Jump to content
TabletopWelt

Noch viel mehr Kraftsport und Bodybuilding


Gast Crotaphytus

Empfohlene Beiträge

Ich persönlich habe bemerkt, dass mir neben einer starken Motivation auch besonders hilft, dass ich zuhause trainiere.

Wenn ich in die Fitte gehen müsste, hätte ich dauernd Ausreden parat, z.B. "Es ist schon zu spät", "Ich bin nicht richtig angezogen", "Um die Uhrzeit sind immer so viele *insert group of people you dislike here* da" etc.

So habe ich absolut keine Ausrede, nur meine eigene Faulheit hindert mich am trainieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Das ist von Mensch zu Mensch ja auch unterschiedlich :)

Früher dachte ich auch immer, im Studio wär besser für mich von wegen Ausreden, aber inzwischen ist mein Motiv, warum ich trainiere, und dadurch auch meine Motivation, ungemein höher als früher.Wobei es sicher nicht nur daran liegt.

/edit: Als ich noch gegangen bin 50 euro im Monat, mit Schülerrabatt und Getränkeflatrate für 5 euro schon eingerechnet.

Wobei wir in meiner Stadt auch eins für 20E/Monat haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich haben sowohl der finanzielle Aspekt als auch der Zeitverlust durch zum Training fahren etc. davon abgehalten ins Studio zu gehen. Motivationsprobleme kann man ja problemlos mit Musik etc. bekämpfen, abgesehen davon habe ich mich in einem halben Probejahr (damals noch auf dem Dorf) doch etwas belästigt gefühlt im Studio. (Aufbautraining nach Muskel- und Bänderverletzung) Wo wir bei den angesprochenen Gruppen x,y,z wären ...

@ B3RS3RK: Darf man fragen auf was du hin trainierst?

Wobei wir in meiner Stadt auch eins für 20E/Monat haben.

Wo blüht denn der Hanf? :)

@ ChrisM: Hat mich damals auch 50 pro Monat gekostet. Wobei McFit da wohl durtlich drunter liegen soll. (Je nach Location 15-30)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ B3RS3RK: Darf man fragen auf was du hin trainierst?

naja, ich schätze, man könnte mich einen Discopumper nennen :D:D

Ideal wäre halt so Calvin Klein Model-mässig, mit Sixpack und durchtrainiert, aber bei meiner Statur läufts wohl eher auf Schrank hinaus.

Wo blüht denn der Hanf? :)

Im schönen Weserbergland, genauer gesagt in der Stadt des berühmt berüchtigten Rattenfängers :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gibt auch noch ein luxuriöseres direkt auf meiner Straße mit Marmorschwimmbad,Saunen,Außenbereich,Sportplatz und noch mehr aber das würde mich 80€ kosten :D

Und wahrsccheinlich goldenen Gewichten, gell? Hust*:lach:

naja, ich schätze, man könnte mich einen Discopumper nennen :D:D

Bedeutet das jetzt, dass du dir Platz auf der Tanzfläche verschaffen willst oder machst du das um die Mädels zu beeindrucken? :naughty:

Btw. das klingt tatsächlich nach ner ganz anderen Größenordnung als die meisten hier, hatten wir deine Maße heut schon? :lach:

Was mir aber gerade an deiner Beschreibung auffällt, ist, dass diese Modeltypen eigentlich immer ganz nett gebaut sind, aber nich annähernd so nen Rücken haben wie ich. Die V-Form ist viel mehr ausgeprägt als bei denen. Frage mich wie die das hinbekommen? Mir ein Rätsel ...:???:

bearbeitet von rEsiSTanCe
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bedeutet das jetzt, dass du dir Platz auf der Tanzfläche verschaffen willst oder machst du das um die Mädels zu beeindrucken? :naughty:

Btw. das klingt tatsächlich nach ner ganz anderen Größenordnung als die meisten hier, hatten wir deine Maße heut schon? :lach:

Discopumper ist vllcht übertrieben :D Aber ich mache es in allererster Linie für das Aussehen.Weil ich meinen eigenen Idealen entsprechen will.

Was meinst du mit anderer Größenordnung jetzt?:D

Was mir aber gerade an deiner Beschreibung auffällt, ist, dass diese Modeltypen eigentlich immer ganz nett gebaut sind, aber nich annähernd so nen Rücken haben wie ich. Die V-Form ist viel mehr ausgeprägt als bei denen. Frage mich wie die das hinbekommen? Mir ein Rätsel ...:???:

Ich glaube, das liegt jeweils am Typ.Wenn die langen Schlaksigen viel trainieren und etwas zunehmen, haben sie halt immer noch eher einen schmalen Rücken, trotz Sixpack und co.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was meinst du mit anderer Größenordnung jetzt?:D

Ich glaube, das liegt jeweils am Typ.Wenn die langen Schlaksigen viel trainieren und etwas zunehmen, haben sie halt immer noch eher einen schmalen Rücken, trotz Sixpack und co.

Na ja, Schrankformat hat wohl bisher keiner von uns ... allein thannock hätte wohl auch die Höhe dafür ...;) Zum Glück bin ich nicht so der Discogänger. :D

Und lang und dürr war ich solang ich Fußball gespielt hab auch, halt Oberschenkel wie son Pferd aber oben minimal muskulös (mal von sporadischen Liegestützen abgesehen). Aber egal was für Übungen ich gemacht habe, irgendwie wächst der Rücken immer mit. Ich glaube das würde nur bei ganz isoliert Maschinenübungen nicht passieren ... hm ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm ich finds daheim auch besser und ich kann mich dazu eher motivieren. Gut bei mir am Land ist das nächste Studio 10-15km entfernt und da müßte man wieder hinfahren und verliert wieder Zeit etc etc etc ...

Ich habs 1,5 Jahre probiert, hab was übers Training gelernt aber jetzt fühl ich mich daheim wohler. Ich hab was ich brauch es macht Spaß und ich tu gern was zwischendurch ... so solls auch sein.

Hab am Samstag mein Rack fertig gebaut mit den Halterungen und Samstag das erste mal seit 2 Jahren wieder auf der Bank gedrückt - dazu gestern Abend Kniebeugen mit Langhantelstange. Was soll man sagen ich biun erbärmlich ... aber das motiviert es kann nur bergauf gehen zur Zeit :D

Von den Werten hier wohl der schlechteste - 1,77 ca bei 65kg und die Masse zantral am Bauch verteilt. Dürr und ausgezehrt könnt ma sagen aber waren auch 2 anstrengende Jahre mit den OP's :)

Immerhin - Bankdrücken mit 40kg war beim ersten mal drin aber das is ja zur Zeit noch Physio und Aufbau. In nem Monat will ich 60 schaffen ... man muss sich ja Ziele setzen :D

Ich hoffe die Form kommt so schnell wieder wie sie gegangen ist.

Klimmzüge, ja die muss ich auch noch in den Plan bringen.

Wobei Pläne hab ich auch keine. Ich trainiere jetzt Muskelgruppen nach Einteilung und variiere Übungen nach Lust und Laune. Ich hab ne quasi Pinnwand mit ca. 100 Übungen für die Verschiedensten Muskelgruppen mit Beispielfotos und Übungsskizzen an der Wand und dort pick ich mir nach Laune 3-4 Übungen pro Gruppe raus beim Training.

Bin mehr so der Typ für Abwechslung ;)

Naja ... frohes Schaffen und euch ne nette Trainingswoche :)

EDIT: Ach ja. Da Nahrung das A und O sein soll ... wo bekomm ich gute Infos und vielseitige Rezepte zur idealen Aufbauernährung ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey Leute,

ich suche ein Rudergerät für etwas Kraftausdauer und Fettverbrennung.

Hat da jemand Erfahrungen bzw. Tipps zu Geräten? Preisklasse sollte nicht zu weit über 500€ liegen.

Schau Dir mal Geräte von Concept2 an.

Die hatten wir früher im Ruderclub und heute im Firmenfitti.

Meiner Erfahrung nach sind die ziemlich gut. Werden auch auf den ganzen Indoor-Cups benutzt.

Preislich habe ich gerade keine Ahnung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, kenn die Dinger nur, weil ich die auch auf dem Schirm hatte als ich mir eines zugelegt habe.Entschieden habe ich mich jedoch für ein Maxxus RX810, weil da billiger ranzukommen war (Bucht). Ist jetzt anderthalb Jahre alt und ich muss sagen, bisher gibts keine Probleme. Doch ich glaube, wenn ich das zerschrotet haben soltle, dann wirds mal ein Concept (hoffe mal das ist erst in ein paar Jahren nach dem Studium :))

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hachja, ich würde gerne auch ein bisschen mehr Workout betreiben. Aber bei mir scheitert es immer an mangelnden Erfolgserlebnissen. Hab mal 3 Monate am Stück durchgehalten und sonst immer nur einen Monat oder so, dann hat mich die Lust verlassen.

18 Jahre, 177cm, 61kg. Ich nehme auch nicht zu, zu hoher Stoffwechsel oder wegen der Schilddrüse? Keine Ahnung, jedenfalls beschleicht mich immer der Verdacht, dass das auch den Muskelaufbau hemmt.

Habe Kurzhanteln zur Verfügung.

Mein Trainingsplan besteht aus Crunshes, Liegestützen, Kurzhantelcurls (im Sitzen und an den Oberschenkel innen gelehnt, keine Ahnung wie die heißen), "hinter dem Kopf Trizeps Hanteldrücken"^^ und umgekehrten Liegestützen.

Je nach meiner Verfassung in unterschiedlicher Wiederholungszahl, aber immer in 3 Sätzen mit 1min Pause dazwischen und mindestens einem Tag Pause und natürlich in einer Reihenfolge, die die Muskelgruppen abwechselt.

Kann man das so machen und liegt es nur an meinem Körper oder geht da noch mehr? Habe seit ich 6 bin Physiotherapie gemacht, daher habe ich eine "recht stattliche" Rückemuskulatur, wird mir gesagt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hachja, ich würde gerne auch ein bisschen mehr Workout betreiben. Aber bei mir scheitert es immer an mangelnden Erfolgserlebnissen. Hab mal 3 Monate am Stück durchgehalten und sonst immer nur einen Monat oder so, dann hat mich die Lust verlassen.

18 Jahre, 177cm, 61kg. Ich nehme auch nicht zu, zu hoher Stoffwechsel oder wegen der Schilddrüse? Keine Ahnung, jedenfalls beschleicht mich immer der Verdacht, dass das auch den Muskelaufbau hemmt.

Habe Kurzhanteln zur Verfügung.

Mein Trainingsplan besteht aus Crunshes, Liegestützen, Kurzhantelcurls (im Sitzen und an den Oberschenkel innen gelehnt, keine Ahnung wie die heißen), "hinter dem Kopf Trizeps Hanteldrücken"^^ und umgekehrten Liegestützen.

Je nach meiner Verfassung in unterschiedlicher Wiederholungszahl, aber immer in 3 Sätzen mit 1min Pause dazwischen und mindestens einem Tag Pause und natürlich in einer Reihenfolge, die die Muskelgruppen abwechselt.

Kann man das so machen und liegt es nur an meinem Körper oder geht da noch mehr? Habe seit ich 6 bin Physiotherapie gemacht, daher habe ich eine "recht stattliche" Rückemuskulatur, wird mir gesagt.

Zu der Schilddrüsenproblematik. Wenn du wirklich Probleme mit der Schilddrüse hättest würdest du es merken und dein Arzt hätte dich wahrscheinlich auch schon drauf aufmerksam gemacht, Leute die das haben sind wirklich extrem dürr.

Das du nicht zunimmst liegt eher daran das du nicht so viel isst wie du denkst.

Der Mangel an Trainingserfolg liegt nicht daran dass du eine schlechtere Vorraussetzung hättest, sondern sehr wahrscheinlich an deiner Ernährung und deinem Training.

Nur mit Kurzhanteln und Liegestützen wirst du nicht weit kommen. Die günstigste Möglichkeit ist dir wenigstens eine Klimmzugstange zu holen, aber auch damit wirst du nicht so viel erreichen. Im Endeffekt führt nichts daran vorbei dich entweder in einem Fitness Studio anzumelden oder dir ein vernünftiges Homegym (Powerrack und Langhantel mit genug Gewicht) zuzulegen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zu der Schilddrüsenproblematik. Wenn du wirklich Probleme mit der Schilddrüse hättest würdest du es merken und dein Arzt hätte dich wahrscheinlich auch schon drauf aufmerksam gemacht, Leute die das haben sind wirklich extrem dürr.

Das du nicht zunimmst liegt eher daran das du nicht so viel isst wie du denkst.

Der Mangel an Trainingserfolg liegt nicht daran dass du eine schlechtere Vorraussetzung hättest, sondern sehr wahrscheinlich an deiner Ernährung und deinem Training.

Nur mit Kurzhanteln und Liegestützen wirst du nicht weit kommen. Die günstigste Möglichkeit ist dir wenigstens eine Klimmzugstange zu holen, aber auch damit wirst du nicht so viel erreichen. Im Endeffekt führt nichts daran vorbei dich entweder in einem Fitness Studio anzumelden oder dir ein vernünftiges Homegym (Powerrack und Langhantel mit genug Gewicht) zuzulegen.

Jo, ich habe was mit der Schilddrüse, ich kann mir nur nicht merken, welches von beidem :D Nehme auch Tabletten dagegen. Aber das geht ja nicht von jetzt auf gleicht weg.

Hmm also ich esse täglich etwas mehr als das doppelte meiner Weight-Watchers-Punkte. Aber vielleicht liegt es tatsächlich an der Menge.

Alles klar, dann versuche ich mal mit meinen aktuellen Gegebenheiten zurecht zu kommen und wenn ich die Motivation wiederhabe, eventuell in ein Homegym investieren. Danke für die fixe Antwort.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich nehme auch nicht zu, zu hoher Stoffwechsel oder wegen der Schilddrüse?

Bei 90 % der Leute mit diesem Problem ist es ganz einfach.Du isst einfach zu wenig!Auch wenn du denkst du hast heute aber schon viel gegessen und bist schon richtig satt und sowas.Kalorien zählen und über dem Wert bleiben den man täglich verbraucht um Muskelmasse zuzulegen.(Auf andere Inhaltsstoffe wie Protein,Kohlenhydrate und Fett natürlich auch achten und zählen jenachdem welchen Diätplan man verfolgt.)

Kann man das so machen und liegt es nur an meinem Körper oder geht da noch mehr?

Da geht definitiv mehr.Bei den Sachen die du zur Verfügung hast kannst du noch Schulterdrücken,Bankdrücken(wenn du keine hast geht auch auf dem Boden),Einbeinige Kniebeugen mit Gewicht(Hier.

Wenn du aber Stärker und mehr Muskeln aufbauen willst rate ich dir zu Langhantelübungen.

Edit: Man bin ich langsam :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.