Jump to content
TabletopWelt
josch

Der große Auto-Thread

Empfohlene Beiträge

Ein Mondeo Kombi ("Turnier") ist nicht groß, der ist riesig, was das Ladevolumen angeht. War lange Zeit der größte Kombi auf dem Markt. Mechanisch ist er solide. Rost ist auch kein Thema, abgesehen vom üblichen Verschleiß (Auspuff, Bremsen). Die vorige Modellgeneration hatte ein ziemliches Problem mit festfressenden Bremsen, aber das sollte wohl bei den in Gebrauch befindlichen Wagen behoben wurden sein (diese Geräusche machte kein Mensch lange mit). Neben dem, was TÜV und Dekra so raten, würde ich noch mal im Motorraum auf lose Leitungen (und sie ggf. mit Kabelbindern sichern) sowie Marderspuren achten (die mögen die Geräuschdämmung, aber zum Glück nicht die von Ford verbauten Kabel). Außerdem mag die Zentralverriegelung anscheinend kein feuchtkaltes Wetter. Zumindest bei meinem geht dann nämlich die Heckklappe nur per Hand zu öffnen.

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein Mondeo Kombi ("Turnier") ist nicht groß, der ist riesig, was das Ladevolumen angeht. War lange Zeit der größte Kombi auf dem Markt.

Quelle? Meines wissens nach ist die E-Klasse seit je her der größte Kombi (so sieht sie auch aus ;) ) . Der aktuelle Passat hat laut dem ersten Treffer bei "Ladevolumen Mondeo" bei Google auch mehr. Aber du meintest ja was von "war" und nicht von "ist". Würde mich echt interessieren :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die E-Klasse ist ein langes Auto, aber kein Raumwunder. Da gehen maximal 1500 Liter Ladevolumen rein: http://www.autozeitung.de/vergleichstest-mittelklasse-kombis-0

Modeo und Passat Kombis sind derzeit die beiden Raumwunder Nummer 1: http://www.autozeitung.de/ford-mondeo-turnier-gegen-vw-passat-variant

Wobei in der Vorgängergeneration (Baujahr vor 2007) der Mondeo Turnier neben sich nur den Omega Kombi dulden mußte. Habe mich weiland vor dem Kauf gründlich umgesehen, und Laderaum war für mich ein Hauptkriterium.

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das in beim ersten Link ist die C-Klasse, nicht die E. Spiegel meint http://www.spiegel.de/auto/fahrberichte/0,1518,655047,00.html mit fast 2000 , Mondeo http://www.kabeleins.de/auto/tests/artikel/01192/ 1700l.

Nicht dass das wichtig wäre^^ kA warum ich das gerade ausdiskutieren muss aber ich bin halt pingelig^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die E-Klasse hat in der aktuellsten Ausführung tatsächlich sehr viel Stauraum, aber "seit je her" ist das auch nicht so. In früheren Generationen musste man sich meiner Erinnerung nach sogar noch dem enger geschnittenen 5er BMW geschlagen geben. Und die E-Klasse ist natürlich ein ganz anderes Preissegment als ein Ford Mondeo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde zu nem Mazda6 Kombi tendieren, nur darauf achten, dass er keine Lackschäden an rostempfindlichen Stellen hat, die Technik ist sehr zuverlässig, er ist geräumig, macht Spaß und relativ Verbrauchsarm. Oder eben eine etwas ältere E-Klasse T-Modell, sehr schönes Auto, dass man auch ruhig mit etwas höheren Laufleistungen kaufen kann. Aber letztenendes, solltest du dir keinen totalen Blindgänger aussuchen, guck dir das Auto an, und wenn du dann sagst "Den mag ich", dann nimmst du den, egal was dir irgendwer wegen 15L Ladevolumen mehr empfiehlt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

man sollte eben immer nen mechaniker oder sowas dabeihaben,

sei es landmaschinenschlosser oder was auch immer, hauptsache irgend einen der etwas ahnung hat, wenn er nen verschlissenen keilriemen sieht etc.

Und eben quasi ein Stück magnetfolie die man auch unter die bases klebt.

nur schwach magnetisch, mit dem man schauen kann, ob gespachtelt wurde.

Am besten ist eben, wie ich es selbst gemerkt habe,

einfach mal im Freundeskreis rumfragen, ob bei irgendwelchen Großeltern, etc Autos rumstehen die zu verkaufen wären. Das sind eben doch oft checkheftgepfelgte, wenig gefahrene und unverbastelte Autos. Den diese Generation die diese Autos fährt, ist es zwar gewohnt, selbst Hand anzulegen, aber würde nie an der Karosserie rumspachteln.

Heute meint ja jeder, nur weils das bei OBI gibt, könnte das jeder selbst machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hat jemand nen tipp für ein günstiges radio/cd player,

gibt ne riesige auswahl aber ich brauch doch nur irgendwas was nicht schrott ist, und nicht zu teuer

empfehlungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, du sagst es selbst, es gibt eine riesige Auswahl. Die Frage ist jetzt: Was für Funktionen brauchst du (/hättest du gerne) und was bist du bereit zu zahlen (was ist für dich teuer/nicht teuer)?

Wenn du sagst du willst Radio hören und ab und zu CD, dann reicht, vor allem wenn du kein großartiges Soundsystem im Auto hast, irgendein billiges für 50 Euro aus dem Baumarkt oder MediaMarkt. Wenn du höhere Ansprüche an Soundqualität oder Funktionen stellst, wirst du mehr ausgeben können/müssen. Dann ist aber auch interessant was für ein Auto mit was für Boxen du hast, damit das Radio dazu passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den Boxen ist sehr wichtig. Ein Freund von mir kaufte sich ein mords Ding und nun packen es die Boxen nicht, sie fangen zu scheppern an wenn er nur etwas aufdreht :lach:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Kombi würd ich immer nen Volvo nehmen. Allerdings weiß ich net, was da die Diesel taugen. Aber schlechter als bei Ford dürften se net sein :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil hier ja schon ein bissl die Rede war vom Mercedes 190er... Ich habe mir jetzt für zwei platscherte so ein Ding geleistet. Einen 190D von 92. Hat nur 133 000 km drauf. Renner ist er keiner, mit seinen heißen 75 PS, aber dafür langlebig. Das Beste: Keine Klimaanlage, keine Airbags, keine Automatik, keine elektrischen Fensterheber, keine Fahrhilfen außer einer Servolenkung. Dafür halt eine elektrische Antenne, er tut gut heizen, elektrisches Schiebedach, Außentemperaturanzeiger und so ein Zweier-Belüftungssystem. Einfach nur ein Auto mit ein paar mehr oder weniger sinnvollen Extras. Auf der Autobahn schafft er die 150, das reicht. Und er ist in gutem Zustand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab neben meinem Jimny noch einen alten 190er Baujahr 87 mit der 2 Liter Maschine und 90.000 km in der Garage rumstehen. Natürlich mit der bewährten 4 Gang Automatik und aus Familienbesitz. Für die Sommermonate eine wunderschöne Sänfte, um mit offenen Fenstern und Schiebedach durch die Gegend zu gondeln. In heftigen Wintern, also so wie zur Zeit, wirst du aber deinen Spaß mit dem Teil haben. Eine schlimmere Heckschleuder bin ich selten gefahren bis jetzt. Also immer schön langsam mit dem Autole.

Zwecks Rost würde ich besonders auf die Heckklappe achten, da platzt gerne der Lack an den Kanten ab, lässt sich aber recht leicht beheben.

Auch an den Außenseiten der Radkästen (also im Motorraum) rostet es gerne mal...

P.S.: Der 2 Liter fährt 180-190 Spitze;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auf der Autobahn schafft er die 150, das reicht. Und er ist in gutem Zustand.

Im Begrenzer mit Anlauf schafft er etwa 160, meiner damals jedenfalls (mein erstes Auto war ein 1988er 190D mit 72 PS). Null Extras, also auch nichts zum Kaputtgehen dran. Tolles Auto, wurde leider im Unterhalt zu teuer wegen Euro Nix und deutscher Diesel-KFZ-Steuer. Ich trauere dem 190 gerade jetzt im Winter immer wieder nach :).

In heftigen Wintern, also so wie zur Zeit, wirst du aber deinen Spaß mit dem Teil haben. Eine schlimmere Heckschleuder bin ich selten gefahren bis jetzt

Ford Sierra ;).

Damals, als man noch richtige Autos mit Heckantrieb gebaut hat. Dem 190er kann man das eigentlich nicht vorwerfen, bloß die manchmal ruppige Automatik ist im Winter kein Vergnügen. Ich fahre Heckantrieb lieber mit manueller Gangschaltung, sodass man selber den Kraftschluss unter Kontrolle hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, 160 dürfte der wohl auch gehen.

Steuer ist aber bei uns da günstiger. 200 Euro Steuer p. a. + Versicherung geht noch.

Wegen ruppiger Automatik: Die gibts bei meinem nicht. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was anderes, hat wer Erfahrungen mit dem Skoda Oktavia bzw Skoda Fabia Kombi?

Was mich da nämlich hauptsächlich interessiert ist das effektive Transportvolumen der beiden im Vergleich (ohne das man die Sitze umlegt) zueinander und zu anderen Fahrzeugen gleichen Typs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin mit dem Fabia Kombi unterwegs (und hoch zufrieden), meine Mitfahrgelegenheit mit dem Octavia.

Der Octavia ist etwas größer und mMn etwas einfacher einzuladen. Auch ist die Decke durchgehend hoch, beim Fabia ist der Kofferraumdeckel weiter hinunter gezogen.

Einen Vergleich zu anderen Kombis kann ich leider nicht anbieten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Kodos - egal, was Du fragst... die Antwort ist immer diesselbe: Octavia.

Der einzige Grund, nicht den Oc zu nehmen - wenn die Kohle nur für den Fab reicht.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar, Octavia ist besser, sonst würde der auch nicht nen 10er mehr kosten.

Darum hätte es mich mal interessiet ob da wirklich so ein großer Unterschied ist was den "Laderaum" angeht oder ob der Preis nur im drum herum steckt.

Von den Bildern die man im Netz so findet sieht der im Octavia zwar größer aus, aber das heißt noch nichts.

zB wenn ein Kinderwagen im Octavia genauso viel Platz wegnimmt wie im Fabia (also sonst nix mehr ordentliches daneben Platz hat) führt das schon zu Überlegungen ob es die Mehrkosten wirklich Wert sind.

Einen sinnvollen Vergleich (zB in Kisten Bier) wird mir wohl keiner geben können oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, er ist wirklich VIEL größer. Ich trinke kein Bier, sry :) ... aber in den Oc bekommst Du 2 Kinderwagen (nein, nicht die Buggys). Das schafft der Fab nicht.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.