Jump to content
TabletopWelt

Noch sehr viel mehr Kraftsport und Bodybuilding


Gast Crotaphytus

Empfohlene Beiträge

Muskelaufbau bei gleichzeitiger KFA-Reduzierung ist möglich und auch realistisch, das ist mittlerweile x-fach wissenschaftlich belegt. Dieser ewige "Erstmal-Masse"-Quatsch ist... nunja, Quatsch. :P

Dass jemand Dr. ist heisst auch nix, der Doktor in der Alpecin-Werbung sagt auch dass die Haare wieder sprießen wenn man sich die Soße auf die Glatze schmiert und es ist Unsinn. ^^

Soll nicht heissen dass das angesprochene Ergänzungsmittel Schund ist, kenne mich damit nicht aus, aber nötig ist es eben auch nicht, das reicht mir persönlich dann immer um mich dagegen zu entscheiden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1,9k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Der Sex fehlt... -.-   Testosteron ist halt wichtig. ^^     BG

Mir erschließt sich gerade nicht, was genau am Fakt einer ausgewogenen, angepassten Ernährung lustig sein soll?! Oder daran, dass sich im Pulver für Dich nicht kontrollierbare, chemische Zusammen

Lauch!

Posted Images

Muskelaufbau bei gleichzeitiger KFA-Reduzierung ist möglich und auch realistisch, das ist mittlerweile x-fach wissenschaftlich belegt.

, dann beleg das doch mal mit einer dieser Studien! Bitte berücksichtige aber dabei das es nicht darum geht hier das Körpergewicht zu halten, und nur umzuwandeln. Das wäre streng genommen nämlich auch "Muskelzuwachs" (war ja vorher noch nicht da), und gleichzeitig Fettabnahme (der Bauchspeck geht weg). Das funzt vor allem bei Anfängern.

Hier geht es darum das jemand der schon trainiert ist, nun nochmal 10 KG zulegen will...und nicht nur 1 KG. Und das kann einfach nicht funzen wenn er gleichzeitig einen Trainingsplan verfolgt der das nicht begünstigt. Ganz zu schweigen von der Ernährung.

Viele Infos aus der Praxis (mal ab vom grünen Tisch ausm Elfenbeinturm) dazu bekommst du, wenn Du dir die Unterschiede bei Ernährung und Training anguckst was Bodybuilding (wenig Fett, geile Definition) und Kraftsport (max.-Power) betrifft. ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sry, aber hier gibt es einen Denkfehler.

Einen Kalorienüberschuss braucht/ will kein Mensch - der landet nämlich nur da, wo er nicht hinsoll.

Das Ziel ist demgemäß immer ein ausgeglichener Energiehaushalt btw. eben ein wenig darunter.

Wo jetzt der Denkfehler liegt?

Natürlich (!) braucht ein Körper, der sich im Muskelaufbau befindet MEHR Kalorien, er muss schließlich über ausreichend Energie verfügen um seine Stoffwechselfunktionen durchführen zu können; aber darüber hinaus benötigt der Körper nichts. Der Aufbau von Muskelmasse ist Bestandteil der Funktionen, die mit einer ausreichenden (!) Ernährung abgedeckt werden.

Ein nicht sportliver Mensch, der über seinen K.-Bedarf hinaus Energie in Form von Nahrung(-sergänzungen) zu sich nimmt, setzt Fett an. Warum sollte es bei einem Menschen, der Sport treibt, anders sein? :-)

Ein MEHR an Kalorien, das über den durch das Training erhöhten (!) Gesamtkalorienbedarf hinaus geht ist tatsächlich nicht notwendig um Muskulatur aufzubauen. Achtet darauf, dass man sich über den Tag verteilt qualitativ und quantitativ gut mit Proteinen versorgt ( btw. die Mehrheit der nötigen Kalorien aus dem Eiweiss gedeckt werden) und dann klappt das auch mit den Muskeln.

MfG

PS - und weil es auch angesprochen wurde; nein, man kann nicht rippen UND aufbauen. Das ist schon chemisch nicht drin, da es zwar möglich ist Eiweiß zu Glukose umzuwandeln, umgekehrt jedoch nicht.

bearbeitet von Raven17
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jop. Bin jetzt auf vegetarisch Ernährung umgestiegen (Ovo-Lacto) und möchte gleichzeitig wieder den Sport intensivieren.

Klassische Mangelernährung tritt bei Vegetarieren ja im Bereich Eisen, B12 und Kalzium auf. Jetzt sind Knochen und Blutbildung auch im Kraftsport nicht so unwichtig und da wollte ich einmal fragen, wie die Erfahrungswerte hier aussehen? Wie wird versucht zu kompensieren, gelingt das, wird ergänzt? Welche Produkte oder Gerichte sind durchaus zu empfehlen?

Besten Dank schon einmal.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn du dich halbwegs ausgewogen ernährst und gesund bist, dann solltest du keine sonderlich großen Mangelerscheinungen bekommen. Lediglich beim B-12 kann es haarig werden aber da gibt es mittlerweile ja Produkte die mit B-12 angereichert sind.

Ansonsten, oft Hülsenfrüchte,Volkornprodukte, Nüsse in diversen Variationen und die ein oder andere Kohlart.

Vor der Umstellung mal zum Doc und gucken, was der so an Blutwerten nehmen kann. Also was von der Kasse getragen wird und was noch in seinem Budget liegt. Wenn man da dann keine Auffälligkeiten hat, dann brauch man sich um Mängel keine großen Sorgen machen. Solang man sich natürlich abwechslungsreich ernährt.

Vegetarische Ernährung und Krafttraining ist absolut kein Problem.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich achte ehrlich gesagt nicht wirklich auf meine Ernährung. Also ich esse keinen Mist (zumindest nicht in großen Mengen), regelmäßig Obst und Gemüse, aber analysiere den Kram jetzt nicht auf ihre Bestandteile und wieviel wovon wo drin ist und ob das reicht.

Ich gehe auch seit mittlerweile etwa 2 Jahren regelmäßig Blut spenden und da wurde bei mir bisher nur einmal ein Eisenwert gemessen der etwas niedrig, aber nicht zu niedrig zum Spenden war. Dann hab ich ein paar Eisentabletten bekommen (hab ich die anschließenden Wochen genommen), und seitdem war da nie wieder was. Ich denke auch, dass Eisenmangel auch bei Nicht-Vegetariern durchaus mal vorkommen kann, zumindest wurde ich damals nicht nach meiner Ernährung gefragt.

edit: Wenn hier alle Vegetarier-Witze/Bilder loslassen, möchte ich das als Betroffener aber auch dürfen. Hier mein

;D bearbeitet von Dangoon
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anläßlich der Weihnachtszeit mal ein "Up" - die 10 Kaloriengebote...

  1. wenn du etwas isst und keiner sieht es, dann hat es keine kalorien.
  2. wenn du eine light-limonade trinkst und dazu eine tafel schokolade isst, dann werden die kalorien in der schokolade von der light-limo vernichtet.
  3. wenn du mit anderen zusammen isst, zählen nur die kalorien, die du mehr isst als die anderen.
  4. essen, das zu medizinischen zwecken eingenommen wird, z.b. heiße schokolade, rotwein, cognac etc. zählt nie!
  5. je mehr du diejenigen mästest, die täglich um dich sind, desto schlanker wirst du selbst.
  6. essen, das als teil von unterhaltung verzehrt wird (popcorn, erdnüsse...), enthält keine kalorien, da es ja nicht als nahrung aufgenommen wird, sondern nur als teil der unterhaltung.
  7. kuchenstücke oder gebäck enthalten keine kalorien, wenn sie gebrochen und stück für stück verzehrt werden, weil das fett verdampft, wenn es aufgebrochen wird.
  8. alles was von messern, aus töpfen oder von löffeln geleckt wird, während man essen zubereitet, enthält keine kalorien, da es ja ein teil der essenszubereitung ist.
  9. essen mit der gleichen farbe hat auch den gleichen kalorieninhalt (z.b. tomaten und erdbeermarmelade; pilze und weise schokolade...)
  10. speisen, die eingefroren sind, enthalten keine kalorien, da kalorien eine wärmeeinheit sind.

So steht dem Naschen nichts mehr im Wege...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Männer,

ich hatte mir zum Jahresende (letztes Quartal) vorgenommen ein "altes" Ziel...mir einen alten Wunsch zu erfüllen.

Ich wollte einmal in meinem Leben über 100Kg wiegen. Der Weg war offen. Einzige Einschränkung war das ich den KFA nicht über 20% steigen lassen darf.

Alles lief super. Ich hatte nen Essensplan...nen Trainingsplan. Und beim Football war auch Saisonpause. Optimale Vorraussetzungen also.

Es ging auch gleich super los. Innerhalb der ersten 6 Wochen bin ich von 95 auf 98Kg und der KFA war stabil bei 17%! Alles Tutti. Dann gings nur noch schleppen...und bis Anfang Dezember kam ich nur auf magere 98,5Kg bei dann auch 18%KFA.

Der Masterplan, el pase de la muerte, sollte sein, zu Weihnachten lecker Babypute mit Bratapfel und Süsskartoffeln.

Es kam was kommen musste. Am 14.12. beginnt mein Babyboy sich die Seele aus dem leib zu kotzen. Zwei Tage lang bleibt nix in ihm drin. Ich folge brav am 16.12....sowas fieses hab ich noch nie erlebt...diese Krämpfe...wenn man brechen muss...und nichtmal mehr Galle übrig ist. Ekelhaft.

Als ich durch war startet am 18.12. meine Frau.

Tja...also gabs Hühnerbrühe zu Weihnachten...und keinen Braten. Auch war ich so ne Woche ausm Training gerissen...und der Heißhunger nach der Kotzerei tat sein Übriges. Zwischen den Feiertagen hab ich es dann in der Fitte gewagt ne KFA-Kontrollmessung vorzunehmen: 20,2% bei 98Kg!

Damit war das Projekt für mich gescheitert. Selbst wenn ich den KFA-Haushalt mit Wasser "faken" kann, so komm ich guten gewissens (ohne schummelei) nicht mehr auf die 100Kg...

Das war sehr enttäuschend.

Wie auch immer. Zur Zeit steht wieder Max-Krafttraining an. Und zeitgleich den KFA nur durch Ernährung wieder auf unter 15% zu drücken. Wenn das soweit ist, gehts übers Training und weitere Ernährungshypes planmässig Richtung 12-13%. Dabei will ich ein Körpergewicht von 95Kg möglichst nicht unterschreiten.

Dies muss bis zum Mai 2014 erreicht werden.

So long, cowboys...

was gehtn bei euch Spackos so...trainingstechnisch?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das klingt echt fies. :notok: Weiß nur zu gut, wie ekelhaft sowas ist.

Hatte selber vor 2 Jahren eine Lebensmittelvergiftung (sogar mit Aufenthalt im KH) - der ein oder Andere mag sich erinnern, ich hab damals spontan das Hauptstadt Legionär's-Turnier ausfallen lassen müssen. :heul2:

Bis zum Mai haste dir ja ordentlich was vorgenommen. Viel Erfolg! :ok:

Also ich ernähre mich inzwischen viel bewusster, als noch vor 2-3 Monaten.

Viel eiweißhaltiger, Frühstück wird nicht ausgelassen und allgemein regelmäßiger, bin ein wenig stolz auf mich! :) Hab mir jetzt auch noch Whey Protein bei Zec+ gekauft. Für noch mehr Trainingserfolg! :ok:

Bei den Grundübungen bin ich bis auf Bankdrücken auch voran gekommen.

Kniebeuge von 80 kg auf 100 kg

Kreuzheben von 100 kg auf 110 kg

Bankdrücken immernoch bei 90 kg (LH) und 32 kg (KH) -> hab zwischenzeitlich mal ein wenig gewechselt, sodass eine Erhöhung nicht wirklich möglich war

Das wars von meiner Seite. :naughty:

Keep going ihr Strolche!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.