Jump to content
TabletopWelt
NogegoN

CWC - Cold War Commander, BKC I und II, FWC

Recommended Posts

Von Oddzial Osmy git es eine Reihe interessanter neuer 3mm Miniaturen:

Gazelle Hubschrauber

2S4 und 2S5 - der "Black Hole Generator" (240 mm Mörser SFL) und 152 mm SFL Kanone

2S19 Msta - die moderne russische 152 mm SFL

Su-27 Flanker

Ab Januar auch bei KRGames in UK. Die mit dem Einzelminiaturenverkauf.

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Skytrex scheint seine Geschäftstätigkeit zu beenden. Die Firma gibt es immerhin seit 1972. Bank deposit aktuell: 100 GPB... Echt traurig sowas, immer wieder.

Es wird wohl demnächst einen Schlußverkauf geben. Also wer seine 1/300er Bestände ergänzen will oder noch ein paar von den Schiffen im kleinen Maßstab sucht, sollte Kreditkart bei Fuß stehen und die Tage regelmäßig die Homepage checken, wann der Sale beginnt.

...

CWC-News:

Pete denkt grad drüber nach, das aktuelle Regelwerk in einem Buch mit BKC (2. WK) zu vereinen und die Armeelisten dann als freine Download zu gestalten. Ist aber alles noch im Fluß.

Gruß NogegoN

p.s.

Bevor Panik ausbricht: Heroics & Ros hat die 6-mm-Linie gekauft und setzt sie fort :ok:

bearbeitet von NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich eine gute Möglichkeit meine Irakis mit ein paar Amerikanern zu ergänzen. Wenn nicht die Qualität so schwankend im Vergleich zu den überragenden GHQ Figuren wäre :notok: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sagt mal Leute, da gibt es ja einige Anbieter auf dem Markt. Wenn jetzt "Geld keine Rolle spielt", welchen Anbieter nehme ich denn da? GHQ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

GHQ ist schon im Top-Segment für 6mm zusammen mit Heroics and Ros.

CinC ist eine günstige Alternative mit sehr wechselhafter Qualität.

Irregular kann glaube ich nur die Mutter des Kneters schön finden. Scotia Grendel hatte ich noch nie in der Hand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BTW, wenn Geld keine Rolle spielt -> Shapeways

Der 3D-Druckservice. Da gibt es inzwischen viele Kunststoffminis, die die Zinnhersteller nicht im Programm haben (und wohl nie haben werden). Pontonbrücken, Landungschiffe, Flugzeugtypen usw. usf. Kostet aber richtig Geld, wenn man Qualität wählt, also frosted super detail oder wie das heißt.

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oddzial Osmy bringt jetzt moderne Franzosen in 3 Millimeter heraus.

Damit wird eine spürbare Lücke geschlossen. Es gibt demnächst mehrere Panzer (AMX-10, AMX-13, Leclerc), Spähpanzer (AMX-10RC, VBL), Transporter (VAB, VBCI), die GCT-SFL und für "obendrüber" den Puma und die Mirage F1. Womit dann endlich auch die Französische Armee darstellbar wird, in Oliv, Nato oder Wüstentarn, plus diverse arabische Armeen, die das Gerät auch in Nutzung haben. Die VAE z. B.

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Franzosen sind bei KR Games (1to600miniatures) angekommen.

Von O8 kommen demnächst weitere einzelne Minis für diverse moderne Armeen. Sogar die Australier bekommen was, ihren "Longbody" M113er.

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi.... ich hab mir mal das Blitzkrieg Commander 2 Regelwerk gekauft und bin jetzt beim durchlesen unter optional rules auf die Commanders Regel gestoßen. Meint ihr man könnte die in CWC übernehmen? So könnte man halt grade bei Panzereinheiten Zug- und Kompanie- führer wunderbar darstellen.

Gibt es eigentlich irgendwelche neuigkeiten zu einer CWC II erscheinung?

MfG Terrorbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ad 2: Nein. Ist in Arbeit, braucht aber weiter Zeit und Geduld.

Sollte aber noch VOR dem Berliner Flughafen fertig werden ;)

Ad 1: Poste mal die Regel. Kenne BKC nicht im Detail.

Wobei du bei CWC natürlich auch massig HQs aufstellen kannst, die sich um kleinere Einheitengruppen kümmern; respektive die Originalregeln auch für kleinere Einheiten als vom Zug aufwärts anwendbar sind. Siehe Falkland-Krieg, wo eine Panzereinheit tatsächlich = 1 Panzer ist, ein HMG = ein einzelnes schweres MG und eine Infanterie = eine Gruppe/Platoon.

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Commanders Regel besagt:

Die Commander ersetzen die Command Units. Sie gelten als RegulÍ re Combat Units und kÍ´nnen von Gegnern bekämpft werden so lange sie die nÍ chste sichtbare Einheit sind. Sie nutzen die Stats der regulÍ ren Einheit die sie darstellen nicht die der command units.

Sie können in der Ini Phase einmal Handeln oder eine Opportunity Action im opponent Turn durchführen. Dafür bekommen sie aber einen malus für die Durchführung einer Aktion auf alle ihre Orders in der Command Phase. Commanders bewegen sich nicht am ende der Command Phase.

Commanders führen immer dann eine Aktion aus wenn die Formation unter ihrem Kommando eine Aktion durchführen... ist es eine Bewegen aktion so muß sich der Commander immer zu erst bewegen.

Ein Commander bekommt einen -1 penalty für seine command rolls wenn er in diesem zug bereits eine bewegen Aktion durchgeführt hat.

Ein Commander bekommt einen -1 penalty für seine command rolls für jeden Treffer den er in diesem Zug erhalten hat..

Ein Commander kann nicht überant werden.

Commander are included in the Breakpoint.

Punkte kosten für einen Commander bestehen aus den Punkten für die Einheit die er darstellt plus die halbe punktzahl der commando einheit die er in sich vereint.

So das sind die Regeln bitte entachuldigt mein Denglisch wollte es möglichst schnell und verständlich unterbringen.

Wie stellt ihr den die Hq's sonst da? Z.b. habe ich das problem das mein Bruder nur 5 M60A1 für seine Marines besitzt... ein Platoon seines Marine Divisional Tank Battalion hat genau 5 M60A1 Panzer... soll ich davon einen zum Hq machen? Dann fehlt ihm die Feuerkraft eines M60A1.... so könnte ich dem Platoon ein Hq geben und hätte immer noch die Feuerkraft eines M60A1. Bin da noch etwas ratlos freu mich aber schon wie Bolle auf das erste Spiel wenn meine Minis erstmal vollständig eingetroffen sind.

MfG Terrorbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine HQs haben Rundbasen im Gegensatz zu den Kampfeinheiten. Ausserdem verwende ich verschiedene Grössen je nach "Rang".

Meistens habe ich einen APC/IFV/Jeep und 2 Infanteristen auf meinen HQ-Basen.

Ansonsten klingt die Commander-Regel ganz gut, hat halt den Nachteil dass dir der Gegner den rausschiessen kann und du dann dumm dastehst.

Ich bin übrigens sehr versucht mir eine kleine "Fate of Nations"-Armee zuzulegen (naja, zwei, man muss ja auch gegen was spielen können :) ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt komplizeirt. Würde bei CWC ziemlich das Tempo bremsen und den Spaß reduzieren.

...

HQs bei CWC sind keine kämpfenden Einheiten, sondern stehen symbolisch für die Kommandostruktur. Von daher ist es egal, was auf der HQ Base steht. Das Profil ändert sich nicht, ob man nun eine Handvoll Nordkoreaner oder 2 Abramspanzer draufstellt. Es geht um das ganze System, die Kommandokette, nicht den/die leibhaftigen Stabsoffiziere an sich.

Deshalb können bei CWC HQs etc. auch nicht direkt angegriffen werden (mit einigen wenigen Ausnahmen wie durch Scharfschützen) und nicht in Nahkämpfe verwickelt werden, aber überrannt. Die Attackenwerte der HQs sind auch keine Boden-Attackenwerte, sondern Luftabwehr, womit die in den unterstellten Einheiten vorhandenen zur Flugabwehr tauglichen Waffen symbolisiert werden. Also die Sturmgewehre und Fla-MGs.

Praxistip:

HQs auf Rundbasen setzen, um sie sofort von Kampfeinheiten unterscheidbar zu machen. Das macht außerdem das Abmessen der Befehlsentfernung in jede Richtung leichter (und fairer)..

Dein Bruder könnte auf die Kommandobase einfach einen Jeep mit ein paar Antennen setzen. Fertig :)

Wenn man hat und will, kann später man auch ganze Szenen auf seine Kommandobases bauen. Stabszelte, Funkkoffer, Werkstattfahrzeuge, Radargeräte, Bergepanzer... Eine gern genutzte Möglichkeit. Psst, ich habe mir für eines meiner HQs sogar eine heroische Mini mit einer Fahne in der Hand besorgt ;)

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Desaster : ja das Fate of Nations hat es mir auch schon angetan... in welchem Maßstab willst du es dann Spielen??? Sollte bei mir nach den CWC Sowjets so ab Februar auf dem Programm stehen in 6mm... fand die Thematik halt sehr schön...

Ok die idee mit dem Hq auf Rundbases finde ich schon mal Klasse...

Ich denke ich werde erst einmal das Normale CWC ein zwei mal spielen und es dann mal mit der Commanders Regel probieren... sollte sich wirklich dann raus stellen das es den Spielfluss stört dann lass ich es... dadurch das ich und mein Bruder halt für uns Festgelegt haben das wir so Spielen wollen das ein Fahrzeug auch das eine Fahrzeug darstellt und nicht nen ganzen Zug wäre es mir halt schon etwas lieber auch Zug Kommandeure in ihren Panzern darstellen zu können... ich glaube bei Panzerbattalionen Sitzt sogar der Battalionskommanduer auf nem Panzer... ansonste ist ja das Befehlssystem genau das was mir an CWC so gut gefällt. Aber ich denke das kommt alles zu seiner Zeit.

Eine andere Frage wäre für mich noch ob ich den Hq's feste einheiten zuordnen muß denen sie kommandos geben können... oder ob die da flexibel sind?

Mfg Terrorbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hängt von der Armee ab, die du spielst. Die Doktrinen sind in den Listen in der Rubrik Besonderheiten vermerkt. Die Russen sind z. B. "rigid", die Amis bis 1990 "normal", danach "flexible". Was die Doktrinen im Einzelnen bedeuten steht irgendwo vorn im RB. Auch wie das dabei mit der Zuordnung (fest oder frei) von HQs geregelt ist.

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah ok... mit den Doktrinen hatte ich mich noch nicht eingehend beschäftigt... muss aber auch sagen das ich da nicht so sehr den zusammenhang gesehen hatte... dann werde ich das gleich mal nach holen... thx.

@ Desaster: Auch wenn ich jetzt auf dem Schlauch stehen mag aber d.h. du willst dann 15mm spielen??

Mfg Terrorbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja gut ... hier hat sich irgendwie eingebürgert das FoW 15mm ist aber gut... ist die Frage wo man die Minis gut her bekommt... weil Battlefront ist mir echt zu teuer... im WWII berreich gibt es sehr gute und günstige alternativen (Beispiel PSC) aber da bin ich auch bei 6mm geblieben und habe die FoW reichweiten alle halbiert... bin aber mittlerweile sogar am überlegen BKC II zu testen ob das auch so viel Spaß macht. Denke das ich Fate of Nations auch in 6mm machen werde da ich dafür dann berreits Gelände habe. Und da ich noch ein Auge auf das Regekwerk Hind Commander geworfen habe hätte ich dann auch mehr passende 6mm Fahrzeuge um das System dann mal zu Spielen. Aber mal sehen was im Februar ist... ich hab ja die aufmerksamkeitsspanne einer Katze was das Hobby angeht :)

Mfg Terrorbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

15 mm gibt es wie Sand am Meer. Muß nicht FoW* sein ;) Einfach mal den Anzeigenteil von Wargames Illustrated studieren oder auf der BKC/CWC/FWC Homepage die Linkseite durchforsten.

Gruß NogegoN

* Das ist wohl das Games-Workshop-Syndrom.

Bei Tabletop denkt jeder an GW -> Bei Militärminis analog an Fow :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Passend zu "Fate of Nations". Ein Freund meinte er würde gerne IDF in diversen Szenarien spielen. Ich würde dann vermutlich eine dazu passende Arabisch stämmige Armee anpeilen. (Warscheinlich werde ich nun gevierteilt für meine Aussage - Arme Perser :D )

Maßstab wäre 6mm. Als Regelwerk hätte ich CWC im Kopf. Da ich Warmaster spiele kann ich mir die Regeln zumindestens grob vorstellen. Themtisch bin ich nicht wirklich bewandert aber das krieg ich hin.

Irgendwelche Richtungsweisungen bevor ich mich ins weite Interland verirre?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hydrate or die. Die Grundregel im Wüstenkrieg :D

Die Araber sind von 1956 an als Konvolut im Regelbuch enthalten. Bei den Sonderregeln sind auch Hinweise, welche Panzertypen etc. von wann bis wann von welchem arabischen Staat eingesetzt wurden. Ansonsten hilft auch ein Blick in die Wikipedia, falls du nicht so genau weißt, was deine bevorzugte Nation sonst noch so in den einzelnen Kriegen aufgeboten hat. Oder du fragst uns :) Miniaturen und Gebäude gibt es reichlich, Palmen und Gelände auch.

Für den Anfang tun es ja auch ein paar Marker, um in das Regelwerk reinzukommen und zur Überbrückung, bis man sich für eine Armee entschieden hat. Hinweis: Die Araber haben grottige Moralwerte und nicht wesentlich bessere Bewaffnung. Da hilft nur Massierung und geschlossenes Vorgehen. Außerdem sollten wichtige Spezialeinheiten (Granatwerfer, Panzerabwehr) ihr eigenes HQ bekommen, damit sie wenigstens einmal pro Zug ;) was machen. Oh, es könnte auch helfen, der Infanterie ein paar Panzerfäuste (Upgrade) mitzugeben.

Vielleicht hat Desaster noch einen Tip. Der hat Israelis und Syrer gesammelt.

Teaser zum Einlesen: http://www.acig.info/CMS/index.php?option=com_content&task=view&id=207&Itemid=47

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich starte bei solchen Sachen immer auf Wikipedia für einen groben Überblick. GHQ hat ein paar ganz brauchbare TOEs. Von den Startpunkten aus suche ich dann ob es gute Infos über einzelne Verbände gibt. Wenn ihr euch auf einen Konflikt beschränken wollt empfehle ich 1-3 passende Osprey Bände zu kaufen.

Meine CWC IDF und Syrer sind modern, da ist das Leistungsgefälle nicht mehr so extrem (na gut, ich denke es kommen immer noch locker 5 T-72 auf 2 Merkavas :D).

Die IDF ist besser ausgerüstet, besser trainiert und hat die flexiblere Doktrin. Die unterscheiden sich nur im Detail von anderen westlichen Armeen. Wichtiges Element dürfte hier Artillerie und Luftunterstützung sein.

Bei den Arabern hat NogegoN es schon gut zusammengefasst: Viel, und zwar von allem. Ein paar HQs mehr als üblich schaden nicht, fette Panzerverbände helfen immer :ok:

Vom historischen Szenario her finde ich den Yom-Kippur-Krieg am reizvollsten, da die Araber da endlich mal brauchbare SAMs und vorallem AT-3 Saggers hatten und man nicht mehr fast ausschliesslich in WW2-Panzern durch die Wüste tuckerte (obwohl das Duell Sherman vs T-34 auch seinen Reiz hat ;) ). Alternativ Libanon 1982, da haben die Israelis ihre eigenen MBTs und auf der Gegenseite kann man alles vom PLO-Guerilla bis zum syrischen T-72 stellen. Und wenn man will kann man da auch noch die Amis über die MNF reinbringen.

bearbeitet von Desaster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.