Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 945
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Danke für das Feedback. Freut mich sehr wenn die Minis gefallen.    Es gibt auch ein bisschen was neues:    Eine Einheit Soulreaver Cavalry (eigentlich wirds ein Regiment, derzeit

In einem wahsinnigen Anfall von Speedpainting hab ich heute Abend nochmal 32 Zombie fertig bekommen. Damit sind die Zombies für meine geplante Startarmee fertig. 

Danke. Und so schaut das gaze dann mit Zombies aus ...

Posted Images

Was haltet ihr von dieser 1500 Punkte Armee?

2x Lichking

Armeestandarte

2x 40 Skelette, Speere, Ratten, Standarte, Musiker

2x 30 Zombies

4x 10 Ghoule

3 Katapulte

Grundgedanke ist, dass die Skeletthorden mittig hinter den Zombies stehen.

Die Ghoule sollen von einer Flanke kommen und Beschuss auf sich ziehen.

Die Katapulte sollen ihr Feuer entweder auf einzelne Einheiten konzentrieren oder versuchen möglichst viele Nervetests zu erzwingen.

Die Lichkings werden hinter den Skeletten platziert und heilen/zappen, während die Standarte für ein stabiles Zentrum sorgt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, würde nur einen Lichking nehmen, dafür 2 Nekormanten, so kannst du mehr Einheiten abdecken. Die Katapulte sind gut. Nimm noch eine Einheit Wraith rein, du wirst sie lieben. Deine Ghoule haben übrigens nur Nerve 1 als 10er, würde da zumindest zwei 10er zu einer 20er machen. Auf Dauer solltest du auch mal mit Reiterei experimentieren.

Vergiß nicht, das Zapper auch LoS zum Gegner brauchen und er dich dann auch sieht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie siehts bei den Untoten mit den Bases aus?

Entsprechen die genau denen der Warhammer Minis?

Soll heißen, kann man die Warhammer Figuren ohne Probleme für dieses Spielsystem benutzen. Gibt es für jede Einheit das Warhammer Pendant?

(Sry für die vielen Fragen, habe von dem Spielsystem noch keine Ahnung. Hört sich aber einfach zu interessant an:))

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Infantrie steht auf den normalen GW Basegrößen.

Momentan hat Mantic folgende Minis:

Ghoule, Skelette, Zombies, Verfluchte (nur mit Handwaffe/Schild), Gespenster, Fluchritter, Nekromant zu Fuss, Fluchfürst, Fluchfürst AST, Vampir zu Fuss, Vampir auf Höllenroß, Schädelkatapult.

@Duncan

Werde ich auch ausprobieren, sobald ich ein paar Leute auf KoW angefixed habe.

bearbeitet von Khorne=Khaine
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

ch bin eigentlich WHFB und 40k Spieler, habe aber schon durch die Mantic Elfen von der Firma gehört. Da meine HE sich schlecht mit den Mantic Elfen vom Design her ergänzen lassen habe ich mich nicht weiter mit MAntic beschäftigt. Nun habe ich die neuen Untoten gesehen und die finde ich wirklich stark. Eigentlich wollte ich gar keine neue Armee anfangen, aber nach lameth's Armeeprojekt und den mMn sehr schönen Minis wird die Entscheidung schwer gemacht.

Jetzt habe ich beim stöbern der MAntic Shop-Seiten gelesen, dass bei nahezu allen Posten dabei steht: Mantic Carry Case with Protective Foam.,

Zufällig bin ich auch auf der Suche nach einem neuen Koffer mit Inlays für meine Minis. Nun frage ich mich, taugen denn diese Einsätze von Mantic und werden genug mitgeliefert für die gesamte Armee? Damit würde ich nämlich mindestens 3 Fliegen mit einer Klappe schlagen:

1. Meine benötigten Transportkoffer

2. Eine nahezukostenlose KoW Armee (Verglichen, wenn ich Feldherr oder sonstwo nur nen Koffer kaufe)

3. Eine Armee, die durch den Maßstab auch für WHFB taugen würde

Jetzt stellt sich nur die Frage, was ist denn ein sinnvoller Starter für KoW?

Bislang dachte ich an den Armydeal für 55€ + Heldenbox + 5 Wraiths

Das wären dann 90 € und die Tasche kostenlos dazu. Da ich aber keine Ahnung habe wäre ich froh wenn ich da eine Kaufempfehlung bekommen könnte. Ebenso frage ich mich ob das Transportsystem überhaupt taugt, oder ob man sich besser mit einem Feldherrkoffer eindeckt?

Danke für die Hilfe,

Grüße

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Cases sind einfach Hüllen wie früher bei Videokassetten. Ich finde nicht dass sich dieses System wirklich für den Transport der Miniaturen eignet.

Wenn du eh schon 90€ ausgibst, würde ich etwas mehr dazulegen und mir den großen Armeedeal für 125€, da hast du schon eine richtige Armee. Die später mit der Streitmachbox ergänzen und du bist so gut wie fertig. Denk daran, dass KoW nicht Einzelbasiert ist, es ist also egal wie viele Figuren genau im Regiment stehen, du kannst also super mit Platzhaltern arbeiten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mal eine Frage zu den Zombies.

Die gibts ja als 30er-Zombieregiment in der Armeeliste, laut Regelbuch sind 30 Modelle aber schon eine Horde. Werden die also als 5x6 oder als 10x3 gebased, gibts dazu genauere Details in der neuen Edition? Ich hoffe da kann mir schon wer weiterhelfen, da ich mir komplette Regimentsdioramen bauen mag und meine Zombies die Tage eintrudeln.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist falsch, 30 Zombies sind keine Horde, das sind erst Einheiten mit 40 Modellen oder mehr. Ein 30er-Regiment Zombies wird 5*6 aufgestellt, erst eine 60-Mann-Horde wird als 10*6 breite Einheit aufgestellt. :-)

Zu den Cases:

Halte ich auch eher für eine nette Spielerei. Ganz ok für den Anfang und als Bitslager, aber nicht gut genug für den Alltagsgebrauch mit bemalten Minis.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind es dann jetzt auch 30 und 60, nicht 30 und 50 wie in den Beta-Regeln? Das macht es natürlich viel einfacher für mich. Danke für die Info, dann kann ich mir die ja alle auf 5x6-Dioramen basteln für mehr Flexibilität.

@Cases

Ich find die super zum Transport meiner Uncharted Seas Schiffchen. Für 28mm-Figuren aber auch eher ungeeignet.

bearbeitet von Skraag
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Infos. Dann werde ich zuerst in meine Transportlösung investieren müssen und im Anschluss dann das Projekt "Tote leben länger" angehen können. Gedanken zu möglichen Listen und Strategien habe ich aber schonmal gemacht. (Man hört ja nicht auf zu denken :) )

Dabei lege ich die Malak's Endless Horde als Minibestand zugrunde und 1500 Punkte als Größe

Helden:

1x Revenant King

2x Liche King

1x Army Standard Bearer

=505 Punkte

=> Gedanken: Der Revenant King und der Standartenträger sollen meine Blöcke stabilisieren. Die beiden Liche sollen Lasern, heilen und Schubsen um möglichst schnell nach vorne zu kommen.

Truppen:

1x 40 Skelette, Banner, Musiker, Speere, Untote Ratten

1x 40 Revenants, Banner, Musiker

2x 30 Zombies

2x 20 Ghoule

=845

=> Die Skelette und Revenants bilden das widerstandsfähige Zentrum. Am liebsten würde ich 2 Einheiten Skelette spielen, da ich diese als sehr Wirderstandsfähig durch die Ratten erachte, kommt aber mit den Punkten nicht hin. Die Zombis haben ja schon als Regiment einen recht guten Nerve-Wert und sollen vor den Kampflöcken hergeschubst werden. Die Ghoule sind ja nicht auf Dark Surge angewiesen, sind etwas schneller und werden deshalb als Flankenrenner eignesetzt. Der Nerve-Wert von einem Regiment ist zwar recht niedrig und sie werden recht leicht verwundet, wenn sie beschossen werden, kommen immerhin die wichtigeren Teile an. (So der Plan zumindest)

Kriegsmaschinen:

2x Katapult

= 140

=> Hier bin ich mir nicht so sicher. Sie sind halt in der Box dabei, aber regeltschnisch überzeugen sie mich mit Treffen auf die 6+ nicht. Ich denke allerdings, dass etwas Beschuss wichtig ist und immerhin verwunden die Katapulte praktisch alles midnestens auf die 3+, die meisten Einheiten sogar auf die 2+.

Grüße

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kriegsmaschinen:

2x Katapult

= 140

=> Hier bin ich mir nicht so sicher. Sie sind halt in der Box dabei, aber regeltschnisch überzeugen sie mich mit Treffen auf die 6+ nicht. Ich denke allerdings, dass etwas Beschuss wichtig ist und immerhin verwunden die Katapulte praktisch alles midnestens auf die 3+, die meisten Einheiten sogar auf die 2+.

Grüße

Sieht alles nach einer sehr soliden Liste aus, auch die Helden machen einen guten Eindruck, da hast Du im Prinzip alles wichtige dabei. Zwei stabilisierende Helden und zwei, die Verluste ausgleichen oder Deine Horden nach vorne peitschen, das ist schon gut so.

Zu den Katapulten: Unterschätz die nicht! Gerade auf lange Reichweite treffen zwergische Kanonen z.B. auch nur auf die 6+! Und es ist nie verkehrt, wenn man gegnerische Kriegsmaschinen oder Fernkämpfer ein wenig aus der Distanz beharken kann (gerade wegen deren niedrigen Nerve-Werten).

Grüße!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, von der Spielemesse hab ich jetzt folgendes mitgebracht:

60 Skelettkrieger

40 Wiedergänger

30 Zombies

30 Ghoule

1 Katapult

4 Helden

Kann ich damit schon was machen, ja? Ich hatte hier beim Lesen den Eindruck, dass das richtige Spiel erst ab 2000 Punkten los geht und ich denke mal, dass ich die nicht habe. Mein Testspiel war etwas einseitig, weil ich mit drei Regimentern über offenes Gelände auf 2x 10 Zwergenschützen und eine Kanone zulaufen musste, aber lustig war es trotzdem.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hiho!

Jepp, damit geht eine Menge! :-)

Du kannst 20 Skelette + 1 Horde mit 40 Mann stellen, dazu 2*20 Widergänger, 30 Ghoule und 30 Zombies und ein Katapult. :-)

Helden kannst Du alle einsetzen, genug Regmenter hast Du dafür.

Ich baue Dir mal kurz eine Liste, mom.

Skelette Horde 150 Punkte (+35 SuM, +25 Speere, +60 Ratten)

Skelette Regiment 80 Punkte (+25 SuM, +15 Speere, +40 Ratten)

Widergänger Regiment 105 Punkte (+25 SuM)

Widergänger Regiment 105 Punkte (+25 SuM)

Ghoule Regiment 80 Punkte (20 Mann)

Zombies Regiment 90 Punkte (30 Mann)

Unheilsfeuerkatapult 70 Punkte

König der Wiedergänger 120 Punkte

Nekromant 110 Punkte

Nekromant 110 Punkte

Armeestandartenträger 25 Punkte

Macht schonmal nette 1295 Punkte, damit kann man locker ein richtig gutes Spiel machen! Wenn Ihr 1.000 Punkte spielt (was gut geht), dann kannst sogar schon etwas variieren. Die Wiedergänger könntest Du auch als Horde spielen und die Zombies/Ghoule würde ich eh ein wenig durchmischen (zentrales Unterscheidungsmerkmal sind imho Köpfe, Waffen (Zpmbies haben keine, Ghoule bei mir schon) und die Hautfarbe).

Bis dann!

bearbeitet von Darkover
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber sie sind schneller als nahezu alles andere, und noch billig dazu. Ich gedenke sie als Flankeneinheit einzusetzen. Immerhin bedrohst du damit potenziell schon in der 2. Runde den Gegner und durch 2xAttacken durch Flanke kann ich mir schon vorstellen, das da ordentlich Schaden kommt. Falls sie doch hops gehen ists auch egal, denn sie sind ja billig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber sie sind schneller als nahezu alles andere, und noch billig dazu. Ich gedenke sie als Flankeneinheit einzusetzen. Immerhin bedrohst du damit potenziell schon in der 2. Runde den Gegner und durch 2xAttacken durch Flanke kann ich mir schon vorstellen, das da ordentlich Schaden kommt. Falls sie doch hops gehen ists auch egal, denn sie sind ja billig.

Völlig richtig. Und wenn der Gegner Schüsse auf sie verschwendet treffen die schonmal keine anderen. :-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mein Testspiel war etwas einseitig, weil ich mit drei Regimentern über offenes Gelände auf 2x 10 Zwergenschützen und eine Kanone zulaufen musste, aber lustig war es trotzdem.

War dein Gegner zufällig ein eingebildeter Padawan der sich mit den Zwergen nicht bewegt hatt? Wenn ja ,danke für das Spiel ;)

Seh ich das richtig,dass ich 10er Schützeneinheiten auch problemlos hinter anderen Truppen parken kann,da sie eh auf 7+ (also 6+mit der Hälfte der Atacken) treffen,wenn der Gegner auf Lang ist?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Seh ich das richtig,dass ich 10er Schützeneinheiten auch problemlos hinter anderen Truppen parken kann,da sie eh auf 7+ (also 6+mit der Hälfte der Atacken) treffen,wenn der Gegner auf Lang ist?

Kurze Gegenfragen:

Um welche Schützen geht es? Skelette?

Warum gerade 10er-Einheiten?

Verstehe die Frage gerade nicht so ganz.

Grüße! :-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trupps aus 10 Skelettschützen,die hinter einer Horde (bisher geplant: Wiedergänger ) stehen,wodurch sie ein wenig geschützt sind (Deckung).

Schießen würden sie so ja nicht schlechter und könnten dann in den späteren Runden mithilfe von Dunkler Flut in die Flanke von irgendwas.

Nun Frage ich mich,ob es Sinn macht das so zu spielen,da es ja nur -1 abzug für Deckung gibt und die Skelette somit ja auch nicht wirklich überragend geschützt sind.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja in der Regel wirste wohl -2 bekommen durch Deckung und lange Reichweite. Wie ist das aber mit den Skeletten? Wenn die schießen bekommen die doch auch -1 für Deckung, weil doch im Umkehrschluss auch die Skelette durch irgendwas duchschauen müssen und somit die Zieleinheit ebenfalls in Deckung ist. Das heißt also eine Skellt Truppe hat 5 Schuss, die auf die 6 treffen, werden ebenfalls nur auf die 6 getroffen, von normalerweise voller Attackenzahl bei Elfen und halber bei Zwergen.

Gegen Zwere könnte das fast lohnen, da man praktisch die gleiche Offensivqualität bekommt für deutlich weniger Punkte. Allerdings würde ich diese Taktik eher bei Zwergen anwenden, da die immerhin mit Musketen noch besser Verwunden. Wenn man Skelettbogenschützen spielen will, ist es sicher so nicht verkehrt, aber die frage ist doch, will man Skelettbogis spielen? Müsste man mal ausprobieren ob die wirklich was bringen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.