Jump to content
TabletopWelt

ECHSENMENSCHEN - Treff 29


Empfohlene Beiträge

Sicherlich, aber Leute wie Yakup, Morte, Echse13 hab ich seit dem neuen Buch auf Turnieren desöfteren mit Echsen getroffen. Und die scheinen damit auch gut Spaß oder Erfolg gehabt zu haben. Ich weiß worauf du hinauswillst, aber ich werd jetzt als Gast hier im Echsenbereich nicht weiter über eure Armee herziehen. Meine Tiere mögen sie, wie gesagt ;)

 

Aber ich kann dir sagen, woran das liegt, dass man so wenig Echsen auf Turnieren sieht.

Die Spieler sind heute einfach nicht mehr so fluffig wie früher und spielen lieber auf Sieg, anstatt Spaß zu haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1,5k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

 

Aber ich kann dir sagen, woran das liegt, dass man so wenig Echsen auf Turnieren sieht.

Die Spieler sind heute einfach nicht mehr so fluffig wie früher und spielen lieber auf Sieg, anstatt Spaß zu haben.

Darum spielst du pumba und ich Shrek ja was. :P

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, witziger Weise spiele ich meine Vampire mittlerweile auf Kuschelkurs und fühle mich damit im Mittelfeld ganz wohl. Ich habe also kein Problem eine schwache Liste zu spielen, da ich meinen Spaß am Spiel anders definiere. Und dennoch kann ich einfach nicht mit den Echsen, weil ich die krassen Fehler im Buch einfach immer wieder sehe.

So nun aber genug. Wir können das Thema abhaken und der Echsen-Bereich kann dann weiter schlafen ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Max, du und ich, Freitagnacht, TGH-Cup?

 

Na gerne doch! :D

 

ist eine komische Aussage. Man muss, wenn man Stärken vergleichen will immer davon ausgehen, dass die Spieler wissen was sie tun bzw. auf dem gleichen Lvl spielen. Sonst kann man auch sagen, wenn alle DE Spieler keine Ahnung von Warhammer haben, ist das DE-Armeebuch schlecht.

 

Deswegen auch der 2. Satz. Die Leute müssen teilweise auch mal etwas experimentierfreudiger sein. Deswegen hab ich auch die Stachelsalamander mal ausgepackt. Jetzt kann ich sie mir aus keiner Echsenliste mehr wegdenken!

 

Es gibt sicherlich die ein oder andere Spielerei, aber eben nichts wirklich wo man sagen kann, Echsen spielen mit den anderen neuen ABs auf gleicher Höhe.

Bis auf ein paar Ausnahmen muss man sagen, dass jede Auswahl irgendwo einen Haken hat und damit das gesamte Konstrukt der Armee nicht passt.

 

Stimmt, sie spielen mit keinem der neuen AB's auf einer Höhe. Bis auf wenige Ausnahmen würde ich sagen, sie spielen sogar darüber! :yeah:

Die einzige Armee vor der ich wirklich Angst habe , sind die DE. Und da sind die Echsen sicher nicht die Einzigen. ;)

 

 

Ich habe ca. 2 bis 3 Monate ausschließlich die Echsen gespielt. Dabei ca. 8 bis 10 Spiele bestritten und mein Fazit war - die Armee kommt erst mal in den Schrank. Auf Einzelturnieren waren Echsen (bis auf ein paar Exoten-Spieler) rausgetilgt.

Ein Vergleich: normalerweise wird ein neues AB vermehrt auf turnieren gespielt - siehe Chaoskrieger, DEs. Bei den Echsen war es genau andersrum. Bei uns in Berlin auf einem 30-Mann turnier keine Echse. Bei dem Turnier danach ca. 1 oder 2, weiß ich grade nicht mehr. Dat is schon traurig.

 

Also ich hatte mit der Armee recht viel Erfolg bisher. 3x Top 3 in 4 Einzelturnieren. ;) Und dabei hatte ich jedes Mal eine andere Liste!

Wie gesagt, ich finde die Leute müssen mehr ausprobieren und versuchen mehr Erfahrungen mit den verschiedenen Armeekonzepten sammeln. Nur so kann man herausfinden, was gut und was eher nicht so gut ist.

Meine Erfahrung sagt mir, es gibt definitiv mehr spielbare Einheiten als Slann, Skinks und Tempelwache in dem aktuellen Echsenbuch! ;)

bearbeitet von Echse13
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tatsächlich habe ich in den 3 Monaten alles mögliche durchprobiert. Hier mal ein kleiner Auszug:

8er Kroxigore oder auch 2x4

6er Stachelsalamender

2x4 Terras mit einmal 4 Raptos

doppel-Lichtmaschine und Maschine der Götter

Skink-Fliesen mit Gift

Terradon-Helden

Sauruskavallerie

Verschiedene Lehren und Ausrüstung auf dem Slann

HNV mit Piranha-Ausrüstung und auch ohne

usw.

Also das ich nicht experimentierfreudig bin, würde ich jetzt nicht sagen. Ich kann dir auch zu allen mein persönliches Fazit schreiben.

Und es freut mich ganz ehrlich, dass es offensichtlich Spieler gibt, die erfolgreich Echsen spielen - das gibt ja Hoffnung.

P.S.: Spielberichte hast Du nicht zufällig?

bearbeitet von HarkonR
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem sehe ich weniger bei den Echsen selbst, als mehr im Umfeld. Wären Kanonen weniger no-brain, so könnte man z.b. Monster sinnvoller einsetzen. Die Magie, die auf Initests automatische Verluste macht, brauch ich nicht mal zu erwähnen. 

 

Aber wenn alle Bücher von der Stärke auf dem Level der Echsen wäre das doch toll. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich hab mal eine Frage bezüglich des Slaans mit Schattenmagie. Das Lehrenattribut besagt das sich das Charaktermodell mit einem anderen belibigen in 18 Zoll die Plätze tauschen dürfen, allerdings nur des selben Einheitentyps. Da bei dem Slaan jedoch bei der Sänfte dabei steht das er für Zauber niemals als Modelle zu Fuss gilt. Dürfte er dann z.b. mit einem Hornnacken auf Echse tauschen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sensation!! Sensation!!! Hört Hört!!! *Trompeten*

Mein erstes gewonnenes Spiel seit dem neuen AB gegen die Dunkelelfen.

Wie geht das fragt ihr: Ganz einfach: keine Beschränkungen!

Die Listen 1600 Punkte:

DE:

20 Henker mit Tullaris (Banner der Eile)

21 Hexen (Rüstungbrechend Banner)

15-20 Schlächterschwestern (Entsetzen Banner) mit Hexe (S5)

5 Reiter

12 Schützen

kein Magier

 

Echse:

3* 10 Skinkplänkler Wurfspeer

3* 10 Skinkplänkler Blasrohr

2 Stegadon

1 Ehrwürdiger Stegadon

Skinkheld AST Quango Ei

SH Kampfechse, Rüstung des Schiksals, Zweihänder

Magier St2 Himmel

Bastiladon Sonnenmaschine

 

Lief gut für mich.

Der SH hat Sprungbrett gespielt (unabsichtlich, er hat die 5 Reiter angegriffen) für die Henker und wurde getodestoßt durch Tullaris. Dann konnten die Henker in einen Stegadon überrennen.

2 Stegadon haben dann komplett die Henker auseinander genommen (Magie Support: Schneesturm, 6er Wdh bei ihm), dabei ist einer gestorben.

Der Dritte Stegadon ist in die Hexen und sofort verpufft.

Die Schützen sind weggerannt dank 6 toten nach 10 Giftbeschuss.

Die Schwestern haben das Bastiladon bekommen (nur dank S5 Hexe).

Danach haben die SKinks alles restliche erschossen (ging erstaunlich einfach)

 

Alle Skinkeinheiten haben das Spiel nahezu unbeschadet überstanden

bearbeitet von Physikus
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Mythos

Kommt ganz drauf an und ist denke ich Geschmackssache. Ich persönlich würde die Terras spielen, andere lieber die Raptos. Eine Mischung ist denke ich auch nicht verkehrt.

@ Physikus

Sorry, aber mit deiner Liste gegen diese DE-Liste, ist das nun wirklich kein Wunder.

Er hat 3 Statische Einheiten, so gut wie keine Umlenker oder Umlenker-Jäger. Keine Magie und minimalen Beschuss. Deine Stegadons können sich jedes Ziel aussuchen. Deine Stress-Einheiten können quasi machen was sie wollen und in der Magie hast Du freie Bahn. Eine Sensation wäre es nur, wenn Du das verlieren würdest.

bearbeitet von HarkonR
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

hier ist ein Link mit allen ETC-Listen falls das Suchen dazwischen nicht zu mühselig sein sollte.

Die Echsen sind relativ wenig vertreten gewesen. Mir ist dabei aufgefallen, dass keine Liste ein Stegadon dabei hatte und auch Sauruskrieger nur ein- oder zweimal mitgenommen wurden.

Meistens bestanden die Kerne aus Skinks und die Helden waren meistens 2 bis 4 Hornnacken(veteranen) beritten auf Echsen mit Bihänder und Maximalschutz. Allerdings waren da auch keine Sauruskavallerie in den Listen, so dass das Matchup wohl darauf abzielte möglichst keine Armee mit Kanonen und anderen Schablonenkriegsmaschienen zu erwischen.

http://paint-hammer.blogspot.de/2014/07/warhammer-whfb-etc-lists-2014-all-lists.html

 

  • Kurze Frage noch mal zu den Stachelsalamandern (Razordons): Bekommen die Abzüge für bewegt, lange Reichweite und Mehrfachschuss? Regeltechnisch funktioniert der Beschuss wie eine Kartätsche nur mit anderem Profil. Habe im Forum nichts passendes gefunden und auch das Regelwerk brachte kein Aufschluss. Im alten Armeebuch wurden keine Abzüge fällig.

Danke schon mal für die Antwort.

 

Beste Grüße

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie bekommen für wirklich alles Abzüge und dürfen, entgegen den Grundregeln, nicht marschieren und schießen. Außerdem besteht eine 1/6-Chance, dass sie gar nicht schießen und mind. 50% Wahrscheinlichkeit, dass sie zu wenig Schüsse abgeben. Sie treffen schlecht. Ich weiß nicht mal warum man die überhaupt noch spielen sollte. Chamälionskinks haben einen weitaus verläßlicheren Output und haben weitere Vorteile gegenüber den Stachlern.

@ ETC-Listen

die wissen wahrscheinlich was sinnvoll ist und was nicht. Die Sauruskrieger sind einfach nur Opfer der 8ten Edition. Ebenso die Kroxigore und Sauruskavallerie. Stegadons sind gegen viele aktuelle Armeen sehr problembehaftet, usw.

Was noch einigermaßen geht sind Slann in TW, Skinks, Skinks und Skinks aller Art. Terradons und ggf. auch Raptos sind möglich. Die Terradons sind mMn gut gegen die aktuelle leichte Kav usw.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Links.

Naja, früher (also ohne 25%-Minimum) wurden auch nur Skinks gespielt.

Und würde COMBAT Skinks nicht so extrem beschränken, würde man wohl auch weniger Sauruskrieger sehen.

 

 

Zwar hatten nur 9 Länder Echsen dabei, davon landeten aber drei in den Top10.

bearbeitet von Natasake
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.