Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Raven17

      NFL TTW - Liga   12.08.2018

      Auch dieses Jahr wieder - nur hier, nur bei uns... die TTW Fantasyfootballiga. Wer sich schon immer für das Ovale begeisterte, ist bei uns genau richtig.   Und wenn alles klappt, gibt's ein Ligatreffen in Londen.     BG
    • Zaknitsch

      "Mini-Me"-Malchallenge August 2018   15.08.2018

      "Mini-Me" 
        Die konkrete Interpretation des Themas liegt bei euch. Es ist egal aus welchem Genre/Spielsystem die Miniatur stammt oder welchen Maßstab sie hat, Hauptsache sie spiegelt das jeweilige Motto irgendwie wider. Wer mehr als eine Mini bemalen möchte, kann dies gerne tun, allerdings wird aus Gründen der Übersichtlichkeit dann am Ende über die individuelle Gesamtleistung und nicht jede Einzelmini abgestimmt. Basegestaltung ist hierbei nicht verpflichtend, aber gerne gesehen. Ebenso steht es euch frei, ob ihr euren Beitrag mit einer ansprechenden Präsentation oder ein bisschen Flufftext ergänzt. Ihr könnt euch also austoben, wie es Zeit und Motivation zulassen.          
WarhammerCE

WarhammerCE-Projekt (Updates siehe 1. Post)

Recommended Posts

Ich hab gerade mal in die Regeln reingelesen und muss sagen, dass vor allem die Skirmish-Regeln es mir angetan haben, als kleines Aufwärmen vor größeren Spielen sicher toll! Aber, auch wenn die Frage vielleicht blöd ist, wo nehm ich da die Punkte her? Einfach aus den Punkten bei Einheiten berechnen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Fuxxx:

Ich hab gerade mal in die Regeln reingelesen und muss sagen, dass vor allem die Skirmish-Regeln es mir angetan haben, als kleines Aufwärmen vor größeren Spielen sicher toll! Aber, auch wenn die Frage vielleicht blöd ist, wo nehm ich da die Punkte her? Einfach aus den Punkten bei Einheiten berechnen?

Meinst du die Skirmish-Regeln aus dem Grimoire?

Soweit ich weiß, passen die Punktekosten aus den Armeelisten ganz gut. Um die Punktekosten pro Modell zu erhalten, muss man einfach die Punktekosten der minimalen Einheitengröße durch die Anzahl der Modelle teilen. Bei 10 Bogenschützen für 80 Punkte also 8p/Modell.

 

Eventuell kann dir LeonDeGrande da auch noch mehr zu sagen oder jemand, der schon häufiger die Skirmish-Regeln verwendet hat.

 

Grüße

Tobias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe ich stelle diese Frage nicht ein zweites Mal und sie wurde schon beantwortet .

 

- Zählen Kriegsmaschinen als Einzelmodelle ?  

- oder dürfen sie sich in der Bewegungsphase nicht ausrichten und danach noch schießen ?

 

Zweiteres wäre sehr schade weil z.B. Speerschleudern  damit gegen große Flieger mindereffektiv würden .

 

Eine genaue Regelformulierung in 1.05 würde mich freuen .

 

mfG Gilb

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kriegsmaschinen dürfen sich ausrichten, ohne dass sie als bewegt zählen.

In der nächsten Version muss man die Einheiten allerdings schon in der Bewegungsphase ausrichten, d.h. in der Fernkampfphase wird dies nicht mehr möglich sein.

 

Grüße

Tobias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage zur Hochland-Langbüchse beim Imperium.

 

Wenn ich mit der HLR z.B. auf einen Lindwurm-Reiter schieße bekomme ich dann das +1 für großes Ziel (da das Modell durch den Lindwurm ein großes Ziel ist) oder zählt er als normales Modell (da ich ja explizit den Reiter rauspicke der selber kein großes Ziel ist)?

 

Für beide Möglichkeiten kann man Argumente finden, deshalb müsste es wahrscheinlich einfach nur definiert werden.

 

Gruß

Ovaron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎30‎.‎05‎.‎2018 um 11:39 schrieb Ovaron76:

Frage zur Hochland-Langbüchse beim Imperium.

 

Wenn ich mit der HLR z.B. auf einen Lindwurm-Reiter schieße bekomme ich dann das +1 für großes Ziel (da das Modell durch den Lindwurm ein großes Ziel ist) oder zählt er als normales Modell (da ich ja explizit den Reiter rauspicke der selber kein großes Ziel ist)?

 

Für beide Möglichkeiten kann man Argumente finden, deshalb müsste es wahrscheinlich einfach nur definiert werden.

 

Gruß

Ovaron

Es spricht tatsächlich für beides etwas, daher würde ich erstmal sagen, dass alle Modifikatoren ganz normal angewandt werden, d.h. auch +1 für das große Ziel, wenn man auf den Lindwurmreiter schießt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.6.2018 um 11:02 schrieb WarhammerCE:

Es spricht tatsächlich für beides etwas, daher würde ich erstmal sagen, dass alle Modifikatoren ganz normal angewandt werden, d.h. auch +1 für das große Ziel, wenn man auf den Lindwurmreiter schießt.

 

Find ich jetzt etwas seltsam, da ja der kleine Reiter herausgepickt wird (sofern das überhaupt funktioniert, da Reiter + Reitmonster bei Beschuss ja als ein Modell gelten soweit mir bekannt) und nicht das Riesenvieh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich auch so. Der Reiter bleibt schließlich klein, auch wenn er irgendwo draufsitzt. Anders ist es natürlich wenn das großes Ziel-Reittier gezielt beschossen werden würde.

Hier darf man nicht vergessen, dass (auch z.B. wie bei SW) gezielt ein CM beschossen wird und nicht ungezielt auf ein Modell mit anschließendem Aufteilen auf mögliche hit locations.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Klingt auch für mich logisch nachvollziehbar. 

 

Ich gebe nur zu bedenken : Gerade wenn man große Monster mit Char on top hat, sind diese meistens Flieger. Diese werden im allgemeinen als eine zwar unersetzbare, weil sehr Warhammer Fantasy - typische Truppenart, aber auch als problematisch angesehen, weil sie im Zweifel sogar große und starke Infanterieblöcke durch ihre Mobilität alleine angehen können. Ein Nichtanwenden des +1Modifikators wäre eine Stärkung dieser Art von Einheiten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Vorteil der Regel, dass die gleichen Modifikatoren angewandt werden, als wenn man auf die Einheit "normal" schießt, ist, dass sie sehr einfach und klar ist.

Wenn man mit Logik/Realismus argumentiert, kann man hierin natürlich Unstimmigkeiten sehen.

Falls man das detaillierter Regel wollte, stellt sich für mich die Frage, wo man aufhört. Denn eigentlich müsste man dann auch zwischen einem Elfen (ES1) auf einem Drachen und einem Ogerjäger (ES3) auf einem Steinyak bzw. den entsprechenden Modellen zu Fuß in Einheiten unterscheiden.

Aus meiner Sicht ist das unnötig komplex und macht am Ende nur wenig Unterschied, zumal die Fähigkeit eher selten ist.

 

Wenn man eine nachvollziehbare, "logische" Begründung für die Regelung braucht, dann muss man sich einfach vorstellen, dass nicht die reine Größe der Grund für den Bonus auf den Trefferwurf ist (ein Lindwurm ist auch nicht unbedingt größer als eine Infanterieeinheit), sondern dass das Modell exponiert ist. Das bedeutet, dass das Modell aus der Armee heraussticht und somit das Charaktermodell leichter anzuvisieren ist, als wenn es sich auf dem gleichen Niveau wie der Rest der Armee befindet.

bearbeitet von WarhammerCE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information