Jump to content
TabletopWelt

Analyse des Armeebuchs Imperium (2012 / 8. Edition)


Akito_Tenkawa

Empfohlene Beiträge

Seite 83 –Monströse Kavallerie

Füge am Ende hinzu:

„MONSTRÖSE UNTERSTÜTZUNG

Bei einem Modell mit Einheitentyp monströse Kavallerie darf

der Reiter so viele Unterstützungsattacken durchführen, wie in

seinem Profil angegeben sind, bis zu einem Maximum von

drei.“

Jo und da unsere Reiter nur 1 Attacke haben, Pech gehabt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Achtung Sir hab ich auch grad nachgelesen. Hab ich einfach weils meistens mit der Basegröße einhergeht immer falsch im Kopf abgelegt, aber ist so natürlich ne feine Sache. Aber mit den Demigreifen und ihren U-Attacken bin ich mir ziemlich sicher. Landi hat ja auch die richtige Stelle zitiert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wo ich Akito nochmal um eine "Nachüberlegung" bitte sind die Sonderfertigkeiten des Pegasus. Da würde ich meinen Pegasushelden IMMER mit der Geschwindigkeits-Fertigkeit einsetzen. Wenn ein Mathegenie (ich bin keines) das auswerten würde, könnte man wahrscheinlich gut erkennen, wie sehr sich die durchschnittliche Angriffsdistanz erhöht.

Für einen Pegasushelden (also Hauptmann) würde ich dir auch zustimmen, da dieser eher auch mal offensiv unterwegs sein dürfte. Den Feldherren alleine loszuschicken dürfte aber wegen der Wichtigkeit und der Moralunterstützung eher selten sein, deswegen halte ich die Upgrades beim Feldherren für eher von geringer Relevanz.

Gruß,

Akito :japan:

P.S.: Hab nochmal ein wenig geändert:

- Bild Stahlstandarte

- Bilder Feldherr

- Greif jetzt (0)

Analyse Imperiums-Armeebuch (2012) (Link)

Das Imperium schlägt zurück - Armeeprojekt (Link)

Bemalstand 2012: 27 Figuren (595 Punkte)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte Ian-g nichts Böses, aber ich weiß nicht, was er da gerechnet hat. Ich habe gerade mal selbst ausgerechnet, wie die Verteilung der Angriffsdistanz mit der Stahlstandarte aussieht. Der erste Schritt ist die Einsicht, dass durch die Wiederholung der 1 eine Art gezinkter Würfel entsteht. Genau genommen hat die 1 nur noch eine Wahrscheinlichkeit von (1/6)^2=1/36. Die restlichen Zahlen teilen sich gleichmäßig die restlichen 35/36 und kommen so auf eine Wahrscheinlichkeit von je 7/36.

Als Beispiel berechnen wir die Wahrscheinlichkeit, eine 12 zu erwürfeln. Dazu können wir entweder drei Sechsen würfeln (Wahrscheinlichkeit (7/36)^3) oder zwei Sechsen und eine andere Zahl (Wahrscheinlichkeit (7/36)^2*29/36), wobei es drei Möglichkeiten gibt, welcher der drei Würfel die kleinere Augenzahl anzeigt. Als Wahrscheinlichkeit für die 12 ergibt sich somit (7/36)^3+3*(7/36)^2*29/36, was ungefähr 9,872% entspricht. In der folgenden Tabelle sind die auf drei Nachkommastellen gerundeten Wahrscheinlichkeiten aufgetragen, größer oder gleich einer bestimmten Zahl zu würfeln. Die Spalte rechts gibt die entsprechenden Wahrscheinlichkeiten ohne Stahlstandarte an.

Wurfergebnis - mit Stahlstandarte - ohne Stahlstandarte

größer oder gleich 12 - 09,872% - 07,407%

größer oder gleich 11 - 25,941% - 19,907%

größer oder gleich 10 - 45,265% - 35,648%

größer oder gleich 09 - 64,169% - 52,315%

größer oder gleich 08 - 79,713% - 68,056%

größer oder gleich 07 - 89,841% - 80,556%

größer oder gleich 06 - 95,976% - 89,352%

größer oder gleich 05 - 98,858% - 94,907%

größer oder gleich 04 - 99,953% - 98,148%

größer oder gleich 03 - 99,998% - 99,537%

größer oder gleich 02 - 100,00% - 100,00%

Damit ergibt sich für die Stahlstandarte ein Erwartungswert von etwa 9,1 und ohne Stahlstandarte von etwa 8,5. Im Schnitt ist die Angriffsdistanz mit Stahlstandarte also um etwa 1,6 Zoll höher, wenn wir den Malus der Rossharnische einrechnen. Ob die 0,6 Zoll im Vergleich zur Standarte der Eile die 20 Punkte extra wert sind, ist dann eine andere Frage. Ich denke aber schon, zumal ich gern beide in meiner Liste habe.^^

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal zum Pegasus-HM... Da sehe ich schon Probleme im Konzept der Einheiten. Der HM will ja eher in Einheiten aus 5Mann +Champion, da mit er vor Herausforderungen sicher ist und Achtung Sir! bekommt. Dazu müsste ich aber 6 Greifenreiter stellen. Mit HM also 3+HM breit und 3 In die Kühlbox nach hinten. Die Greifen wollen aber doch lieber nur aus 3-4 Modellen bestehen. Da dann so viele Greifen untätig zu halten, damit der Flatter-August vorne sicher ist, selbst aber auch nicht viel mehr als der Greif macht, überzeugt mich nicht so.

Südstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg +++ Nordstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg

Manfred Weidrich's gunners were Germans, and as one of Harry Hays' Tigers confidently threw himself onto the muzzle of a Napoleon, he shouted: "I take command of this gun!" A German gunner with the piece's lanyard in his hand replied: "Du sollst sie haben!" (it was a line from a German birthday song - you can have it) and blew the rebel into smoking bits. - Allen C. Guelzo


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm ja, ich hab mich beim Errata irgendwie verlesen und dachte das Reittier dürfte nun auch mit 3A zuschlagen. 5 Greifenritter + Pegasus wären zwar weiterhin denkbar, aber natürlich nicht mehr so attraktiv. Da greift man vermutlich lieber auf das glücksbringende Schild zurück um den Kerl vor Kanonen und Co zu schützen.

Hinsichtlich des Pegasus beim Feldhernn bin ich deshalb auch überhaupt nicht mehr überzeugt. Kein +1LP, kein haltet die Linie,schwieriges Achtung Sir für den General,... Da ist ne 0 angemessener. Bei nem Hauptmann kann man dann eher von einem 0/+ ausgehen, denn +1Lp ist stark.

@Akito

Hab übrigens ein Bild von meinem bemalten Greifenbanner angehängt, falls du es verwenden möchtest.

post-21398-13949207463405_thumb.jpg

bearbeitet von Louen_XIII

Ostmark - am Rande des Chaos: Imperium; Chaos in Ind: Krieger, Dämonen, Tiere

Angelus et Daemonis: Grey Knights; Sammelprojekt: Untote, Dunkelelfen & Co

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Akito

Hab übrigens ein Bild von meinem bemalten Greifenbanner angehängt, falls du es verwenden möchtest.

Danke dafür, das ist super! :ok:

Kann jemand noch ein Bild der Meteoreisenrüstung zur Verfügung stellen? Sehr gut würde sich z.B. ein Oberkörper der Bihandkämpfer eignen, da die Rüstung ja laut Beschreibung einen zweischweifigen Kometen auf der Brustplatte hat (mit Sigmarzeichen haben meine Middenheimer es ja nicht so... ;)).

Gruß,

Akito :japan:

Analyse Imperiums-Armeebuch (2012) (Link)

Das Imperium schlägt zurück - Armeeprojekt (Link)

Bemalstand 2012: 27 Figuren (595 Punkte)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um in 5 Greifen geschützt zu sein dürften die dann aber keinen Champion mitnehmen.

Südstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg +++ Nordstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg

Manfred Weidrich's gunners were Germans, and as one of Harry Hays' Tigers confidently threw himself onto the muzzle of a Napoleon, he shouted: "I take command of this gun!" A German gunner with the piece's lanyard in his hand replied: "Du sollst sie haben!" (it was a line from a German birthday song - you can have it) and blew the rebel into smoking bits. - Allen C. Guelzo


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Statistik für die Stahlstandarte in die Analyse (etwas verändert und in zusätzlichen Kontext zum Banner der Eile gesetzt) aufgenommen, vielen Dank dafür nochmal! :japan:

Gruß,

Akito :japan:

Analyse Imperiums-Armeebuch (2012) (Link)

Das Imperium schlägt zurück - Armeeprojekt (Link)

Bemalstand 2012: 27 Figuren (595 Punkte)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm ja, ich hab mich beim Errata irgendwie verlesen und dachte das Reittier dürfte nun auch mit 3A zuschlagen. 5 Greifenritter + Pegasus wären zwar weiterhin denkbar, aber natürlich nicht mehr so attraktiv. Da greift man vermutlich lieber auf das glücksbringende Schild zurück um den Kerl vor Kanonen und Co zu schützen.

Hinsichtlich des Pegasus beim Feldhernn bin ich deshalb auch überhaupt nicht mehr überzeugt. Kein +1LP, kein haltet die Linie,schwieriges Achtung Sir für den General,... Da ist ne 0 angemessener. Bei nem Hauptmann kann man dann eher von einem 0/+ ausgehen, denn +1Lp ist stark.

Denke ich auch. Auf einem Pegasus wird aus dem Hauptmann quasi ein Feldherr, während der Feldherr nur schneller wird & Schutz einbüßt.

Die mit dem Pegasus einhergehende Schnelligkeit wiederum wird für den Feldherren wohl auch nur einigermaßen attraktiv, wenn man den Generals Moralwert mobil verschieben will.

Aber da stellt sich die Frage inwiefern das Sinn macht oder ob da dann nicht eh ein Lektor auf Wägelchen das gleiche & mehr schafft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Akito

Lustigerweise trägt das Armeestandartenträgermodell mit der Greifenstandarte wohl auch die Meteoreisenrüstung. Na, ob das jemals erlaubt sein wird? ;)

post-21398-13949207471247_thumb.jpg

Ostmark - am Rande des Chaos: Imperium; Chaos in Ind: Krieger, Dämonen, Tiere

Angelus et Daemonis: Grey Knights; Sammelprojekt: Untote, Dunkelelfen & Co

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wobei ich aber finde, dass dieses Exemplar nicht wirklich nach ner 1+ Rüstung aussieht. Streng genommen soll die Rüstung wahrscheinlich auch nicht die Meteoreisenrüstung sein. Der zweigeschweifte Komet ist nämlich erst seit dem neuen Armeebuch auf der Rüstung... und dieser AST existiert ja schon länger. Ich glaube seit dieser komischen Nemesiskronen-Kampagne.

Dennoch ist es ein passendes Bild.^^

@Akito:

Das Bild mit der Runenklinge ist weg -.-

Edit: Mal eine kurze Frage, was mich gerade ein wenig wundert: Das Pistolenpaar mit Bündelpistole im Nahkampf wird ja in der imperialen Rüstkammer beschrieben. Aber so wie ich das sehen kann darf kein Infanteriemodell Bündelpistole und normale Pistole erhalten. Wann kommt das Ding also zur Anwednung? Wenn Pistoliere oder Schützenreiter andere Einheiten in Gebäuden angreifen? Aber gut, das is wohl eh nur ne theoretische Frage. Mir scheint es einfach so, als wäre der Eintrag absolut überflüssig, da es kein Modell gibt auf das diese Möglichkeit zutreffen könnte.^^

bearbeitet von Iron_Hand
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Botticelli

danke das du mein Unvermögen in Statistik gnadenlos offen legst und ne korrekte Version hochlädst. Ich gebe allen :respekt:einfach an dich weiter.

Enttäuscht von AoS? Hier findest du Hilfe: https://manticforum.com/forum/kings-of-war

http://moseisleyraumhafen.forumieren.com/
Zitat vom AKLXXII:"Du kommst aus Berlin? Aber wir hatten doch ein so entspanntes Spiel."
Keinen Bock auf 40K und du willst trotzdem Panzer? http://www.flamesofwar.de/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, das ist in der Tat die einzige Situation, in der die Regel zur Anwendung kommt. Finds aber gut, dass das geregelt ist.

Ok, Danke. Wobei man natürlich über den Sinn (und Unsinn) diskutieren kann. Mit 5 Pistolieren/ Schützenreitern ein Gebäude hoch zu rennen um dann mit normalem Menschenprofil und 6er Rüstung draufkloppen ist nicht wirklich eine gute Idee. 9+ Sklaven pro Modell und kämpfen auch nicht besser als Freischärler. Solang nicht ein einzelner Magier da oben steht macht das wohl eher keinen Sinn.^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Botticelli

danke das du mein Unvermögen in Statistik gnadenlos offen legst und ne korrekte Version hochlädst. Ich gebe allen :respekt:einfach an dich weiter.

Fehlinformation muss halt gnadenlos bekämpft werden. ;) Aber hey, wer von uns noch nie irgendwelchen Unsinn verzapft hat, der werfe den ersten Stein! :D

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heyho zusammen, hab am Wochenende zum erste mal das Armeebuch richtig lesen können und möchte dir, Akito, jetztschonmal für die Mühe und die viele Arbeit danken.

zum Thread:

Gegenangriff erfolgt nicht mehr automatisch in die Flanke

Leider wohl wahr, aber bei großen Horden wäre das auch echt seltsam geworden, wenn die Abteilungen einen linksschwänker und dann einen rechtsschwänker machen würden.

Aber im Grunde bekommt man diese ja immer noch hin. Man muss nur genauso breit wie der Gegner stehen. Und dann sind Abteilungen wieder richtig gut.

Bei einer 40 Mann Hellebardenhorde mit 20 Schwertkämpfer als abteiung mat man theoretisch direkt +4 aufs Kampfergebniss.

3 Ränge, in der Regel nach dem Kampf ehr 2

Standarte

Flanke

und Angriff über den Gegenangriff mit der Abteilung

Der Gegner sollte keine Glieder kriegen aufgrund von Bedrängen.

Vieleicht reicht es schon 7 breit nach vorne zu laufen, aber an sich finde ich die regel richtig gut. klar etwas abgeschwächt, aber immernoch gut zu Spielen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Edit: Mal eine kurze Frage, was mich gerade ein wenig wundert: Das Pistolenpaar mit Bündelpistole im Nahkampf wird ja in der imperialen Rüstkammer beschrieben. Aber so wie ich das sehen kann darf kein Infanteriemodell Bündelpistole und normale Pistole erhalten. Wann kommt das Ding also zur Anwednung? Wenn Pistoliere oder Schützenreiter andere Einheiten in Gebäuden angreifen? Aber gut, das is wohl eh nur ne theoretische Frage. Mir scheint es einfach so, als wäre der Eintrag absolut überflüssig, da es kein Modell gibt auf das diese Möglichkeit zutreffen könnte.^^

Gar nicht, im AB steht die Zusatzattacke gibts nur für nur für Modelle zu Fuß.

Ist denke ich nur der Vollständigkeit halber aufgeführt.

Edit: Asche auf mein Haupt, das was hier stand sollte eigentlich in den Völkertreff.

bearbeitet von Halberdier

****Feldwaibel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Zavor unpinned this Thema
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.