Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

@ Koshi: Ich lasse mir so eine Schönheit doch nicht einfach so entgehen!

V.A., wenn sie sich erst noch über ne Stunde lang fotografieren lässt. Vermutlich war sie in einem früheren Leben ein Model und ist auf den falschen Pfad gerutscht, weshalb sie als Spinne wiedergeboren wurde. :japan:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, heut morgen auf der Arbeit war mal Grundstückpflege angesagt.

Da haben wir dann das hier gefunden:

attachment.php?attachmentid=143295&stc=1&d=1313689860

und weil wir auf der Arbeit auch Mädels haben, direkt eingefangen.

Dann hab ich 10min später diesen Thread gefunden. Tja, da musste mir die Freundin direkt mal die Kamera vorbei bringen.

Würde mal behaupten die ist in etwas gleich groß, zum Glück aber nicht hier im Haus.

Ps: Spinnen haben einen Orientierungssinn der sie sehr zuverlässig wieder an ihren Stammplatz führt, und das in bis zu 50m Umkreis. In den Garten bringen, bringt also nix.

PPS:

Staubsauger tötet recht zuverlässig. Die feinen körner bombadieren die Spinnen meist tot. Wird der Staubsauger direkt nach dem einsaugen der Spinne ausgeschaltet ist das natürlich was anderes.

PPPS:

Sehr guter Thread!!!!

post-24872-13949180970911_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine sehr schöne Wespenspinne hast du da, allerdings eine Einwaderin aus dem Süden, infolge der Klimaveränderung. Und auch die ursprünglich gezeigte Vetrtreterin der Spezies ist nicht zu verachten ^^.

Ich finde es vor allem toll, dass es außer mir auch noch Leute gibt, die die Spinne nach draußen komplimentieren, anstatt sie einfach kaltblütig totzuschlagen oder, noch schlimmer, im Staubsauger einen qualvollen Tod sterben zu lassen.

Interessant auch, wie viel Gesprächsstoff so ein vielbeiniger Besuch doch bietet ^^.

Grüße, DD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh wow! Die ist cool.

Ist das eine Netzspinne oder hatte sie keins? Oder ist das unbekannt?

Vor einigen Jahren hatte ich hier ein paar Netzspinnen (mit rundem/radförmigem Netz), ich glaube so um die 4 cm groß, die deiner zum Verwechseln ähnlich sehen.

In den Folgejahren aber nie wieder gesehen. Erderwärmung und Klamawandel, oder so. :rolleyes:

Was haben eig. die Mädels auf der Arbeit gesagt?

PS: Ich gehe davon aus, dass der Stammplatz der Spinne nicht meinem Zimmer ist, sonst hätte mir das der Dreck und Staub schon längst erzählt. ;)

Edit @ Deadly Dub: In einigen Gegenden ist das Erschlagen einer Spinne ein schlechtes Omen, weshalb man es - sofern man denn abergläubisch genug ist - es sogar so machem muss.

(Und alles andere halte ich sowieso für unzivilisiert aber ich will mal niemandem mit eventuellen Phobien zu nahe treten.)

bearbeitet von Kuanor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da wäre ich blitzschnell an die Decke gesprungen, kreischend wie ein kleines Kind. Ich habe ab einer gewissen Größe einfach tierisch (höhö) Angst vor Spinnen.

Oh, sie lebte danach auch nicht lange. Ich hab' nichts gegen Spinnen, aber wie bereits erwähnt, ab einer gewissen Größe muss es nicht unbedingt sein.

Hatte etwa ein Jahr lang das fragwürdige Glück in einer Erdgeschosswohnung direkt am Waldrand zu leben, da gabs öfters mal erstaunlich großen, achtbeinigen Besuch. Seitdem vertrete ich die Devise "Wer in mein Habitat eindringt zahlt mit Blut".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eine sehr schöne Wespenspinne hast du da, allerdings eine Einwaderin aus dem Süden, infolge der Klimaveränderung. Und auch die ursprünglich gezeigte Vetrtreterin der Spezies ist nicht zu verachten ^^.

Das ist dieses Mal ein Männchen soweit ich das auf dem Foto erkennen kann ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe ich nicht genau diese Schrotflinten-Mentalität vor einer Seite schon angesprochen? :rolleyes:
"Kids, get off my lawn!"?

Hat weniger was mit Schrotflintenmentalität zu tun, ich fühl mich in Gegenwart von Spinnen schlicht nicht wohl. So unwohl, dass ich sie auch nicht einfangen möchte ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

leben, da gabs öfters mal erstaunlich großen, achtbeinigen Besuch. Seitdem vertrete ich die Devise "Wer in mein Habitat eindringt zahlt mit Blut".

was ein Glück, daß Menschen da einfach das größere Arsenal, Durchhaltevermögen und nicht zuletzte aus unserer Sicht auch das größere moralische (oder sonst irgendeines ^^) Recht haben ... aber z.B. Haie halten das im übrigen zuweilen ganz genauso. Was gehst Du auch ins Meer ... z.B. ^^

Aber Phobien sind natürlich eine ganze andere Geschichte. Ich kann trotzdem nun anfügen, daß Spinnen enorm nützliche Viecher sind. Was die Spinnen so an Insekten allein auf einer großen Wiese vertilgen, geht über's Jahr in den Tonnen-Bereich, wenn ich mich recht entsinne.

beste Grüße

Drachenklinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, auf der Wiese dürfen sie ja auch gerne sein...von mir aus auch in dunklen Ecken im Keller, aber z.B. in meinem Zimmer hat eine Spinne die größer ist als 2 oder 3 mm einfach absolut nichts zu suchen;)

Bei den kleinen bin ich ja auch immer nett und werfe sie so raus, aber ab einer bestimmten Größe fasse ich die nunmal nicht mehr an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, das dachte ich mir schon. ^^

Ich wollte nur den Standpunkt der Waldspinne vertreten ... was ziehst Du auch an den Waldrand? Bleib doch in der Großstadt! Frische Waldluft: ja. Eklige Tiere: nein! Ein Reh auf der Lichtung ist gut, Spinnen, nein. Der Klassiker ^^

Aber so sind wir Menschen halt. Im Grunde sind alle Lebensformen so, wir sind nur zu erfolgreich darin. Aber wir zahlen ja auch die Rechnung. Was soll es also.

Ich mache bei uns öfter die Kellerfensterschächte sauber, und i.d.R. ist in jedem Schacht jedesmal mindestens EINE größere Spinne. Die darf dann leben, die anderen fege ich weg. ^^

Oft schütte ich den Dreck aber auf den Kompost oder als "Sand" in den Garten.

beste Grüße

Drachenklinge

PS

diese Kreuzspinne hier am Haus ist einfach der Hammer. So eine große habe ich zuletzt mit ca ... hm ... 14 gesehen. Das ist über 1/4 Jahrhundert her ... irre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr wart alle zusammen noch nie in Australien oder Afrika... lasst doch die kleine Spinne in Ruhe...

Kriminell wirds erst wenn du mit der Spinne um dein Mittagessen kämpfen musst. In manchen Gegenden werden sogar große Spinnen als Haustiere gehalten. Nein nicht im Käfig oder so sondern frei im Haus.

Und die allermeisten Spinnen sind für den Menschen ungefährlich. Bis auf wenige Arten ist das Gift für einen gesunden Menschen zu schwach und die wenigen gefährlichen Arten sind meistens bekannt. Ferner steht in jedem betroffenem Land flächendeckend breitband Antidots zur Verfügung die einen Spinnenbiss zu einer zwar schmerzhaften aber ansonsten harmlosen Angelegenheit machen...

Sofern man in diese Länder reist empfiehlt es sich eh in die "Reiseapotheke" entsprechende Gegengifte in einem Autoinjektor aufzunehmen. Nur gegen ganz ganz wenige Arten helfen die Breitband Antidots nicht, allerdings sollte man eh grundsätzlich zusätzlich zum Arzt und der hat die entsprechenden Präperate dann da.

Ich hab in meiner Wohnung auch ein hartnäckige Mitbewohnerin.... irgendwann hab ich mir gesagt was solls, zumindest habe ich seit dem keine Probleme mehr mit Schnacken oder ähnlichem Fliegengeschmeiß und die eine Spinnenwebe im Eck kann man verkraften.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Grunde habe ich gegen die Dinger nichts (find ja auch meine Arachnarok toll), aber fernbleiben können sie mir trotzdem. In Italien erst nachts im Zimmer einen Riesenskorpion einfangen müssen - da geht einem der Arsch auch auf Grundeis. :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon oft gesagt, einfach in den Garten tragen bringt nicht viel. Die Spinne kommt sowieso wieder. Wenn man sein "Habiat" nicht hermetisch abriegelt ist man vor Spinnen eh nicht sicher :D

PS: Spinnen sterben übrigens sehr wohl im Staubsauger. Den werden die Beine durch den Sog rausgerissen und größere zerplatzen am inneren des Schlauchs. Kommt natürlich immer auf die Stärke des Saugers an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du sie nicht im Haus haben möchtest, sie es aber bereits als Habiat betrachtet, warst du aber ziemlich lange unaufmerksam. ;)

bearbeitet von Kuanor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.