Jump to content
TabletopWelt

ECHSENMENSCHEN - Treff 29


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1,5k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Sorry, wieder eine komische und sehr spezielle Frage, aber Google hat mir da nicht geholfen: Sind bei den Salamandern immer 2 Skinkstreiber mit geschlossenem Maul & Speer nach oben und 1 mit geöffnetem Maul & Speer nach unten dabei? Auf die Bilder im GW-Shop ist ja gar kein Verlass.

Bin nämlich ein wenig Perfektionist und würde dann versuchen, mir den mit geöffnetem Maul als vierten Treiber zu erstehen, wenn dem so ist. :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, zumindest früher nicht. Ich habe ein Verhältnis von 4:5 bei meinen drei Salamandern also kann nicht in jeder Packung das gleiche Verhältnis gewesen sein.

Aber ich kann mir eh kaum vorstellen, dass jemand einzelne Treiber verkauft. Meinst du nicht ein Skink mit Wurfspeer bei dem du einfach den Schild weglässt tuts auch?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mein erstes Spiel gegen die neuen DE.

Meine Liste grob

Slann 8lehren, besänftigender Geist

1 Schamane MBSR

2 Saurushelden, nackt mit l.Rüst und Zweihänder

28 Sauruskrieger

2x Skinkplänkler

1x10 Kohorte

1x 14er Carrier

Basti

1x6Chams

26 TW (St, Champ mit ini10-Schwert)

8er Kroxies

1x2 Stachler

Er hatte

25er Hexen

30er Henker

15er Hexer die leichte Kav

5er Schw.Reiter

14er Armbruster

General, AST, Held auf Pferden in den Hexreitern

4er Magierin auf Pegasus

2x5 Harpien

die Leichte kav habe ich mit den Chamälions daran gehindert ihre Vorhut zu nutzen. Danach habe ich es mit den Chams und den 2 Plänklerskinkeinheiten geschafft die Reiter 4 Runden lang zu beschäftigen. Die Chams hatte aber enormes Glück. Er durchfte anfangen und die nicht gevorhuteten schw. Reiter wollten die angreifen. Er hat aber den Wurf von 5 nicht geschafft. Sonst hätte das anders ausgesehen.

Meine Magie hatte immer zu wenig Würfel. Seine meist auch.

Die Hexen konnte ich gegen Mitte der Schlacht per Skinkopfer so lenken, dass ich die Kroxies und TW in sie reinjagen konnte. Hexen geflohen.

Er hat in seiner Runde einen Angriff mit den Henkern auf die Saurusse angesagt. Die Hexen verpatzen ihren Sammeltest und rennen mit 11 Zoll durch die Henker, welche daraufhin auch verpatzen und mitrennen. Ansonsten wären die einfach durch meine 28 Saurusse durchgegangen...

Der Endkampf:

seine 15 Hexenreiter inkl. GEn, AST, Held greifen die TW inkl. Slann(Ü-Ei), 2x Helden an. Vorher hatte ich in der einzigen funktionierenden Magiephase 5er Regeneration, Tiergestalt und Schneesturm auf die Reiter durchbekommen.

Trotz durchschnittlichem Würfeln verliere ich um 1 und bleibe stehen. das Ganze geht dann noch 4 NK-Phasen so weiter bis am ende noch alle seine Chars stehen und ein Reiter.

Ich gewinne die Schlacht (12:8?) weil ich am Ende nur die Skinks und einen Saurushelden abgebe.

kleines Fazit:

Ich habe nur nicht verloren, weil er an zwei entscheidenden Stellen Würfelpech hatte. Die Chamälions die er nicht sofort mit den schw. Reitern abgeräumt hat und die Henker die kurz vor ihrem Angriff geflohen sind. Ansonsten wären die Hexenreiter mit den Chars von der einen Seite und die Henker von der anderen Seite in meine TWs gerannt und hätten da gewütet.

In der letzten Runde haben meine 4 verbliebenen Kroxies übrigens noch die 14 Schützen angegriffen. Woran ich nicht gedacht hatte: Die Kroxies mussten in die Henker überrennen. Zum glück war dann das Spiel vorbei. Noch eine Nahkampfphase und die Henker hätten einfach die Kroxies zersägt.

Die Stachelsalamander sind grob gesagt mehr als unnütz und schlecht. Bewegen (dürfen dabei nicht marschieren und schießen), lange Reichweite, zuf. Schüsse, müssen Angriffe annehmen - sie sind einfach schlecht. Ich würde nicht mal Hand des Ruhms drauf zaubern wollen, weil ich dann trotzdem Gefahr laufe, dass ich einfach nur Skinks fresse oder die Schuss Anzahl zu schwach ist.

Dann nehme ich statt dessen lieber mehr Chamälions mit. Die schießen zuverlässiger, können kundschaften und werden noch schlechter getroffen.

Bastilladon. Hat bei mir diesmal überlebt (bisher habe ich es immer falsch aufgestellt). Aber entweder zu wenig Würfel insgesamt zum Zaubern, oder Komplexität nicht geschafft, oder Wurf auf der Tabelle zu schlecht. Für 150 Pkt. hat er für meinen Geschmack zu wenig Effektivität.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Thalamus

ja definitiv. Was heftig ist, sind die neuen leichten Reiter der DEs. Die sind so schnell dran, das man nicht lange Schießen kann und magisch sind sie quasi nicht anzugehen. Mit 4++ und mag. Resi2 sind die echt hart. Dazu noch die 3 Charaktere.

Meine Liste wird wohl in Zukunft ohne Stachler und Basti klarkommen müssen. Dafür noch 2x Chamälions und vlt. Flieger.

Die Henker sind böse.

Meine Taktik hat ganz gut funktioniert. Lange hinhalten und Nahkämpfe so spät wie möglich.

Und man sollte so wenig Glücksfaktoren wie möglich aufstellen. Lieber verlässlich mit mittelmäßigem Potenzial als auf gute Würfe hoffen.

Deshalb spiele ICH den HNV mit St-Trank und P-Klinge nicht mehr. One-Hit-Wonder funktionieren bei mir nicht.

bearbeitet von HarkonR
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Idee mit den nackten Hornnacken hab ich auch schon gespielt. Hatte 3 Stück auf Echse (einer mit ZHW) und einen Oldblood auf Echse nebst Slann dabei. Die haben mir insbesondere gegen die Dunkelelfen enorm geholfen. Ich hatte sie alle Solo laufen lassen und damit glaube ich den DE in seiner Zielauswahl mit seinen Speerschleudern überfordert. Hatte auch ein bisschen Glück, dass alle den Beschuss unbeschadet überstanden haben und haben dann hinter den Reihen der DE ordentlich gewütet. Für 115 Punkte finde ich die Hornnacken einfach sehr gut bepreist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja "Sammeln" ist ein Teil der Pflichtbewegung und kommt nach den Angriffen.

Ergo ist das schon ein Fehler in der Reihenfolge, welcher zumindest hier fatale Konsequenzen für den DE hatte ;)

@ Raserei

Raserei = Immun gegen Psychologie = Man darf nieh die Angriffreaktion "Flucht" wählen.

Ansonsten flieht man normal bzw. normal weiter und man verliert die Raserei wenn man einen NK verliert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, da steht die Hexen rennen weiter, nach einen verpatzen Sammeltest und nachdem der Angriff angesagt wurde ;)

Die Hexen konnte ich gegen Mitte der Schlacht per Skinkopfer so lenken, dass ich die Kroxies und TW in sie reinjagen konnte. Hexen geflohen.

Er hat in seiner Runde einen Angriff mit den Henkern auf die Saurusse angesagt. Die Hexen verpatzen ihren Sammeltest und rennen mit 11 Zoll durch die Henker, welche daraufhin auch verpatzen und mitrennen. Ansonsten wären die einfach durch meine 28 Saurusse durchgegangen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Bastiladon: auch wenn es im nahkampf ne lusche ist, so ist der zauber doch ziemlich cool und macht dem gegner oft auch angst.

@Reiter jagen: SkinkHeld auf Rapto oder Teradon, mit Helm und Quango Ei, ist zwar ein wenig risiko, aber 5 reiter kann er gut jagen und abräumen. mit ini 6 auch kein TW wdh. noch ne kleine magische waffe und gut. 129 pkt ist auch nicht zuviel

Dann noch eine Frage: darf man mit salamandern durch nahkämpfe schießen? Oder darf man sogar In nahkämpfe schießen? muss man aufpassen, dass man die eigenen truppen nicht trifft?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann noch eine Frage: darf man mit salamandern durch nahkämpfe schießen? Oder darf man sogar In nahkämpfe schießen? muss man aufpassen, dass man die eigenen truppen nicht trifft?

Du darfst zu keinem Zeitpunkt die Schablone der Salamander so anlegen, dass das von dir genannte zutreffen könnte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem letzten Armeebuch war es definitiv Möglich. Du sagst mit der Schablone ja nur eine Richtung an in die der Salamander schiesst. Schablonenwaffen weichen ab und können dann nun mal auch in den Nahkampf abweichen. Ich kann ja nicht vorhersehen das ich eine 10 Würfel beim abweichen.

Natürlich muss man hier ganz klar über und unterschätzen beachten wie bei der Kanonen. Aber ansonsten sehe ich hier kein Problem.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne genügend Turniere (nationale und internationale), wo es nicht möglich war. Und, es stand auch nicht im letzten Echsenbuch drin, das ein Abweichen per Schablone legitim war. Und ich erkenne auch in den jetzigen Regeln nichts, was darauf hindeuten würde. Ich würde es dir jedenfalls auf einem Turnier verbieten beziehungsweise den Schiedsrichter rufen.

Außerdem bringt es nichts, wenn du Beschuss von Kriegsmaschinen mit einbringst.

1. Wie soll ich denn bitte einen Wurf per Artilleriewürfel über- oder unterschätzen lassen?

2. Wie kann ein Schuss, ohne dass ein Abweichungswürfel geworfen wurde, abweichen?

bearbeitet von thalamus
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.