Jump to content
TabletopWelt
Aquen

Goblin Piraten Mannschaftstreff I

Recommended Posts

Erster :)

Ja, und womit fängt man jetzt so nen Völkertreff an? Ich schätze mal, dass ich hier einfach mal ein Statement aus dem Freebooterforum, dass Kapitän Ulgat durchaus zimlich gut ist zur Diskussion.

In meinen Augen war er immer hinter Malo in der Rangliste, jetzt vermutlich sogar hinter Chulo, was zum einen am Fluff liegen könnte, ich mag keine alten Goblins ;). Zum anderen wohl auch daran, dass er mich spielerisch nie so richtig überzeugt (rein theoretische/hypothetische Natur ist der Vater des Gedanken). Sicherlich seine Bombarde mit Umhauen ist schon cool und er unterstützt auch mit Sicherheit gut seine Kumpels, aber irgendwie, ich weiß nicht, da sträubt sich bei mir einfach was, schätze mal da mir die anderen Auswahlen besser gefallen. Muss ja nicht heißen, dass er spielerisch schlecht ist, nur mir sagt er nicht zu (auf dieser theoretischen Basis).

Andere Meinungen?

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spiele zwar selbst keine Goblin Piraten, muss aber sagen ich finde Marlo auch um einiges besser. Schon alleine seine Lebensanzeige ist ein guter Ausschlag.

Finde Ulgat eigentlich auch eher nicht so Bombe...;D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja könnte mir schon vorstellen, dass der was reißen kann Umhauen mit Durchschlag 4 ist doch schonmal ne Ansage, aber irgendwie auch nur in Listen, die speziell auf ihn ausgelegt sind, könnte ihn mir zum Beispiel sehr gut mit El Charro und Pujamen+Mobby+Bombenbrüder+Pegaratta (einen müsste man wohl bei 500 Dublonen weglassen) vorstellen.

Aber so in ner normalen Liste naja... Iwie nicht so richtig...

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich spiele leider zu selten, aber ich denke auch, dass die Liste auf ihn ausgelegt werden muss. Ich habe ihn mal geproxt, weil er noch in Teilen grundiert auf Farbe wartet, aber da man nur in gerader Linie schießen kann, geht quasi immer eine "Ausrichtbewegung" drauf, also kann man nur alle zwei, eher nur drei Runden schießen, auch wenn das Nachladen nur eine einfache Aktion ist. Ich konnte in dem einen Spiel nur 2x sinnvoll schießen.

Ich habe ihn als Unterstützung für Pegarata und Hueso Narg gegen Amazonen eingesetzt. Ein Team mit Revlug, Moby und Gefolgskram kam über die Flanke, Ulgat, Momma, Hueso und Pegarata mit Gefolgskram im Zentrum. Taktik war, die Amazonen zum Angriff auf den Nahkampfblock zu zwingen und die Fernkämpfer davon abzulenken. Momma sollte Fernkampfschaden im Zentrum versorgen. Ulgat hat mit Abwarten den Angriff von Tocatl durch das Umhauen unterbrochen und dadurch den beiden Nahkämpfern und einem Velero einen Angriffsvorteil verschafft. Aber solche Fallen sind auf Dauer schwer zu stellen, wenn man immer gegen die gleichen Leute spielt. ;) Auch ist es schwer, Ulgat gegen viele Fernkämpfer sicher in Stellung zu bringen, trotz W4 und Momma. Auch dürften bei entsprechendem Gelände Assas mit ihrer hohen Bewegung schwere Ziele sein. Dann lieber die indirekten Attacken mit Bolgod und Golotags Fässern :ok:

Malo ist einfach flexibler, eine Nahkampfsau und die Lebenspunkte sind ein klares Plus.

Zu den Erweiterungschars kann ich nix sagen, da ich die Erweiterung immer noch nicht bestellt habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also zum einen muß die kleine Rasselbande durch einen Großgoblin befehligt werden...wer sonst stampft so gut Assas ein oder kann in die Bresche springen?

Marlo + X Gobbos und die Sache läuft ;-)...werde wohl am Donnerstag wieder meine Gobbos in die Schlacht schicken. Sie dürfen wieder gegen die Bruderschaft ran. Mal sehen wer wieder dran glauben muss ;D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Malo ist schon ne Ansage. Den werde ich wahrscheinlich auch zuerst bepinseln ;)

Welche Zusammenstellung hat sich bei euch bewährt, bzw. sind bei euch bestimmte Spezialisten immer gesetzt? Ich hab bisher nur 5 Spiele gemacht, davon 4 mit meinen Goblin gegen Amazonen ca. 400 punkte. Da ich alle Goblin-Modelle aus dem Grundregelbuch habe, habe ich eine ordentliche Auswahl und probiere noch rum, habe also noch keine langen Testreihen machen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bewährt haben haben sich bei mir vor allem die Bombenbrüder und Pegaratta, eher weniger bewährt haben sich Revlugg und Mobby, wobei letzterer aufgrund des Hais einfach immer dabei sein muss! ;).

Würde also Revlugg vielleicht durch Hueso ersetzen ansonsten haben mich hassardeure immer gut überzeugt.

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich oute mich mal ebenfalls als Goblinspieler. Ich hab am Anfang, als das Spiel nagelneu war, immer mit Malo gespielt. Der ist natürlich ne Wucht und kann Dinge, die andere Goblins nicht können (Aushalten, Zuschlagen, groß und böse sein)

Ich mag allerdings alte Goblins in Rollstühlen, deswegen gefällt mir Captain Ulgat auch wirklich gut. Vor allem ist Ulgat im Gesamtpaket etwas günstiger als Malo und Bajo, was die Auswahl der anderen Goblins flexibler gestaltet.

Klar ist es ärgerlich, wenn man Ulgat drehen müsste um ne gute Schussposition zu haben, aber vor allem gemeinsam mit der Momma und Hueso Narg hab ich durch den Attraktiv-Trait gute Erfahrungen gemacht bei Schlägereien auf engem Raum.

Ansonsten sind bei mir immer Revlugg, der Hasardeur sowie der Matrose gesetzt. Ich mag den kleinen Fettwanst :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Auch ich habe eine mittlerweile geübte Goblinmannschaft-neben Malo habe ich als Anführer noch Chulo, den ich nicht schlecht finde, gerade mit Galina zusammen. Wirklich stärker als Malo isser nicht, der gute Chulo, aber mit Fechtmeister und der Giftpaste von Cucaracha landet man in gezielt gern mal einen Crit(4 Treffekarten auf einmal ist fies!)

Fest gesetzt sind bei mir wenige Gobbos im Team, nur das Gefolge ist immer das gleiche, ich habe bisher nur beide Sets je einmal und schicke alle vier los.

An Spezialisten mag ich die Bombenbrüder sehr gern, aber auch Galinas unaufhaltsamer Pfeil ist toll-zumindest gegen Mannschaften, die gern auf einem Haufen stehen, Amazonen und Assassinen machen sie eher witzlos.

Moby Dugg und Revlugg kommen mittlerweile bei mir eher als Lückenfüller mit, meine Frau schwört allerdings auf sie.

Gespannt bin ich auf Grogg, der bei meiner nächsten Bestellung dabei sein word. Weiss schon jemand, ob man da Fass aufklappen können soll oder wie die Bilder zu verstehen sind, es kann ja auch nur eine Bemalhilfe sein, dass das Fass zweigeteilt ist.

Bhrian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Bhrian, deine Antwort kann ich dir nicht geben, da es dazu noch keinen offiziellen Kommentar im Freebooterforum gab.

Thema Ulgat:

In meinem AP habe ich einen Spielbericht für mein erstes Spiel gegen die Bruderschaft. Viel Glück dabei, aber prinzipiell ist seine Attraktivität echt gut. Ich habe ohne Hueso gespielt, da ich nur bemalte Minis verwenden wollte. Aber auch so hat die +1S gut geholfen. So konnte Revlugg im Nahkampf die Harlekin umhauen. Allerdings habe ich alle 6 Goblins beieinander gehalten. Ich denke, dass das bei kleinen Punktgrößen einfach ein Muss ist. In dem Fall war Revlugg ziemlich gut, da er auf Distanz mit dem Feuersturm schon mal die Gegner ankratzen konnte. Leider war Moby nicht dabei, denn die Bombe wäre sinnvoll gewesen. Aber was solls :D

Ich werde mir in jedem Fall noch einen Hasardeur besorgen müssen. Gerade der Hasardeur hat durch den Schild wieder mal überzeugt, obwohl - wie fast immer - ein Velero des Todes den Gegner aufgemischt hat :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ahoi zusammen!

Ich möchte gerne mit Freebooters starten und liebäugle mit den Goblins. Was mir da ein wenig zu denken gibt, ist die geringe Zahl der verschiedenen Gefolgsleute in Verbindung mit den geringen Kosten. Ich will keine doppelten Modelle bei einem Spiel mit nur etwa 10 Modellen. Gibt es da schon irgendwelche Infos, ob es da neue Gefolgsleute geben wird?

Wie spielen sich die Goblins denn?

Hat man mit ihnen gute Chancen zu gewinnen oder kriegt man laufend auf die Nase? Nicht falsch verstehen, mir geht es nicht nur ums gewinnen, ich will nur nicht den Spaß verlieren, weil ich dauernd verliere.

Als Start wollte ich mit die Starterbox zulegen und später dann die beiden Schwestern und zwei weitere Gefolgsleute um 500 Dublonen zu zocken.

Grüße und schonmal danke für die zahlreichen Antworten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Gefolgsleute sind ein echtes Problem, das hast du schon richtig erkannt. Ich bin gerade nicht so auf dem laufenden, weiß deshalb nicht ob da endlich alternative Modelle angekündigt wurden.

Ich hatte mir mit einem Proxy beholfen (Malifaux Goblin) der mMn ganz gut dazu passt.

Die Goblins brauchen Masse, zumindest habe ich bisher so gespielt und es hat meistens sehr gut geklappt. Wenn man zu 2. oder sogar zu 3. an einem Gegner steht ist es meistens egal was man für Werte hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiss gerade selbst nicht auswendig was Piraten und co genau kosten. Aber ich glaube dass die anderen Fraktionen meistens so um die 6 Minis auf dem Tisch hatten.

Edit: Die Amazonengrundbox kostet 295 Pkt. Wenn man dann noch 2 Spezialisten einpackt ist man schon fast auf 500 Pkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei 500 Dublonen haben Goblins 10-11 Modelle auf dem Tisch. Die Anderen Fraktionen etwa 7-9, meist etwa 8. Klingt jetzt nicht so viel, macht aber einen großen Unterschied aus. Mehr Modelle bedeutet mehr Aktionen pro Runde. Der Gegner muss immer kalkulieren, was sich noch bewegt, wenn er längst fertig ist.

In meinen Spielen bin ich entweder gnadenlos unter gegangen (Schlechtes Setup und/oder Spielfehler) oder hatte am Ende 2-3 Minis mehr als der Gegner stehen. Es gibt kaum Modelle, die "unsterblich" sind. Also kann man - gutes Kartenpoker vorausgesetzt - mit jeder Mini Schaden austeilen. Das macht auch Bajo mit Stärke 1 und einer gezogenen 10 zu einem potenziellen Killer und damit alle Goblins potentiell gefährlich. Sie sind nur leichter auszuschalten. Aber du kannst schneller die Überlegenheit im Nahkampf gewinnen, weil du mehr Modelle drin hast und damit dem Gegner Verteidigungskarten klaust (besser triffst).

Die Überzahl spielt auch bei Szenarios eine große Rolle, weil du mit 2-3 Modellen eine Figur decken kannst, die Schätze holt oder Ratten jagt. Du kannst also immer den feind nerven und trotzdem Szenarioziele verfolgen.

Weitere Pluspunkte der Goblins sind die explosiven Gimmicks. Auch wenn die Fässer von Bolgod und Golotag und auch Mobys Bombe nur Einweg-Kracher sind, haben sie ein enormes Schadenspotential!

Moral und Lebenspunkte sind Minuspunkte. Deine Modelle sind schneller in Panik (oder tot), das merkt man. Aber die Überzahl reißt deutlich was raus und eine gute Spielweise macht die Überzahl sehr stark. Nicht gegen alle Gegner und es kommt auch auf das Gelände und die Szenarioziele an, aber der Vorteil ist oft deutlich.

Insgesamt sind die Mannschaften sehr ausgewogen. Keine Mannschaftsvorteile sind übermächtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alternativen gibt es schon, vor allem wenn du ein wenig umbauen kannst.

Wenn du wirklich ausdrücklich Goblinpiraten (also Modelle die als solche fertig zu kaufen sind) suchen solltest, dann findest du irgendwann diese hier vielleicht in Online Shops.

Ich hoffe jedenfalls, dass man die irgendwann kaufen kann!

Die Charakterkarten sind dann natürlich dennoch doppelt, aber ich glaub darum gehts dir ja nicht.

bearbeitet von Sijun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin, sehr verehrte Sportsfreunde!

Frisch von der diesjährigen Tactica in Hamburg habe ich ein Startpaket der Goblins mitgebracht. Bisher ist FF total an mir vorbei gegangen, wobei mich die Minis und das Setting schon immer begeistert haben. Aber noch ein System anfangen (neben FoW und Infinity) wollte ich eigentlich nicht. Naja, aber dann hat das Piratenfieber uns am Wochenende doch erwischt, so dass wir nun 3-4 potentielle neue Spieler im Osten der Republik ihre Mannschaften anheuern.

Gibt es nach dem Starter irgendwelche Pflichtkäufe? Ich nehme an, dass man mit Gefolgsleuten erstmal nicht viel falsch machen kann? Ich denke, wir machen unsere ersten Spiele mit den Startern, erweitern dann auf 400, später dann auf 500 Dublonen. Die Mannschaft soll Stück für Stück angeschafft werden, damit ich nicht vor einem Zinnberg sitze. Das deprimiert nur…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also meiner Meinung kommt man nicht um Pegerata rum, ist der beste Speziallist, kann extrem stark zuhauen und kostet lächerlich wenig

Ist aber imho von allen Goblins der langweiligste (vom Design).

Hab ihn zwar auch (da ich mir gleich 10 Gobbos gebraucht geholt habe), versuche aber ohne ihn zu spielen.

Irgendjemand hat mal geschrieben, dass FF gut balanced ist und darauf vertraue ich einfach ;)

Mfg Itzah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe Pegerata auch fast immer dabei, aber er hat noch nie was gerissen. Was bei mir einfach ein must have ist: Hueso Narg. Besonders das Festhalten kann bei unterstützten Kämpfen auch die ätzenden Bruderschaftler mit hohem Verteidigungswert zu Opfern machen. Und er steckt verhältnismäßig viel weg.

Ich muss aber sagen, dass ich die "neuen" aus Deep Jungle noch gar nicht getestet habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.