachen zu schicken. (Für die Karota haben wir für die Auktion [für den guten Zweck Mama/Papa hat Krebs e.V.] z.b. ein OVP Chaos of the Old World, oder ein TüüT TüüT [doofer name, gutes spiel] komplett neue Spiele bekommen)

Nur vom Nackten Stahl Verlag, sollte man die Finger lassen. Die wollen eine positive Rezension haben, bzw. die wollen vorher absprechen was gesagt wird. Nachdem sie aber den schneid hatten Prometheus Games zu verklagen, gelten sie sowieso für viele Leute als Witz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Jungs, danke für Eure Gedanken und Anregungen.

Aus diesem Forum wurde auch nicht richtig "gehasst".

DAs war für mich nur ein Resumͨ aus allem.

Wie ich schon schrieb sind die meisten Kommentare durchweg positiv und das man immer etwas findet, was einem persönlich nicht gefällt ist normal.

Niemand hat ja das Rezept für alle :)

Auch unbequeme Kritiken sind normal und müssen auch sein, nur ist es natürlich manchmal etwas befremdlich, wenn Menschen sich über etwas aufregen was ihnen jemand freiwillig anbietet als ob sie persönlich betroffen sind. Hier mal ein Zitat:

"Das wird ja immer grottiger und schlechter. Der Klamauk ist ja kaum noch zu ertragen. Der Ansatz der ersten Folgen war noch okay, aber langsam flacht das einfach nur noch ab. Die sollten sich mal Zeit zwischen den Ausgaben lassen und auf Qualität setzen. Und stellt endlich diesen Schwarzweiß Filter Quatsch ab!!!"

Was ziehe ich daraus, wenn solch eine Kritik kommt?

Da ist jemand der uns nicht mag. - Okay, kann ich mit leben.

Er benutzt das Wort "Klamauk" - Das mag ich wiederum nicht

Außer den S/W Filter den er anscheinend nicht mag gibt es keine konstruktive Kritik.

Da der Ansatz der ersten Folgend er Gleiche war wie jetzt hat er wohl tatsächlich die Hasskappe auf und hat nach 10 Folgen noch nicht erkannt, dass wir keine reine NEws und Informationssendung sind.

Andere Zuschauer haben das begriffen und genießen die 10 Minuten Unterhaltung was mich sehr freut.

Man wird schon manchmal etwas nachdenklich wie einige Menschen solch einen Hass schüren können,gegen etwas dass sie nicht direkt betrifft oder beeinflusst.

Glaubt mir: Wir lesen jede Kritik durch und werten diese aus. Nur kommt es auf die Qualität und den Ton drauf an.

Ich sage ja nochmal, dass mind. 90% des Feebacks positiv ist.

Ich mag die Diskussion hier übrigens, da sie sachlich geführt wird.

Und unter uns Gebetsschwestern: Dass das Doppel D nicht so gut war wissen wir selber, da es da mehrere Porbleme mit gab. Aber dennoch halten wir am Konzept fest und werden dass fürs nächste Mal um einiges Ver- und ausbessern.

Außerdem werden wir wohl noch einen Spielbericht extern anbieten.

Den SChiffsbau an sich fand ich persönlich recht gut, da man die, meines Erachtens nach, wichtigsten Infos rauszieht: Wie mach ich die PLanken, wie bringe ich sie an (mit Uhu Kleber ;), wie mach ich die Form ). Ein Loch aus Papier zus chneiden haben wir bewußt weg gelassen, denn dass sollte jeder beherrschen der schonmal eine Schere in der Hand hatte.

Wenn wir das auch gezeigt hätten, wäre es wieder zu lang gewesen (großer Kritikpunkt vieler Zuschauer) und die Zuschauer kämen sich für Dumm verkauft vor (ebenfalls ein Kritikpunkt am Hügelbau).

Was die FIrmen angeht: Ich habe fast jeden tag rege GEspräche und Mailverkehr und die meißten sind sehr angetan von der Ansatzweise der Sendung.

Nur bis das Material auch uns erreicht, das bearbeitet und abgedreht ist vergeht natürlich so seine Zeit.

Also wartet ruhig ab was noch passiert.

Die Fahnenstange ist aus unserer SIcht och lange nicht erreicht.

Wir wachsen ja auch mit dem Format :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß jetzt nicht von wo diese oben genannte Kritik stamm, aber besonders von YouTube kennt man das. Was da an geistigem Dünnpfiff zusammengetragen wird ist kaum zu ertragen und lässt an der intelligenten Spezies Mensch zweifeln. Damit muss man halt rechnen, wenn man was auf YouTube postet.

Ich hatte diesmal das Gefühl, es waren weniger Themen, dafür aber etwas ausführlicher. Mein Kritikpunkt von anfang an war ja, dass ihr versucht zu viel in die 10 Minuten zu quetschen, da ist weniger wirklich mehr. Vielleicht kann man bei jeder Sendung einen bestimmten Focus setzen, der dann den Großteil der Sendung ausmacht mit 3-4 kleineren Beiträgen.

Außerdem werden wir wohl noch einen Spielbericht extern anbieten.

Ich freue mich auf so was:ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information