Jump to content
TabletopWelt

Medizin gegen Ich-brauch-einen-neuen-PC-weiß-aber-nicht-was-ich-kaufen-soll


Empfohlene Beiträge

Was willst du denn ersetzen? Alles?

Und wenn du was behalten willst? Was?

Budget?

 

Ich hab mich jetzt zwei Wochen lang durch Benchmarks gewühlt. Bin nicht mehr ganz unbedarft ;)

bearbeitet von N8mahr
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles bleibt, ich brauche aber ne Empfehlung für eine dedizierte Grafikkarte, die von der CPU nicht ausgebremst wird, aber mich eben moderne Spiele spielen lässt. Ich bin kein großartiger Zocker, d.h. ich kaufe nicht oft Spiele und mir reichen mittlere Einstellungen vollkommen aus. Bisher kam ich deshalb auch mit der Internen recht gut aus, aber bei Metro Last Light fing die dann auf low an zu husten, der Vorgänger lief sehr ordentlich auf Mittel bis hoch. Budget würde ich so bei 150-200 Euro ansetzen, der Rest von dem Rechner ist erst knapp  1 Jahr alt und darf deshalb noch nicht in die Mülltonne.  :)

Radeon R9 irgendwas sollte wohl gehen, aber was....

bearbeitet von Bloodknight
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entweder das, oder du wartest ab, was die nächste ADM-Serie so an Modellen bringt, die sollte ja in absehbarer Zeit angekündigt werden. Eventuell gibt es dann eine 370, oder die die 270er wird billiger durch die neuen Modelle. :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorweg: ich bin nicht auf der Jagd nach der höchsten Framerate oder den dicksten Einstellungen, dafür bräuchte ich eh einen neuen Rechner. Ich würde aber gerne mal halbwegs neue Spiele spielen können.

Kannst du bei den Spielen ein paar Beispiele nennen, was du mit halbwegs aktuell meinst.

Schau mal hier: http://www.gamestar.de/hardware/prozessoren/amd-a10-6800k/test/a10_6800k,699,3024713.html

da wurden: Anno 2070 , Batman: Arkham City, F1 2011, H.A.W.X. 2, und Skyrim mit dem AMD A10-6800K (und vielen weiteren CPUs) getestet.

 

Die meisten dieser Spiele sind um das Jahr 2011 herum erschienen und laufen mit dem integrierten Grafikchip nicht so doll. Die fps liegen im Durchschnitt bei unter 30, was für flüssiges Spielen zu wenig ist.

In dem Artikel wird deine CPU auch mit einer separaten Grafikkarte (einer GTX 680) zusammen getestet und erreicht dann mehr als doppelt so viele fps.

 

Eine aktuell empfehlenswerte Grafikkarte ist die GTX 960, welche so um die 230€ kostet und mit allen aktuellen Spielen sehr gut klar kommt. (ist ca. 10% schneller als die oben genannte GTX 680)

(z.B. die hier: https://www.alternate.de/MSI/GeForce-GTX-960-Gaming-2G-Grafikkarte/html/product/1179974?event=search)

(oder wenn es eine vergleichbar schnelle von AMD sein soll, dann z.B. https://www.alternate.de/MSI/R9-280X-Gaming-Grafikkarte/html/product/1104402?event=search)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halbwegs aktuell meine ich so Witcher 2 (läuft, aber nicht toll), Metro Last Light (läuft, aber nicht toll....ihr seht, wo's hingeht) usw.

Ich hänge spielemäßig immer mindestens 2 Jahre hinter dem Rest der Welt, weil ich immer nur aus der Grabbelkiste oder bei GoG für 10 Tacken kaufe :D

Wie sieht's mit den R7ern aus? Die sind deutlich billiger und ich habe eigentlich nicht vor, noch mal nen Recher älter als 3-4 Jahre werden zu lassen (mein letzter hatte noch Teile von 2001 drin ...). 1 Jahr alt ist er ja schon, noch zwei soll er. Ich will da jetzt auch nicht unendlich viel Geld reinstecken, nur um am Ende das ganze Ding doch neu zu kaufen. Ich wollte mir so in  2 Jahren mal einen neuen gönnen und dann auch mal richtig Geld in die Hand nehmen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich beziehe mich mal weiterhin auf GTX 680 als Vergleich, weil deine CPU damals zusammen mit dieser getestet wurde.

 

Eine R9 270X ist je nach Einstellungen ca. 10-15% langsamer als die GTX 680, sollte aber für dich auch noch ausreichen.

(hier ein Test zu der: http://www.gamestar.de/hardware/grafikkarten/amd-radeon-r9-270x/test/amd_radeon_r9_270x,742,3028766.html)

Zu haben ist diese Grafikkarte ab ca. 175€, vom Modell her z.B. https://www.alternate.de/SAPPHIRE/R9-270X-2GB-GDDR5-OC-with-Boost-Grafikkarte/html/product/1103149?event=search

 

PS: Auf jeden Fall Preise vergleichen. Alternate ist meist nicht der günstigste Anbieter, bin persöhnlich aber recht viel auf deren Internetseite unterwegs, sodass ich als erste Anlaufstelle meist dort nachschaue und deswegen auch meine Links oft dort hinführen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 680 entspricht einer nicht übertakteten Version meiner GTX 770, und mit der schafft man auf FullHD alles, was läuft ohne Probleme. Also sollte die R9 270X das auch können.

 

Joa, Alternate ist meist die Apotheke, aber man findet dort immer alles schnell, daher auch meine erste Anlaufstelle für Hardware. Billiger wird es meist bei Mindfactory (dank je nach Uhrzeit Gratisversand) oder Hardwareversand.de.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An die habe ich gar nicht mehr gedacht. Bei Bedarf wäre meine GTX 760 frei. 1 Jahr alt, funktioniert tadellos.

Irgendwie bin ich auf die Idee gekommen, Bloodknight möchte unbedingt eine Radeon :P

bearbeitet von N8mahr
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist einfach nur, weil ich gewohnheitsmäßig AMD/ATI kaufe. Ich bin mit denen etwas vertrauter. Ist nicht so, dass ich was gegen Nvidia hätte, hat sich nur nie ergeben. Ich hatte auch erst einmal ne Intel-CPU, wenn ich so drüber nachdenke, sogar mein erster 486er war ein DX2/80 von AMD, weil der mehr Power hatte als der DX2/66 von Intel. Danach hatte ich nen Pentium-Klon von Cyrix) und danach immer wieder AMDs mit Ausnahme von nem Celeron 400...Grakas waren auch immer Radeons, als es die Voodoos nicht mehr gab.

Kannst mir ja mal ne PN schicken :).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hier hat er drin.

...

AMD A10-6800K

16 GB 1600er DDR3-RAM von Kingston (RAM war billig, als ich den Rechner konfiguriert habe).

...

CPU ist der erste der beiden Einträge ;)

bearbeitet von N8mahr
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist einfach nur, weil ich gewohnheitsmäßig AMD/ATI kaufe. Ich bin mit denen etwas vertrauter. Ist nicht so, dass ich was gegen Nvidia hätte, hat sich nur nie ergeben. Ich hatte auch erst einmal ne Intel-CPU, wenn ich so drüber nachdenke, sogar mein erster 486er war ein DX2/80 von AMD, weil der mehr Power hatte als der DX2/66 von Intel. Danach hatte ich nen Pentium-Klon von Cyrix) und danach immer wieder AMDs mit Ausnahme von nem Celeron 400...Grakas waren auch immer Radeons, als es die Voodoos nicht mehr gab.

Ich verwende seid Jahren immer die Kombination aus NVidia und AMD CPU's.

Hat sich bisher immer als gut erwiesen und auch bei neueren Spielen ist die Grafikkarte meist wichtiger. Von dem her sollte auch eine gebrauchte GTX auf alle Fälle für die nächsten Jahre reichen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Ahnung, aktiviere ich vermutlich im Bios?

 

Also ich habe eine Samsung-SSD, dazu gibt es ein kleines Tool vom Hersteller - hier kann ich sehen, ob er an ist.

 

Aber ja, sollte irgendwo im Bios gehen. Aber schau vorher, ob du den nötigen Treiber dafür hast (zumindest unter Windows 7 kann man den auch nachträglich installieren, davor kann es passieren, dass das System ohne diesen nicht mehr hochfährt).

bearbeitet von ChrisM
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Jahresende ist mein PC veraltet, ist dir klar, oder?
 
edit:
be quiet! Silent Base 800
Intel Xeon E3-1231 v3
Alpenföhn Brocken 2
16GB DDR3 Crucial Ballistix Sport
MSI GTX 970 Gaming 100ME
ASRock Fatal1ty H97 Killer
2TB Western Digital Red WD20EFRX
256GB Samsung 850 EVO SSD
be quiet! Pure Power CM L8 530W

bearbeitet von N8mahr
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.