Jump to content
TabletopWelt
Grathkar

KFKA (Kurze Frage, kurze Antwort) Teil 6.

Recommended Posts

Ich würde es ausgebleicht darstellen. Passt denke ich am ehesten zur Nekrons. Dabei an geschützteren Stellen schön sattes Dunkelblau nehmen und an ungeschutzten stellen sehr blasses, entsättigtes Blau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe vor einige Necrons, die ein blaues Farbschema bekommen sollen, zu bemalen.

Wie schaffe ich es, dass das Blau gealtert wirkt? Neben einem blauen Wash vielleicht auch z.B. "Agrax Earthshade"? Es geht mir vorallem um die größeren Flächen bei Fahrzeugen.

Und welche Farben sind am besten geeignet? Ich denke derzeit an "Caledor Sky" von GW und "Flat Blue" von Vallejo.

Danke für Tipps, Tricks und Anregungen

Also Ich kann mir gerade wenn Ich ehrlich bin kein blaues Farbschema für Necrons vorstellen, das wirklich gut aussieht. Außer man lässt sie aussehen als wären sie aus Kristall...

Eine einfache Art jede art von lackierung älter aussehen zu lassen ist das klassische mit einem Schwämmchen dunkle Flecken drauftupfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also in irgendeinem altem WhiteDwarf gab es mal ein Türkises Farbschema (eher Keramikhaft), welches richtig gut aussah, da war die Farbe teilweise abgeplatzt ... kam in den Neuen "alten"whitedwarfs auch noch ein paar mal vor.  Ich würde ja nachschauen ob es dazu eine Anleitung gibt. Leider ist mir dies allerdings nicht möglich weil ich mich zurzeit in Asien aufhalte. Aber vielleicht findest du ja was im Init. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde Blau auf zwei Arten altern: Einmal an den Akzenten mit sanftem Ausbleichen ins Graue-Beige, und einmal in den Schatten mit der Komplementärfarbe ins dunkel Rötlich-Braune.
Als klassisches Beispiel fallen mir da die alten AT43-Karman ein, die haben teilweise ein sehr schickes Petrolblau:
http://i2.cdscdn.com/pdt2/9/4/2/1/700x700/rac3661116096942/rw/rackham-kac202-at43-f.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also in irgendeinem altem WhiteDwarf gab es mal ein Türkises Farbschema (eher Keramikhaft), welches richtig gut aussah, da war die Farbe teilweise abgeplatzt ... kam in den Neuen "alten"whitedwarfs auch noch ein paar mal vor.  Ich würde ja nachschauen ob es dazu eine Anleitung gibt. Leider ist mir dies allerdings nicht möglich weil ich mich zurzeit in Asien aufhalte. Aber vielleicht findest du ja was im Init. 

Das klingt allerdings auch nicht schlecht. Bei der Idee is mir auch was eingefallen:

Wenn du nach "lackiertem" Metall mit gebrauchsteffekten schauen willst, kannst du dir auch einfach altes Emailgeschirr als Referenz suchen.

so was in etwa:

1379846841-489.jpg

 

Aber natürlich kommts drauf an wie du dir die Oberfläche vorstellst. Wenn du eine "körnige" Lackierung wie bei Waffen/Industriestahl haben willst sieht das ganze natürlich schon wieder anders aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand eine Empfehlung für Liquid Green Stuff? Ich habe einen 3D Drucker, bei dem man anschließend noch kleine unfeinheiten verdecken muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LGS ist doch nix anderes als eine Acrylmasse, wenn ich es recht erinnere. Das gibt es z. B. auch von Vallejo oder im Künstlerbedarf. Du könntest auch mit Wasser verdünntes Milliput nehmen, das kann man ggf. aufpinseln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die fahle Haut dieser Stierzentauren gefällt mir sehr gut und ist eigentlich genau das wonach ich gesucht habe. Leider habe ich keine Idee, mit welchen Farben hier gearbeitet wurde. Hat jemand eine Idee und kann mir weiterhelfen? Die Stierzentauren stehen sozusagen schon in den Startlöchern bemalt zu werden :D!

 

 

 

post-11815-0-85303100-1458936840_thumb.p

post-11815-0-88092400-1458936851_thumb.p

post-11815-0-87902500-1458936862_thumb.p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem die Suchfunktion nichts ausgespuckt hat:

Wie entfärbt man am besten Resin? Für meine Plastikfiguren nehme ich immer Alkoholhaltiges Desinfektionsmittel, aber da drin wird Resin ziemlich weich und mürbe. Gibt es was womit man Resin auch ohne solche Nebeneffekte gut entfärbt bekommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht einlegen sondern einfach eine Zahnbürste in den Alkohol tauchen und schrubben.

Bremsflüssigkeit geht auch.

 

Kommt aber auch immer auf das Resin an, ob es reines PU ist, oder eine andere Mischung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich suche eine Methode um Grün (Greenskin von Armypainter) grundierten Modellen mehr Tief zu verleihen. Auf einfache Art und Weise. Nun habe ich gesehen, dass Armypainter selber vorschlägt, ihre grüne Ink mit Dark Tone Ink zu mischen (http://www.thearmypainter.com/gallery_presentation.php?GalleryId=180&Gallery=Green%20Sci-Fi%20Marine&page=1).

Das sieht schon mal ganz gut aus. Aber habt ihr noch andere Ideen? Es geht um GW Oger (ja, meine sind grün - warum auch nicht? Der bekannteste Oger der Welt ist auch (gift)grün).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In etwa genau das ist die einfachste Methode.

verdünnte dunklere Grüne Farbe in die Vertiefungen, mit einer helleren Grüneren Farbe bürsten und am Ende mit Strong Tone oder Dark Tone drüber gehen damit die Übergänge sanfter aussehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das GW Grundierspray ist nach wie vor sehr gut. Vallejo kann man auch nehmen. Deren Weiß finde ich jedoch nicht so dolle, zu glatt.

Ich habe einige Zeit noch andere Marken versucht - solche für zB Graffiti, etwa Molotow - war aber nicht zufrieden. Sehr gut für Geländebau, aber nix für Plastics oder Metall-Minis. Solange GW an der Formel nix rumpfuscht, wechsle ich da nicht. 

Mein Eindruck ist allerdings seit einiger Zeit schon, dass der Sprühnebel nicht mehr so gut in die Vertiefungen kommt ... also ... wer weiß :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so einen effekt erzielt man im allgemeinen am besten wenn man Silber aufträgt und dann blaues wash/ink benutzt.

Wenn man nicht auf GW Farben fixiert ist empfiehlt sich tamiya clear blue auf silbernen untergrund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder schau mal nach Scalecolor, da gibt es Metallfarben in verschiedenen Farbtönen. Außerdem gibt es von Vallejo noch Gunmetall Blue.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar kann man die Farben mischen, es gibt aber auch verschiedene "metal medium"-Varianten mit denen man rumexperimentieren kann :) Das von Vallejo kann ich empfehlen. 

 

 

Ich ich habe auch eine Frage und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen! Es geht in erster Linie um Maskiermittel und -puttys. 

Ein Freund von mir ist leidenschaftlicher Magic-Spieler und ich möchte ihm zum Geburtstag eine seiner Lieblingskarten mit einem alternierenden Artwork verzieren und schenken. Dazu möchte ich Teile der Karte (den Namensbalken, dieses Kästchen mit den Effekten der Karte) abdecken, damit keine Farbe drauf kommt. 

Nun habe ich Bedenken, dass manche Maskiermittel nicht so unbedenklich auf Papier anwendbar sind (ob ankleben oder sonstwie beschädigen, diese Dinger können echt teuer werden hab ich feststellen müssen, also, die Karten) 

 

Ich habe mich gefragt, ob hier vielleicht schon jemand Erfahrungen in diese Richtung gemacht haben könnte und mir weiterhelfen kann! Für jede Anregung oder Idee wäre ich dankbar! 

 

 

Grüße, Hemeroc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.