Jump to content
TabletopWelt
Grathkar

KFKA (Kurze Frage, kurze Antwort) Teil 6.

Empfohlene Beiträge

Ich verwende Modelcolor von Vallejo. Idealerweise bleibe ich in diesem Farbsortiment, bin aber auch offen für andere Lösungen.

 

Ich suche Farbe um rote Backsteinziegel zu bemalen. Washen werde ich nicht sondern eher das das Gebäude mit Vallejo Farbpigmenten in Zementgrau verfugen und fixieren. Es handelt sich dabei um Gebäude aus dem Modelleisenbahnbedarf, wo bereits alle Bauteile in der passenden Grundfarbe geliefert werden. Da fällt die Ziegelfarbe angenehm verwittert aus nach der 4ten Schicht Klarlack.

 

Kaminrot von Vallejo habe ich schon ausprobiert, aber die Farbe passt eher zu einer Kirmesbude. Mischen kommt eher nicht in Frage, weil ich sehr gerne die Farbe in konstanter Qualität nachkaufen kann. Hat jemand einen Tip? Gerne geht auch Sprühfarbe, die Bauteile sind ja sehr einfach mit der Dose zu lackieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon mal "burnt red" und/oder "saddle brown" probiert? Letzteres kommt recht "ledrig" rüber...also eher braun als rot.

Aber diese Backstein/Ziegel gabs ja auch unterschiedlich gebrannt.:nachdenk:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genial. Das Saddle Brown deckt sich fast mit den dem Ziegelfarbton der meisten Modellbahnhäuser. Unterschiedlich gebrannte Ziegel stelle ich an meinem aktuellen Modell besser nicht nach. Das würde bei Ziegeln mit den Abmessungen 1x3mm völlig unter gehen, weil am Gebäude an sich schon durch das verputzen unterschiedliche Farbtöne auf einzelnen Ziegeln entstehen. Und es sind einfach zu viele... :D Durch die Pigment + viel Klarlack Methode wird jedes Gebäude ohnehin ein Unikat. 

 

Sehr interessant finde ich auch die Tatsache, daß ich verrückterweise mit Army Painter Strong Tone, in diesem fall gebrusht, sehr schöne Verwitterungseffekte hinbekommen habe.

 

Hat eigentlich jemand Erfahrungen mit Army Painter Fur Brown? Sprühdose ist natürlich auch super, wegen der Zeitersparnis. Brauche da nichteinmal die Teile abkleben, weil die Bauteile nach Farben sortiert geliefert werden und alle Klebeflächen ohnehin auf der Rückseite sind. Leather Brown wirkt ein wenig kotig. Taugt mit etwas brushen aber perfekt für diese Bieberschwanz-Dachziegel. Dragon Red hingegen ist wieder zu viel Kirmes.

bearbeitet von Sgt. Hartman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich Farben auf der Palette mische trocknen die bei mir sehr schnell aus...

Gibt es da einen Tipp?

Sind meine Farben selbst vielleicht etwas zu trocken oder mische ich einfach zu wenig zusammen?

Danke im voraus und Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wet-Palette?

Aktuell dürfte das Wetter nicht ganz unschuldig sein.

Vielleicht ist aber auch Dein wasser-getränkter Untergrund nicht richtig in Kontakt mit dem Backpapier und auch da gibt es meines Wissens Quali-Unterschiede oder ggf was mit einseitiger Beschichtung und so.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke...war vollkommene anfängerfrage.

Hab glaub seit zehn Jahren mindestens keine Mini mehr angemalt und damals auch nicht wirklich mehr als grundfarben.

Wetpalette ist das Stichwort ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat irgendjemand eine gute Idee wie man Fuchsfell malt? Ich möchte zwar so richtig rotfuchs-mäßige Füchse, aber ich hab keine Ahnung wie ich das nicht zu knallig mache...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand schon die K'Daai Fireborn bemalt (Feuerelemente)? Wie bemalt man Feuer am besten? Sieht das gut aus mit trockenbürsten?

Hätte das "Innere" am hellsten gemacht und dann immer dünkler hinaus trockengebürstet und am Schluss noch gelb gewasht. Hat jemand eine andere (bessere/einfachere) Idee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt mehrere Methoden und ja, bürsten funktioniert.

Als Beispiel von mir mal das Lavabase des Kriegers am Bild:

 

Die Fläche vollständig mit Gelb bemalen

nach dem trocknen etwas Rot ins Gelb mischen für ein leichtes Orange und großzügig bürsten

dann immer etwas mehr Rot rein mischen und immer weniger stark bürsten bis zum Schluss reines Rot kommt mit dem nur noch die erhabensten Stellen gemacht werden.

Je nach dem wie stark die Flammen sind reichen 2 Übergänge von Gelb/Orange auf Rot oder eben mehr bei größeren Modellen

Wichtig ist dabei noch das man bei Flammen nicht nur von innen nach außen geht, sondern auch von unten nach oben.

So kommt reines Rot nur im oberen Drittel zur Anwendung und man sollte mehrere Abstufungen verwenden

 

Zum Abschluss mischt man nicht ein bisschen Gelb in Weiß, verdünnt es mit Wasser und trägt es in die tiefsten Stellen (im unteren Drittel bzw so Sachen wie Augen) auf.

 

Grundsätzlich sollte man bei allen Schritten die selben Farben verwenden und nicht zum Schluss ein anderen Gelb nehmen als man am Anfang hatte

 

 

Helden+01.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Kodos der Henker:

Es gibt mehrere Methoden und ja, bürsten funktioniert.

Als Beispiel von mir mal das Lavabase des Kriegers am Bild:

 

Die Fläche vollständig mit Gelb bemalen

nach dem trocknen etwas Rot ins Gelb mischen für ein leichtes Orange und großzügig bürsten

dann immer etwas mehr Rot rein mischen und immer weniger stark bürsten bis zum Schluss reines Rot kommt mit dem nur noch die erhabensten Stellen gemacht werden.

Je nach dem wie stark die Flammen sind reichen 2 Übergänge von Gelb/Orange auf Rot oder eben mehr bei größeren Modellen

Wichtig ist dabei noch das man bei Flammen nicht nur von innen nach außen geht, sondern auch von unten nach oben.

So kommt reines Rot nur im oberen Drittel zur Anwendung und man sollte mehrere Abstufungen verwenden

 

Zum Abschluss mischt man nicht ein bisschen Gelb in Weiß, verdünnt es mit Wasser und trägt es in die tiefsten Stellen (im unteren Drittel bzw so Sachen wie Augen) auf.

 

Grundsätzlich sollte man bei allen Schritten die selben Farben verwenden und nicht zum Schluss ein anderen Gelb nehmen als man am Anfang hatte

 

 

Helden+01.JPG

Vielen Dank für deine Hilfe, echt super!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute!

1. Ich hätte zwei Fragen an euch.

Bin gerade dabei seit langem mal wieder Space Marines zu bemalen und auf Bases zu kleben.

Ich habe noch dunkel in Erinnerung das GW die Basegrößen geändert hat und habe jetzt keine Ahnung auf welche Basegrößen ich Scouts, Termis, Primaris etc. stellen muss.

Einen aktuellen Codex habe ich auch nicht zu Hand.

2. Ich habe früher die Bases immer mit dem Bastelleim und dem Modellbausand von GW hergestellt, damit es die Optik von normaler Erde ergibt und darauf habe ich dann das Gras geklebt.

Jetzt habe ich gesehen das es dafür mittlerweile verschiedene Texturfarben gibt.

Mit welcher dieser Texturfarben kann ich diesen Effekt am besten erzielen.

Probiert hatte ich es jetzt mit Stirland Mud und das dann übermalt.

Aber das ist zu feinkörnig.

Bei den Bildern auf der GW Seite kann ich nicht wirklich gut erkennen welche Texturfarbe besser passt.

Ob ich besser Armageddon Dust, Astrogranite oder Lustrian Undergrowth statt desen bestellen soll.

Danke schon mal im voraus für eure Hilfe.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

40k hat aktuell keine einheitliche Basegröße mehr

Macht es nicht einfacher, aber einfach alles an Infanterie auf 30 oder 32 mm kleben

Characktermodelle auf 30/32 oder 40mm

Schwere Infanterie alla Termis und Gravis auf 40mm

 

Was die Texturfarbe angeht, due eignet sich maximal als Zusatzuntergrund wenn man nicht gleich das ganze Base mit Sand vollmacht oder keine 2 Körnungen mischen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab gestern die letzten Modelle von meinem Bloodbowl-Team fertig bemalt und versiegelt (da man die ja pausenlos angreift und sie am Boden liegen).

Ich hab wie immer den anti-shine-Spray von Army Painter benutzt, leider ist jetzt auf den Modellen eine gräuliche Schicht (siehe auf den Vergleichsbildern unten das jeweils linke Modell). Gibt es eine Möglichkeit das wieder loszuwerden, damit die Modelle ausschauen wie der Rest des Teams? Wenn nicht ists kein Weltuntergang, aber sofern es eine einfache und erprobte Lösung gibt wär ich sehr dankbar!

Pro futuro: kann mir jemand sagen wie man vermeiden kann, dass beim versiegeln so ein grauer Film entsteht?

Vielen Dank schon einmal im Voraus 

IMG_1378.JPG

IMG_1379.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mattlack beinhaltet kleine Partikel, die das Licht streuen und brechen, daher der matte Effekt. Entweder schlecht geschüttelt oder das Wetter (zu kalt, zu heiß, zu mittel, Luftfeuchtigkeit, etc.) oder mal doch zu nah dran, zu weit weg ... und schon hat man ggf zu viele davon dran.

 

Du könntest an einer Stelle versuchen, nochmal mit normalem Lack oder Glanzlack leicht drüberzulackiern. Idealerweise von Hand. Das schafft eine neue glatte Schicht.

Wie gesagt, erst hinten unterm Arsch, wo man es nicht sieht probieren. Danach sollte man wieder drüber sprayen können. Halt auch wieder vorsichtig. 

Mattlack sprühe ich eigentlich IMMER erst auf eine Testmini.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb Archaonix:

Kann mir jemand sagen, welche von den Shades/Washes eher an Blazing Orange heranreicht: Fuegan Orange, Casandora Yellow oder Reikland Fleshshade?

Reikland ist eher ein Braunton, den ich auf Haut, leder oder Holz gebe.

Sepia ist etwas heller, auf Gold gut zu sehen, ebenfalls eher bräunlich.

 

Das Yellow sagt mir aus dem Kopf nix und das Fuegan könnte klappen. ggf. mehrfach drauf, aber aufpassen und gut trocknen lassen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eben in der passende Völkermalrunde eine klassische und naive Farbschema-Frage gepostet, aber da dort inzwischen höchstens mal 1W6 Leute vorbei schauen, wollte ich sie hier noch querverlinken:

 

http://www.tabletopwelt.de/index.php?/topic/108789-warhammer-40000-eldar/&do=findComment&comment=4890221

 

Ich hoffe mal, das ist der am ehesten dafür geeignete allgemeine Thread.

Also wenn jemand so nett sein sollte... ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde die Rüstungen meiner Death Guard gerne mit meiner Airbrush bemalen. Beim sprühen will ich die Technik "Zenithal Highlighting" verwenden.
Das angehängte Artwork zeigt im Prinzip perfekt die Farbe der Rüstung die ich anstrebe. Als höchstes Highlight aus 90° dachte ich an Nurgling Green (GW) oder Dead Flesh (Valejo). Ich bin mit den ganzen Farbpaletten aber nicht so vertraut und mir nicht sicher welche Farben ich nun am besten nutzen sollte um einen möglichst guten Übergang zu schaffen. Daher meine Frage an die ganzen Maler da draußen, welche Farben würdet ihr mir denn empfehlen smile2.gif? Wäre super wenn ihr mir hier etwas auf die Sprünge helfen könntet.

plague-marine-horz-1.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich bruchst du gar keine weiteren Farben. Ich würde mit der dunkelsten Farbe anfangen, und dann immer mehr von der helleren reinmischen. da sollte ein, maximal zwei Zwischenritte reichen. ganz zum Schluss dann mit der hellen Farbe von oben.

 

Ich würde ein paar Probeminis machen. Als erstes einfach dunkel vorsprühen, und dann mit der hellen von oben. Wenn ich da an meine 2K Grundierungen denke, könnte das nämlich fast schon reichen. Erst wenn das nichts ist, würde ich eine weitere Mini mit einem Zwischenshcritt besprühen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.