Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Was macht ihr eigentlich gegen große Elfenregimenter (24+ Modelle) wie z.B. Schwertmeister?

Im Nahkampf sind diese Truppen unseren doch eigentlich überlegen - meine Krieger möchte ich nämlich nicht gegen solche Einheiten schicken.

Also, was macht ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weinen ob der Punktkosten...

Trolle (8er) sind eine Möglichkeit, da die wenigstens etwas wegregenerieren können. Schwertmeister sind damit immer noch kritisch, aber Weiße Löwen kann man damit umhauen.

Man kann auch eine Barbarenhorde mit Zweihändern opfern, die zumindest einige Modelle ausschalten kann (bevor sie aufgerieben wird, was in der Regel aber nach zwei Nahkampfphase passiert, da sie in der ersten Runde standhaft sein sollten). Gegen Weiße Löwen stehen die sogar besser da (ist ja auch logisch, sind schließlich 7 Attacken weniger).

Ansonsten hilft noch Magie um den ein oder anderen rauszuzaubern bzw. Umlenker in den Weg werfen. Eigentlich sind diese Eliteelfen ja auch die einzigen, die man bei Hochelfen umlenken muss. Der Rest ist als Chaoskrieger mMn. nicht so wild.

Man kann auch überlegen, da einen einzelnen Kavalleriehelden reinzuschmeißen. Mit wiederholbarem Rüstungswurf bzw. Rettungswurf kann der die schon mal aufhalten. Man muss dann eben dafür sorgen, dass man dem Helden schnell unterstützt, am besten mit einem Flankenangriff. Aber das muss man dir ja eigentlich nicht erzählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tzeentchschreine reinschieben, MW9 reroll dahinter parken. Vorher mit Magie und Hellcannon ausdünnen.

Gerade mit Schwertmeistern habe ich kaum Probleme, wobei ich zugeben muss, selten gegen große Horden von denen zu spielen, eher so gegen 15er-20er Einheiten. Ich denke aber, das funktioniert genauso gegen große Einheiten (wenn nicht sogar noch besser, da ich es persönlich angenehmer finde, gegen 2 große Blöcke zu spielen als gegen mehrere mittelgroße, weil die einfach besser zu handeln sind)

Ich persönlich spiele zzt. LvL 4 Tzeentch und 2 lvl2 Feuer mit 5 Sprüchen.

Die knallen mit Höllentor, "Einheit schlägt sich selber", Flame Cage, diversen Geschosszaubern und dank 3. Auge des Tzeentch gerne auch mal mit den Flammen des Phoenix u.ä. auf der Eliteinfanterie herum. (beachte: Löwenpelz funktioniert nicht gegen den magischen Damage)

Zur Not mit dem Todbringer draufknallen. Am besten vorher noch das flammende Schwert auf den Todbringer sprechen, dann kannst du bei nem Volltreffer im Zweifel die komplette SM-Einheit wegstellen.

Zugegeben, ich spiele eine recht defensive Liste, aber meiner Erfahrung ist die HE-Elite-Inf nicht so das Problem. Da gibts nen Haufen Möglichkeiten.

Wenn die Hochelfen genug ausgedünnt sind, kannst du dann die Reste mit Kriegern und Rittern aufwischen.

Mit Streitwagen wäre ich zum Teil eher vorsichtig. Wenn dann sollte man immer mit mehreren zugleich massiv die SM/WL angreifen. Wenn man alleine angreift werden die Autos vernascht.

2-3 Autos auf ne (am besten angeschlagene) Einheit geht aber recht gut.

bearbeitet von AppleTree

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern sind mir halt 24 Schwertmeister nacheinander durch 2 Einheiten Chaoskrieger a 16 Mann durchgegangen, d.h. alle 32 Krieger erschlagen bei 3 Verlusten der Schwertmeister.

Schattemmagie scheint mir zu risikoreich, da ich die Krieger ja vor der magiephase in ihren Nahkampf schieben muß. Oder übersehe ich da etwas?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf die Schattenmagie kannst du dich halt nicht verlassen. Würde sowas nicht drauf ankommen lassen, dafür ist Magie insgesamt zu unzuverlässig.

Wie gesagt, ich würde es eher mit Ausdünnen und Damage-magie probieren. Das ist zwar auch "unzuverlässige Magie", aber irgendwann kommt eben auch mal etwas durch und die Chaoten haben ja durchaus Zugriff auf mehrere äußerst unangenehme Spells für die HE. Im Gegensatz zur Schattenmagie gehst du bei den Geschossen auch quasi kein Risiko ein und gibst nicht ne Einheit ab, wenn da mal nix durchkommt.

Ich mach das in meiner Liste so, dass ich den Energiehomunkulus dabei habe und 3-4 mal kanalisieren kann. Dadurch habe ich sogut wie immer genug Energiewürfel um mindestens 2 dieser Hammersprüche zu casten und oft muss der Hochelf alle seine Bannwürfel nehmen, damit wenigstens einer sicher gebannt ist (oder er versucht sehr risky, beide zu bannen, was für ihn der Supergau ist, wenn er beim ersten Bannversuch versagt).

Ansonsten kann ich dir wie gesagt die Tzeentchschreine empfehlen. Ich spiele zzt. immer 2 davon und die halten extrem lange durch und können sogar selbst noch etwas Schaden bei den Hochelfen verursachen. Sobald mal jemand auf die Elfen zurückhauen kann, fallen die ja wie die Fliegen.

Ansonsten sind eben noch Panzerchars eine Überlegung. Mit Dämmerstein und Ini 6 stecken die ja auch recht gut ein und können obendrein selbst ganz gut wüten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du nicht vielleicht einen Chaoshelden mit 1+ Rüstung und Dämmerstein? Im Idealfall der Ast. Der verliert annähernd keine Lp und haut die Schwertmeister nach und nach um.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Ast hatte ich bisher auch, nur habe ich da jetzt mal etwas variiert.

Die Tzeentchschreine muß ich mir tatsächlich nochmal näher ansehen. Danke!:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mc Gor

Naja 16 Krieger gegen einen großen Block Elite-HE schicken ist ja auch fahrlässig. Da gibts noch ganz andere Einheiten, die 16 Krieger mal eben verhauen. ;)

Ansonsten ist Fernkampf ansich naheliegenderweise immer ein gutes Mittel. Oder eben Kombiangriffe mit Streitwagen usw. Einen Königsweg gibts da natürlich nicht. Größere Probleme bereiten mir solche Blöcke aber in den seltensten Fällen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das Problem die Schwertmeister sind, könntest du ja auch mal einen 30er Block Nurgle-Krieger versuchen. Das nimmt den Schwertmeistern immerhin schonmal einen Teil ihrer Treffer, sollte was wert sein. Kriegsschreine sind halt immer praktisch, da man mit dem Segen ja auch Einheiten relativ hart machen kann. Außerdme habe ich festgestellt, dass vor allem Schwertmeister scheinbar recht anfällig gegen Angst sind xD Aber das ist 'ne Glückssache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich spiele die Krieger meist größer als Du und selbst dann ist normalerweise gegen ne Löwen oder Schwertmeister-Horde kein Land zu sehen. Meines Erachtens kannst Du folgendes machen:

Ausdünnen: Todbringer-Volltreffer wirkt Wunder und ein absoluter Traum ist hier auch der Strom der Fäulnis. Magie hilft sicher auch, aber meine Gegner hatten schon mehrmals den AST mit dem Anti-Magie-Banner drin.

Schwächen: Wenn Du Stärkesenker oder Miasma draufbekommst, sind die machbar. Wenn Du beides draufbekommst sind sie Geschichte. Aber Du hast es eben selbst gesagt - das ist Gegamble.

Kombi-Angriffe: Da nehme ich am liebsten Tzeentch Krieger mit HW+Schild zusammen mit nem Streitwagen. Vorraussetzung hierfür ist aber das Ausdünnen vorher. Und selbst so, werden viele Krieger sterben. Hat das Ausdünnen nicht geklappt hilft nur noch Umlenken oder Beten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich recht häufig mit KdC gegen Hordenelfen ranmuss:

- 8-9 Trolle (aber nur 3 breit). Selbst gegen das Flammenbanner machen die sich da nicht so übel.

- Streitwagen

- Schrein

- Held mit Strom der Fäulnis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tzeentch Magie: z.b. sich selber hauen, immer nett!

Streitwägen

größere Einheiten

1:1 hast du gegen die mit nix eine Chance. es gilt also zu verhinden, dass der deine Krieger angreift.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Slaaneshmagie? Die ist zwar sehr speziell, da man sie auf Turnieren nicht in jedem Setup gebrauchen kann, aber gegen Elfen ist die Lehre mMn durchaus interessant. Leider muss man dafür einen Meistermagier ''opfern''. Dem gibt man dann noch teuflische Pracht und den Spruchhomunkolus, damit die Wahrscheinlichkeit für den 6er größer ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde übrigens Slaaneshmagie sehr gut allroundtauglich auf Turnieren. Auch gegen Dämonen zb.

Finde nur Tzeentch nen Ticken besser, solange man nicht totalen Quark bei der Spruchauswahl erhält.

Gegen Hochelfen ist die Slaaneshlehre jedenfalls auch sehr gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenns etwas ausgefallener sein darf, natürlich der Lord auf Moloch - sollte sich durch alles durchhacken, vielleicht vorher den Champ mit Wort der Pein umpusten. Ist halt doof gegen Kanonen, aber mit Dragans / Charmed Shield geht das auch irgendwie. Gibt wohl allroundmäßig "Besseres", aber wenn man es mal ausgefallen mag. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grosse Barbareneinheiten mit Zweihänder sollten gegen Elfen eigentlich auch gut austeilen können. Hordenformation, Mal des Khorne oder Nurgle. Die Elfen langen zwar gut zu, verlieren aber auch viele der Ihren im Rückschlag. Eventuell brechen die Elfen in Runde 2/3 die Barbaren, aber sollten bis dahin so hohe Verluste haben dass sie nichts mehr angreifen können.

Panzerhelden sind natürlich auch immer eine Option. Im Idealfall mit wiederholbaren Rüster.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

also das mit den 45er Barbarenhorden ist ne doofe Idee...

1. Die kriegen von mir immer (nach Möglichkeit) die Flammen des Phönix ab.

2. Stellt der Chaot die Barbaren 10 breit auf, stellt der HE die Schwertmeister (24 Stück) 14 breit auf. Das resultiert dann in 29 toten Barbaren (egal ob Nurgle oder Khorne) und 7 / 11 Toten Schwertmeistern (mit Khorne).

Dadurch testet man in der ersten Rudne ganz knapp nicht auf die wahnwitzigen Mut.

In der 2. Runde ist man dann weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moin,

also das mit den 45er Barbarenhorden ist ne doofe Idee...

1. Die kriegen von mir immer (nach Möglichkeit) die Flammen des Phönix ab.

Kann man bannen, allerdings genau so, wie die Zauber der Chaoskrieger.

2. Stellt der Chaot die Barbaren 10 breit auf, stellt der HE die Schwertmeister (24 Stück) 14 breit auf. Das resultiert dann in 29 toten Barbaren (egal ob Nurgle oder Khorne) und 7 / 11 Toten Schwertmeistern (mit Khorne).

Dadurch testet man in der ersten Rudne ganz knapp nicht auf die wahnwitzigen Mut.

In der 2. Runde ist man dann weg.

Ich würde mich freuen, wenn der HE die Schwertmeister auf 14 verbreitert, denn dann kann er in der Runde nicht angreifen. Und die Barbaren könnten sich einfach auf 5 Modelle umstellen, dann sind sie lange standhaft.

Und sie müssen ja nicht angreifen, da sie bedeutend weniger Punkte kosten.

Also so funktioniert das auf Seiten des HE-Spielers wohl eher nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Charaktere mit dem Strom der Fäulnis sind unangenehm gg Eliteelfen...Habe ich am WE wieder gemerkt ;)

Die großen Barbarenhorden machen dem Elfen keine Angst. Erste Runde rein mit den SM z.B., vieles wegghauen und auch ein paar Modelle rausnehmen, in Deiner Runde wirste dann ausgeschaltet und ich bin wieder frei. Egal welches Mal oder Bewaffnung auf den Barbaren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, so einfach ist das nicht. Wenn man sich das mal durchrechnet, machen 7 breite Schwertmeister gegen eine 50-er Khornebarbarenhorde 16 Verluste und bekommen 28 Attacken zurück, wodurch 12 Schwertmeister sterben. Das tut schon echt weh, speziell, wenn man die Punktwerte gegeneinander aufrechnet. Und wenn die Barbaren stehen bleiben (abhängig von der Größe der SM), setzt es nochmal 16 Attacken, und es gehen nochmal 7 SM. Dann sind die in der Regel durch-wenn sie groß genug sind, um noch 12 Modell zu haben. Aber wer spielt schon 31 Schwertmeister?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das rechnest Du dir aber auch schön;)!

Die Schwertmeister haben doch null Grund gegen eine Barbarenhorde nur 7 breit zu stehen. Außerdem geht es doch hier explizit um große Elfenregimenter und nicht um Trupps, die es nötig haben nur 7 breit zu stehen. Bei 24+ Schwertmeistern in Hordenformation sehen die Barbaren kein Land.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.