Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

SAGA ist ein neues sehr innovatives Spiel im historischen Rahmen:

 

GP_Saga-Rulebook-Cover.jpg

 

Saga ist ein neues Skirmish TT von Studio Tomahawk in Zusammenarbeit mit Gripping Beast. Das besondere an Saga ist ,dass die taktische Tiefe nicht über Armeelisten oder Figurenwerte zustande kommt (die sind wirklich sehr basal) sondern über das BAttleboard, auf dem verschiedene Fähigkeiten und MAnöver aktiviert werden können. Dabei besitzt jede Fraktion sein eigenes Battle Board, was sie einzigartig macht und voneinander unterscheidet.

 

Hier ein gutes Review.

 

Es gibt auch schon eine Erweiterung:

 

SAGA_NorthernFury.jpg

 

Auch ein kleines Review.

 

Das spiel kommt sehr gut an, wohl weil es einen innovativen Spielansatz bietet und mit relativ wenigen Figuren auskommt. Es wird von Fans bereits für andere Themem Adoptiert, wie z.B. Kreuzzüge, Samurai oder HdR, oder aber auch Song of Ice and Fire. ;)

http://studiotomahawk.freeforums.org/the-laboratory-f13.html

http://tabletopdeutschland.wordpress.com/category/fantasy/

Battleboard Lennister: http://tabletopdeutschland.files.wordpress.com/2012/07/saga-westeros-lannister1.pdf

 

Ich werde hier diverse Warbands präsentieren, einige davon werden ins P500 wandern. Was euch erwartet:

- Skraelinger

- Jomsviking

- Westslaven

- Normannen

- Westliche Ritter des Hochmittelalters

- Samurai

- Der Mahdi Aufstand in Sudan

 

... und wer weiß was noch... ;)

 

bearbeitet von Zavor
Korrektur der Formatierung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Skraelinger

skraelinger.jpg

Der Name Skraelinger kommt aus dem Nordischen und wurde als erstes den Inuit von Grönland von den Wikingern gegeben. Später wurde dieser Name auch für die Ureinwohner Nordamerikas verwendet, auf die die Wikinger bei ihren Reisen zum Kontinent, der erst noch von Columbus entdeckt werden musste, trafen.

Hier geht es also um die Indianer mit denen sich Life Erikson und seine Kumpanen rumprügeln mussten.

Ich interessiere mich seit meiner Kindheit für die Kultur der Nordamerikanischen Indianer und als GB die Indianer für SAGA rausgebracht hat, musste ich sie einfach haben ;)

Jede Warband bsteht aus einem Warlord und seinen Truppen, jeder Trupp kostet ein Punkt. Die Truppen gliedern sich in Hearthgurad (Lebwahe des Warlords und die Elite) 4 Figuren pro Einheit, Warriors (der Kern der Truppe) 8 Figuren pro Einheit und Levis (Bauern) 12 Figuren pro Einheit. Der Warlord ist kostenlos. Die Starter enthalten jeweils 4 Punkte. Die Standardgröße sind 6 Punkte.

Hier die ersten 4 Punkte der Skraelinger, das besondere an denen ist a) ihr Battleboars, mit dem sie Fähigkeiten des Gegners kopieren können und b) sie haben keine Hearthgurad.

Der Häuptling:

huptlingb.jpg

bearbeitet von lameth76

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, die Minis im zweiten Link sind ja super präsentiert.

Der erste Link zeigt leider nur das Cover.

Ich bin schon auf das Projekt gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wow, die Minis im zweiten Link sind ja super präsentiert.

Ist ja auch eine Ikone des deutschen TTs ;) mal zur Tactica fahren uns seine Sachen live sehen :)

Der erste Link zeigt leider nur das Cover.

ist gefixt, du warst wohl der erste, der den Link angeklickt hast :D

Ich bin schon auf das Projekt gespannt.

ich auch^^ wenn GW mir endlich meine Pinsel liefert, kanns auch weiter gehen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich interessiere mich seit meiner Kindheit für die Kultur der Nordamerikanischen Indianer

Dann würde ich die nicht Skraelinger nennen, das heißt IIRC so was wie "die Mickrigen" :).

Würde mich über einen Spielbericht freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dann würde ich die nicht Skraelinger nennen, das heißt IIRC so was wie "die Mickrigen"

Nicht zwingen, da streiten die Gelehrten noch, es kann auch die hässlichen oder einfach die Fremden heißen. Der Name ist einfach Plakativ für den Rahmen des Projektes.

Spielberichte wird es sicher geben, wenn nicht in diesem Thread, dann in dem von Annatar ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja die würde sicher passen, aber Vorsicht, auch die Indianer haben sich keine Wölfe als Haustiere gehalten ;)

Heute sind meine GW Pinsel und Bohrer gekommen. Der Bohrer ist wirklich gut, mein Horror: Die Hände aufbohren zu müssen (nicht nur bei den Indianern) ist nun gewichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gestern auch schon Hände aufgebohrt und meine Elite fertig gebaut. Noch ein Warlord und 16 Krieger und ich kann zumindest provisorisch schonmal loslegen. Die Hunnen brauchen wohl noch was, bis ich genug passende Modelle habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Skraelinger sind ja richtig geil :bounce:

Saucool was bei Saga mittlerweile alles behandelt wird...

Generell macht Saga nen tollen Eindruck und ich werde wohl demnächst damit anfangen...

Achja, sind die runden Bases bei dem System Pflicht oder gehen auch quadratische?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der erste Punkt ist fertig: 12 Jäger.

Ich habe mal ein Versuch gewagt und nicht gedippt sondern die Tuschen von Army Painter verwendet. Bin mit dem Ergebnis aber nicht zufrieden, also zurück zum FAP.

peasents.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So nach einem Spiel mit den Indianern muss ich sagen, man merkt, dass sie ien Fun Projekt für ne Messe waren...irgendwie nicht ganz ausgereift... Die sind nicht shclecht, das Board ist knüppel hart, die Figuren aber selbst sehr zerbrechlich. Es ist recht anstrengend, da man sein eigenes und das Board des Gegners im kopf haben muss.

Ich denke ich werde nun mit einer Kernfraktion weiter machen.

Zu Auswahl stehen Normannen und Jomsvikinger.

Was meint ihr? Was soll es sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jomsvikinger bieten mehr Möglichkeiten sich bei Auswahl in Bezug auf Optik der Figuren auszutoben.

Spielerisch wird es fordernd, wenn der Mitspieler sich konsequent weigert, einem das Wrath-level hochzusetzen.

Normannen sind am facettenreichsten von den Aufstellungsmöglichkeiten - damit meine ich jetzt nicht,daß sie viel Fernkämpfer oder Armbrüste haben ;-)

Es kann auch interessant sein, Warlord und eine Heathguard/Krieger Einheit als Fußgänger aufzustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kann auch interessant sein, Warlord und eine Heathguard/Krieger Einheit als Fußgänger aufzustellen.

Interessant mag es sein, aber Sinn macht es nicht, da fast alle Meele Fähigkeiten auf Berittene Modelle zurückgreifen und auf die Hälfte seines Boards zu verzichten erscheint mir nicht als taktisch klug ;)

Aber was soll es denn sein? Normannen oder Jomsviking?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nicht geschrieben, daß es sinnvoll wäre Normannen als komplett als Infantrie zu spielen.

Die Tatsache,daß Kavallerie den Rüstungswert um 1 vermindert ist nicht zu unterschätzen.

Dann ist da noch die Geschichte,daß Dein Warlord den anderen Warlord angreifen muss - wenn er in Reichweite ist.

Kavallerie ist in dem Spiel in meinen Augen nett ausbalanciert.

Joms oder Normannen .... Stil oder Auswahlmöglichkeiten

Du musst mirt der Wahl glücklich werden ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.