Jump to content
TabletopWelt

Ogniem i Mieczem/ By Fire and Sword


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1,7k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ne lange pause hier   Wir versuchen uns mal wieder an BFaS... Schweden (oben) gegen Osmanen (unten) im "Delay the enemy" Szenario. Am Ende nur ein Siegpunkt Unterschied Wie i

@SBger die Frage ist, was du als "sinnvoll" bezeichnest.  Günstiger als der Einzelkauf sind sie immer. Vom Spielspass her haben wir bisher eine Box ausgemacht, die ich nicht uneingeschränkt

Posted Images

Danke für die Infos!

 

Haben wir irgendwo eine BFaS-Regeltread, oder kommt alles hier rein?

 

Ich hätte da nämlich noch ein paar Fragen:

 

Wenn ein Charge angesagt wird, muss auch die Zieleinheit mitdeklariert werden. Bei dieser Deklaration wird auch gleich der "Korridor" des Angriffs miterklärt.

Für unser Beispiel einer Situation Osmanen vs Transsylvanien hatten die Siebenbürder die Initiative und haben zuerst Bewegt.

In unserem Fall war die Zeileinheit (Sipahi mit defence order) knapp außerhalb der ersten Bewegung (Distanz 25 cm) der angreifenden Siebenbürger Houshold Kavallerie. Leicht versetzt neben und etwas näher an der angreifenden Einheit standen Besli mit charge order.

Bei einer vollständigen Bewegung von 20 cm wären die Siebenbürger mit ihrer Flanke vor den Besli zum stehen gekommen.

 

- 1. Frage: muss die erste Bewegungeweite beim Charge vollständig gesetzt werden?

 

- 2. Frage: In der beschriebenen Situation wären nach dem Movement der Besli dann die Siebenbürger in der Flanke getroffen worden. Sie hätten demzufolge keine zweite Angriffsbewegung mehr bekommen, oder?

 

Die obige Ausgangssituation mit einem leicht anders deklarierten Weg für den Angriff bot die Möglichkeit für die Siebenbürger Household Kavallerie vor dem Angriff nicht zu schwenken und mit einer Bewegung geradeaus beide osmanischen Einheiten treffen zu können. dann wäre zuerst die Einheit Besli getroffen worden.

 

- 3. Frage: Wenn dies passiert, wird dann die Angreifende Einheit überhaupt irgendwann im Close Combat weiter in Richting der Sipahi bewegt?

 

 

Davon abgesehen, war für uns nicht ersichtlich, wie genau eine "repositioning" einer Einheit fünktioniert. Diese kostet zwei special maneuvers und ist damit nur mit einer defence order möglich. Es wird dabei verlangt, dass eine Base an ihrer Position verbleibt ("one base did not move at all") und alle anderen Basen der Einheit ihre Bewegungsweite nicht überschreiten.

 

- 4. Frage: Kann die bei einer "repositioning" an iher position stehen bleibende Base um ihren Mittelpunkt gedreht werden?

 

Und bei der Flucht gab es auch noch zwei Fragen:

 

- 5. Frage: Was passiert, wenn eine aus einem Nahkampf fliehende Einheit mit einer Base unbassierbares Gelände trifft?

Wir hatten dann einfach dieses Base leicht verschoben woanders positioniert. Die Frage war dabei aber, ob die fliehende Einheit damit vernichtet worden wäre.

 

- 6. Frage: Wenn eine Einheit nur noch aus einem Base besteht, kann sie nicht mehr "disorganised" werden, sondern geht direkt in den Status "flee" über. Diese Ein-Basen-Einheit kann dann aber beliebig lange flüchten, oder wird sie nach einer bestimmten Zahl Fluchtbewegungen entfernt?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Ja

 

2. Sobald eine Einheit im Nahkampf gebunden ist bewegt sie sich nicht mehr.

 

3. Du machst mit dem Angreifer einen Schwenk und bewegst ihn dann geradeaus auf die Zieleinheit zu. Solltest du dabei auf eine andere feindliche  Einheit treffen, so findet der Nahkampf mit dieser statt. Nach Kontakt schwenkst du ein, so dass so viele Bases wie möglich Basekontakt herstellen. Berührst du bei diesem Ausrichtungs-Schwenk eine zweite Einheit, dann ist diese auch im Nahkampf gebunden.

Wie auch immer: Ist nach der ersten Bewegung der Angreifer noch nicht vollständig zum Ziel ausgerichtet, so tut er dies in der Close Combat Phase mit seiner Zusatzbewegung.

 

4. Ich würde sagen ja.

 

5. Gute Frage. Das hab ich im BFaS-Forum auch gefragt.

 

6. Sie flieht genau solange wie jede andere Einheit auch. Entweder ein Commander sammelt sie, oder sie flüchtet vom Spielfeld.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Antworten, das ging ja superflott :ok:

 

Ich habe noch eine Zusatzfrage zu 3.

Ist es immer erforderlich beim Angriff so zu bewegen, dass maximaler Kontakt möglich wird, oder kann man auch einfach geradeaus bewegen und z.B. nur mit einer Base die Zieleinheit treffen (z.B. um mehr als eine Einheit zu kontaktieren - denn so wie ich es verstehe, kann ich nicht zwei oder mehr Einheiten als Ziel meiner Attacke benennen).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein paar Sachen die mir eingefallen sind, die wir (zumindest in meinen Spielen) letztes Wochenende falsch gemacht haben:

1. Sobald eine Einheit ein Haus besetzt gilt das Haus als Einheit. Dh gegnerische Einheiten dürfen sich ohne Charge Order näher als 2cm näher. Die Horde Rabble hätte also gar nicht zwischen die zwei Häuser gepasst.

2. Sobald eine Einheit das Innere des Dorfes betritt ( = Build-up-Area) geht sie Open Order über. Der Rabbel hatte zwar nur 1 Manöver dank Skill 3, aber sobald das erste Glied über die Mauer ist, würde die Horde in Open Order gehen. Dann gilt, was Bewegung angeht, jedes Base für sich und die gesamte Horde hätte über die Mauer setzen können.

3. Häuser brauchen keine Öffnungen um aus der Hausseite heraus schießen/attackieren zu können und umgekehrt.

4. Kam zwar nicht vor aber interessant zu wissen: Im Nahkampf gegen Einheiten in Häusern benutzen beide Seiten nur Handwaffen ohne irgend welche Boni. Nur Pistolen dürfen eingesetzt werden. Lanzen zB bleiben nach einem Charge erhalten, da sie nicht eingesetzt werden.

bearbeitet von Nossi
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

weis jemand noch mit welchem Vorgaben BFaS letztes Jahr für das P500 geregelt war? Ich überlege mich da anzumelden jedoch will die SuFu vom Handy aus nicht so richtig.

 

Edit: Die ganzen Musiker und Standartenträger zu Fuß aus der "Oberkommandobox", was macht man mit denen? Sind die für die niedrigsten Kommandeure? Weil laut Silhouetten sind das bei mir immer drei Reiter und soviele Voivode brauche ich auch nicht, dass ich die alle dafür verbraten könnte. 

bearbeitet von D-S13017
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Commander sind nicht immer voll beritten. Du kannst da auch einen auf ein Pferd setzen und den Standartenträger und den Musiker zu Fuß daneben. Gerade beinem Divisionskommandeur ist gerne die vierte Figur zu Fuß auf dem Base. Vier Pferde sind selbst auf einem 4x4cm Base zu viel :D

Auch sind bei den Moskowitern sind nicht alle Commander beritten. Der Captain (2. Commander) des Soldat Regiment ist zB zu Fuß.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

weis jemand noch mit welchem Vorgaben BFaS letztes Jahr für das P500 geregelt war? Ich überlege mich da anzumelden jedoch will die SuFu vom Handy aus nicht so richtig.

Es gibt keine.

Ich habe da letztens einfach ein Regiment pro Block gemacht und werde das jetzt auch so machen, um endlich die Division der Polen fertig zu machen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gestaltest du das dann im allgemeinen?

Bemalst du soviel das die jeweils die maximalen FSP des Regiments fertig hast oder richtest du dich nach einem festen FSP-Wert? Dieser variiert ja sehr stark zwischen einzelnen Regimentern.

 

Ich frage da es ja einheitlich bei einem Spiel sein sollte und ich mir nicht sicher bin ob ich ein Regiment je Block schaffen kann. Evtl. kann man/ich aus deinen Ambitionen auch etwas für P250 ableiten.

 

MfG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann dann ja auch stark variieren. Gerade auch weil es ja durchaus Regimenter die man nur auf Minimalstärke braucht. ( zb. Soldats Regiments bei Khovansky Division)

 

Da ließe sich doch auch was über FSP regeln. Kav. sind ja i.d.R. 2 - 4 Bases je FSP und Inf. sind es 2 - 6 Bases je FSP. Damit ließe sich auch eine Teilung in P500 und P250 machen. Zum Beispiel 10 FSP und 5 FSP.

Beim P500 wären dann es dann 40 FSP als Division und P250 wären dann 30 FSP als kleine Division oder 2 volle Skirmisher.

 

MfG 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin am Überlegen wie die Skirmish Box der Schweden sinnvoll für verschiedene Varianten im Skirmish-Level zu erweitern ist.

Eine der Ideen die mir kamen war, einfach die Box der Imperialen (für 45 €) für die noch notwendigen Reiter zu nehmen. Die zwei companies sind ja definitiv zu wenig.

Oder gibt es gute Gründe dafür, die Reiter aus den kleinen Boxen (für 8 €) zusammenzustellen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube es spricht nichts gegen die Box der Imperialen. Im Deluge Buch werden für das HRE auch schwedische Boxen/Sets empfohlen.

 

Welche Modelle nimmt man für dismounted Cossacks? Für die Don Cossacks werden mir ja vom Buch die mounted Register Cossacks empfohlen, aber wenn ich die absteigen lasse, kann ich wen nutzen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

D-

 

Ich glaube es spricht nichts gegen die Box der Imperialen. Im Deluge Buch werden für das HRE auch schwedische Boxen/Sets empfohlen.

 

Welche Modelle nimmt man für dismounted Cossacks? Für die Don Cossacks werden mir ja vom Buch die mounted Register Cossacks empfohlen, aber wenn ich die absteigen lasse, kann ich wen nutzen?

Steht auch das. Ich meine normale Moloitsy. Kannst glaube ich einige mit Speeren mixen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.