Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 2,2k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Endlich, mein Klammwall ist fertig!   Hier noch einige Impressionen im Detail:        

Da ich neulich erst wieder die Hobbittrilogie gesehen habe kam mir beim Abendessen eine gute Idee. Da sie einfach und meiner Meinung nach effektiv unzusetzen war hab ich kurz ein Tutorial geschrieben(

Sehen brauchbar aus, aber mein Maßstab ist es auch nicht.   Ich habe die letzten Tage an einem modularen Steg-System aus Balsaholz, Raktenstäben und Schilf gearbeitet, das ganze um zwei Häus

Posted Images

Top, einfach nur top :D

 

Super Steinstrukturen, klasse Holzmaserungen und dazu eine super Konstruktion an sich!

Einzig das weiß sieht mir noch ein bisschen zu sauber und rein aus, kann aber auch an den Fotos liegen.

 

Gibt es noch Fotos von den anderen Ansichten?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank. Ich bin für einen ersten Versuch auch sehr zufrieden, habe mir aber auch für folgende Projekte schon meine Schwächen bewusst gemacht. Hier nochmal die gewünschte Rückansicht.

 

Ne, für Mortheim ist es leider nicht ausgelegt, aber ich habe immerhin einen Balkon für Plänkler und Magier oder eine kleine Kriegsmaschine :)

 

13965319315_b2bb5a94aa_b.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir. Zu den Wänden: So ist es. Ich habe die Platten beim Künstlerbedarf gekauft und ich glaube es handelt sich dabei um Selitron (die "Fachkräfte" konnten mit dem Begriff nichts anfangen und mussten 15 Minuten in einem Katalog suchen). Reingedrückt habe ich es mit einem Kugelschreiber. Allerdings musste ich die Vertiefungen, 1-2 mal nachziehen und besonders wichtig, um die Ecken damit gehen, damit die Steine einigermaßen ansehnlich wurden. Das Ergebnis hat mich selbst sehr verblüfft, da ich bei der Rohfassung doch arge Bedenken hatte, was die fertig bemalten Wände angeht. Trotz des relativ glatten Materials, hat es zum Schluss eine schön raue Struktur, was wohl auch an der Abtönfarbe lag. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mal kurz bei ebay und Amazon geschaut und dort nur 6mm Selitron gefunden. Denke ich werde, wenn das ähnlich ist wie Styrodur, bei Styrodur bleiben, dass hab ich vom Hausbau nämlich noch in Mengen hier liegen. Das EInzige, was ich vielleicht anders gemacht hätte an der Mauer, wäre nicht jede Reihe komplett von links nach rechts durchzuziehen, sondern mal ein paar Wechsel einzuplanen. Und vielleicht die Kanten etwas mehr abrunden, wo die Platten aneinander stoßen. Da sieht man schon noch, dass es sich um einzelne Platten handelt. Vielleicht nach dem Kleben noch mal drumrum gehen mit dem Kulli und die Rillen eindeutiger rundlaufen zu lassen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selitron gibt es auch im Baumarkt (evtl. unter dem Namen Selitac). Wenn die Oberfläche zu glatt ist, kannst du auch einen Ball aus zerknüllter Alufolie drüberrollen, das ergibt einen sehr schönen, unregelmäßigen Effekt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An einer Seite, habe ich die Steine auch ein bisschen mehr Herausgearbeitet. Aber ich habe an meinem Primus viele kleine Kinderkrankheiten. Rückblickend wundert es mich, dass des Ding überhaupt so gut geworden ist. ^^

Ach ich meinte auch einen halben cm. 05,mm wäre doch etwas sehr dünn ^^

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde das Haus wirklich sehr gelungen. Gerade der Eindruck des "Wildbaus" gefällt mir richtig gut. Als wäre das oberste Geschoss erst später aufgesetzt worden.

Ich finde nur zwei Dinge schade. Nicht wirklich schlimm, aber schade. Sozusagen Jammern auf hohem Niveau ;)

1.) Die Schaumstoffplatten für das Mauerwerk sind auf Stoß geklebt und man erkennt dasauf den Foto recht gut. Bin mir aber nicht sicher, ob das im realen auch so stark auffällt. Wobei es natürlich recht schwierig ist bei so dünnern platten mit einer 45° Gärung zu arbeiten.

2.) Aus baukonstruktiver Sicht ist der Balkon ungünstig aufgebaut. Da es relativ Mittelalterlich ist, wird da wohl kaum ein Flachdach aus Blech oder Kunststoffbahnen möglich sein. Ich denke gerade stehendes Wasser dürfte da zu starken Wasserschäden in der Decke führen. Hätte vielleicht auch besser ausgesehen wenn der Balkon ausgragend gestaltet wäre und nicht als Flachdach.

(Schlimm wenn man als Architekturstudent schon anfängt Modelle für Tabletop zu analysieren ^^)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(Schlimm wenn man als Architekturstudent schon anfängt Modelle für Tabletop zu analysieren ^^)

Ist nicht schlimm!

Gewisse Sachen sollten ruhig öfter von "Fachleuten" angesehen, man kann nicht jede Unkenntnis mit "Ist doch nur Fantasy!" erklären.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.