Jump to content
TabletopWelt

ECHSENMENSCHEN - Treff 29


Empfohlene Beiträge

Meiner Meinung nach, sorgt (auch) die Turnierszene dafür, dass GW niemals in die Verlegenheit kommt, mal vernünftige Regeln rauszubringen. Würde es begrüßen, wenn man der Firma einfach mal klar machen würde, dass die sich ruhig auch mal selber Arbeit machen dürfen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1,5k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Meiner Meinung nach, sorgt (auch) die Turnierszene dafür, dass GW niemals in die Verlegenheit kommt, mal vernünftige Regeln rauszubringen. Würde es begrüßen, wenn man der Firma einfach mal klar machen würde, dass die sich ruhig auch mal selber Arbeit machen dürfen.

Wie oft denn noch? GW schert sich einen Dreck um die Turnierszene. Die Zielgruppe ist eine andere.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie oft denn noch? GW schert sich einen Dreck um die Turnierszene. Die Zielgruppe ist eine andere.

Bei jedem Strategiespiel musst du gebalancte Regeln haben, total egal ob für Turnierspieler oder normale. Kannst auch nicht bei nem PC-Spiel hingehen und sagen "Soll ja niemand Turniere spielen, dann können die Regeln auch scheiße sein.".

Also das ist einfach nur ne Ausrede. Haben einfach keine kompetenten Leute da sitzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das kann ich nicht beurteilen, HarkonR ;)) ne Spaß beiseite. Privateerpress stellt aus meiner Sicht wirklich seht gute Regeln zur Verfügung. Liegt wohl daran, dass das Spiel Turnierorientiert ist. Es macht aber im Privatumfeld genauso viel Spaß, da es zu 98% zu keinen Regelstreitereien kommt. Im Übrigen sind die Übersetzungen ins Deutsch nahezu perfekt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie will man den Spielern von älteren ABs erklären, dass Echsen Spieler jetzt gerne genauso starke Einheiten haben wollen wie KdC und Co. Auch wenn das gar nicht die Motivation ist, sondern dass man mal seine Armee richtig spielen möchte, aber erklären kann man das so nicht.

Die TW mit Helden sehe ich einen Tick besser als einen aufgepumpten Wildorkmoschablock an. Mehr nicht.

Wie will man Spieler vom Echsen AB erklären, was Echseneinheiten so können und Tempelwachen nicht mit Moschaz und Co. zuvergleichen sind. Auch wenn das gar nicht die Motivation ist, sondern dass man mal mit seiner Armee richtig spielen lernt, aber erklären kann man das so nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was haltet ihr von den neuen "kleiner Horus" Beschränkungen:

- Kein Stegadon;

- Der gebundene Zauber einer Sonnenmaschine auf einem Bastiladon: Eine geworfene 6 auf der Tabelle zählt als 1;

- Max. 1 Troglodon darf gespielt werden; sein "Urzeitliche Schrei" darf zu Beginn jeder eigenen Nahkampfphase eingesetzt werden;

- Tiktaq'to darf sich einer Einheit Teradon-Reiter anschließen;

- Die Sonderregel "Raubtierhaft" gilt auch für Attacken aus zusätzlichen Gliedern und für Kroxigore in Skink-Kohorten;

- Folgende Eliteeinheiten dürfen doppelt gestellt werden: Dschungelschwärme.

So könnte sich ein Trogldon mal lohnen. Auch der magische Druck kann mit der Sonnenmaschine ziemlich gut sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also von der Sache her halte ich es für eine sehr gute Idee und würde mich dazu bringen, den Grottenolm sogar mal zu spielen. Das Modell gefällt mir ja sogar :ok:

Nur sind 1250P auch nicht das Argument mir das Teil jetzt zuzulegen, da doch heufiger größere Spiele spiele :heul2:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann ist das vermeintliche "gute" Würfeln (gut Würfeln kann man nicht, ist ja lediglich das Eintreten eines Ergebnisses) halt kein gutes. Man kann auch sagen, man würfelt W6-1, wobei 0=1 ist. Das gleiche Ergebnis, nur dass man dann nicht für "gutes" Würfeln bestraft wird.

Statistisch - und nur das zählt - ist das vollkommen egal, welche Bezeichnung man wählt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So extrem würde ich aber nicht in die Regeln eingreifen, Beschränkungssysteme sind ja nicht da um die Regeln zu ändern. Grade bei den kleinen Spielen muss man sowas nicht machen.

Das man unter Combat die richtig schwachen Völker ein bischen pusht kann man noch verstehen, hier find ich es aber überzogen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kurzum: Weniger rumquengeln und sinnfreie Vergleiche aufstellen, mehr an starken/konkurrenzfähgen Echsenkonzepten tüffteln.

Naja, COMBAT ist nur ein konkurrenzfähiges Konzept eingefallen und das wurde beschränkt, wenn auch nicht besonders hart.

Tatsächlich ist das einfacher gesagt als getan. Zur Zeit brauche ich drei Anläufe um eine Armeeliste zu schreiben.

Als erstes schwebt mir ein Konzept im Kopf. Dann merke ich, das funktioniert nicht - nicht genug Punkte. Eine Nacht drüber schlafen und etwas Abstand gewinnen.

Als zweites versuche ich mich einzuschränken, merke, dass das Konzept nicht aufgeht. Eine Nacht drüber schlafen und etwas Abstand gewinnen.

Als drittes, letzter Abend vor meinem Spiel, stelle ich eine Kompromis-Armee auf, die entweder sehr einseitig (Nahkampf oder Beschuss oder Magie) oder zu schwach in allen Belangen ist.

@ Horus-Beschränkungen

Also die Troglodon-Verbesserung ist nur konsequent und gut.

TikTakTo - da gabs mal ne Mädchen-Band ist auch nur konsequent.

PF-Regel genauso.

Bastiladon ist eine Beschränkung für das Umfeld, also auch ok. Wobei ich bei den Punktkosten auch eher die 4+Variante gewählt hätte.

Das mit den Schwärmen halte ich für überflüssig. Spielt trotzdem keiner, vorallem auf der Punktgröße. Das einzige was die spielbar machen würde ist eine 1+ Einheitengröße.

@ Regeländerungen

Das Echsen-AB hat es gezeigt, das KdC-AB hat es in die andere Richtung gezeigt. GW schafft es nicht einheitliche ABs zu schreiben. Mittlerweile bleibt den Beschränkungsschreibern vlt. auch keine Wahl mehr, als die ABs in irgendeiner Weise anzupassen. Dass das schwierig und bisweilen gefährlich sein kann ist klar.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@HarkonR

wenn du drei Tage an einer Armeeliste tüfteln musst, dann haben die Macher von Combat mMn. alles richtig gemacht.;)

Finde es eher förderlich wenn man sich bezüglich der Armeeaufstellung ein paar Gedanken machen muss. Copy/Paste Armeelisten scheinen dann ja auszufallen.

@Beschränkungen vs. Topspieler

Beschränkungen schränken alle ein sei es jetzt ein Top 10 Spieler oder nicht. Der Unterschied besteht darin das Sie das Spielsystem taktisch besser verstehen und umsetzen als z.B. Ich( möchte mich da nicht ausklammern) und andere.

Es haben sich Spielkonzepte rauskristalisiert, diese wurden gespielt und geprüft und anschließend eingeschränkt.

lg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube das man da mom 3 Tage braucht ist nicht Combat geschuldet, sondern generell dem EchsenAB ;)

Ich brauche auch mehrere Anläufe, wobei die ersten male immer wieder einiges rausgekürzen muss.

Wenn man doch nur ohne Slann spielen könnte wie zur 6ten... da habe ich Echsen geliebt wie keine andere Armee... und nun? Pflichtfrosch :heul2:

Naja dieses WE darf ich mal gegen die neuen DE ran, mal schauen wies läuft.

Mein letztes 2,5k Echsenspiel gegen Chaos sind mir in der 2ten Runde ca 1,5k durch ne Sonne gebrutzelt wurden... :notok:

Das war mal ne Aktion die mich motiviert hat meine Oger wieder auszugraben xD

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ rakild

Du verstehst mich da falsch. (ob gewollt oder nicht ist da egal)

Außerdem geht es nicht um die COMBAT-Beschränkungen. Dazu hatte ich doch etwas geschrieben. Es geht generell um das Aufstellen einer Armeeliste mit dem Echsen-AB.

Ich spiele auch Vampire und variiere regelmäßig meine Listen. Ich spiele selten die gleiche Liste mehrmals (außer bei Turniervorbereitungen 1-2 Turniere/Jahr).

Ich kann da sehr viel mehr variieren, verschiedene Konzepte spielen und testen. Und das in jeder Sektion der Armee (Kern,Elite,Selten,Chars).

Bei den Echsen sieht es einfach mal sehr trüb aus im Teich... :(

Deshalb brauche ich jedes mal 3 Anläufe für eine Liste. Der Kern sieht quasi immer gleich aus. Selbst wenn man da versucht ein wenig zu schrauben, es ist immer der gleiche Rotz. Dafür ist die Elite schwerst überladen und im Grundsatz recht teuer für Einheiten mit einem zweifelhaften Nutzen/Kosten-Faktor (damit meine ich alle neuen Auswahlen und die Kroxies).

Ich erkenne dann beim Listenschreiben immer wieder, dass das Echsen-AB einfach aktuell nicht in die 8te Edition passt.

Bei den Vampiren kann man locker 5-6 verschiedene Konzepte spielen und in allen Bereichen variieren, wie man lustig ist.

Wohl gemerkt! Es geht mir grade nicht um den Unterschied der Spielstärke, es geht ausschließlich um die Möglichkeit seine Armee zu gestalten.

Und ich möchte bitte kein Fluff-Geseusel hören wie, "kannst doch spielen was Du willst." nein, realistisch gesehen kann ich das nicht. ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man doch nur ohne Slann spielen könnte wie zur 6ten... da habe ich Echsen geliebt wie keine andere Armee... und nun? Pflichtfrosch :heul2:

Also in meinem Echsenbuch steht bei Slann nichts von "Pflicht".:)

Was spricht denn dagegen, Kämpferhelden und 3x Level 2 Skinks zu spielen mit den beiden Rollen und dem Zepter?

Man hört ganz oft: geht nicht!

Ausprobieren auf einem Turnier z.B. macht es aber auch niemand von denen,m die sich beschweren?

Ich versteh auch nicht, warum das so "tragisch" sein soll, den Slann nicht nicht zu spielen? Ist doch eine super Kommandanten-Auswahl? Abgeschwächt wurde er durch die höheren Kosten , die nicht mehr sicheren Bonus-Würfel und dem Weglassen des Loremasters für alle Lehren.

Bevor jemand anfängt: "Warum machst du das denn nicht mal?" - Ich stelle mich auch nicht hin und sage " oh man, voll doof, dass man quasi zum Slann gezwungen wird"

Mein letztes 2,5k Echsenspiel gegen Chaos sind mir in der 2ten Runde ca 1,5k durch ne Sonne gebrutzelt wurden... :notok:

Das war mal ne Aktion die mich motiviert hat meine Oger wieder auszugraben xD

Weil eine Sonne durch den Ogerbus soviel angenehmer ist :lach:

(Achtung: Alles nur Satire)

bearbeitet von Yakup
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.