Jump to content
TabletopWelt

Noch sehr viel mehr Kraftsport und Bodybuilding


Gast Crotaphytus

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1,9k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Der Sex fehlt... -.-   Testosteron ist halt wichtig. ^^     BG

Mir erschließt sich gerade nicht, was genau am Fakt einer ausgewogenen, angepassten Ernährung lustig sein soll?! Oder daran, dass sich im Pulver für Dich nicht kontrollierbare, chemische Zusammen

Lauch!

Posted Images

Da ich ein wenig übergewichtig bin mache ich seit einer weile zum Ausgleich ein wenig Krafttraining - ja, ja, viele sagen Abnehmen ist besser, aber das liegt mir nicht - für Krafttraining ohne dem Primärziel der Fettreduktion muss ich mich weniger einschränken und es ist auch nicht so Zeitaufwendig wie Cardio und zusätzliche Muskelmasse dürfte dennoch gesundheitlich hilfreich sein. Dementsprechend habe ich mir halt Weihnachten ein Kurzmantelset zugelegt und mache täglich ein paar Übungen...

 

Dabei habe ich unter anderem Sumo-Squats für mich entdeckt die mir irgendwie mehr liegen als normale Squats  - also momentan 30Kg auf eine Hantel, mit beiden Händen unter die Obere Scheibe greifen und dann bei der Kniebeuge im Schritt absenken bis die Unterarme auf den Oberschenkeln ruhen.

 

30 Wiederholungen x 3 Sätze. 

 

Problem ist, dass ich die Squats nicht nur in den Beinen sondern auch im unteren Rücken spüre; nun ist halt meine Frage: Wenn de runtere Rücken einfach ein wenig zu schwach ist und ich ihn folglich mit trainiere, kein Problem; nur bin ich halt nicht sicher ob dass der Fall ist oder ich ihn damit eher schädige. Im Moment tut es nicht weh oder so; allerdings soll es eben acuh dabei bleiben. Wenn ich also was falsch mache, wie muss ich die Übung anpassen, dass ich mir den rücken nicht damit  Kaputt mache (schließlich verfolge ich das ziel meine Gelenke durch den Aufbau von Muskeln zu schützen und nicht sie dabei zu ruinieren)...      

bearbeitet von Darius Dunkelmond
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb thalamus:

Das klingt, als ob du vor der Kräftigung der Muskulatur unbedingt erstmal Übungen zur Mobilisierung der Sehnen und Muskulatur machen solltest. Nehme ich mir auch immer vor, komme aber nicht vom Sofa runter.

 

Du meinst Dehnen und Aufwärmen?

 

wie dehne und aufwärme ich den unteren Rücken? (ich habe hier keine Streckbank zur Verfügung, oder so) 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vom Cardio nimmt man nicht ab.

Ist schon richtig wie du das machst.

 

Kniebeugen gehen auf den Rücken, das ist normal. Wenn du den unteren Rücken zusätzlich stärken willst kannst du, z.B. Kreuzheben, gestrecktes Kreuzheben, Rückenstrecker usw machen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was 3 monate nicht wirklich was tun ausmacht. Erschreckend. 

Radfahren, Joggen kein problem. Aber wenns an Liegestütze geht...puh...hatte immer so 3×20 bis 25 gemacht. Jetzt schaffe ich mit ach und krach und viel schnaufen gerade mal 3x15. An den Hanteln musste ich par kilos weg nehmen. Erschreckend. Den Muskelkater erwähne ich mal lieber net.

 Wollte ich nur mal loswerden. :)

bearbeitet von derlandvogt
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gut. Weitermachen.

 

Ich trainier seit Ende 2019 und seh erst jetzt langsam Resultate. Erst einmal 16 kg durch Yoga abgenommen und dann mit dem Hanteltraining begonnen. Seitdem habe ich wieder die Höhe erreicht, die ich mit 18 hatte, und richte mich weiter auf. Leider bin ich noch etwas übergewichtig, auch durch Fett. 78kg auf 175cm.

Inzwischen hab ich eine Bank, die 10kg bald als nicht mehr wirksam überwunden, ein Springseil und ein Reistenzband extra stark. Heute sogar eine Calisthenics-Anlage in meiner Stadt entdeckt, ebenso wie eine Kletterwand. Was man beim nachts neues Fahrrad einfahren so findet.

Ich schätze, bald geht es ins Studio, weil ich weiterhin keine Langhantel habe und endlich mehr Scheiben brauche, für manche Übungen bis 20kg. Leg ich mir noch zu, aber im Laden gibts einfach mehr.

Ich schätze, als ehemaliger kompletter Nichtsportler läuft es auf Klettern oder Bouldern, Schwimmen, Fahrrad, Yoga und Kraftsport hinaus, mit Calisthenics, Gewichtheben und Arbeit am Resistenzband. Weil ich für andere sehr stark zu sein scheine, wurde mir Powerlifting empfohlen. Muss ich mal ausprobieren. Bock hätt ich schon, wenn ich mir die Strongmen anschaue. Jedenfalls heißt es jetzt Brustrasur und erstes Muskelhemd überhaupt.

 

Wird hier eigentlich gepost? Niemand zeigt seinen Astralkörper?

bearbeitet von Kenner
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Astralkörper? Nach fast 1 1/2 Corona? :D

 

Da für unseren Sportverein viele Auflagen nicht umsetzbar waren, war der Lockdown länger als für viele Fittis und deshalb über ein halbes Jahr zu. Das on/off letztes Jahr war auch nicht wirklich gewinnbringend fürs Training und gefühlt habe ich jetzt vor paar Wochen wieder bei 0 angefangen und deshalb meinen alten Anfängerplan rausgeholt:

 

Tag 1:

Kreuzheben

Schulterdrücken

Latzug/Klimmzüge

 

Tag 2:

Kniebeuge

Bankdrücken

Langhantelrudern vorgebeugt

je 5x5, also 5 Sätze, 5 Wiederholungen. Ich kann noch fleißig jedes Training das Gewicht um je 5kg (2,5 bei Schulterdrücken) steigern und es läuft richtig gut.


In den Ruhepausen fleißig Markus Rühl Videos bei Jutub gucke und Thunfischshake saufe, des bedarfs!

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@derlandvogt Hab den Thunfishshake mal gemacht. Der Thunfisch ist nicht das problem, ess ich gern, aber pürierte, aufgeweichte Reiswaffel ist absolut widerlich. Und eigentlich mag ich Reiswaffeln. Für die Gainz hab ichs mir halt reingedrückt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den 5x5 ist eine Geschichte, die ich für "Hobbyathleten" überhaupt nicht verstehe...  - aber gut, wenn man sich wohl fühlt. :ka:

Vor allem - wie macht man dann 3 Reps mehr?

 

@Bilder posten - fühle Dich frei. Insbesondere ich bei 78 auf 175 nicht wirklich von fett reden würde. Aktuell bringe ich 83 bei 178. Bin aber auch schon was älter^^

 

 

BG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.