Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Oder habt ihr schon mal gesehen das es bei größeren Sportarten so ein gemische der unterschiedlichen Disziplinen gibt, die dann in einer Rangliste zusammen gefasst werden?
Biathlon, Ski Alpin, etc, da gibts doch den Gesamtweltcup. Daneben allerdings auch noch die sogenannte "kleine Kristallkugel", den Disziplinweltcup für die Spezialisten.

@ dracki: Gutes Beispiel! Ich nehme an Du meinst die Singlebörse. Standen 2 Leute oben, die viele nicht dort erwartet hätten. Liegt schlicht am Eintagesformat, da kanns solche "ausreißer" mal geben, zumal bei einer so ungewöhnlich hohen Teilnehmerzahl für ein 1-tagesturnier. Auf nem 5-Spiele-Turnier habe ich die Möglichkeit, ein ungünstiges Zwergenmatchup aus dem ersten Spiel wieder auszugleichen. Bei 3 Spielen eher nicht. Und es ist auch nicht automazisch so, wie Du vor ein paar Seiten geschrieben hattest, dass man ab dem zweiten Spiel auf gleichstarke Gegner trifft, das ist beim Schweizer System erhlich gesagt erst ab dem dritten Spiel so. Auch ich habe zu einem frühen Zeitpunkt meiner Turnierkarriere (damals war ich dann ungefähr auf Deinem NTR Niveau und bei Deiner Turniererfahrung) mal bei nem 70 Mann Turnier nach dem ersten Tag auf Platz 2 gelegen. Ich war damals nicht so vermessen, mir darauf was einzubilden, denn auch nach dem dritten Spiel kann mal ne Gurke vorn dabei sein, erst am zweiten Tag habe ich damals gegen Gitzbang und Sebastian Funke gespielt, die mich dann gnadenlos wieder ins Mittelfeld zurückgeboxt haben, dort wo ich zu dem Zeitpunkt auch hingehörte;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Biathlon, Ski Alpin, etc, da gibts doch den Gesamtweltcup. Daneben allerdings auch noch die sogenannte "kleine Kristallkugel", den Disziplinweltcup für die Spezialisten.

Im Biathlon gibt es keinen Gesamtweltcup für Team und Einzelwertungen, genauso wenig bei den anderen von dir genannten Sportarten.

Es geht um TEAM und EINZEL Disziplinen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Goblinbändiger

Warhammer Team und Einzelturnier sind von den Anforderungen an den Spieler aber deutlich ähnlicher als Biathlon Sprint und Einzel...

Generell ist deine Argumenation aber auch relativ seltsam. Der Grund, dass Teamturniere nicht zählen sollten, ist dass es in Süddeutschland mehr große Einzelturniere gibt? Ist das dein Ernst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Dracki

Mit nur zwei Turnieren auf 100% Wertung und einem auf 75% kommst du in der NTR Liste so oder so nicht weit - ob mit oder ohne Teamturniere gewertet wird macht für dich den Unterschied zwischen 233 und 289. Interessiert dich das wirklich?

Ja interressiert mich,und ob ich weiter komme sehen wir noch!

Vor allem aber interressiert mich eine faire Wertung,und die momentane Wertung ist nicht fair noch wird sie von der Mehrheit gewünscht auch wenn einige(nicht alle) Bundesligisten dass vehement verteidigen!

Noch dazu ist deine einzige wirklich Punktebringende Platzierung auf einem Eintagesturnier mit 54 Teilnehmern und drei Spielen erzielt worden - und repräsentativer als dieses Format ist wirklich alles. Da können am Ende 7 Leute alle Spiele gewonnen haben und irgendeiner von denen ist dann halt erster.

Stimmt,aber die Kreisliga gewinnt nicht alle Spiele!

Deswweiteren war das auch nur die Antwort auf Borgios abfällige und beleidigenden Attacken einem Kreisligaspieler gegenüber!

Zum Thema:

Die momentane Wertung ist nicht fair,deshalb sollte was geändert werden!

Meine Meinung und auch hier bin ich nicht alleine ist eben Teamturniere raus aus der "Einzelwertung" denn da haben sie nichts zu suchen!

Wie gesagt "meine bescheidene Kreisligameinung"

@Borgio

@ dracki: Gutes Beispiel! Ich nehme an Du meinst die Singlebörse. Standen 2 Leute oben, die viele nicht dort erwartet hätten.

Wenn du dir die Mühe machst dir den ersten mal genauer anzusehen wirst du feststellen dass er kein Ausreisser ist sondern genau da hin gehört was er bereits mehr als einmal zeigte und nur weil er nicht zur SMS oder anderen grossen Teamturnieren fährt soll er nicht dorthin gehören!

Wie arrogant ist das denn!

Mfg

bearbeitet von dracki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was Chiungalla bei seinen Ausführungen ausser acht lässt ist halt die Realität.

Erstens mache ich nirgendwo eine Aussage der Deine realistische Darstellung der Realität widersprechen würde. Ansonsten bitte zitieren!

Die Realität die Du erwähnst ist aber ein gewachsener Zustand. Bei den Stadtmeisterschaften treffen sich die besten Spieler Deutschlands. Weil die Stadtmeisterschaften viele NTR-Punkte geben und damit einen hohen Anreiz bieten. Und nebenbei erwähnt tragen die NTR-Punkte und das Prestige der Stadtmeisterschaften auch dazu bei, dass die Spieler die dort auftauchen zu den besten gezählt werden.

Das was Du dort betreibst ist also eine zirkuläre Logik.

Die Stadtmeisterschaften geben viele NTR-Punkte - deshalb kommen dort die besten Spieler - deshalb sollten die Stadtmeisterschaffen viele NTR-Punkte geben

Oder auch:

Die Stadtmeisterschaffen geben viele NTR-Punkte - deshalb gelten die Spieler die dort kommen als die besten Spieler - deshalb sollten die Stadtmeisterschaften viele NTR-Punkte geben

In beiden Fällen beißt sich die Argumentation in den Schwanz.

Würde man diesen Zirkelschluss durchbrechen, indem man weniger NTR-Punkte für die Stadtmeisterschaften geben würde, dann würden weniger gute Spieler kommen, und viele der Spieler die bei den Stadtmeisterschaften Stammgast sind schlechter im NTR gewertet werden. Womit auch die Legitimation für den hohen Stellenwert des Turniers hinfällig wäre.

Die Frage wie hoch man die Stadtmeisterschaften und andere Teamturniere bewertet ist damit vor allem eine politische. Wie stark möchte man große Teamturniere fördern/hypen?

Die guten Spieler ergeben sich meiner Meinung nach vor allem erstmal aus dem Hype und den NTR-Punkten, und nur in geringerem Ausmaß anders herum.

Mit der Berechnung das man die Teilnehmerzahl durch die Wurzel der Teamgröße teilt könnten wohl alle leben. Dann wären die großen Teamturniere quasi die zweite Reihe hinter den größten Einzelturnieren.

Was irgendwie relativ passend scheint, wenn dann der Einzeltitel vor allem (aber nicht nur) durch Einzelturniere entschieden wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@dracki

Nun sind Eintagesturniere mit 3 Spielen und mehr als 20 Spielern noch wesentlich weniger repräsentativ als jedes Teamturnier - rausnehmen? Ich denke nicht. Mit gewissen Unschärfen muss man beim NTR leben. Teamturniere dominieren derzeit etwas zu stark, deswegen sollte man sie abschwächen - aber mehr auch nicht. Das die NTR Platzierung nur eine Tendenz aufzeigt sollte ohnehin jedem klar sein. Noch dazu kann doch jeder nachlesen, welche Platzierungen welcher Spieler wo hatte. Wenn dann einer bei Teamturnieren immer oben mit dabei ist, im Einzel aber selten ins obere Drittel kommt, denkt man sich halt seinen Teil...

@chiungella

Leute die ein großes Teamturnier nicht mehr besuchen, weil es weniger NTR Punkte gibt täten mir leid - es gibt aus meiner Sicht kein Format das mehr Spaß macht.

Und ob es nun gewachsen ist oder nicht - die besten Spieler sind auf den großen Teamturnieren alle da. Und nein, ich halte die nicht für die besten, weil sie besonders viele NTR Punkte haben, sondern weil ich weiss, dass die verdammt gut Warhammer spielen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@chiungella

Leute die ein großes Teamturnier nicht mehr besuchen, weil es weniger NTR Punkte gibt täten mir leid - es gibt aus meiner Sicht kein Format das mehr Spaß macht.

Da würde ich Dir sogar zustimmen.

Es bleibt aber nun mal realistisch, dass weniger NTR-Punkte für ein Teamturnier den Anreiz für Top-Spieler drosseln. Ob das jetzt den Ausschlag gibt, muss dann jeder Spieler selbst entscheiden.

Das ein solchen Szenario nicht unrealistisch ist wird ja auch daran deutlich, wie verbissen hier gegen eine Reduzierung der NTR-Punkte für die Teamturniere argumentiert wird. Viele vermuten da ja ein Teamturnier-Sterben oder wenigstens schrumpfen. Und sie könnten recht behalten.

Deshalb wollte ich ja auch darauf hinweisen, dass die Diskussion nicht so sehr auf der Ebene der Gerechtigkeit geführt werden sollte, sondern mehr auf der Ebene des politischen Willens. Wollen wir große gehypete Teamturniere, oder nicht?

Ich wäre durchaus für die großen Teamturniere, auch wenn ich selten auf welche fahre, und dadurch im NTR Nachteile hätte. (Was mir im Moment sowieso herzlich egal ist, weil ich allgemein selten auf Turniere fahre.)

Aber ich denke die großen Teamturniere sind wichtig für die Community. Daher wäre entscheidend eine Drosselung der NTR-Punkte im Rahmen zu belassen.

Eine Stadtmeisterschaft die zählt wie ein Einzelturnier mit 67 Spielern würde sicher immer noch massiven Zulauf finden. Aber eben nicht alle Einzelturniere deklassieren was die NTR-Wertung betrifft. Und das sollte IMHO das Ziel des ganzen sein. Die größten Einzelturniere sollten am meisten NTR-Punkte geben, gefolgt dann von den großen Teamturnieren.

Und ob es nun gewachsen ist oder nicht - die besten Spieler sind auf den großen Teamturnieren alle da. Und nein, ich halte die nicht für die besten, weil sie besonders viele NTR Punkte haben, sondern weil ich weiss, dass die verdammt gut Warhammer spielen können.

Wie viele gehören denn bei Dir zu den besten Spielern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Goblinbändiger

Warhammer Team und Einzelturnier sind von den Anforderungen an den Spieler aber deutlich ähnlicher als Biathlon Sprint und Einzel...

Generell ist deine Argumenation aber auch relativ seltsam. Der Grund, dass Teamturniere nicht zählen sollten, ist dass es in Süddeutschland mehr große Einzelturniere gibt? Ist das dein Ernst?

Man das mit dem Sportarten war ein Beispiel, legt doch nicht alles auf die Goldwaage.......Es geht nur darum das man Einzelturniere nicht mit Teamturnieren vergleichen kann/darf/soll, da es einfach unterschiedlich ist.

Hä?!?! wo schreib ich das es in Süddeutschland mehr große Einzelturniere gibt??? Ich hab geschrieben das ihr Ruhrpottler mehr davon Profitiert das die ganzen großen Teamturniere alle da oben statt finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist halt der Umkehrschluss... wären die Isarauen ein Teamturnier würdest du anscheinend anders argumentieren.

Das man in NRW oder Hamburg mehr Turniere spielen kann ist klar. Aber ob das nun Einzel- oder Teamturniere sind spielt wohl keine große Rolle und es hindert ja auch niemand die Süddeutschen daran mehr Turniere zu veranstalten ;)

@Chiungella

Ist natürlich schwierig eine Zahl zu nennen - das variiert ja auch mit der aktivität der Leute und die Grenze ist fliessend. Aber wenn ich mir die Bundeslandmeisterschaften oder die Stadtmeisterschaften anschaue sind in der Regel die Leute nicht da, die an dem Termin absolut nicht können oder die derzeit garnicht mehr spielen. Beim Mops Einzelturnier "fehlen" da in der Regel schon mehr Topleute als beim Mops TT und bei den Bundeslandmeisterschaften waren es dann nochmal weniger.

Im übrigen argumentiert doch praktisch niemand gegen eine reduzierung der Turnierpunkte für Teamturniere.

bearbeitet von Kah-thurak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...

Würde man diesen Zirkelschluss durchbrechen, indem man weniger NTR-Punkte für die Stadtmeisterschaften geben würde, dann würden weniger gute Spieler kommen...

Oder generell weniger Spieler.

Kann das der Anreiz sein? Im Gegensatz zu vor fünf Jahren ist die Turnierszene bei weitem nicht mehr so groß.

Ist es das Ziel der Diskussion jetzt, die Teamturniere unatraktiv zu machen, damit weniger Leute kommen, wenn sie doch von der Community als bevorzugter Spielmodus angenommen werden? (Siehe Größenzahlen von Peter).

Wenn etwas so beliebt ist, sollte man sich doch eher Gedanken darum machen, die letzten großen (>100 Teilnehmer) Turniere doch zu erhalten und nicht sie abzuwerten. Dies wäre auch für die Orgas ein Schlag ins Gesicht, da ein 150 Mann Turnier mehr Mühe macht und mehr unternehmerisches Risiko dartsellt als ein 30 Mann Turnier.

Ist es das, was die Community will? Weniger große Turniere?

Anhand der Teilnehmerzahlen könnte ich ja auch Argumentieren, daß Teamturniere die einzigen wahren Warhammerturniere sind, da sie deutlich besser angenommen werden.

Argumente für das Abschwächen waren bisher immer recht eigennützig/schwach:

- Wir haben hier keine großen Teamturniere und müssen daher so weit fahren. Wie ungerecht!

(Kann ich kaum Kommentieren)

- Die Starken Spieler tun sich immer zusammen und hauen uns alle tot.

(Was soll ich dazu sagen - besser werden?)

- Das NTR ist eine Wertung der Einzelleistung der Spieler

(Analogieschluss NTR-Platzierung<>Qualität des Spielers.... genau)

Naja, das war's ja schon fast...

Ihr nehmt es viel zu ernst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, naja Süddeutschland fährt/fliegt durchaus regelmässig zu den großen Turnieren im Norden. Der Norden taucht dafür auf größeren oder als potentiell größer angelegten Turnieren im Süden dafür eher seltener mit vielen Spielern auf. (Da waren früher mal die Isarauen eine Ausnahme, die sie hoffentlich wieder werden).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde den Ansatz mit dem teilen der Teilnehmerzahl durch Wurzel aus Anzahl der Teammitglieder nicht verkehrt.

Nein, ich bin jetzt kein großer Mathematiker oder "Numbercruncher", aber wenn man sich anschaut, dass dabei die BuLaMe wie ein 67 Mann Einzelturnier gewertet werden würde fühlt sich dass, wie Kah-thurak schon andeutete, richtig an.

Denn die Zahlen, die Vemperor gepostet hatte belegen doch, dass auch die größten Einzelturniere letztes Jahr < 90 Teilnehmer hatten. Somit würde ein Sieg bei den größten Teamturnieren nur ein wenig weniger Punkte bringen als ein Sieg bei den größten Einzelturnieren, was mMn. durchaus richtig ist! In Einzelturnieren kommt es darauf an, mit dem "fertig" zu werden, wogegen man gepaart wird. Da ist im Schnitt immer mind. ein Spiel dabei, wo ich mit meiner Armee schlecht gegen aussehe. In Teamturnieren kann man durch geschicktes "Paarungsverhalten" eben solche Missmatches verhindern. Das mussten wir (leider) auf der BuLaMe am eigenen Leibe erfahren: Auf Grund von zu hohem Teamfaktor konnte jeder unserer Gegner die dritte Partie bestimmen, was uns einige sehr ungünstige Match-ups eingebracht hatte. Aber auch das ist eben Teil (u.a. des Metas) eines Teamturnieres.

Also: Die genannte Berechnung (Teamturniere wie Einzelturniere mit Teilnehmerzahl = Teilnehmerzahl des Teamturnieres / (Wurzel aus Anzahl der Teammitglieder) werten) lässt Teamturniere etwas schlechter da stehen als "vergleichbare" Einzelturniere, aber nicht völlig bedeutungslos werden.

Ich weis nicht, in wie weit Blackhawk (dem an dieser Stelle noch einmal Dank für all die Mühen mit dem T3 ausgesprochen werden sollte) da mitspielt, aber wenn man dann in einem Jahr wirklich sehen kann, dass TT's auf Grund von weniger NTR-Punkten schlechter besucht werden, dann könnte man den Ansatz ja noch einmal überdenken....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bringe nochmal meinen Vorschlag:

2 Ranglisten, eine mit Teamturnieren, eine ohne.

Und ich habe vor 2 Seiten auch schon auf deinen Vorschlag hingewiesen, da ich ihn auch gut finde, sehr gut sogar. Habe aber keine Antwort bekommen.

Du hast da jetzt sicher mehr Glück. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich ja, woher einige die Gewissheit nehmen, das Teamturniere wirklich beliebter sind als Einzelturniere?

Da es nie eine Zeit mit vielen großen Teamturnieren gab, in der diese wenige/gar keine NTR Punkte wert waren, kann doch eigentlich niemand sagen, ob Teamturniere wirklich deswegen besser besucht sind, weil sie mehr Spass machen, oder doch nur, weil sie leichter mehr Punkte bringen.

Generell fände ich eine Abwertung wohl am sinnvollsten, wenn man dafür eine vernünftige Berechnung findet.

Bei 2 Ranglisten habe ich irgendwie die Befürchtung einer 1a und einer 1b Liste, bei der eine Platzierung in der einen Liste weniger "wert" ist als die selbe in der anderen, wenn es z.B. dann nur noch große Teamturniere gibt. Was natürlich egal ist, wenn das NTR Ranking egal wäre, aber alleine die Diskussionen hier und die Befürchtung, das große Teamturniere nach einer Abwertung nicht mehr besucht werden, zeigen ja schon, das das NTR Ranking für einige wohl anscheinend doch wichtig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Feep: Aber selbst wenn 2 Ranglisten dazu führen würden, das die unterschiedlich betrachtet werden, dann läge das doch alles im Auge des Betrachters.

Ich als Einzelturnier-Fanboy würde eben mehr Augenmerk auf die Einzel-Liste legen, da ich sie für aussagekräftiger halte (bin mir aber genauso bewusst wie viele andere, das das Ranking nur grob etwas umreisst und oft nicht tatsächliche Stärke ausdrückt).

Und der, der das umgekehrt sieht und/oder gern TT's spielt, wird im Zweifel dann eher die andere Liste betrachten, oder sie sich über's Bett nageln, oder was auch immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Idee, die ich hier bisher noch nicht gelesen habe, aber auch interessant finde, wäre folgende:

Man wertet Teamturniere weiter nach ihrem eigentlichen Wertungsschema, in die fürs NTR-Wertung wichtigen 5 Turniere darf aber immer nur 1 (oder auch 2, müsste man mal durchspielen) Teamturniere eingebracht werden.

Damit wären Teamturniere immernoch sehr attraktiv im Sinne der hohen NTR-Wertung, zeitgleich wäre aber jemand, der "NUR" durch Teamturniere seine Wertung "hochhurt" ziemlich mit Problemen behaftet, sein Ranking wirklich hoch zu kriegen.

Aufgrund des Zeitfaktors ist für die wirklich guten (oder NTR-geilen) Spieler auch weiterhin wichtig, die großen Teamturniere mitzunehmen (sind ja derzeit eigentlich nur SMS, BuLa, Mops TT). Desweiteren muss man dann auch auf Einzelturnieren eine gute Leistung bringen, wenn man im NTR weit oben stehen will.

Und das jemand, der NTR Top 20 oder sowas anpeilt, auch mindestens 1 gutes Teamturnier in der Wertung haben sollte, finde ich auch nicht verkehrt. Wer zu den allerbesten Warhammerspielern des Rankings gehören will, der sollte es halt auch im /mit einem Team können.

Ein weiterer Pluspunkt für diese Idee ist die Tatsache, dass sie quasi keinen Mehraufwand für Veranstalter bedeutet (was z.b. eine Team-Tabelle mit Einzelergebnissen würde) und -zumindest vermute ich das- auch technisch nicht zu schwer realisierbar sein dürfte.

Ich sehe nicht, wo diese Variante irgendwen wirklich unglücklich stimmen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin persönlich auch dafür, dass die Teamturniere entweder aus dem NTR verschwinden oder aber in eine zweite Rangliste aussortiert werden. Auch bin ich nicht der Meinung, dass Teamturniere dadurch unatraktiver werden, denn sein wir mal ehrlich, auf eine Großveranstaltung wie die Bula gehen die wenigsten Team um dort wirklich was zu rocken sondern eher, was halt einfach an der Bündelung der starken Spieler in gewissen Bereichen von Deutschland liegt. Wir in Bremen z.B. wussten das dort absolut nichts für uns gehen würde und sind auch nur wegen dem Spaß und den leuten hingefahren. Ich denke auch, dass diese Tatsache ein Grund ist, warum viele sich GEGEN NTR Punkte für Teamturniere aussprechen.....

Im Endeffekt profitieren eben die eh schon sehr starken Spieler nochmehr von den Teamturnieren als alle anderen und das schafft mMn. auch ein sehr deutliches Ungleichgewicht in der Rangliste. Gerade die Bula hat doch gezeigt, dass viele Bundesländer einfach mal absolut schlecht dastehen was ihr Aufgebot an Spielern angeht, wieso ausgerechnet diese Veranstaltung dann so hoch bewertet werden soll ist mir irgendwie schleierhaft... Wären jetzt wirklich nur 16 Teams dabei gewesen mit internen Ausspielungsturnieren für einen der Startplätze würde die Sache weningstens etwas besser aussehen, da einige vermeindliche TOP Spieler zuhause geblieben wären. So allerdings hat sich die "Oberklasse" vielerorts zusammengetan und mehrere Teams gebildet.

bearbeitet von Shantakk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich sowohl die Trennung Team/Einzel Gut finde, als auch den Vorschlag von Ente wollte ich mal eine Kombolösungsidee in den Raum werfen.

Es wird eine Teamwertung eingeführt, die nicht zeigt welches Team am besten spielt( so klingt das Gegenargument von Blackhawk irgendwie) sondern welcher Spieler am besten im Team spielt.

=> Jeder kann bis zu 5 Teamtuniere einbringen

Die NTR-Wertung läuft weiter wie bis her, nur dass die Teamtuniere gestrichen werden.

=> Jeder kann bis zu 4 Einzeltuniere einbringen,

+ ein weiteres Einzeltunier, das aber einen Malus bekommt (50% ???)

oder

+ den Mittelwert seiner Teampunkte

=> Dadurch das nur 4 Einzetuniere voll zählen, kann jemand der sich auf "Dorftunieren" hochspielen sich nicht an die Spizte moggeln. Da sein 5tes Tunier ja nur halb gewertet wird. (=> welches Tunier den MAlus bekommt müsste man halt festlegen)

=> reine Teamtunierspieler haben ihre eigene Wertung bei der sie wetteifern können.

=> Topspieler müssen sowohl 4 gute Einzelergebnisse haben, und brauchen außerdem noch eine gute Platzierung im Teambereich.

Natürlich ist die Idee nicht ausgereift, aber ich denke, das sowohl die großen Teamtuniere interssant bleiben, und die kleinen Einzeltuniere nicht zu sehr dominiere. (Eventuel muss man halt die größeren Einzeltuniere aufwerten oder die kleinen noch abwerten)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wird eine Teamwertung eingeführt, die nicht zeigt welches Team am besten spielt( so klingt das Gegenargument von Blackhawk irgendwie) sondern welcher Spieler am besten im Team spielt.

=> Jeder kann bis zu 5 Teamtuniere einbringen

Genau das bringt schonmal rein garnichts, denn Teamturniere spielen heisst Paarungsmodus, d.h. bekommt man oftmal gute Matches zugespielt. Weiterhin haben viele auf Turniere (im Fantasybereich) eine "Unentschieden bzw 11:9" Armee dabei, die einfach nur keine Punkte abgeben soll. Wie soll man sowas also berechnen? Richtig, garnicht....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Tavvan:

Die Idee ist zwar nett, hat aber 2 große Nachteile:

1) Wie schon auf den Seiten 1-5 mehrfach erwähnt ist der Einzelspieler im Fantasy-Team nicht immer der schlechteste, nur, weil seine Armee immer 11:9 gespielt hat, während die anderen insgesamt mehr Punkte geholt haben.

2) Ist sie - im Gegensatz zu meiner Idee - auch noch mit erhöhtem organisatorischen Aufwand verbunden. Teamturniere sind Orga-mäßig auch nur deswegen schaffbar, weil die Einzelergebnisse der Spieler gar nicht erfasst werden. DIe Orga wertet und tippt also nicht 5x140 (einzel-)Ergebnisse, sondern "nur" 5x28 (Team-)Ergebnisse ein.

Was glaubst du, was das alleine für ein Aufwand ist - wenn man jetzt von einer Orga noch erwartet, ZUSÄTZLICH zu den Teamergebnisse eine Einzelergebniswertung zu führen, dann wird der Aufwand eines Turniers sicher nochmal um eine signifikante Größe erhöht.

Da sitzt man am Ende nich ~1 Stunde um ERgebnisse abzutippen und zu überprüfen (Achtung, das ist eine Schätzung!), sondern bestimmt locker 3 oder mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vorhin hab ich mir noch überlegt, wie ausfürlich ich das mit der Teamwertung/Spieler schreiben soll, und habs dann weggelassen.

Denn ich hab mich glaub deutlich ausgedrückt( dachte ich zumindest deswegen hier die berrichtigung:

sondern welcher Spieler am besten im Team spielt
und nicht der Beste Spieler aus dem Team.

d.h ich will gar nicht, dass der Orga alle Ergebnisse aufschreibt, und auch nicht dass der Waldelfenarmeespieler bestraft wird weil er ein 11:9 raushohlt. Mein Gedanke war das jeder Spieler im Team gleich viel Punkte fürs Ranking bekommt, egal ob er im Team Punktemacher oder Verweigerer spielt. Soähnlich wie im MMORPG wo wenn man in Party lvled ja auch haubtsächlich der Wizzard Schaden macht, während der Tank ja nur Schaden absobiert. Trotzdem bekommen beide volle Exp für das Monster.

hoffe jetzt ist es klarer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist es das Ziel der Diskussion jetzt, die Teamturniere unatraktiv zu machen, damit weniger Leute kommen, wenn sie doch von der Community als bevorzugter Spielmodus angenommen werden? (Siehe Größenzahlen von Peter).

Ist halt die Frage ob die Spieler dann ganz von den Turnieren wegbleiben, oder wieder mehr Einzelturniere besuchen.

Denn, und das sollte bei dieser Diskussion nicht vergessen werden, je unattraktiver die Teamturniere werden, umso attraktiver werden die Einzelturniere.

Bzw. im Umkehrschluss: Die hohe Attraktivität der Teamturniere ist mit einer vergleichsweise schlechten Attraktivität der Einzelturniere erkauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bzw. im Umkehrschluss: Die hohe Attraktivität der Teamturniere ist mit einer vergleichsweise schlechten Attraktivität der Einzelturniere erkauft.

Das sind aber Dinge, die der "Markt" selber reguliert (hat). Es wurde ja keiner auf Teamturniere gezwungen, die Leute fanden sie aber freiwillig besser.

Der Sinn, Einzelturniere attraktiver zu machen, indem man Teamturniere abwertet entzieht sich mir daher völlig. Das hat etwas von unserer Bundesregierung. Wenn der Bürger etwas nicht freiwillig annimmt und lieber etwas anderes will, dann zwingen wir ihn halt dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.