Jump to content
TabletopWelt
Keyn

KFKA Chaos Space Marines - Kurze Fragen und kurze Antworten

Empfohlene Beiträge

@Iron - entschuldige, der Fehler lag bei mir.

Habe gerade nochmal nachgesehen, und gemerkt, dass das RB jetzt nicht mehr unterscheidet zwischen Sichtbereich und Feuerbereich, wie noch in der 5th - sondern jetzt allgemein vom "Sichtbereich der Waffe" gesprochen wird.

Mea culpa! :japan:

Zu Deiner Frage sollte Dir aber das Diagramm auf S.72 "Sichtbereich 2" die Antwort liefern.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei "Schwall" steht folgendes:

"Beim Abfeuern einer Waffe [...]

wird die Flammenschablone so

platziert, dass sich ihr schmales Ende innerhalb

von 12 Zoll um die Waffe befindet [...]"

Könnte durchaus sein, dass mit der Regel 360°C möglich sind.

Wobei der gegliederte, lange Drachenhals vermutlich auch in alle Richtungen gedreht werden kann; Also auch unter dem Drachen durch, um nach Hinten zu 'spucken'. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wäre das erste mal, dass GW in einem Codex eine Sonderregel einführt, die die Sonderregeln von Modellen aus anderen Codices verändert.

Du meinst, so wie Epidemius?

Ich weiß nicht, zu sagen dass Kyborgs zwar Daemonen sind, aber doch keine sind weil sie Kyborgs heißen, finde ich aehnlich sinnig wie wenn man sagen wuerde, dass sie keine Modelle oder Einheiten sind, da sie ja Kyborgs heißen...

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass die Regeln keine anderen Modelle betreffen, wuerde es auch selber so handhaben und wuerde wohl auch nicht gegen Leute spielen, die ihre Kyborgs mit Schleier spielen. Aber ganz so einfach zu belegen finde ich es nicht.

EDIT:

Ist das mit dem Drachen nicht dasselbe wie beim Todesstrahl der Necrons? Dass Platzieren außerhalb des Sichtbereichs nicht moeglich ist?

bearbeitet von Garthor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Baum - deswegen ist die Waffe per se trotzdem im Rumpf montiert und hat damit ein aus den Grundregeln festen, vorgegebenen Feuer-, sry, Sichtbereich.

Klar gilt das FAQ Wording zum Schwall - nur eben in den Grenzen des Grundregelwerkes.

Aber die Schablone "nach hinten drehen" geht ja trotzdem...^^

Vielleicht zum Vergleich: Das Wording ist dasselbe wie bei der Infernokanone.

Der Unterschied ist tatsächlich nur der Punkt der Aufhängung der Waffe: Turm vs Frontpanzerung.

MfG

Edith zu Garthor: Genau das.

bearbeitet von Raven17
Edith kommt ganz schön ins schwitzen... ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar gilt das FAQ Wording zum Schwall - nur eben in den Grenzen des Grundregelwerkes.

Aber die Schablone "nach hinten drehen" geht ja trotzdem...^^

Naja, aber das kurze Ende muss ja näher an der Waffenmündung sein als das dicke Ende, da kann man nicht mehr gut nach hinten schiessen.

Aber das ist meckern auf hohen Niveau, man kann ja meistens so fliegen so dass man das legen kann wie man lustig ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du meinst, so wie Epidemius?

Ich weiß nicht, zu sagen dass Kyborgs zwar Daemonen sind, aber doch keine sind weil sie Kyborgs heißen, finde ich aehnlich sinnig wie wenn man sagen wuerde, dass sie keine Modelle oder Einheiten sind, da sie ja Kyborgs heißen...

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass die Regeln keine anderen Modelle betreffen, wuerde es auch selber so handhaben und wuerde wohl auch nicht gegen Leute spielen, die ihre Kyborgs mit Schleier spielen. Aber ganz so einfach zu belegen finde ich es nicht.

EDIT:

Ist das mit dem Drachen nicht dasselbe wie beim Todesstrahl der Necrons? Dass Platzieren außerhalb des Sichtbereichs nicht moeglich ist?

Das mit den Sonderregeln mein ich eher so, dass der DP dann ja die Sonderregel "Dämon" verändern würde. Und da bin ich doch sehr skeptisch. Für mich ist die Sache aber schon allein deswegen klar, weil diese Box, in der das alles erklärt wird, die Erklärung zu der Option beim Dämonenprinzen ist.

Für mich reicht das.

Wenn es tatsächlich so gemeint wäre, wie diese Wortklauber das auslegen, dann wäre es wohl die am undurchsichtigsten geschriebene Sonderregel von GW aller Zeiten.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Edith meint nur - ach Opi. :)

@Lord V. - Verstehe ich gerade nicht.

Was genau hindert dich daran, das schmale Ende genau ans Maul zu legen und unter dem Drachen (-flügel) durch nach hinten zu schießen? :???:

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na komm, das ist doch wirklich nur zu erahnen, wenn man das unbedingt so lesen will.

...was für´n Tag heute hier. -.-

Ich meinte doch nur, ob Du nicht noch zwei Minuten hättest warten können, denn dann wären wir fertich gewesen.

So knallst Du genau am Ende dazwischen und ich muss schon wieder die Edith anders benutzen. ;)

Inhaltlich halte ich mich bei Euch raus, auch wenn ich mir eine eigene Meinung dazu erlaube.

beste Weihnachtsgrüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Edith meint nur - ach Opi. :)

@Lord V. - Verstehe ich gerade nicht.

Was genau hindert dich daran, das schmale Ende genau ans Maul zu legen und unter dem Drachen (-flügel) durch nach hinten zu schießen? :???:

MfG

Ich ging davon aus das geht nicht weil das nich im Sichtbereicht liegt, aber scheint ja doch zu gehen wo ich mal drüber nachdenke. Aber diese Situation kommt ja eh nicht so oft vor, wann klebt man mal direkt vor seinen Grilldosen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi bin wieder neu und habe alten codex und viele viele Figuren der nurgle damals gemacht

... Neuer codex Pflicht? Wollte dafür nicht wieder so viel Geld ausgeben:/// wollte mehr Figuren malenund im.Monat nur 1-2 mal spielen selten unter.. Ist der neue Pflicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jaja Jonny,

habe den Zaunpfahl verstanden.

zudem ist der neue Dex nicht Pflicht, da es für den 4. auch ein Errata gibt für die 6. Edition, und den habe ich hier auch noch rum fliegen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls du nur im Freundeskreis spielst, kannst du eigentlich jeden Codex seit der 3. Edition spielen, sofern deine Freunde damit einverstanden sind, da die Editionen im Großteil kompatibel sind (anders als zwischen 2. und 3.). Im Allgemeinen gilt aber, dass ein neuer Codex den alten komplett ungültig macht. Sprich auf Turnieren, im GW oder bei Spielen mit Fremden wirst du um den aktuellen nicht herum kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du kannst dir ja einfach die pdf Datei des Codex ausdrucken und in einen Ordner stecken ;)

Da gabs nämlich mal ne elektronische Version, vl. hat die noch jemand?

Hmm... hat jemand ne Privatenachricht für mich ??? :naughty:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Drache:

so genau da sehe ich das Problem - bei Schwall einzige Regel "innerhalb 12 Zoll dünnes Ende näher als das dicke Ende"

Rumpfmontierte Waffe - Sichtbereich 45 Grad (danke für Seitenangabe Raven)

AAAAABER und jetzt kommts!

genau auf dieser Seite wird auch darauf verwiesen, daß es darauf ankommt, wie eine Waffe am Modell angebracht ist

Beispiel Seitenkuppel Leman Russ -> nen viel besch...eideneren Feuerbereich als die am Predator (meines Erachtens völliger Mist, ein Nachteil den der LRuss nicht haben müsste, aber egal, tut nichts zur Sache)

So, jetzt seh ich mir den allseits beliebren Drachen an:

Langer Hals, theoretisch "in Wirklichkeit" in alle Richtungen (oder zumindest 180 Grad) biegbar...

und jetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jaja Jonny,

habe den Zaunpfahl verstanden.

Wie bitte? Ich steh grad auf der Leitung :lach:

@Irontau:

Ja "in Wirklichkeit" geht hier leider nicht. Der Kopf mit der Waffe ist fest verklebt mit dem Rumpf und nicht drehbar (außer jemand von euch hat bei der Lagerung getrickst ;) ) ---> Rumpfmontierte Waffe mit 45 Grad.

Wäre der Kopf drehbar, wäre es was anderes, wie z.B. ein Turmgeschütz vom Predator.

Der mögliche "Drehbereich" des Halses wird ja eh durch die Sonderregel Schwall dargestellt, die einem erlaubt die Schablone in recht seltsamen Winkeln hinzulegen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Off-Topic:
. . .
Da gabs nämlich mal ne elektronische Version, vl. hat die noch jemand?

. . .
Vl. kann dir ja jemand ne Nachricht zukommen lassen . .

Zaun + Pfahl ;)


@Drache, kein Thema, dann mache ich den Kopf Drehbar und den Hals baue ich mit Hilfe einer Nachttischlampe in Segmente um dann ist der auch schwenkbar, und deshalb habe ich beim gleichen Modell dann zwei Waffenmontierungen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...das nennt sich dann "modeling for advantage" und wir Dir von Deinen Gegnern negative Reaktionen der unterschiedlichsten Abstufung einbringen.

Ist es wirklich so schwer, einfach nur das Spiel zu spielen? :notok:

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.