Jump to content
TabletopWelt
Darwin

Wie entstehen Übersetzungsfehler? - Probiert es aus

Empfohlene Beiträge

Wer also schon immer Mal wissen wollte, welche Affen die dt. Übersetzung schreiben, kann jetzt selber einer werden. :ok:

Wo und wann wurde denn schlecht übersetzt? Das einzige, was ich an deutschen Büchern auszusetzen habe, sind die Rechtschreibfehler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@N8mahr: GW hat zumindest bei den Stellenangeboten in England meistens eine Gehaltsangabe dabei. Ist in diesem Fall IMO auch nötig, da überhaupt keine Qualifikation gefordert wird. Es gibt schließlich einen Unterschied zwischen jemandem, der Englisch und Deutsch studiert hat, und jemandem, der gerade Abi hat und halbwegs passabel Englisch spricht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in England / Irland ist es aber generell üblich das Gehalt bei Stellenabzeigen mit anzugeben (oder eine ca. angabe wie 20k -25k). zB aus jobs.ie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich denke da beispielsweise an so viele Regelunklarheiten und Fehler..

Schönes Beispiel die Überfallregeln: Im deutschen Buch ab Runde 1, im englischen ab Runde 2.

Das ist ja wohl kein Übersetzungsfehler wenn man aus ner 2 ne 1 macht! :D

Das ist einfach Dummheit oder was auch immer, aber an mangelnden deutsch/englisch Kenntnissen kann das ja wohl nicht liegen.

Denke das könnte viel eher daran liegen das die Übersetzer einfach Übersetzer sind und vielleicht keine Ahnung von den Regeln haben und deshalb vielleicht gar nicht merken (können) wenn sie Kleinigkeiten im Wortlaut verändern die dann Regeltechnich was anderes fabrizieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist ja wohl kein Übersetzungsfehler wenn man aus ner 2 ne 1 macht!

Das ist einfach Dummheit oder was auch immer

Das fällt unter die Kategorie Flüchtigkeitsfehler...und hängt einfach damit zusammen das kaum noch Publikationen eine Korrekturlesung erfahren. Kauft auch mal Bücher der größeren Verlage...da wird einem schlecht was da teilweise für Böcke den Lesefluss stören.

Wegen Gehalt. Ich glaub GW zahlt so grundsätzlich knapp über der Armutsgrenze...und nennt das dann Einzelhandelstariflohn! :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und hängt einfach damit zusammen das kaum noch Publikationen eine Korrekturlesung erfahren

Was wiederum daran liegt, dass viele Leser da recht anspruchslos sind. Bei "ernsthafterer Literatur" findest du sowas nicht, weil sich da die Leser wehren würden. Aber bei "Fantasykram" oder gar "Fantasyspielekram" juckt das kaum jemanden. Armeebücher (aber genauso auch deutsche (Ulisses-)Übersetzungen anderer Spiele) sind dafür die perfekten Beispiele: Für jeden, der sich darüber ärgert, findest du 9, die sagen, ist doch wurscht, stört doch keinen, reicht doch vollkommen. Genauso bei Videospielen und vielem anderem.

Ulkigerweise nicht bei Comics. Comicfans sind anspruchsvoll. Kommt vielleicht automatisch, wenn man lange genug als Schundleser beschimpft wird. Also besteht für uns noch Hoffnung. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein gewichtiges Problem bei GW ist auch, dass da oft keiner nachdenkt sondern stupides Copy&Past angewandt wird.

Oder die sind wirklich dumm.

Games Workshop is based in England, all its senior managers are English speakers, and all of our important documentation is in English. In order to ensure good communication throughout the company this role requires that you must be able to communicate in English.

Das schreibt man doch nicht bei der Suche nach einem Übersetzer Englisch-Deutsch hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die ganze Anzeige liest sich so holprig, das hat sicher kein native Speaker geschrieben.

make statt create, based statt situated oder located.

Mein Englisch ist ja auch nicht das Beste, aber den Anzeigentext hätte ich besser hinbekommen ^^

Ob man den Job bekommt, wenn man denen eine ordentliche Korrektur schickt?

VG

GeOrc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
die ganze Anzeige liest sich so holprig, das hat sicher kein native Speaker geschrieben.

make statt create, based statt situated oder located.

Mein Englisch ist ja auch nicht das Beste, aber den Anzeigentext hätte ich besser hinbekommen ^^

Ob man den Job bekommt, wenn man denen eine ordentliche Korrektur schickt?

VG

GeOrc

Muss gestehen ich habe das Stellenangebot jetzt nur überflogen, aber die von dir genannten Beispiele sind je nach Intention des Schreibers durchaus alle möglich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
die ganze Anzeige liest sich so holprig, das hat sicher kein native Speaker geschrieben.

Äh ... nein.

make statt create, based statt situated oder located.

Diese Beispiele sind ziemlicher Quatsch. Passt alles.

Mein Englisch ist ja auch nicht das Beste, aber den Anzeigentext hätte ich besser hinbekommen ^^

Vielleicht liegt da der Hund begraben ... ;)

Im Ernst. Der Anzeigentext ist vollkommen i.O.

Man kann bei GW ja über vieles lästern - diese Anzeige gehört nicht dazu.

Ob man den Job bekommt, wenn man denen eine ordentliche Korrektur schickt?

Lieber nicht ... ;)

(Siehe oben.)

*edit: Ninja-Nilz war schneller ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ CE, wie gesagt, für mch liest sich´s holprig und ich habe in meiner Bewerbungsphase einige Firmenprofile gelesen die sich (für mein empfinden) flüssiger lesen. Ich hätte einiges anders geschrieben, aber ich bin auch weder Übersetzer noch Dolmetscher. Aber GUt zu wissen, dass man das auch so schreiben kann.

VG

GeOrc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Anzeige ist nicht holprig. Da passt alles. Die von Dir genannten Beispiele sind alle ok.:???:

dann hoffe ich, dass sich nun jemand bewirbt der besseres Englisch beherrscht als ich ;) Und bin froh, dass ich in den Naturwissenschaften mit weniger zurecht komme ;D

Gruß

GeOrc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kann man eine Firma, die zigtausende Menschen Weltweit dazu bringt ein Heidengeld für Kinderspielzeug auszugeben, als doof bezeichnen? Die sind G E N I A L! :ok:

btw: Letzt erst wieder fiese Rechtschreibfehler in Fachbüchern gefunden... ;)

Aber sind ja bedingt auch "Nerds"! :lach:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Georc, der GW-Übersetzer. Welch Karrieresprung!

Hehe. Ich hatte überlegt, mich zu bewerben (ich bin Anglist), aber ohne nen Anhaltspunkt zwecks Gehalt ist das uninteressant. Das riecht nach "wir zahlen nix". Sieht man den Büchern und dem WD leider auch oft an :(.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.